Therapeuten für ADHS in Düsseldorf (778 Treffer)

Sortieren nach
Relevanz
778 Treffer

Beliebte Filter

Online-buchungKassen-patienten

Durchschnittsnote

1

Besondere Öffnungszeiten


Behandler


Filtern nach Geschlecht


Besonders gut bewertet für

Alternative HeilmethodenKinderfreundlich

Enfernung von

0.5 km
5 km
100 km

Stadtteil

Alle Stadtteile

Alle Filter zurücksetzen
  1. Dr. med. Ammar Owega

    Dr. Owega

    Schillingsrotter Str. 39-41
    50996 Köln
    Note
    1,0
    Dr. med. Ammar Owega

    Dr. Owega

    Schillingsrotter Str. 39-41
    50996 Köln
    Note
    1,0
    Anzeige
  2. Dipl.-Psych. DassowDipl.-Psych. Jürgen Dassow

    Psychotherapeut
    Luegallee 12
    40545 Düsseldorf
    Profil ansehen
    Note
    1,2
    14
    Bewertungen
    3,8 km
    89.5% Relevanz für "ADHS"
  3. Dipl.-Psych. SchröderDipl.-Psych. Susanne Schröder

    Psychotherapeutin, Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
    Nordstr. 12
    40477 Düsseldorf
    Profil ansehen
    Note
    1,3
    4
    Bewertungen
    2,8 km
    73.2% Relevanz für "ADHS"
  4. Anzeige

    Herr MarxRené Marx

    René Marx
    Heilpraktiker für Psychotherapie, Schwerpunkte: Hypnose-Therapie
    Benrather Str. 6 a
    40213 Düsseldorf
    Profil ansehen
    Note
    1,1
    107
    Bewertungen
    2,6 km
    72.9% Relevanz für "ADHS"
    freundlicher Umgang mit Kindern
  5. Weil wir Ihnen nur 4 relevante/n Treffer für ihr spezielles Suchwort Therapeuten für ADHS zeigen konnten, sehen Sie nachfolgend Ergebnisse aus angrenzenden Fachgebieten.
  6. Anzeige
Experten-Ratgeber Zum ThemaFalten

Nasolabialfalte: So werden Falten zwischen Mund und Nase entfernt

Die Nasolabialfalte zwischen der Nase und dem Mund ist die mit am häufigsten nachgefragte Region, wenn es um das Thema Faltenbehandlung im Gesicht geht. In den meisten Fällen wird ein Filler, wie z.B. Hyaluronsäure, in die Vertiefung unter die Haut gespritzt. Dabei wird oft ein spezielles Präparat gewählt

Therapeuten für ADHS in Düsseldorf gesucht?

  • ADHS ist keine Seltenheit mehr: Fünf Prozent aller Kinder sind von der Aufmerksamkeitsstörung betroffen. Jungs leiden viel häufiger unter ADHS als Mädchen.
  • Früher wurde diese Erkrankung als Folge schlechter Erziehung angesehen. Doch heute weiß man: Die Gene beeinflussen die Entstehung der Krankheit. Leiden nahestehende Verwandte am Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom, brechen die Symptome mit hoher Wahrscheinlichkeit auch bei den Kindern aus.
  • Forschungen ergaben, dass die Gehirnregionen, die für die Aufmerksamkeit verantwortlich sind, bei den Betroffenen geringer sind.
  • Das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom wird unterschiedlich behandelt: Das Medikament Ritalin soll den Kindern helfen, die Defizite auszugleichen. Wegen der Nebenwirkungen ist diese Therapie aber umstritten. Als Ergänzung der Medikamente kann eine Psychotherapie sinnvoll sein.