Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
38.140 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

HELIOS Amper-Klinikum Dachau, Abt. HNO-Heilkunde

Fachabteilung, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

08131/76-4900

HELIOS Amper-Klinikum Dachau, Abt. HNO-Heilkunde

Fachabteilung, Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde

DankeHELIOS Amper-Klinikum Dachau, Abt. HN… !

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Adresse

Krankenhausstr. 1585221 Dachau
Arzt-Info
HELIOS Amper-Klinikum Dachau, Abt. HNO-Heilkunde -Sind Sie hier beschäftigt?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde. Stellen Sie sich mit mehr Details vor:

  • Bilder
  • Ausführliche Beschreibungen
  • Hinterlegen Sie Ihre eigene Website
Ja, mehr Infos

Note 1,7 •  Gut

1,7

Gesamtnote

1,5

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,5

Vertrauensverhältnis

1,5

Freundlichkeit Ärzte

2,5

Pflegepersonal

Optionale Noten

3,0

Wartezeit Neuaufnahme

2,2

Zimmerausstattung

4,4

Essen

2,6

Hygiene

1,2

Besuchszeiten

3,0

Atmosphäre

2,5

Klinik-Cafeteria

3,3

Einkaufsmöglichkeiten

2,0

Kinderfreundlichkeit

3,0

Unterhaltungsmöglichkeiten

2,8

Innenbereich

2,7

Außenbereich

1,8

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (17)

Alle6
Note 1
4
Note 2
1
Note 3
1
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
03.03.2020 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Einen riesen Dank an das tolle HNO-Team

Einen riesen Dank an das tolle HNO-Team des Dachauer Klinikums und einen noch groeßeren an Herr Prof. Dr. Hagedorn sowie Herrn Dr. Baumann fuer die super Betreuung sowie das befreiende tolle Operationsergebnis.

10.08.2019 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,2
1,2

Professionalität trifft es!

Ich habe mich bei Herrn Prof. Hagedorn und seinem gesamten Ärzte-Team sehr gut aufgehoben gefühlt. Jeder einzelne wusste genau über meine Krankheit Bescheid. Man nahm sich viel Zeit für mich, erklärte mir alles verständlich und nahm mir auch etwas die Angst vor der großen OP. Die 9-stündige Operation ist super gelaufen, ohne dass mein Gesichtsnerv verletzt wurde! Respekt für so viel Ausdauer ;-) Auch die Helferinnen in der Ambulanz und die Krankenschwestern- und pfleger auf der Station sind immer sehr freundlich und stets bemüht. Auf alle Fälle weiter zu empfehlen!!! Absolut kompetent! Danke...!

14.04.2018
1,0
1,0

Besser als ihr Ruf

Sehr kompetent ,sehr freundlich , ganz anderes als es in der Presse steht !

23.02.2018 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,6
1,6

Super Ärzte, überfordertes Pflegepersonal

Ich habe mich medizinisch bei den Ärzten sehr gut aufgehoben gefühlt. Prof. Hagedorn und sein Team waren durchweg kompetent und sehr freundlich. Leider schien das Pflegepersonal mit der Arbeitsbelastung am Limit zu sein. Je nach Schwester wirkte sich einerseits auf die Freundlichkeit aus. Andererseits - und das empfand ich als viel schlimmer - wurde mir eine angeordnete Infusion überhaupt nicht verabreicht. Trotzdem hat die Schwester die Infusion in der Kurve als verabreicht abgezeichnet. So etwas darf nicht passieren! Daraufhin war ich sehr achtsam und habe alle meine Medikamentengaben kontrolliert. Musste aber auch eine weitere Schwester an meine Infusion erinnern, die sie sonst vergessen hätte. Ich verstehe die Überlastung der Schwestern. Aber es darf nicht zu solchen Fehlern kommen. Die Personalstrukturen müssten dringend umorganisiert und mehr Pflegepersonal zur Verfügung gestellt werden, denn anders kann m. E. solchen Vorkommnissen kaum vorgebeugt werden.

26.11.2017 • privat versichert • Alter: über 50
2,0
2,0

Ärzte hui, Krankenhaus / Station Pfui

Vor kurzem wurde ich an den NNH und an den Stirnhöhlen operiert. Ich hatte mich aufgrund der guten Bewertung von Prof. Hagedorn bereits 2012 für gleiche OP entschieden. Damals hatte ich nur Lob zu verteilen. Doch was ich jetzt erlebte, veranlasst mich dazu alle Patienten über die hygienischen Zustände zu informieren. Staub und das nicht zu gering, in allen Ecken des Zimmers und unter den Betten. in 5 Tagen wurde nur einmal "geputzt" Dauer für Zimmer und Toilette: exakt 3 min. Dabei hat die Putzdame mit nur einem Lappen die Fensterbank, Bilderrahmen, Esstisch und... sie werden es nicht glauben, auch die Toilette geputzt. selbst gesehen. Darauf habe ich die Schwester angesprochen, sie meinte nur dass das Personal angehalten sei, verschiedene, farblich gekennzeichnete Lappen zu verwenden. So weit die Theorie, die Prxis sieht offensichtlich anders aus. Das Stationspersonal wirkt überfordert, verwechselt Namen und besteht augenscheinlich aus überwiegend ausländischen Hilfskräften. Das Essen ist tiefgefrohren und wird teilweise schlecht aufgetaut serviert. Tauwasser vermischt mit Sauce, sieht optisch "toll" aus. Die Größe der Portionen sind der wirtschaftlichen Optimierung angepasst, aber doch eher etwas für ein Kind. subjektiv betrachtet. Im allegmeinen ist festzuhalten, dass sich seit der Privatisierung dieser Klinik, sehr vieles zum Nachteil der Patienten entwickelt hat. Aber eins ist ein NO GO !! Die Hygiene. Die Dosierspender, die am Eingang stehen, sollte man umdrehen, um sich beim Verlassen der Klink die Hände zu desinfizieren. Kein Wunder das über diese Zustände bereits Münchner Lokalzeitungen berichteten. Schade, die Leistung der Ärzte wird dadurch buchstäblich in den Dreck gezogen. Nie wieder Dachau, jedoch immer wieder Prof. Hagedorn, vorausgesetzt er wechselt das Krankenhaus.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung67%
Profilaufrufe38.140
Letzte Aktualisierung01.10.2018