Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde
Praxis JuliusGarten, Dres. Hans Hermann Jung, Eva Süßmuth und Tanja Illerhaus

Praxis JuliusGarten, Dres. Hans Hermann Jung, Eva Süßmuth und Tanja Illerhaus

Gemeinschaftspraxis

07156/95260

Praxis JuliusGarten, Dres. Hans Hermann Jung, Eva Süßmuth und Tanja Illerhaus

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Mo
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Di
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Mi
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Do
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Fr
09:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Leonberger Str. 29 /171254 Ditzingen

Leistungen

Check-Up
Herz-Kreislaufdiagnostik
Lungenfunktionsdiagnostik
Ultraschall
Labordiagnostik
Krebsvorsorge
Jugend- und Gesundheitsuntersuchung
Impfungen
Psychotherapie
Hausbesuche
Diabetes
Akupunktur
Naturheilkunde

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

wir freuen uns, Sie auf unserem jameda-Profil begrüßen zu dürfen. Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Als Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin – und als Hausärzte in Ditzingen – sind wir Ihre erste Anlaufstelle bei gesundheitlichen Beschwerden. Unsere Ärzte stehen Ihnen für umfassende allgemeinmedizinische aber auch für psychotherapeutische und naturheilkundliche Leistungen zur Verfügung.

Erfahren Sie mehr zu unserer Arbeit hier auf jameda oder kontaktieren Sie unser freundliches Team unter 07156/95260. Es steht Ihnen gerne für alle Fragen oder zur Terminvereinbarung zur Verfügung.

Ihr Team von der Praxis JuliusGarten

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
juliusgarten.de


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Als Hausarztpraxis in Ditzingen möchten wir Sie über einen langen Zeitraum begleiten und Ihnen bei Krankheiten zur Seite stehen. Uns liegt es am Herzen, dass Sie sich bei uns wohlfühlen und wir gemeinsam die richtigen Behandlungsmethoden für Sie finden. Wenn Sie mehr über unsere Leistungen erfahren möchten, können Sie uns gerne persönlich unter 07156/95260 kontaktieren. Oder lesen Sie mehr auf unserem jameda-Profil.

  • Diagnostische Leistungen

  • Gesundheitsuntersuchung – Check-Up

  • Krebsfrüherkennung

  • Hautkrebsscreening

  • Jugend – Gesundheitsuntersuchung (J1)

  • Regel- und Reiseimpfungen

  • Allgemeine Gesundheitsberatung

  • Hausbesuche

  • Diabetestherapie

  • Akupunktur

  • Psychotherapie

  • Naturheilkunde

  • Individualleistungen

  • Ultraschall

  • Wunsch-Laborleistungen

  • Sporttauglichkeitsuntersuchung

  • Ernährungsberatung

  • Tauchsport-Untersuchung

  • Diagnostische Leistungen

    Herz-Kreislaufdiagnostik

    • Elektrokardiogramm (EKG)
    • Belastungs-EKG
    • Langzeit – (24h) – Blutdruckmessung
    • Langzeit-EKG (in Gerätegemeinschaft)
    • Schellong-Test
    • Arterielle Gefäßdopplermessung

    Lungenfunktionsdiagnostik

    • Spirometrie mit Bronchospasmolysetest
    • Messung der Sauerstoffsättigung mittels Pulsoxymetrie

    Ultraschall (Sonographie)

    • der Beingefäße (Arterien und Venen der Beine)
    • der Halsschlagader (Hirnversorgende Arterien)
    • der Schilddrüse und Halsregion
    • der Bauch- und Beckenorgane

    Labordiagnostik

    • Blutuntersuchungen
    • Urindiagnostik
    • Stuhldiagnostik
    • Oraler Glucosetoleranztest
  • Gesundheitsuntersuchung – Check-Up

    Ab dem 35. Lebensjahr können Sie bei uns alle 2 Jahre eine Gesundheitsuntersuchung (Körperliche Untersuchung inkl. der Haut, Blutabnahme, Urinbestimmung und Impfpasskontrolle), als ein besonderes Angebot ihrer Krankenkasse, durchführen lassen. In den Hausarztprogrammen, z.B. der AOK BW ist diese Untersuchung jährlich möglich.

    Auch jährliche- und erweiterte Check-UPs sind als Individualleistung selbstverständlich möglich.

  • Krebsfrüherkennung

    Für Männer ab dem 45. Lebensjahr einmal jährlich Untersuchung der Haut und Lymphknotenregionen sowie Untersuchung der Prostata.

  • Hautkrebsscreening

    2-jährliche Untersuchung der gesamten Körperoberfläche zur Früherkennung von Hauttumoren.

  • Jugend – Gesundheitsuntersuchung (J1)

    Dieses Untersuchungsangebot richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 14 Jahren. Für viele die erste Untersuchung „ohne Eltern“, in der die/der Heranwachsende eigene Fragen an den Hausarzt stellen kann. Unser Augenmerk liegt auf der Gesamtentwicklung: Größe, Gewicht, Körperhaltung, psychische und körperliche Entwicklung und das Gesundheitsverhalten werden in einen Zusammenhang eingeordnet. Außerdem werden der Impfstatus ermittelt und erforderliche Nachholfimpfungen verabreicht.

  • Regel- und Reiseimpfungen

    Wir überprüfen Ihren Impfschutz und führen die erforderlichen Impfungen nach den Empfehlungen der STIKO durch.

    Reiseimpfempfehlungen betreffen neben den auch in Deutschland empfohlenen Grundimpfungen gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Poliomyelitis (Kinderlähmung), Masern, Mumps und Röteln weitere reisezielabhängige Impfungen.

    Diese sogenannten Indikationsimpfungen, die nur bei besonderen Gefahren am Reiseziel erforderlich sind, können in der Reisemedizinischen Beratung besprochen werden. Hierzu zählen in erster Linie Hepatitis A, Hepatitis B, Typhus und Gelbfieber sowie die Tollwutimpfung. Je nach Reisezeit (z.B. Trockenzeit/Regenzeit), Reisegebiet (z.B. Städte/ländliche Gebiete), Reiseart (Pauschalreise/Trekkingtour) bestehen unterschiedliche Infektionsrisiken.

    Ob eine solche Impfung für Sie sinnvoll ist und Sie ggf. weitere präventive Maßnahmen für Ihre Reise ergreifen müssen (z. B. Malariaprophylaxe, Antibiotikamitnahme etc.) können wir in der Reisemedizinischen Beratung zusammen herausfinden.

    Die Reisemedizinische Beratung ist eine Individualleistung, deren Kosten Sie vorerst selber tragen müssen. Viele Krankenkassen beteiligen sich inzwischen aber an den Kosten oder übernehmen diese ganz.

    Bei Interesse sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

  • Allgemeine Gesundheitsberatung

    Anhand Ihrer persönlichen und familiären Vorgeschichte und Ihrer  derzeitigen Lebenssituation machen wir Vorschläge für eine gesunde Lebensweise und dazu wie Sie bestehende Risiken abbauen oder verringern können.

  • Hausbesuche

    • Ärztliche Hausbesuche bei medizinischer Notwendigkeit
    • Hausbesuche durch unsere speziell geschulte medizinische Fachangestellte (VERAH)
  • Diabetestherapie

    Normalität im Alltag erreichen.

    Als Hausärzte behandeln wir Patienten mit Diabetes Typ 1 und 2 sowie deren Folgeerkrankungen.

    Neben der medikamentösen Therapie legen wir großen Wert auf die Patientenschulung. Diese wird in Kleingruppen durch unser geschultes Personal nach dem MEDIAS-Konzept aus Bad Mergentheim vorgenommen.

    Die Schulung nach dem MEDIAS-Konzept ist auf das Leben von Menschen mittleren Lebensalters zugeschnitten und vermittelt alltagsnahes Wissen über die Ursachen des Typ-2-Diabetes sowie dessen Behandlung. Die Wissensinhalte werden interaktiv aufbereitet, sodass sie erlebt und besser verstanden werden können.

    Die Teilnehmer beschäftigen sich nicht nur mit Sachthemen, sondern mit auch mit dem persönlichen Erleben der Erkrankung. Es werden viele Alltagssituationen thematisiert – vom Einkauf im Supermarkt bis hin zu Festen und Feiern.

  • Akupunktur

    Bei chronischen Beschwerden der Lendenwirbelsäule (LWS) und der Kniegelenksarthrose (Gonarthrose) ist die Akupunktur eine Kassenleistung. Bei allen weiteren Indikationen handelt es sich um eine Individualleistung.

    Therapie mit Energie.

    Die Akupunktur ist eine seit rund 3000 Jahren in China praktizierte Therapie, bei der durch das Nadeln definierter Punkte der Fluss der Lebensenergie „Qi“ behutsam reguliert wird.

    Ziel der Behandlung ist es, gestörte Energien zu harmonisieren, eine Balance der Gegenpole Yin und Yang herzustellen und damit die Selbstheilung anzuregen. Die Akupunktur wirkt schmerzlindernd (z.B. Schmerzen Kopf, Rücken, Gelenke), psychovegetativ entspannend (z.B. chron.Verspannungen, allgemeine Anspannung, Schlafstörungen) und reguliert das Immunsystem (z.B. Allergien, chronische Infekte).

    Die Wirksamkeit der Akupunktur ist in Studien bewiesen und anerkannt. Oft ist es sinnvoll, die Akupunktur mit herkömmlichen Therapie zu kombinieren, schädliche Nebenwirkungen sind nicht zu erwarten. Um eine optimale Wirksamkeit zu erzielen, kombinieren wir Körper- und Ohrakupunktur und erstellen nach einem ausführlichen Anamnesegespräch ein individuelles Therapiekonzept für Sie.

  • Psychotherapie

    Gemeinsam Veränderungen erarbeiten

    Die Psychotherapie ist im weitesten Sinne eine „Behandlung der Seele“.

    Sie ist indiziert, wenn ein Mensch unter Beschwerden leidet, die seelische Ursachen haben. Psychische Krankheiten können sich in psychischen und körperlichen Symptomen und in Störungen der zwischenmenschlichen Beziehungen äußern.

    Die von uns praktizierten Therapieformen tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und kognitive Verhaltenstherapie sind wissenschaftlich anerkannte Verfahren, um seelische bzw. körperliche Leiden zu lindern. Die Behandlung findet 1x wöchentlich in Form eines Gespräches statt. Ganz allgemein liegen die Ziele einer Therapie in einer Reduzierung von Ängsten, Zwängen und depressiven Phasen, im besseren Umgang mit den eigenen Konflikten, in einer Verbesserung der Beziehungsfähigkeit, in einer bewussteren Selbststeuerung um privat wie beruflich besser mit sich und anderen Menschen zurechtzukommen.

    Therapieangebote:

    • Tiefenpsychologisch fundierte Kurzzeittherapie
    • Tiefenpsychologisch und analytisch orientierte Langzeittherapie (einzeln)
    • Verhaltenstherapie
  • Naturheilkunde

    "Der Arzt behandelt, die Natur heilt" (Hippokrates)

    In der Naturheilkunde unterstützt man mit sanften, natürlichen Mitteln den Organismus, seine Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

    Nach einer ausführlichen Anamnese, die nicht nur die augenblicklichen Beschwerden des Patienten mit einbezieht, sondern unter anderem auch die Lebensumstände, die Vorerkrankungen, Allergien, Ernährungsgewohnheiten und vieles mehr, erstellt man einen individuellen, ganzheitlichen Therapieansatz mit dem Ziel den Körper des Patienten anzuregen sich selbst zu helfen („selbstheilende, selbstregulierende Kräfte“). Für die Naturheilkunde werden vor allem Pflanzen und deren Bestandteile verwendet. Es gehört aber auch Ernährungstherapie, Bewegungstherapie, Wasseranwendungen und die Ordnungstherapie dazu.

    Viele Beschwerden wie u.a. Abwehrschwäche, Müdigkeit, Erschöpfungszustände, Blasenerkrankungen, Wechseljahrbeschwerden, Magen-Darm-Probleme u.v.m. lassen sich dadurch positiv beeinflussen.

  • Individualleistungen

    Individualleistungen halten wir in Fällen mit besonderer Risikokonstellation (z.B. Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebsleiden etc.) oder auch bei individuell erhöhtem Vorsorgebedürfnis für sinnvoll. 

    Die Kosten für Individualleistungen werden in der Regel nicht von den Krankenkassen übernommen, jedoch im Einzelfall bezuschusst.

    Gesundheits-Check BASIS

    • Körperliche Untersuchung
    • Hautkrebsscreening
    • EKG
    • Blutentnahme (Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride, Gamma-GT, Kreatinin, Blutsenkung), Urinuntersuchung
    • Ultraschall des Bauchraums

    Gesundheits-Check PLUS

    • Körperliche Untersuchung
    • Hautkrebsscreening
    • EKG
    • Belastungs-EKG mit Sauerstoffpartialdruckmessung
    • Blutentnahme (Blutbild, Blutzucker, Gesamtcholesterin, LDL- und HDL-Cholesterin, Triglyceride, Gamma-GT, Kreatinin, Blutsenkung), Urinuntersuchung
    • Lungenfunktionsmessung
    • Ultraschall Halsgefäße, Schilddrüse, Bauch-und Beckenorgane

    Gefäß-Check

    • Ultraschalluntersuchung der hirnversorgenden Halsschlagader, der Bauchschlagader und der Beinarterien (Doppleruntersuchung).

    Schilddrüsen-Check

    • Blutentnahme (TSH, FT3, FT4, ggf. Antikörperbestimmung)
    • Ultraschalluntersuchung der Schilddrüse

    Krebsvorsorge Männer PLUS

    • Beratung und Untersuchung (rektale Tastuntersuchung des Enddarmes und der Prostata)
    • Untersuchung auf Blut im Stuhl, Blutentnahme (PSA)
    • Ultraschall der Nieren, ableitenden Harnwege, Blase und der Bauchschlagader
  • Ultraschall

    Mit der Ultraschalluntersuchung können wir je nach Einsatz der Methode die Hals- und Beingefäße-, die Schilddrüse sowie die Bauch- und Beckenorgane darstellen. Der Vorteil der Untersuchung ist die fast nebenwirkungsfreie Anwendung bei heutzutage aufgrund der modernen Technik sehr guten Bildqualität.

    Sollten Sie Krankheitssymptome aufweisen so hilft die Ultraschalluntersuchung diese einzugrenzen und nach Diagnosestellung eine Therapie einzuleiten. Die Untersuchung ist dann eine Leistung Ihrer Krankenversicherung.

    Wünschen Sie eine Ultraschall-Individualleistung ohne das Vorliegen von Krankheitssymptomen so kann dies im Einzelfall sinnvoll sein, die Kosten werden jedoch häufig nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Über die Höhe dieser, auf Grundlage der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), beraten wir Sie gerne.

    Folgende Ultraschalluntersuchungen (Sonographie) bieten wir Ihnen gerne an:

    • Ultraschall der Beingefäße (Beinarterien und Beinvenen)
    • Ultraschall der Halsschlagadern
    • Ultraschall der Schilddrüse
    • Ultraschall der Bauch- und Beckenorgane

    Bei Interesse sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

  • Wunsch-Laborleistungen

    Unsere gesamte Standard-Laboranalytik wird vom Laborzentrum in Sindelfingen durchgeführt. Bei Spezialfragestellungen, wie z.B. bei Gerinnungsstörungen arbeiten wir auch mit Laboratorien in Stuttgart zusammen.

    Im Individualfall möchten Sie evtl. gerne Blutwerte bestimmt lassen, deren Kosten die Krankenkasse nicht ohne vorliegende Krankheitssymptome übernimmt. Für diesen Fall und bei weiteren speziellen Wünschen, bietet Ihnen das Laborzentrum Sindelfingen alle Blutwerte als Individualleistung an. Einsehen können Sie diese in einer gesonderten Übersicht in unserer Praxis.

    Aufgrund der häufig schwierigen Interpretation von einzelnen Blutwerten empfehlen wir jedoch grundsätzlich im Vorfeld einen Sprechstundenbesuch um näher auf Ihre Wüsche und Fragen eingehen zu können.

    Bei Interesse sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

  • Sporttauglichkeitsuntersuchung

    Die Sporttauglichkeitsuntersuchung ist eine Individualleistung zur Bestimmung der Gesundheit- und des Leistungsniveaus Ihres Herzkreislauf- und Lungensystems. Die Kosten für die Untersuchung müssen Sie in der Regel selbst tragen, viele Krankenkassen übernehmen jedoch Anteile der Kosten. Bei Interesse wenden Sie sich gerne an unsere Mitarbeiterinnen!

    Nach den Empfehlungen der Leitlinie „Vorsorgeuntersuchung im Sport“ der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin (DGSP) sind sportmedizinische Untersuchungen je nach Belastung alle 1-2 Jahre bei leistungsorientierten Sportlern sinnvoll.

    Die Sportmedizinische Untersuchung umfasst folgende Inhalte:

    • Impfstatus
    • Ganzkörperuntersuchung
    • Ruhe-EKG
    • Belastungs-EKG mit Sauerstoffpartialdruckmessung
    • Lungenfunktionsmessung
    • Sporttauglichkeitsbescheinigung

    Bei Interesse sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!

  • Ernährungsberatung

    Das Gleichgewicht finden - und halten.

    Die Ernährungsmedizin beschäftigt sich mit dem Einfluss der Ernährung auf den Funktionszustand sowohl des gesunden als auch des kranken menschlichen Organismus.

    Sie umfasst die Heilung, Linderung sowie die Prävention von ernährungsabhängigen Erkrankungen. Viele Erkrankungen und Beschwerden z.B. des Magen-Darm-Trakts und des Stoffwechsels lassen sich durch eine Modifizierung der Essgewohnheiten positiv beeinflussen. Dazu gehören z.B. die Laktose-Fruktosemalabsorbtion, das Reizdarmsyndrom, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus sowie die Adipositas.

    Wir nehmen uns in einem ausführlichen Gespräch ausreichend Zeit, die bisherigen Ernährungsgewohnheiten gemeinsam zu betrachten, um dann eine konkrete Beratung nach den Richtlinien der DGEM (Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin) vorzunehmen.

  • Tauchsport-Untersuchung

    Eine Tauchtauglichkeits-Untersuchung sollte regelmäßig von allen Tauchern durchgeführt werden.

    Dabei gilt die Regel, dass Personen unter 40 Jahre sich alle drei Jahre und Personen über 40 Jahre sich jedes Jahr untersuchen lassen sollten.

    Diagnostik bei der Tauchtauglichkeits-Untersuchung:

    • Ausführliche Anamnese
    • Körperliche Untersuchung
    • Spirometrie (Lungenfunktionstest)
    • Otoskopie (Ohrspiegelung)
    • Ruhe-EKG (Elektrokardiogramm)
    • Belastungs-EKG (Ergometrie) – ab dem 40. Lebensjahr

    Folgende Untersuchungen können wahlweise durchgeführt werden 

    • Blutuntersuchung
    • Urinuntersuchung
    • Belastungs-EKG (Ergometrie) – bei Personen unter dem 40. Lebensjahr

    Ihr Nutzen

    Eine fachgerechte Untersuchung fördert die Sicherheit beim Tauchen, so dass Sie lange Freude am Tauchen haben

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
juliusgarten.de


Weitere Informationen

Weiterempfehlung96%
Profilaufrufe6.668
Letzte Aktualisierung16.04.2020

Danke , Praxis JuliusGarten, Dres. Hans Herma… !

Danke sagen