Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. dent. Jürgen Klatt

Dr. med. dent. Jürgen Klatt

Zahnarzt, Implantologie, Parodontologie

07666/5656

Dr. Klatt

Zahnarzt, Implantologie, Parodontologie

DankeDr. Klatt!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 20:00
Di
08:00 – 20:00
Mi
08:00 – 20:00
Do
08:00 – 20:00
Fr
08:00 – 14:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Alemannenstr. 1979211 Denzlingen

Leistungen

Zahnersatz
Prophylaxe
ästhetische Zahnheilkunde
Paradontologie
Implantologie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf dem jameda-Profil meiner Zahnarztpraxis in Denzlingen. Wir möchten dafür sorgen, dass sie ein Leben lang ein schönes Lächeln und einen festen Biss haben. Dieses Ziel war und ist die Basis aller Behandlungen. Daher sind die Vorsorge (Prophylaxe) und die Behandlung von Zahnfleischerkrankungen (Parodontologie) zentrale Stützpfeiler der Praxis. Dort, wo Zähne nicht mehr gerettet werden können oder fehlen, bieten künstliche Zahnwurzeln (Implantate) eine hervorragende Alternative. Die Funktionstherapie (CMD-Therapie) ist ein sehr gutes Mittel, um Zahnersatz und Füllungen dann harmonisch ins Kausystem einzugliedern. Amalgam wird in dieser Praxis nicht verwendet.

Haben Sie über dieses Angebot hinaus Fragen, die Sie persönlich mit mir besprechen möchten? Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie uns in unserer Praxis. Ich und mein Team freuen uns auf Sie!

Ihr Dr. med. dent. Jürgen Klatt MSc

Über Dr. med. dent. Jürgen Klatt MSc

Dr. Jürgen Klatt, Master of Science Implantologie (MSc), ist spezialisiert auf die Bereiche zahnärztliche Implantologie und Parodontologie. In beiden Bereichen ist der Tätigkeitsschwerpunkt zertifiziert. Ergänzt wird die 17-jährige implantologische Erfahrung durch das Master-Studium. Diese Kompetenz ist die Basis für Langzeiterfolge bei hochwertigem Zahnersatz.

Zusätzlich ist er spezialisiert im Bereich der Behandlung von CMD, Funktionsstörungen der Kiefergelenke und des Bewegungsapparates. Wenn man bedenkt, dass etwa 75 % der Erwachsenen eine Fehlstellung / Fehlfunktion der Kiefergelenke (Cranio-Mandibuläre Dysfunktion = CMD) haben, wird deutlich, wie wichtig eine optimale Diagnose und Therapie in diesem komplexen Bereich ist.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Dr. med. dent. Jürgen Klatt MSc


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Die moderne Medizin bietet viele Möglichkeiten, Zahnerkrankungen vorzubeugen oder auf schonende Art und Weise zu heilen. Gerne stelle ich Ihnen die Behandlungen vor, auf die ich mich spezialisiert habe: Implantologie, Parodontologie und CMD-Therapie liegen mir besonders am Herzen. Sie möchten mehr erfahren und meine Zahnarztpraxis in Denzlingen besuchen? Ich freue mich auf Sie!

  • Implantologie

  • Parodontologie

  • CMD-Therapie

  • Implantologie

    Das Einpflanzen von künstlichen Zahnwurzeln (Implantate) bietet hervorragende Wege, um fehlende Zähne komplett, d. h.: auch mit Wurzel, zu ersetzen. Implantate werden entweder zum kompletten Ersatz fehlender Zähne verwendet oder einzelne Implantate dienen als Halteelemente für Prothesen. Die zahnärztliche Implantologie hatte ihre Anfänge in den 50er und 60er Jahren des letzten Jahrhunderts und seit 1982 ist sie allgemein wissenschaftlich anerkannt.

    Ich implantiere seit 1991 und versorge diese Implantate in der Regel dann auch prothetisch. Das Studium zum Master of Science in Implantologie (Abschluss Mai 2009) vertieft diese langjährige Erfahrung.

  • Parodontologie

    Während man früher davon ausging, dass der Knochenverlust an den Zähnen eine eher chronische Alterserscheinung ist, zeigen neuere Erkenntnisse eindeutig, dass es sich bei dieser Erkrankung um eine Infektion handelt. Dementsprechend haben sich auch die Therapiestrategien geändert. Die Basis jeder parodontologischen Behandlung ist daher das strategische Konzept. Kernpunkt dieses Konzeptes ist die Prophylaxe, d. h. Maßnahmen einzuleiten, die das Entstehen einer Entzündung schon im Vorfeld verhindern. Ohne konsequente Prophylaxe sind parodontale Erkrankungen in der Regel nicht zu beherrschen.

  • CMD-Therapie

    Ideelle orthopädische Verhältnisse im Bereich der Kiefergelenke sind keine Selbstverständlichkeit!

    Solche Idealverhältnisse werden häufig während der Entwicklung gar nicht erst erreicht oder sie werden im Laufe des Lebens aufgehoben durch:

    • Unfälle mit Kiefer-und Gesichtsbeteiligung
    • Zahnverlust
    • Füllungen oder Zahnersatz mit falscher Höhe
    • starker Substanzverlust an den Zähnen durch Knirschen oder
    • Fehlentwicklungen der Zähne und der Kiefer

    Die Folge dieser Fehlstellungen sind in vielen Fällen unter anderem:

    • chronische Rücken-, Nacken-und Kniebeschwerden
    • Empfindungsstörungen in Armen und Händen und
    • Schulterarmsyndrom.

    Für eine Rehabilitation erkrankter Kiefergelenke mit oder ohne Knacken ist eine dreidimensionale Neuorientierung des Unterkiefers unumgänglich. Moderne diagnostische Methoden erlauben uns in den meisten Fällen eine differenzierte und patientenbezogene Diagnose. Hierzu setzen wir Verfahren wie Magnetkinesiographie zur berührungslosen Vermessung der Kaufunktion sowie EMG (Elektromyogramme) und Untersuchung der Muskelfunktion ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Dr. med. dent. Jürgen Klatt MSc


Mein weiteres Leistungsspektrum

Die moderne Zahnheilkunde bietet viele Möglichkeiten, Zahnerkrankungen vorzubeugen und zu behandeln. Damit Karies, Parodontose und Co. keine Chance haben, sind wir jedoch auf Ihre Mitarbeit angewiesen: Eine gründliche Mundhygiene zu Hause und regelmäßige Kontrolltermine sind für die Prävention unerlässlich. Sollten Sie dennoch unter einer Zahnerkrankung leiden, greifen wir auf moderne Verfahren zurück, um Ihre Mundgesundheit wiederherzustellen:

  • Individualprophylaxe

  • Zahnerhaltung

  • Inlays

  • Füllungen

  • Individualprophylaxe

    Eine wirkungsvolle häusliche Zahnpflege ist unerlässlich. Oft wird aber leider aus Unwissenheit am Ziel "vorbeigeschrubbt". So entstehen trotz regelmäßigen Zähneputzens Zahnerkrankungen. Daher ist ein Hauptpfeiler der Individualprophylaxe die ausführliche Instruktion zur Mundhygiene, die genau auf den Patienten mit seinen individuellen Schwachstellen ausgerichtet sein muss. Der zweite Pfeiler der Prophylaxe ist die regelmäßige professionelle Zahnreinigung. Es hat sich nämlich gezeigt, dass trotz noch so gründlichen Zähneputzens kein optimales Ergebnis erreicht werden kann, weil bestimmte Regionen (insbesondere knapp unter dem Zahnfleisch) der Bürste oder anderen Hilfsmitteln nicht zugänglich sind.

  • Zahnerhaltung

    Moderne Kariestherapie ist mehr als nur Löcherstopfen.

    • Füllungen
      In den letzten Jahren hat sich die Kariestherapie revolutionär verändert. Die Palette umfasst u. a.: minimal invasive Techniken, eine Vielzahl neuer Füllungswerkstoffe und vollkeramischen Restaurationen.
    • Inlays
      Neben den einfachen Füllungen gibt es auch noch die Versorgung mit Einlagefüllungen, so genannten Inlays.
    • Kronen
      Sind die Defekte im Zahn zu groß, um noch mit einer Füllung versorgt zu werden, so kommen als nächstes Teilkronen oder Kronen in Betracht. Eine Überkronung oder Teilüberkronung ist aber nur dann sinnvoll, wenn der Zahn entsprechend beschädigt ist. Das Risiko für einen überkronten Zahn abzusterben, ist nicht zu unterschätzen.
    • Wurzelbehandlungen
      Ist der Nerv des Zahns erkrankt oder abgestorben, bleibt häufig als letzte Therapiemöglichkeit nur die Wurzelbehandlung. Dabei muss der Nerv aus dem Zahninneren entfernt werden, da er sich sonst zersetzen würde.
  • Inlays

    Die zuverlässigste Füllung

    Die zuverlässigste Füllung bei größeren Defekten ist die Einlagefüllung, das sogenannte Inlay. Bei allen Inlays muss die Füllung individuell an den Defekt des Zahns angepasst werden. Dies kann direkt mit Computertechnik (CEREC-System) oder indirekt nach Abformung und Modellherstellung geschehen. Während es früher nur Goldinlays gab, können sei etwa 15 Jahren auch keramische Inlays mit ausgezeichneter Haltbarkeit hergestellt werden. Nicht alle Patienten schätzen die goldene Farbe der Goldinlays und der Wunsch nach zahnfarbenen Restaurationen ist nur zu verständlich.

  • Füllungen

    In unserer Praxis wird seit über 10 Jahren konsequent kein Amalgam mehr verwendet. Obwohl das Material sehr einfach und kostengünstig zu verarbeiten ist, haben wir uns aufgrund der Problematik des hohen Quecksilberanteils (ca. 50 %) in diesen Füllungen auf andere Techniken verlegt. Generell sind Inlays allen plastischen Füllungsmaterialien deutlich überlegen. Sie stellen aber große zeitliche und technische Anforderungen. Dementsprechend liegen sie auch im Preis deutlich über den einfachen Kunststofffüllungen.

  • Zahnerhaltung durch Wurzelbehandlung

    In jedem Zahn gibt es einen Zahnnerv, der den Zahn von innen ernährt und der u. a. für das feine Tastgefühl der Zähne von Bedeutung ist. Durch Schädigungen von außen (Karies, Trauma durch einen Schlag oder Stoß, Beschleifen für eine Krone, massives Knirschen, etc.) wird dieser Nerv eventuell übermäßig gereizt. Dies führt dann oft zu einer Nervenentzündung mit massiven Zahnschmerzen, die ein Abtöten der Zahnnerven erfordern. Es kann aber auch passieren, dass der Nerv von allein abstirbt, ohne Schmerzen zu verursachen. Wenn der Zahn erhalten werden soll, wird nun eine Wurzelkanalbehandlung unumgänglich.

  • Kronen

    Kann defekte Zahnsubstanz mit einer Füllung nicht wieder hergestellt werden, muss der Zahn überkront werden. Das ist nicht ganz unproblematisch, denn der Substanzverlust bei der Kronenherstellung gefährdet den Zahn! Bei der Kronenherstellung muss der Zahn abgeschliffen werden, um den notwendigen Platz für die Krone zu schaffen. Dieses Abschleifen ist problematisch, da dadurch der Zahn seinen schützenden Schmelz verliert und es schnell zu einer Nervenentzündung kommen kann. So sterben etwa 1/5 aller abgeschliffenen Zähne innerhalb weniger Jahre nach dem Beschleifen ab. Aus diesem Grund ist bei einer Versorgung grundsätzlich weniger invasiven Methoden wie z. B. Inlays oder Teilkronen der Vorzug zu geben.

  • Zahnersatz aus Zirkonoxidkeramik

    Seit vielen Jahrzehnten werden verschiedene Metalle für Zahnersatz verwendet. Hier ist Gold, ob mit oder ob ohne Verblendung, das am meisten verwendete Metall.

    Leider bestehen aber immer wieder Unverträglichkeiten auf bestimmte metallische Werkstoffe (z. B. Nickelallergie bei Modeschmuck). Dies hat dazu geführt, dass schon seit langem nach Werkstoffen gesucht wird, die metallfreien Zahnersatz ermöglichen.

    So wie Amalgam heutzutage überhaupt nicht mehr verwendet zu werden braucht, weil es durch Keramik und mit Einschränkungen durch Kunststoff ersetzt werden kann, gibt es seit jetzt auch für die Kronen und Brücken eine bioverträgliche Alternative: Zirkonoxidkeramik, genannt Zirkon.

  • Fissurenversiegelung

    Das wichtigste, was Kinder über die Zähne lernen müssen:

    • Mundhygiene ist notwendig, kann aber auch Spaß machen!
    • Der Zahnarzt hilft mir, meine Zähne gesund zu erhalten!

    Die Teilnahme an einem Prophylaxeprogramm in einer Praxis, ist der beste Weg, den Kindern die Angst vor dem Zahnarzt zu nehmen. Die Mitarbeiter des Prophylaxeteams schulen das Kind in einer kindgerechten und dem Risiko entsprechenden Mundhygiene. Der spielerische Umgang macht die Kinder mit der Praxis und besonders mit dem Behandlungsstuhl und den Instrumenten vertraut. Und wenn dann gelegentlich auch einmal der Zahnarzt nachschaut, ist das auch kein Drama. So baut sich frühzeitig ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen den kleinen Patienten und der Praxis auf.

  • Bleaching

    Verfärbte Zähne müssen nicht sein!

    Mit der Zeit lagern sich in Ihren Zähnen Farbstoffe ein, die die Zähne verfärben. Hier muss man zwischen Auflagerungen und Farbeinlagerungen unterscheiden. Die auf der Zahnfläche aufliegenden Beläge können wegpoliert werden. Dies geschieht bei unserer Prophylaxe routinemäßig.

    Sind die Farbstoffe aber eingelagert, dann müssen Zähne gebleicht werden. Bei diesem Vorgang werden zunächst die Zahnporen geöffnet, in die dann das Bleichmittel eindringen kann, welches die Zähne aufhellt. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.bleaching-pro.de.

    Ist Bleaching für die Zähne gefährlich? Ja und nein. Teilweise werden sehr aggressive Mittel angeboten, die den Zähnen auf Dauer schaden können. Wenn aber bestimmte Parameter beachtet werden, ist Bleaching ein ungefährliches Mittel, Ihr Lächeln zu verschönern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Dr. med. dent. Jürgen Klatt MSc


Zahnarztpraxis Klatt-Fackler in Denzlingen

Seit Gründung der Zahnarztpraxis in der Alemannenstraße im Jahr 1982 und bis heute, basiert unsere Behandlungsphilosophie auf dem Grundsatz: „Ein schönes Lächeln und ein fester Biss ein Leben lang“. Wir sind kontinuierlich gewachsen: Mittlerweile arbeiten die Zahnärzte Dr. Klatt und Dr. Fackler sowie über ein Dutzend Mitarbeiterinnen Seite an Seite und garantieren ein hohes Maß an Kompetenz und Professionalität. Neben der allgemeinzahnärztlichen Tätigkeit haben Dr. Klatt und Dr. Fackler unterschiedliche Behandlungs-Schwerpunkte und Fortbildungen. Unsere frisch renovierten und voll klimatisierten Praxisräume sind mit modernster Technik ausgestattet: Die Funktionsbereiche sind mit aktueller EDV-Technik voll vernetzt. Digitale Röntgenbilder sorgen für eine Minimierung der Strahlenbelastung, bei Maximierung der Bildqualität. Zahnärztliche Behandlungen werden zur Optimierung der Qualität grundsätzlich unter Lupenvergrößerung durchgeführt.

Schauen Sie vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Dres. Jürgen Klatt und Andreas Fackler

Meine Kollegen

Note 1,8 •  Gut

1,8

Gesamtnote

1,9

Behandlung

2,0

Aufklärung

2,0

Vertrauensverhältnis

1,9

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Praxisausstattung

Optionale Noten

1,4

Angst-Patienten

1,5

Wartezeit Termin

1,3

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,7

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,7

Kinderfreundlichkeit

2,0

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,2

Telefonische Erreichbarkeit

1,4

Parkmöglichkeiten

1,5

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (23)

Alle7
Note 1
6
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
29.08.2020
1,6
1,6

Sehr guter Zahnarzt mit einem breiten Wissensspektrum

Dr. Klatt war immer sehr freundlich zu mir und hat mich weitgehendst über die Behandlung aufgeklärt.

Ich bin seit vielen Jahren Patientin dort und werde noch viele Jahre dort bleiben.

Das Personal ist immer freundlich und zuverlässig.

Vor allem die Frau Wilcke jetzt Fackler.

Toller Zahnarzt. Daumen Hoch.

27.06.2018 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

keine Angst vorm Zahnarzt

... ein Besuch beim Zahnarzt ist auch bei älteren Semestern keine erfreuliche Sache. Entspannend dann, nett empfangen , nach dem Wohlbefinden befragt zu werden und ob alles in Ordnung ist. Wenn nicht: nachschauen und mit moderaten Worten Angst und Spannung nehmen. Das beherrschen Dr. Klatt und Dr. Fackler!

29.05.2018
1,0
1,0

Hervorragender Zahnarzt

Dr. Klatt ist ein sympathischer, humorvoller, freundlicher Zahnarzt. Er arbeitet zügig, aber nicht hektisch. Er ist einfühlsam und kompetent. Sein Umgang mit seinen Helferinnen ist auf Augenhöhe und in keiner Weise arrogant, wie ich das bei anderen Zahnärzten schon erlebt habe.

Die Praxis ist sehr gut organisiert, so dass kaum Wartezeiten anfallen. Nach dem Einsetzen eines Implantates hatte ich keine Schmerzen, Schwellungen oder Entzündungen.

24.03.2018 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,6
1,6

Vielseitige Behandlung

Freundliches, gutes Team.

Gute Behandlung.

Kurze Watezeiten, im Akutfall schnelle Behandlung.

13.01.2018 • Alter: 30 bis 50
1,4
1,4

Netter Arzt

Ich hatte ein dicke Backe und musste zu ihm in die Notfall Sprechstunde! War sehr zufrieden gute Beratung und Behandlung!

Weitere Informationen

Weiterempfehlung67%
Profilaufrufe13.319
Letzte Aktualisierung20.03.2017

Weitere Behandlungsgebiete in Denzlingen

Finden Sie ähnliche Behandler