Ärzte für Brustvergrößerungen in Dresden (214 Treffer)

Karte
Sortieren nach
Relevanz
  1. Dr. med. Jörg Rößler

    Dr. Rößler

    Oberer Kreuzweg 8
    01097 Dresden
    Note
    1,1
    Dr. med. Marcus Fritzsch

    Dr. Fritzsch

    An der Frauenkirche 20
    01067 Dresden
    Note
    1,0
    Dr. med. Jörg Rößler

    Dr. Rößler

    Oberer Kreuzweg 8
    01097 Dresden
    Note
    1,1
    Anzeige
  2. Dr. FritzschDr. med. Marcus Fritzsch

    Dr. med. Marcus Fritzsch
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    An der Frauenkirche 20
    01067 Dresden
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,0
    60
    Bewertungen
    2,6 km
    99.9% Relevanz für "Brustvergrößerung"
    sehr gute Betreuung
    sehr gute Aufklärung
    sehr gute Behandlung
  3. Dr. ZimmermannDr. med. Stefan Zimmermann

    Dr. med. Stefan Zimmermann
    Arzt, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Postplatz 6
    01067 Dresden
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,0
    48
    Bewertungen
    2,9 km
    99.9% Relevanz für "Brustvergrößerung"
    sehr gute Praxisausstattung
    nimmt sich viel Zeit
    sehr gute Aufklärung
  4. Anzeige

    Dr. MeinkingDr. med. Michael Meinking

    Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Plastischer & Ästhetischer Chirurg
    Gautschweg 1 a
    01309 Dresden
    Profil ansehen
    Note
    1,0
    31
    Bewertungen
    4,3 km
    99.9% Relevanz für "Brustvergrößerung"
  5. 90.4% Relevanz für "Brustvergrößerung"
    sehr gute Praxisausstattung
    sehr gute Aufklärung
    sehr vertrauenswürdig
  6. 57.6% Relevanz für "Brustvergrößerung"
    freundlicher Umgang mit Kindern
    sehr gute Aufklärung
    sehr vertrauenswürdig
  7. Weil wir Ihnen nur 9 relevante/n Treffer für ihr spezielles Suchwort Ärzte für Brustvergrößerungen zeigen konnten, sehen Sie nachfolgend Ergebnisse aus angrenzenden Fachgebieten.
  8. Anzeige

Sie sind an einer Brustvergrößerung in Dresden interessiert?

  • Brustvergrößerungen sind für Frauen dann interessant, wenn sie ihre kleine Brust schon seit längerer Zeit als Makel sehen. Das kommt besonders dann vor, wenn die Patientinnen an einer entstellenden Fehlbildung erkrankt sind und eine OP in Betracht ziehen, um ihr Aussehen zu verbessern.
  • Bei der Operation werden Implantate, die meist aus Silikon bestehen, verwendet. Immer mehr Patientinnen entschließen sich, diesen Eingriff vornehmen zu lassen: Jahr für Jahr werden deutschlandweit 25.000 Implantate eingesetzt. Besonders junge Frauen sind bereit, sich unters Messer zu legen, um ihr ästhetisches Erscheinungsbild zu verbessern: Im Durchschnitt sind etwa 50 Prozent aller Patientinnen unter 25. Der Wunsch nach einem vollkommenen Körper ist so ausgeprägt, dass die Frauen die Operationsrisiken in Kauf nehmen.