Top-Städte in Nordrhein-Westfalen
Weitere Städte
  • Aachen
  • Bergisch Gladbach
  • Bielefeld
  • Bonn
  • Bottrop
  • Dorsten
  • Düren
  • Gelsenkirchen
  • Gütersloh
  • Hagen
  • Hamm
  • Herne
  • Iserlohn
  • Krefeld
  • Leverkusen
  • Lüdenscheid
  • Lünen
  • Marl
  • Minden
  • Moers
  • Mönchengladbach
  • Mülheim an der Ruhr
  • Münster
  • Neuss
  • Oberhausen
  • Paderborn
  • Ratingen
  • Recklinghausen
  • Remscheid
  • Rheine
  • Siegen
  • Solingen
  • Velbert
  • Witten
  • Wuppertal

In ganz Deutschland suchen
Beliebte Stadtteile in Dortmund
Weitere Stadtteile
  • Aplerbecker Mark
  • Asseln
  • Barop
  • Benninghofen
  • Benninghofen-Loh
  • Berghofen
  • Bittermark
  • Bodelschwingh
  • Brackel
  • Brechten
  • Brünninghausen
  • Buchholz
  • Bövinghausen
  • Derne
  • Deusen
  • Dorstfeld
  • Eichlinghofen
  • Ellinghausen
  • Grevel
  • Großholthausen
  • Hacheney
  • Holthausen
  • Holzen
  • Hostedde
  • Huckarde
  • Husen
  • Höchsten
  • Kirchderne
  • Kirchhörde
  • Kirchlinde
  • Kleinholthausen
  • Kley
  • Kruckel
  • Kurl
  • Körne
  • Lanstrop
  • Lichtendorf
  • Lindenhorst
  • Löttringhausen
  • Lücklemberg
  • Lütgendortmund
  • Mengede
  • Menglinghausen
  • Nette
  • Neuasseln
  • Oespel
  • Oestrich
  • Persebeck
  • Rahm
  • Renninghausen
  • Salingen
  • Schanze
  • Scharnhorst
  • Schnee
  • Schwieringhausen
  • Schönau
  • Schüren
  • Syburg
  • Sölde
  • Sölderholz
  • Wambel
  • Wellinghofen
  • Westerfilde
  • Westrich
  • Wichlinghofen
  • Wickede
  • Wischlingen
Beliebte Fachgebiete
Augenärzte
Chirurgen
Frauenärzte
Hautärzte (Dermatologen)
Zahnärzte

Alle Fachgebiete (A-Z)
  • Alle Ärzte
  • Allergologen
  • Allgemein- & Hausärzte
  • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
  • Augenärzte
  • Chirurgen
  • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
  • Diabetologen & Endokrinologen
  • Frauenärzte
  • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
  • Hautärzte (Dermatologen)
  • HNO-Ärzte
  • Innere Mediziner
  • Kardiologen (Herzerkrankungen)
  • Kinderärzte & Jugendmediziner
  • Naturheilverfahren
  • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
  • Neurologen & Nervenheilkunde
  • Onkologen
  • Orthopäden
  • Physikal. & rehabilit. Mediziner
  • Pneumologen (Lungenärzte)
  • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
  • Radiologen
  • Rheumatologen
  • Schmerztherapeuten
  • Sportmediziner
  • Urologen
  • Zahnärzte
  • weitere...
Andere Ärzte & Heilberufler
  • Heilpraktiker
  • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
  • Hebammen
  • weitere...

Medizinische Einrichtungen
  • Kliniken
  • Krankenkassen
  • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
  • Apotheken
  • weitere...
Herr Stoll
Herr Stoll

Sebastian W. Stoll

Arzt, Hals- Nasen- Ohrenarzt
Kampstr. 45, 44137 Dortmund

zurück zum ProfilTermin buchen
Weitere Informationen über mich

Meine Behandlungsschwerpunkte

In unserer HNO-Praxis behandeln wir sämtliche Erkrankungen des Halses, der Nase und der Ohren.

Wir bilden uns regelmäßig fort und sind nach KPQM zertifiziert.

Zertifizierte Qualität bedeutet für Sie eine nachhaltige und stabile Versorgung auf höchstem fachlichen Niveau.

Unser wichtigstes Anliegen ist es, für Sie und Ihr gesundheitliches Problem eine Lösung zu finden. Unser Lösungsvorschlag wird immer in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen diskutiert.

  • ambulante und stationäre Operationen

    Wir sind Belegärzte am St. Rochus-Hospital in Castrop-Rauxel.

    Dort führen wir ambulante und stationäre Operationen im Kopf-Halsbereich durch.

    - Kinder-HNO: z.B. Trommelfellschnitte, Paukenröhrchen, Polypenentfernung (Adenotomie), Mandelverkleinerungen, Korrektur Zungenbändchen

    - OPs zur Verbesserung der Nasenatmung: Nasenscheidewandbegradigung (Septumplastik), Nasenmuschelverkleinerung, Nebenhöhlen-Operationen

    - "Schnarchchirurgie": Gaumensegelstraffung, Kürzung des Zäpfchens, Zungengrundverkleinerung

     

  • Ästhetische Medizin (Botox, Hyaluron) und Fett-weg-Spritze

    - Behandlung von Falten und Krähenfüßen mit Botulinumtoxin und Hyaluronsäure („Filler“)

    - Nasenkorrektur ohne OP und Narkose

    schonende Korrektur von Asymmetrien der äußeren Nase, z.B. Nasenhöckern mit Hyaluronsäure 

    Oftmals lassen sich große und risikoreiche OPs im Bereich der äußeren Nase vermeiden, indem man Asymmetrien und störende Formen mit einem sogenannten "Filler" (Hyaluronsäure ) ausgleicht. Lassen Sie sich von mir über die Möglichkeiten und auch die Grenzen dieser Therapieform beraten.

    - Diagnostik und Therapie der Hyperhidrose (übermäßige Schweißproduktion), z.B. im Bereich der Achselhöhle, aber auch an Händen und Füßen

    - Fett-weg-Spritze

    Die Fett-weg-Spritze hat sich vor allem zum "Wegschmelzen" kleinerer Fettdepots z.B. im Bereich des Kinns oder der Wangen bewährt.

    - Doppel-Kinn-Verkleinerung

  • Hörsturz-Therapie, Tinnitus, Schwindel

    Ein besonderer Schwerpunkt der Praxis ist die Hörsturz-Therapie. Aus unserer Sicht ist ein Hörsturz ein für den Patienten einschneidendes und bedrohliches Erlebnis. Die angebotenen Informationen in den Medien und im Internet sind vielfältig, und häufig verwirrend.

    Wir führen bei einem Hörsturz eine umfangreiche Diagnostik durch und beraten Sie anschließend individuell.

    Die Therapie eines Hörsturzes richtet sich nach dem Schweregrad der Hörminderung und vor allem auch nach dem Leidensdruck des Patienten.

    SCHNELLE DIAGNOSE - SCHNELLE EINLEITUNG EINER THERAPIE

    Wir bieten u.a. folgende Leistungen an:

    - medikamentöse Therapie mit z.B. durchblutungsfördernden Mitteln, Kortison oder pflanzlichen Präparaten

    - Infusionstherapie (leitliniengerecht nach Maßgaben der deutschen HNO-Gesellschaft)

    - intratympanale Kortisoninjektion

    Bei der intratympanalen Kortisoninjektion wird ein hochdosiertes Kortisonpräparat durch das betäubte Trommelfell direkt ins Mittelohr injiziert und kann seine Wirkung unmittelbar an das erkrankte Innenohr abgeben. Das oftmals gefürchtete Kortison mit seinen systemischen Nebenwirkungen gelangt bei dieser Applikationsart nicht in den Blutkreislauf. Die intratympanale Kortisoninjektion ist daher auch bei Herzkranken, sehr alten Patienten und Diabetikern geeignet!

    Die intratympanale Kortisoninjektion ist auch eine Behandlungsmöglichkeit bei akuten Ohrgeräuschen (Tinnitus), M. Meniere und therapieresistenten Schwindelbeschwerden.

    -Sauerstofftherapie


Über mich

Leistungsspektrum

Gesamtbewertung  (109)

Behandlung
Zum Beispiel: Ging es Ihnen nach der Behandlung besser oder empfanden Sie sie sonst als hilfreich? Hat sich die vom Arzt gestellte Diagnose später bestätigt? Hat er eine entsprechende Weiterbehandlung durchgeführt bzw. veranlasst?
1,1
Gesamtnote
1,2
Aufklärung
Zum Beispiel: Haben Sie umfangreiche Informationen zu Ihrer Krankheit erhalten? Wurden Ihnen die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten erklärt? Waren die Erklärungen für Sie verständlich?
1,2
Vertrauensverhältnis
Zum Beispiel: Fühlten Sie sich bei diesem Arzt gut aufgehoben? Folgen Sie in der Regel auch seinen medizinischen Empfehlungen?
1,2
Genommene Zeit
Zum Beispiel: Wurde Ihnen ausreichend zugehört? Wurden Ihre Fragen ausführlich und geduldig beantwortet?
1,1
Freundlichkeit
Zum Beispiel: Verhalten des Arztes, Offenheit; War der Arzt einfühlsam und entgegenkommend?
1,1


Alle Bewertungen (109)

109Bewertungen
199Patienten-Empfehlungen
0Kollegenempfehlungen
27.773Aufrufe des Profils
Diesen Arzt bewerten

Meine Praxisbilder

Passende Artikel von Ärzten & Medizinern

Zum Thema „Erkältung” am 12.12.2014

Winterzeit - Erkältungszeit - Sinnvolle Maßnahmen - Teil 2

Erhöhte Körpertemperatur (Fieber) ist nicht in jedem Fall zu senken, da diese zu einer Abtötung temperaturlabiler Krankheitserreger führt. Es ist also eine ganz natürliche Reaktion des ...  Mehr

Verfasst am 12.12.2014
von Dr. med. Kay Rohmann

Zum Thema „Erkältung” am 11.12.2014

Winterzeit - Erkältungszeit - Sinnvolle Maßnahmen - Teil 1

Mit der kühlen Jahreszeit nehmen die Erkältungserkrankungen zu. Warum ist das so? Zunächst einmal fehlt ein wesentliches Element zur Stimulation unseres Immunsystems, nämlich das Sonnenlicht, ...  Mehr

Verfasst am 11.12.2014
von Dr. med. Kay Rohmann