Experten für Bandscheibenvorfälle in Dortmund (49 Treffer)

Karte
Sortieren nach
Relevanz
  1. Dr. med. Thomas Zadow-Eulerich

    Dr. Zadow-Eulerich

    Theodor-Althoff-Str. 47
    45133 Essen
    Note
    1,0
    Dr. med. Udo Schlot

    Dr. Schlot

    Sauerfelder Str. 2
    58511 Lüdenscheid
    Note
    1,5
    Dr. med. Thomas Zadow-Eulerich

    Dr. Zadow-Eulerich

    Theodor-Althoff-Str. 47
    45133 Essen
    Note
    1,0
    Anzeige
  2. Dr. GhiassiDr. med. Ardeshir Ghiassi

    Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg
    Körner Hellweg 142
    44143 Dortmund
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    60
    Bewertungen
    3,4 km
    88.9% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    gute Parkplatzsituation
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
  3. Dr. SpiekermannDr. med. Sedat Spiekermann

    Dr. med. Sedat Spiekermann
    Arzt, Anästhesiologe
    Hagener Str. 310-314
    44229 Dortmund
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    34
    Bewertungen
    6,4 km
    87.7% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    sehr gute Praxisausstattung
    sehr gute Behandlung
    sehr gute Aufklärung
  4. Anzeige

    Herr Dr. med. Bartosz WojanowskiPrivatpraxis - Dr. med. Bartosz Wojanowski

    Privatpraxis - Dr. med. Bartosz Wojanowski
    Arzt, Orthopäde, Orthopäde & Unfallchirurg
    Bissenkamp 3
    44135 Dortmund
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,3
    109
    Bewertungen
    0,4 km
    86.6% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    kurze Wartezeit in Praxis
    sehr gute Betreuung
    sehr gute Aufklärung
  5. 85.6% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    nimmt sich viel Zeit
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Behandlung
    ungünstige Parkplatzsituation
  6. Anzeige
  7. 69.4% Relevanz für "Bandscheibenvorfall"
    bietet alternat. Heilmethoden

Sie benötigen einen Arzt wegen eines Bandscheibenvorfalls in Dortmund?

  • Die Gefahr, einen Bandscheibenvorfall zu erleiden, steigt mit zunehmenden Alter. Verschleißen die Bandscheiben oder werden durch eine unachtsame Bewegung belastet, wölben sich einzelne Elemente nach außen. So werden die Nerven des Rückenmarks eingequetscht - und lösen starke Schmerzen aus.
  • Etliche Bandscheibenspezialisten empfehlen eine OP, um den Bandscheibenvorfall zu beheben. Diese Behandlungsweise ist notwendig, wenn die Schmerzen nicht mehr erträglich sind und Medikamente nicht helfen. Treten dazu Funktionsstörungen der Harnblase und Lähmungserscheinungen auf, sollte man aufmerksam werden.
  • Eine Operation von einem Bandscheibenspezialisten kommt erst dann infrage, wenn andere Maßnahmen keinen Erfolg bringen. Denn die Physiotherapie, kombiniert mit Medikamenten, hat sich ebenfalls bewährt. Langsame Bewegungen helfen, die Bandscheiben wieder zu mobilisieren.