Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde
Valere Psychosomatische Privatklinik

Valere Psychosomatische Privatklinik

Klinik, Psychosomatik, Psychotherapie, Psychologie

07755/939940

Valere Psychosomatische Privatklinik

Klinik, Psychosomatik, Psychotherapie, Psychologie

Öffnungszeiten

Mo
00:00 – 24:00
Di
00:00 – 24:00
Mi
00:00 – 24:00
Do
00:00 – 24:00
Fr
00:00 – 24:00
Sa
00:00 – 24:00
So
00:00 – 24:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Birkenstr. 1879875 Dachsberg

Leistungen

Burnout, chronischer Stress und Mobbing
Depressionen
Ängste und Traumafolgestörungen (PTBS)
Stressassoziierte Störungen
Depressionen als Folge chronischer
Posttraumatische Belastungssymptome
Erschöpfungszustände und Burnout (auch
Schlafstörungen, z.B. Störung des
Ängste, z.B. Angst- und
Traumatisierung durch sexuelle Gewalt
Stressbedingte Schmerzerkrankungen, wenn
Probleme der Krankheitsverarbeitung,
Verzögerte Rekonvaleszenzen nach
Schwere Belastungen und
Dissoziative Störungen, z.B.
Körperliche Funktionsstörungen (z.B.
Funktionelle Schlafstörungen
Funktionelle Sexualstörungen
Seelische Krisen, z.B. bei chronisch
Medikamentenmissbrauch ohne

Bilder

Herzlich willkommen

Die Valere Privatklinik - psychosomatische Akut-Klinik für intensive Kurzzeit-Therapie - ist deutschlandweit einzigartig: Unsere lösungsorientierte Intensivtherapie ermöglicht Behandlungszeiten von nur 13 Tagen.

Durch zielgerichtete, schulenübergreifende Kurzzeitbehandlung kombiniert mit einer hohen Therapiedichte (auch am Wochenende) können Sie mit einem überschaubaren Zeitaufwand Ihre seelische Gesundheit dauerhaft stärken. Wir bieten Ihnen täglich Einzeltherapie und ganztägig Gruppentherapie.

Schnelle Hilfe bei Stress und Burnout

"Ausgebranntsein" kennen immer mehr Menschen, oftmals gerade diejenigen, die hoch qualifiziert sind und sich am meisten engagieren. Die Symptome sind ähnlich wie bei Depressionen oder Angstzuständen: Betroffene leiden unter anhaltender Erschöpfung, Reizbarkeit, Verdauungs- oder Schlafstörungen, innerer Unruhe, Konzentrationsproblemen, Antriebslosigkeit u.a.m. Unsere Burnout Klinik richtet das Augenmerk auf die Ursachen von Burnout, auf effektive Bewältigungsstrategien und vor allem auf die nachhaltige Stärkung der persönlichen Ressourcen.

Depressionen lindern

In den meisten Fällen lassen sich Depressionen nicht auf eine einzige Ursache zurück führen, sondern sie entstehen aus dem Zusammenspiel mehrerer Faktoren. Depressive Erkrankungen sind meist mit einem erheblichen Leidensdruck verbunden, da ihre Symptome die Lebensqualität und Leistungsfähigkeit spürbar mindern. Dabei sind Depressionen– wenn sie rechtzeitig erkannt werden – grundsätzlich gut behandelbar. Wir erarbeiten mit den Betroffenen individuelle Wege, damit sie wieder in ihre Lebensfreude und Gestaltungsfähigkeit zurück finden.

Umgang mit Trauma(folgestörungen) und (sexueller) Gewalt

Die Behandlung von Traumafolgestörungen erfordert ein besonders sensibles Vorgehen. Viele moderne Methoden sind so ausgerichtet, dass es nicht mehr notwendig ist, über das erlebte Trauma zu sprechen; eine gute Therapie kann auch dann erfolgen, wenn die Inhalte nicht explizit benannt werden.

Behandlung auch mit Hypnose

In der Valere Klinik bieten wir mehrere Formen moderner Hypnose an, sowohl in der Gruppe als auch in Einzelsitzungen. Die lösungsorientierten Interventionen werden auf Wunsch aufgezeichnet, so dass sie auch nach dem Klinikaufenthalt weiterhin zur Verfügung stehen. Besonders bewährt haben sich Hypnosen bei Ängsten und Depressionen sowie bei Stress und Burnout.

Kurzzeittherapie in 13 Tagen: nachhaltig durch die Vielfalt der Verfahren

Wir praktizieren eine Vielzahl an bewährten und modernen Therapieverfahren (z. B. Atemtherapie, Körpertherapie, systemische Therapie, Hypnose, Weiterentwicklung von EMDR). Je nach Bedarf werden einzelne Methoden weiter optimiert, um für jeden Patienten die passgenauen Behandlungsmöglichkeiten zu eruieren, damit seine Symptomatik nachhaltig gelindert werden kann. Für die Zeit nach dem Klinikaufenthalt werden gemeinsam mit den Patienten zielgerichtete Werkzeuge und Strategien entwickelt, damit das erarbeitete Repertoire auch im Alltag präsent und anwendbar bleibt.

Wir wollen, dass Sie wieder in der eigenen Kraft und im inneren Frieden ankommen und dann das Leben voller Energie herzhaft anpacken!

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Valere Psychosomatische Privatklinik


Unsere Schwerpunkte

Unsere Psychosomatische Privatklinik ist klein und überschaubar - so können wir individuell auf jeden Patienten eingehen. Wir vereinen viele verschiedene Therapieformen unter einem Dach und finden für Sie genau die Methode(n), mit der Sie sich wohlfühlen und die zu Ihnen passt. Unsere Schwerpunkte liegen in den folgenden Behandlungsfeldern:

  • Burnout, chronischer Stress und Mobbing

  • Depressionen

  • Ängste und Traumafolgestörungen (PTBS)

  • Burnout, chronischer Stress und Mobbing

    Burnout ist in unserer Gesellschaft zu einer weit verbreiteten Erkrankung geworden. Viele Menschen sehen sich im Berufs- oder Privatleben zunehmendem Stress ausgesetzt: Sie möchten die Anforderungen von außen erfüllen und setzen sich zusätzlich selbst unter Erfolgsdruck. Es kommt zu einer Dysbalance zwischen Forderungen und Möglichkeiten. Erste Anzeichen für das Ausgebranntsein sind Müdigkeit, wachsende Unlust und schlechter Schlaf. Daraus kann sich eine psychosomatische Erkrankung, eine Erschöpfungsdepression entwickeln. Ähnlich verhält es sich mit Mobbing. In der Valere-Klinik entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen Techniken, wie Sie sich gegen Forderungen Ihrer Umwelt abgrenzen und besser mit Stress umgehen können. Wir ermitteln, was Ihnen Ihre Energie raubt und wie Sie Ihre Batterien am besten wieder aufladen können.

  • Depressionen

    Laut Weltgesundheitsorganisation werden Depressionen bis im Jahr 2020 weltweit die zweithäufigste Volkskrankheit sein. Frauen sind häufiger davon betroffen als Männer. Wenn man die Erkrankung rechtzeitig erkennt, lässt sie sich aber gut behandeln. Viele Betroffene tun sich jedoch schwer damit, ihre Symptome klar zu äußern. Neben einer gedrückten Grundstimmung oder Antriebsstörungen spielen häufig auch körperliche Beschwerden eine Rolle, z. B. Schlafstörungen, Magen-, Kopf- oder Rückenschmerzen. In der Valere Klinik stellen wir uns auf Ihre jeweiligen Anliegen und Bedürfnisse ein und finden gemeinsam die passende Kombination aus Therapiemethoden, um Ihre depressive Symptomatik nachhaltig zu verbessern und Ihnen wieder Souveränität zu verleihen.

  • Ängste und Traumafolgestörungen (PTBS)

    Sie haben eines gemeinsam: Betroffene fühlen sich hilflos und ausgeliefert. Selbst wenn Sie diesen Zustand momentan als ausweglos empfinden, erarbeiten wir gemeinsam konkrete Ansätze, damit Sie zurück finden zu Ihrer Handlungsfähigkeit und inneren Freiheit. Entscheidend ist, dass Sie das Gefühl gewinnen, selbst über eine Situation bestimmen zu können. Sie müssen bei uns nicht einmal über Ihre traumatische Erfahrung sprechen; wir praktizieren moderne Therapieverfahren, die sehr effektiv wirken, ohne dass konkrete Inhalte offengelegt werden. So begegnen wir Ihnen auf Augenhöhe und wahren Ihre Würde.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Behandlungsschwerpunkte


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

In der Valere Psychosomatischen Privatklinik wollen wir Sie nicht behandeln, sondern Ihnen zur Selbsthilfe verhelfen. Ein Team aus hochqualifizierten Fachärzten und Therapeuten kümmert sich einfühlsam um Sie. Jeder Therapieschritt erfolgt mit Ihrem Einverständnis und auf Augenhöhe. Die folgenden Krankheitsbilder und Beschwerden zählen zu unserem weiteren Leistungsspektrum:

  • Stressassoziierte Störungen

  • Depressionen als Folge chronischer Stress- und Überlastungszustände

  • Posttraumatische Belastungssymptome (PTBS)

  • Erschöpfungszustände und Burnout (auch mit akuter Folgeerkrankung, z.B. Herz- oder Magenbeschwerden)

  • Schlafstörungen, z.B. Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus

  • Ängste, z.B. Angst- und Panikstörungen, Hypochondrie

  • Traumatisierung durch sexuelle Gewalt

  • Stressbedingte Schmerzerkrankungen, wenn eine medizinische Therapie versagt hat

  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei Bluthochdruck, nach Unfällen und Operationen

  • Verzögerte Rekonvaleszenzen nach körperlichen oder seelischen Traumata

  • Schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, z.B. durch veränderte Lebensumstände

  • Dissoziative Störungen, z.B. Bewegungs-, Gefühls- und Empfindungsstörungen

  • Körperliche Funktionsstörungen (z.B. Herz-Kreislauf oder Atmung) aufgrund seelischer Belastungen

  • Funktionelle Schlafstörungen

  • Funktionelle Sexualstörungen

  • Seelische Krisen, z.B. bei chronisch verlaufenden körperlichen Erkrankungen (Krebs u.ä.)

  • Medikamentenmissbrauch ohne Abhängigkeit

  • Trauerbewältigung, z.B. nach Verlust eines nahen Angehörigen

  • Folgeerkrankungen nach Mobbing/Arbeitsplatzkonflikten

  • Psychische Leiden und Beeinträchtigungen bei beruflichen oder privaten Konflikten und Belastungen

  • Stressassoziierte Störungen

    Stress ist eine Reaktion des Körpers auf vermeintlich oder tatsächlich bedrohliche Situationen. Sie tritt dann auf, wenn wir uns mit Herausforderungen konfrontiert sehen, die wir mit den uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten scheinbar nicht mehr meistern können. Das kann sowohl seelische, geistige als auch körperliche und interaktionelle Auswirkungen haben. In der Therapie versuchen wir, Ihnen Instrumente an die Hand zu geben, wie Sie besser mit Stress umgehen lernen, sich gegen Anforderungen abgrenzen und Ihre Energiereserven wieder auftanken.

  • Depressionen als Folge chronischer Stress- und Überlastungszustände

    Wenn Stresssymptome nicht erkannt und behandelt werden, kann es in Folge zu einer psychosomatischen Erkrankung, zu einer Depression kommen. Die Lebensqualität sinkt erheblich, deshalb sollten Sie der Entwicklung frühzeitig entgegentreten. In der Valere-Klinik helfen wir Ihnen dabei, schon erste Symptome für Stress und Überlastung zu erkennen, und Sie erlernen Techniken, wie Sie solche Zustände schnell wieder auflösen. Dabei arbeiten wir sowohl in Gruppen- als auch in Einzeltherapie.

  • Posttraumatische Belastungssymptome (PTBS)

    Sie treten - manchmal auch noch Jahre später - als Folge eines traumatischen Erlebnisses auf. Betroffene fühlen sich oft körperlich und emotional erschöpft. Möglicherweise erinnern sie sich gar nicht mehr an das Erlebte, leiden aber trotzdem unter denselben Gefühlen der Angst und Hilfslosigkeit, auch können körperliche Beschwerden dazu kommen. Während man früher davon ausging, es sei unbedingt nötig, das traumatische Erlebnis in der Therapie zu konfrontieren, ist dies heute nicht mehr der Fall. Wir bieten moderne Methoden, die Ihnen dabei helfen, die Folgen der Traumatisierung nachhaltig wieder aufzulösen.

  • Erschöpfungszustände und Burnout (auch mit akuter Folgeerkrankung, z.B. Herz- oder Magenbeschwerden)

    Anhaltende Überlastungszustände führen oft zu Folgeerkrankungen, so können z. B. Herz- oder Magenerkrankungen durch einen Burnout ausgelöst werden. In solchen Fällen ist eine stationäre Therapie unbedingt empfehlenswert. Durch eine intensive, individuelle Behandlung auf mehreren Ebenen können wir Ihnen dabei helfen, aus der Stressspirale auszubrechen. Gemeinsam finden wir heraus, welche Faktoren den Stress auslösen, wie Sie ihn verarbeiten und wie Sie künftig mit Ihren Ressourcen sorgsam umgehen.

  • Schlafstörungen, z.B. Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus

    Schlafstörungen sind häufig ein Symptom für Stress und können auf einen sich anbahnenden Burnout hindeuten. Auch Depressionen gehen meist mit unruhigen Nächten und frühem Aufwachen einher. Wenn die Schlafprobleme länger anhalten, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. In der Valere-Klinik helfen wir Ihnen dabei, den Ursachen für die Störungen auf den Grund zu gehen und ungünstige Muster zu erkennen. In Einzel- und Gruppentherapie erarbeiten wir Methoden, wie Sie sich davon lösen können und wieder mehr Lebensqualität gewinnen.

  • Ängste, z.B. Angst- und Panikstörungen, Hypochondrie

    Menschen, die mit Panikstörungen zu uns kommen, fühlen sich ihren Ängsten meist ausgeliefert. Sie haben das Gefühl, dass sie machtlos sind und nichts tun können. Der erste Schritt in der Therapie ist, sie wieder in die Gestaltungsfähigkeit zurückzubringen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Instrumente, wie Sie in der jeweiligen Situation Einfluss auf die Angst nehmen können. So lässt sich zum Beispiel schon durch Atmung, Körperhaltung oder Blickrichtung vieles verbessern und wieder mehr Kraft und Gelassenheit aufbauen.

  • Traumatisierung durch sexuelle Gewalt

    Menschen, die Opfer einer Vergewaltigung oder von sexuellem Missbrauch geworden sind, werden häufig auch von Scham und Schuldgefühlen geplagt. Viele trauen sich nicht, über das Erlebte zu sprechen. Sie leiden psychisch und körperlich unter der Gewalterfahrung und fühlen sich ihren Erinnerungen hilflos ausgeliefert. Am besten lässt sich dem mit einer Kombination aus individuell abgestimmten Therapiemethoden begegnen. Zu unseren Angeboten zählen zum Beispiel Aufstellung und Psychodrama nach Grön, Therapie und Theater nach Hofmann, Klopftechnik nach Gallo bzw. EFT, Hypnotherapie, Gestaltarbeit und viele weitere. 

    Weitere Informationen zum Thema Traumatisierung durch sexuelle Gewalt erhalten Sie hier

  • Stressbedingte Schmerzerkrankungen, wenn eine medizinische Therapie versagt hat

  • Probleme der Krankheitsverarbeitung, z.B. bei Bluthochdruck, nach Unfällen und Operationen

  • Verzögerte Rekonvaleszenzen nach körperlichen oder seelischen Traumata

  • Schwere Belastungen und Anpassungsstörungen, z.B. durch veränderte Lebensumstände

  • Dissoziative Störungen, z.B. Bewegungs-, Gefühls- und Empfindungsstörungen

  • Körperliche Funktionsstörungen (z.B. Herz-Kreislauf oder Atmung) aufgrund seelischer Belastungen

  • Funktionelle Schlafstörungen

  • Funktionelle Sexualstörungen

  • Seelische Krisen, z.B. bei chronisch verlaufenden körperlichen Erkrankungen (Krebs u.ä.)

  • Medikamentenmissbrauch ohne Abhängigkeit

  • Trauerbewältigung, z.B. nach Verlust eines nahen Angehörigen

  • Folgeerkrankungen nach Mobbing/Arbeitsplatzkonflikten

  • Psychische Leiden und Beeinträchtigungen bei beruflichen oder privaten Konflikten und Belastungen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Warum zu uns?

Eine ambulante Therapie ist Ihnen nicht intensiv genug?

Aber der übliche Klinikaufenthalt von sechs Wochen oder mehr ist Ihnen zu lang?

Oberste Priorität hat für Sie die konsequente Aufarbeitung Ihrer Themen?

Dann sind Sie in der Valere Privatklinik richtig!

Wir bieten Ihnen effektive Kurzzeittherapie. Dafür vereinen wir viele verschiedene Therapieformen unter einem Dach in einer deutschlandweit einzigartigen Kombination. Während eines 13-tägigen Aufenthalts bei uns bekommen Sie täglich Einzeltherapie-Sitzungen, ganztägige Gruppenarbeit und tägliche Chefarztbehandlung. Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Ihre persönlichen Themen konzentriert zu bearbeiten.

Wir betreuen Sie auf ganzer Linie individuell und pflegen einen familiären, sehr menschlichen Umgang miteinander, sodass Sie sich bei uns wohlfühlen werden. Dazu trägt nicht zuletzt auch die schöne Umgebung unserer Klinik mit viel Ruhe, Natur und Alpenpanorama bei.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Homepage


Über uns

  • Wirkungsvolle und intensive Kurzzeittherapie

    Was uns besonders auszeichnet und unsere Arbeit nachhaltig macht, ist die Kombination vieler verschiedener Therapiemethoden. Dabei arbeiten wir in kleinen Gruppen von maximal 12 Personen, die während der gesamten Therapiedauer zusammenbleiben. Auch an den Wochenenden führen wir die Therapie ohne Pause in vollem Umfang weiter (Ausnahme: der - einzige - freie Nachmittag eines 13tägigen Therapiemoduls fällt gerade aufs Wochenende). Sie bekommen täglich Einzeltherapie und arbeiten ganztägige in der Gruppe.

    Wissenschaftlich begleitet werden wir durch PD Dr. med. Michael Noll-Hussong von der Universitätsklinik des Saarlands.

    Meist ist sogar eine kurzfristige Aufnahme bei uns möglich.

  • Familiäre Atmosphäre

    Die Valere Psychosomatische Privatklinik unter Leitung von Chefarzt Walter Hofmann befindet sich im ruhigen Südschwarzwald (Dachsberg/St. Blasien). Ein Team aus hochmotivierten, qualifizierten Fachärzten, Therapeuten und Mitarbeitern erwartet Sie in ansprechenden Räumlichkeiten.

    Im gesamten Haus herrscht eine familiäre Atmosphäre; wir essen auch gemeinsam mit den Patienten und begegnen ihnen wertschätzend und auf Augenhöhe. Unsere Patienten werden immer im gepflegten Einzelzimmer untergebracht und mit qualitativ sehr guten, liebevoll zubereiteten Speisen verköstigt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen

Sie finden viele weitere Informationen über die Valere Privatklinik auf unserer Website valere-klinik.de.

Dort können Sie u.a. einen kostenlosen Stress- oder Burnout Test machen, sich ein Video Interview mit unserem Chefarzt Walter Hofmann ansehen, oder im Download Bereich diverse Formulare und Beispiel-Trancen herunterladen.  

Außerdem können Sie dort in einem Glossar mehr über die bei uns angewendeten Methoden erfahren oder sich einen exemplarischen Tagesablauf ansehen.

Wir stehen Ihnen für Informationen zu einem Aufenthalt in der Valere Privatklinik täglich (auch am Wochenende) von 8:00 bis 18:00 Uhr  zur Verfügung:

telefonisch unter 07755 - 93 99 40 oder per Mail unter info@valere-klinik.de

Sollten Sie sich bereits für einen Aufenthalt bei uns entschieden haben, finden Sie hier das Anmeldeformular, mit dem Sie alle notwendigen Unterlagen anfordern können.

Video

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,4

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,1

Freundlichkeit Ärzte

1,1

Pflegepersonal

Optionale Noten

1,1

Wartezeit Neuaufnahme

2,0

Zimmerausstattung

1,1

Essen

1,1

Hygiene

1,1

Besuchszeiten

1,0

Atmosphäre

1,1

Klinik-Cafeteria

3,1

Einkaufsmöglichkeiten

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,6

Unterhaltungsmöglichkeiten

1,6

Innenbereich

1,3

Außenbereich

1,1

Parkmöglichkeiten

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (84)

Alle84
Note 1
83
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
29.03.2021 • Alter: unter 30
1,0

Intensive und wertvolle Therapie

Ich habe in der Valere-Klinik eine intensive und wunderbare Zeit verbracht, an die ich mich gerne zurückerinnere. Die Therapeutinnen und Therapeuten standen mir stets zur Seite und ich habe mich zu jeder Zeit auf Augenhöhe wahrgenommen und verstanden gefühlt. Ich habe in dieser Zeit sowohl eine wertvolle Therapie als auch wundervolle Menschen kennenlernen dürfen und ich bin unendlich froh, mich für diese Klinik entschieden zu haben. Ich habe aus diesen zwei Wochen so vieles für mich mitgenommen und blicke dank dieser Unterstützung zuversichtlich und mit einem Lächeln in die Zukunft.

Ich danke allen Therapeuten/ Therapeutinnen, Ärzten/ Ärztinnen, meiner wunderbaren Gruppe, dem ganzen Hauswirtschaftsteam und hierbei insbesondere nochmal Helga, welche immer ein offenes Ohr für mich hatte und mit ihrer herzlichen Art den Klinikalltag bereichert.

26.03.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

intensive psychotherapeutischste Therapie

Diese vierzehntägige Therapie ist wirklich effektiv und jeden Cent wert! Nach jahrelangen Rückschlägen bin ich völlig am Ende meiner Kräfte dort aufgenommen worden. Die erste Klinik in der ich täglich mindestens ein Einzelgespräch und den ganzen Tag psychotherapeutische Gruppentermine hatte. Der Chefarztes Dr. Walter Hofmann (und das gesamte Team ) ist immer im Haus und zu erreichen sowie mindestens zwei weitere Psychotherapeuten. Hier geht es ans "Eingemachte"! Es wird tief im Inneren der Seele und des Körpers behandelt, oft unter Aufbringung allem Mut und Tränenfluß. Sowie sehr viel Aufmerksamkeit und Zuwendung und unter medizinischer Begleitung. Die Hausgeister in der Küche und im Haus einfach traumhaft, so wünscht man/frau sich eine Behandlung! Unser leibliches Wohl und, fast, alle anderen Bedürfnisse wurden ebenso fein-fühlig wahrgenommen und erfüllt. Man/frau fühlt sich verstanden und endlich gehört! Wer das Glück hat dort einen Therapieplatz zu bekommen bringe bitte einiges an Mut zum Freilassen aller Gefühle mit. Ein schwerer Gang der sich wirklich lohnt. Dazu in einer wunderschönen Landschaft. Die häusliche und familiäre Atmosphäre ( Kein Grand Hotel! Eher heimeliger Pensionscharakter für 10-14 Patienten). Das wunderschöne Panorama alleine trägt schon zur Besserung bei.

Wir haben viele kleine Wurzeln gesetzt (z.B. Atemübungen, Trancen, Liebe, Selbstliebe, Aufstellungen u.v.m ), jetzt gilt es sie weiter zu pflegen damit daraus eine große starke Pflanze oder gar ein schöner Baum wird.

Zu Hause angekommen werden wir nicht alleine gelassen sondern bekommen immer wieder "Hausaufgaben" um weiter an uns zu therapieren.

Nur Mut!

02.03.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Wandlung in 13 Tagen

Nach 3 Jahren des fast Durcharbeitens fiel ich so tief in ein emotionales Loch, daß ich aus mir heraus keinen Ausweg mehr in ein kraftvolles Leben zu finden glaubte. In meiner Wahrnehmung gab es nur noch unlösbare Probleme in allen Ebenen meines Seins. Durch Erschöpfung, innere Unruhe, Schlafstörungen und Selbstzweifel fühlte ich mich in meiner Lebensqualität zunehmend eingeschränkt. So kontaktierte ich mehrere Kliniken, die mir Wartezeiten von 10 bis 18 Wochen und Behandlungspasen von bis zu 10 Wochen in Aussicht stellten. Auf das Anraten eines Freundes hin ging ich mit der Valere Klinik in Kontakt, wo mir binnen 3 Tagen ein Platz zugesichert wurde. Ich war eher skeptisch, besonders in Bezug auf die nur 14-tägige Behandlungseinheit, die dort Programm ist. In dem Haus angekommen, erlebte ich einen Wandlungsprozess, der mich schon nach dem 4.Tag in innere Ruhe, durchschlafen Können und Zuversicht geführt hatte. Nach 2/3 der Therapie gab es zwar noch meine Themen, gleichzeitig fühlte ich mich jedoch in der Lage, sie klar zu definieren und damit eigenverantwortlich umgehen zu können. Das erste Mal in meinem Leben konnte ich das Gefühl der Selbstwirksamkeit erfahren, die ich bis heute, einen Monat nach dem Aufenthalt, mit den „Werkzeugen“, die ich dort in die Hand bekam, weiterhin erfolgreich kultiviere. Ich habe dort in so kurzer Zeit einen so spürbaren Entwicklungsschritt machen dürfen. Den Unterschied, den dies in meiner Lebensqualität macht, bemerkt nicht nur meine Seele, sondern auch mein privates und berufliches Umfeld durchaus positiv. Das sehr helle und gepflegte Haus in Traumlage mit Alpenpanorama, in dem es an nichts fehlt, das immer liebevolle und präsente Therapeuten- und Hauswirtschaftsteam, die Gourmet-taugliche Versorgung, sowie die täglich mehrfach ermöglichte Bewegung in der umgebenden Natur machten es mir leicht, in dieser sehr kurzen Zeit vollkommen wieder auf die Füße und in mir an zu kommen. Ich sage laut ein herzliches Danke!

25.02.2021
1,2

Rundum angenehmer und prägender Aufenthalt in der Valere-Klinik

Das Konzept der Valere-Klinik überzeugt durch seine Individualität und Ressourcen-Orientierung, durch den engen persönlichen Kontakt zu den Therapeutinnen und Therapeuten sowie innerhalb der Gruppe der Patientinnen und Patienten. Für die Valere spricht, dass die Behandlung über einen vergleichsweise kurzen Zeitraum, dafür umso intensiver, in einer geschlossenen Gruppe stattfindet, in der schon nach kurzer Zeit eine offene, respektvolle, wertschätzende Atmosphäre entsteht, die das Valere-Team in hohem Maße selbst pflegt und prägt. Eine erstaunliche Erfahrung war für mich, dass meine intensivsten Momente während der Gruppentherapie stattfanden, sowohl in Bezug auf die von mir eingebrachten als auch von den anderen aufgeworfenen Themen. Die täglichen Einzelsitzungen waren gleichermaßen wertvoll für meine individuelle Entwicklung. Das vorzügliche und gesunde Essen, die Herzlichkeit und Zuvorkommenheit des gesamten Personals und nicht zuletzt die wunderbare Umgebung runden den Aufenthalt ab.

Ich kam nach einer sehr schwierigen Lebensphase aus einem tiefen Tal rundum gestärkt und mit einer Menge "Rüstzeug" (Tools) für den Umgang mit herausfordernden Situation wieder nach Hause.

Danke an Sylvia, Walter, Thomas, Lutz, Sabine, Helga und das gesamte Team für die intensive, spannende Zeit und die vielen wertvollen Erfahrungen!!!

25.02.2021 • privat versichert • Alter: über 50
1,0

Eine ehrliche, liebevolle und offene Kommunikation aller Beteiligten

Die ruhige Lage der Klinik, die angenehme und wohltuende Art der Ärzte, der Therapeuten, der Hospitanten, der Praktikanten und vor allem die gute Fee der Klinik mit ihrem spitzen Küchenteam. Man muss es einfach erlebt haben. Mein Lebenstank war fast leer und Ihr alle vom Valere-Team habt diesen Tank wieder aufgefüllt. Ein ganz großes Kompliment an alle für dieses außergewöhnliche Lebenserlebnis auf meiner Lebensreise. Liebe herzliche Grüße

Weitere Informationen

Weiterempfehlung98%
Kollegenempfehlung1
Profilaufrufe14.485
Letzte Aktualisierung24.04.2020

Danke , Valere Psychosomatische Privatklinik!

Danke sagen