Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Radiologen:
Platin-Kunde
Dr. med. Annika Kowoll

Dr. med. Annika Kowoll

Ärztin, Radiologin

Termin buchen

Dr. Kowoll

Ärztin, Radiologin

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 16:00
Di
08:00 – 16:00
Mi
08:00 – 16:00
Do
08:00 – 16:00
Fr
08:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Gesprochene Sprachen

Deutsch (Deutsch)
Englisch (English)

Adresse

Brüderweg 244135 Dortmund

Zugangsinformationen

Barrierefreier Zugang
Gegenüber dem U-Bahnhof Reinoldikirche

Leistungen

Radiologie MRT
MRT des Gehirns
Gefäßdarstellungen im MRT
Ganzkörper-MRT
MR gestützte Schmerztherapie
Zweitmeinung
Herz-MRT
Krebsvorsorge

Bilder

Herzlich willkommen

Zu den wichtigsten und für Patienten schonendsten Verfahren der bildgebenden Diagnostik gehört seit Jahren die Magnetresonanztomographie MRT. Sie ermöglicht durch ihre schnell voranschreitende Spezialisierung medizinische Einblicke in den menschlichen Körper, die bis vor kurzem kaum denkbar waren. Dank zahlreicher Subspezialisierungen beim MRT kann man mittlerweile individuell maßgeschneiderte Schnittbilddiagnostiken anwenden, die sich durch ihre hohe Präzision als ausgesprochen wertvoll für die Beurteilung von Krankheitsbildern erweisen.

In meiner radiologischen Privatpraxis in Dortmund können Patienten solche Untersuchungen in großer Vielfalt erhalten. Mein Name ist Dr. med. Annika Kowoll. Ich bin seit Jahren als Fachärztin für Radiologie tätig und konnte mir im speziellen Schwerpunkt der MRT Diagnostik profunde Erfahrungen als Oberärztin an der Universitätsklinik Knappschaftskrankenhaus Bochum erwerben.

Besondere persönliche Schwerpunkte kann ich durch meine intensive wissenschaftliche Arbeit auf den Teilgebieten der Schlaganfallforschung und der Neuroonkologie vorweisen. Meine Praxis gehört dem radiologisch-interdisziplinären Netzwerk von ARISTRA an. In diesem Verbund sind besonders vorteilhafte Rahmenbedingungen vorhanden. Vor allem kann ich die Kompetenz von eng vernetzten Ärzten und Innovatoren für optimale Krankheitsbefunde meiner Patienten nutzen.

ARISTRA ist ein internationaler Zusammenschluss radiologischer Spezialisten und zeichnet sich durch eine herausragende Expertise im Schwerpunkt der MRT Diagnostik aus. Alle an das Netzwerk angeschlossenen Fachpraxen wenden modernste MRT Systeme an und können damit zahlreiche Schwerpunkte abdecken. Das Spektrum reicht von der Muskuloskelettalen Bildgebung für Gelenke, Wirbelsäule und Muskeln über die Neurologische Bildgebung für Kopf und Nervensystem und die Abdominelle Bildgebung für den Bauch und die inneren Organe bis zur Gynäkologischen Bildgebung für Gebärmutter und Eierstöcke, zur Urogenitalen Bildgebung vorrangig für die Prostata und zur Kardiovaskulären Bildgebung für Abklärungen am Herz-Kreislauf-System.

Im Team mit mir setzen sich hervorragend ausgebildete radiologische Fachassistenzen für die sorgfältige Betreuung der Patienten ein. An uns können Sie sich als Privatpatient, bzw. Selbstzahler wenden oder sich von Ihrem Arzt überweisen lassen. Wir haben das Ziel, Ihnen Ihre Untersuchung so angenehm wie möglich zu machen. Oft gibt es bei uns auch schnelle Termine. Selbstverständlich gelten hohe Hygienemaßstäbe. Ein großer Vorteil liegt darin, dass Sie eine umfassende Aufklärung vor Ihrem MRT und danach die verständliche Eröffnung Ihres Befundes von mir erhalten. Entscheidend ist, dass wie Klarheit bezüglich Ihrer Diagnose haben. Dafür steht ARISTRA – und dafür setze ich mich als erfahrene Radiologin ein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zu meiner Person


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Grundsätzlich kann ich Patienten in meiner Dortmunder Fachpraxis für Radiologie ein sehr weit gespanntes Spektrum von MRT-gestützten Untersuchungen anbieten. Mit besonderer ärztlicher Intensität konzentriere ich mich dabei auf den Bereich der MRT Neuroradiologie, da ich hier jahrelang wissenschaftlich gearbeitet habe. Dieses und zwei weitere große Spezialgebiete der Praxis können Sie im Folgenden kennen lernen:

  • MRT Neuroradiologie

  • MRT Bewegungsapparat

  • MRT Gefäße

  • MRT Neuroradiologie

    Mit meiner persönlichen Spezialisierung im Bereich der MRT Neuroradiologie habe ich die Möglichkeit, den Patienten meiner Praxis gründliche Abklärungen zu sichern, wenn sich im Vorfeld beim behandelnden Arzt ein Verdacht auf Veränderungen oder eine Erkrankung am Zentralen Nervensystem ZNS ergeben hat. Im Mittelpunkt entsprechender MRT Untersuchungsprotokolle stehen das Gehirn, das Rückenmark, der Spinalkanal und die entsprechenden Nachbarstrukturen. Häufig arbeite ich in diesem Segment eng und partnerschaftlich mit Fachärzten für Neurochirurgie, Neurologie, Neuropädiatrie und Psychiatrie zusammen. Dabei stehen die unterschiedlichsten neurologische Krankheitsbilder im Fokus: von Schlaganfall, Demenz und Parkinson über Multiple Sklerose MS und unfallbedingte Verletzungen bis hin zu Gefäßveränderungen, der Hirnblutung, der Tumorbildung an Gehirn und Rückenmark sowie zu allgemeinen Schmerzsyndromen an Rücken und Wirbelsäule.

  • MRT Bewegungsapparat

    Wie Ihnen schon der Name sagt, konzentrieren wir uns im Bereich MRT Bewegungsapparat auf knöcherne, muskuläre und gewebliche Strukturen, die zumeist in die Zuständigkeit der Orthopädie und Unfallchirurgie fallen. Im Fokus einer entsprechenden diagnostischen oder vorsorgenden MRT Untersuchung kann der gesamte Stütz-, Halte- und Bewegungsapparat stehen. Meist geht es bei dieser sehr hochwertigen Form der Krankheitsdiagnostik um die ärztliche Beurteilung von Verletzungen, Veränderungen, Schäden und degenerativem Verschleiß an Knochen, Sehnen, Bändern, Gelenkknorpel und im Bereich der Gelenkflüssigkeit. Sollte sich bei der medizinischen Auswertung Ihrer Bilder zeigen, dass an einem bestimmten Abschnitt des Bewegungsapparats Anzeichen für eine Fehlfunktion oder Erkrankung bestehen, kann man sich mit einer speziellen MRT Diagnostik noch genauer darauf fokussieren und noch detailliertere, aussagekräftigere Aufnahmen zu erzeugen.

  • MRT Gefäße

    Mit dem spezialisierten Untersuchungsprotokoll des MRT Gefäße ergibt sich die Möglichkeit, den aktuellen Status sowie eventuelle ungünstige Veränderungen im arteriellen und venösen Abschnitt des menschlichen Gefäßsystems zu diagnostizieren. Das Hauptaugenmerk kann auf der Darstellung des gesamten Gefäßsystems oder auch nur auf einzelnen, besonders wichtigen Passagen liegen. Damit lassen sich gesundheitliche Fehlentwicklungen im Bereich der Gefäßwände wie zum Beispiel Gefäßverengungen, Gefäßverdickungen und Gefäßaussackungen (Aneurysma) an den Schlagadern in den Blick nehmen. Darüber hinaus bringt ein MRT Gefäße auch die nötige Klarheit bezüglich vorhandener Krampfadern und Gefäßverschlüsse an den großen Venen. Mit einem MRT Gefäße kann man die vom Herzen zum Gehirn führende Hauptschlagader (Carotis) und den venösen Blutableiter aus dem Kopf ebenso untersuchen wie die große Bauchschlagader (Aorta), die Nierenarterien, die Beckenarterien, die Beinarterien und die großen Körpervenen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Durch zahlreiche Subspezialisierungen ist die MRT-gestützte Diagnostik von Krankheiten, aber auch die gezielte gesundheitliche Vorsorge in vielen medizinischen Segmenten noch genauer und zuverlässiger geworden. Anhand von sieben weiteren Teilgebieten möchte ich Ihnen zeigen, welche Abschnitte des Körpers und welche Organsysteme wir in Schichten abbilden können:

  • MRT Gehirn

  • MRT Wirbelsäule

  • MRT Vorsorge & MRT Check-up

  • MRT Kiefergelenk

  • MRT Gehirn

    Da ich mich in meiner Tätigkeit als Fachärztin für Radiologie seit Jahren stark auf den neurologischen und neuroonkologischen Bereich spezialisiere, sind Sie bei meinem Team und mir in qualifizierten Händen, wenn es um Abklärungen am Gehirn und Zentralen Nervensystem ZNS geht. Speziell das MRT Gehirn kann sich als nützliche Diagnoseform empfehlen, wenn der Patient schon länger von hartnäckigen Kopfschmerz- oder Schwindelattacken betroffen ist. Mit dieser Form der MRT Untersuchung können wir die Hirnstrukturen und Hirnkammern bilddiagnostisch klar erfassen. Darüber hinaus lassen sich unterschiedlichen Abschnitte von Kopf und Schädel erfassen. Das gilt insbesondere auch für die Augenhöhlen, die Nasennebenhöhlen sowie für benachbarte knöcherne Anteile. Um den diagnostischen Untersuchungsradius bei einem entsprechenden Bedarf zu erweitern, kann ein ergänzender Schwerpunkt auf der Gefäßdiagnostik im Gehirn sowie auf der Lokalisierung von Entzündungsprozessen, bzw. einer Tumorbildung im Gehirn liegen.

  • MRT Wirbelsäule

    Die Wirbelsäule des Menschen stellt eine äußerst anspruchsvolle und belastbare anatomische Struktur dar. Allerdings müssen alle beteiligten Elemente wie die knöchernen Wirbelkörper, die Wirbelgelenke, die Bandscheiben aus faserigem Knorpelmaterial sowie Nerven, Muskulatur und Weichgewebe optimal zusammenwirken, damit keine Schmerzen, funktionellen Beschwerden und Missempfindungen entstehen. Für den Fall, dass Sie am Rücken und speziell am Rückgrat unter diffusen Schmerzen und weiteren Beschwerden leiden, bietet sich das MRT Wirbelsäule als äußerst gründliche diagnostische Methode an. Bei Ihrem Untersuchungstermin kann man das Rückgrat im Ganzen oder in bestimmten Abschnitten abbilden; beispielsweise auf die Halswirbelsäule, die Brustwirbelsäule, die Lendenwirbelsäule und sogar auf das Iliosakralgelenk ISG als Verbindungselement zwischen Wirbelsäule und Becken.

  • MRT Vorsorge & MRT Check-up

    Ist Ihnen bewusst, dass man die enormen diagnostischen Potenziale der Magnetresonanztomographie MRT nicht nur für das Abklären von medizinischen Verdachtsmomenten, sondern auch sehr gut für Ihre persönliche Gesundheitsvorsorge verwenden kann? Dafür bietet sich zum einen das MRT Ganzkörper an, mit dem wir den gesamten Organismus bei einer Untersuchung abbilden können. Als Alternative kommen unter Umständen spezielle MRT Untersuchungsvarianten in Frage, wenn bei Ihnen zum Beispiel ausgeprägte familiäre Vorbelastungen bestehen – oder wenn Ihre Laborwerte auf besondere Belastungen an einzelnen Organsystemen wie der Leber oder der Bauchspeicheldrüse hinweisen. Damit können wir Ihnen mit sehr hochwertigen Leistungen zur Seite stehen, wenn Sie sich für eine weitsichtige Vorbeugung und Krankheitsvermeidung interessieren.

  • MRT Kiefergelenk

    Mittlerweile ist die MRT Bildgebung auch zum Goldstandard in der diagnostischen Darstellung des Kiefergelenks geworden. Damit finden immer mehr Patienten den Weg zu uns, die an gesundheitlichen Schwierigkeiten, insbesondere an Symptomen für CMD leiden. Die Abkürzung CMD steht für Cranio-Mandibuläre Dysfunktion und ist ein Sammelbegriff für viele verschiedene Krankheitsanzeichen, die sich aus einer Fehlbelastung oder Überlastung am Kiefergelenk und Kausystem ergeben. Die Bandbreite solcher Symptome reicht von Kieferschmerzen, Kieferknacken, Kopfschmerz und Migräne über Ohrgeräusche und Nackenverspannungen bis zur absteigenden Symptomverkettung entlang der Wirbelsäule bis hinunter zum Becken. Mit einem MRT Kiefergelenk können wir uns auch hier ein klares Bild von der aktuellen anatomischen Situation machen. Daraus kann Ihr Zahnarzt, Kieferorthopädie, Mund-Kiefer-Chirurg oder Orthopäde dann die erforderliche Therapie ableiten.

  • MRT Ganzkörper

    Das MRT Ganzkörper eröffnet uns die Option, den gesamten Patienten in einer detaillierten Schichtbilddarstellung vom Scheitel bis zu den Fußsohlen aufzunehmen. Der gesamte Körper kann erfasst und auf verdächtige Anzeichen für eine Veränderung, Störung oder Erkrankung abgesucht werden. Sollten an den erzeugten Schichtbildern gesundheitliche Auffälligkeiten registriert werden, kann man sie mit einer speziellen, auf den relevanten Körperabschnitt ausgerichteten MRT Untersuchung weiter abklären.

  • MRT Hals

    Für den Hals und seine einzelnen anatomischen Strukturen ist ebenfalls ein eigenes, spezialisiertes MRT Untersuchungsprotokoll verfügbar. Diese Variante der MRT Untersuchung gibt uns beim individuellen Untersuchungstermin die Option, den gesundheitlichen Zustand der Lymphgefäße im Hals zu prüfen. Parallel kann unter anderem auch auf eine potenzielle Tumorbildung im Bereich des Mundbodens, bzw. am Kehlkopf geachtet werden. Die Speicheldrüsen können ebenso im Fokus stehen wie das eventuelle Vorhandensein von Speichelsteinen. Dazu kommen vielfältige diagnostische Möglichkeiten wie zum Beispiel Abklärungen an den Stimmbändern und die Diagnostik der Halsgefäße, etwa bei Verdacht auf eine Carotis-Stenose.

  • MRT Sprunggelenk

    Für eine MRT-basierte Untersuchung von Knöchel und Sprunggelenk kommen Patienten hauptsächlich zu uns, um einen Knorpelschaden (Sprunggelenkarthrose), eine Verletzung des Außenbandes, eine Blockade (Impingement) im Gelenk oder Entzündungen an den Bändern und Sehnen abklären zu lassen. Bei Bedarf kann auch die diagnostische Einschätzung eines Knochenschadens oder eines Knochenbruchs im Fokus stehen. Dazu kommen als weitere Erkrankungen in diesem Bereich Gelenkentzündungen infolge von Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis sowie die Suche nach Knochen- oder Weichteiltumoren.

  • MRT Knie

  • MRT Hüfte

  • MRT Fuß

  • MRT Schulter

  • MRT Ellenbogen

  • MRT Hand

  • MRT Thorax

  • MRT Prostata

  • MRT Herz

  • Indirekte Arthrographie

  • MRT Abdomen

  • MRT Becken

  • MRT ISG

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Die Einbindung meiner Dortmunder Fachpraxis für Radiologie in das offene, radiologisch-interdisziplinäre Netzwerk von ARISTRA sichert Ihnen als Patient überzeugende Vorteile. In diesem Verbund sind auf vielen Ebenen Spezialisten tätig, die gemeinsam umfassende Strategien für die künftige optimale Versorgung von Patienten entwickeln. Aus diesem Grund liegt ein starker Fokus auf permanenter Innovation. Damit möchte ARISTRA hoch qualifizierten Ärzten auch weiterhin ein selbstbestimmtes Arbeiten möglich machen und für Patienten den Zugang zu modernster Medizin ebnen.

Die im ARISTRA Netzwerk vorhandenen Strukturen bieten mir vor dem Hintergrund meiner profunden klinischen und praktischen Erfahrung die Möglichkeit, mich bei sehr komplexen Befunden oder eher seltenen Krankheitsbildern mit internationalen Spezialisten auszutauschen. So erhöht sich – immer in enger Absprache mit dem Patienten – die Wahrscheinlichkeit, einen klaren Befund zu bekommen, der dann zum Ausgangspunkt der individuell besten Therapie werden kann.

Entscheidend für den Erfolg von ARISTRA sind neue Konzepte, die gute Radiologie auch weiterhin auf kurzen und schnellen Wegen für Überweiser und Patienten verfügbar machen. Dafür stehen wir – und dafür lassen wir den ständigen Wissenszuwachs auf allen Teilgebieten der Radiologie fortlaufend in die diagnostischen Angebote für Patienten einfließen.

  • hohe radiologische Subspezialisierung

    Vor allem haben Patienten bei uns die Chance, von einer hohen radiologischen Subspezialisierung zu profitieren. Mehr zu diesem wichtigen Punkt finden Sie in meinen Behandlungsschwerpunkten und im erweiterten Leistungsspektrum.   

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie mich kennen!


Meine Praxis und mein Team

In der Praxis arbeite ich eng mit einem Team von kompetenten und sehr freundlichen radiologischen Fachassistenzen zusammen. Uns liegt Ihre Gesundheit sehr am Herzen. Dafür bieten wir Ihnen Ihre kompetente, sorgfältige und vor allem möglichst angenehme MRT Untersuchung: Wenn es notwendig ist, auch mit einem kurzfristigen Termin bei allenfalls nur kurzen Wartezeiten.

Mir ist es sehr wichtig, rund um die gewünschte MRT Diagnostik eine offene Kommunikation zwischen Patient und Arzt zu bieten. In diesem Sinn kläre ich Sie beim Termin über Möglichkeiten und Grenzen der Untersuchung auf und stehe Ihnen danach für die Eröffnung Ihres MRT Befundes zur Verfügung. Wenn Sie möchten, kann das Gespräch mit mir auch in Englisch geführt werden.

  • So erreichen Sie uns

    Meine Leistungen als Fachärztin für Radiologie können Sie in modernen Praxisräumen unter der Adresse Brüderweg 2 im Herzen von Dortmund wahrnehmen. Die Lage der Praxis ist zentral. So können Sie uns aus allen Richtungen schnell und bequem erreichen. Wir liegen in nächster Nähe zum U-Bahnhof Reinoldikirche. Das Parkhaus Kuckelke liegt in nächster Nähe. Die Praxis ist barrierefrei, so dass uns auch ältere oder bewegungseingeschränkte Patienten problemlos konsultieren können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Note 1,0 •  Sehr gut

1,0

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Wartezeit Termin

1,0

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,0

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (2)

Alle2
Note 1
2
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
07.04.2021
1,0

Absolut empfehlenswert

Frau Dr.Kowoll ist eine sehr nette, einfühlsame und kompetente Ärztin.Nach der MRT Untersuchung wurde ich ausführlich über den Befund aufgeklärt. Das Praxisteam ist auch sehr nett und hilfsbereit. Sie haben mir die Angst vor der Untersuchung genommen und sogar angeboten, bei Bedarf während der ganzen Untersuchung meine Hand zu halten. Die Praxis ist schön hell und freundlich. Ich komme gerne wieder zu Frau Dr.Kowoll und ihrem Team.

03.02.2021
1,0

Einfühlungsvermögen trifft Kompetenz

Sehr einfühlsame,freundliche und kompetente Ärztin.Versteht es mit ihrem Team die Angst vor der Röhre und den Spritzen zu nehmen. Sehr moderne Praxis, gut zu erreichen. Ich musste mich einer PRT unterziehen und fühlte mich während der Behandlungen sehr gut aufgehoben.... und mir wurde geholfen. Vielen Dank

Weitere Informationen

Profilaufrufe975
Letzte Aktualisierung11.03.2021

Termin online buchen

Danke , Dr. Kowoll!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Dortmund

Finden Sie ähnliche Behandler