Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde

Dr. med. Volker Schulze

Arzt, Internist

Termin buchen

Dr. Schulze

Arzt, Internist

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 17:30
Di
08:00 – 17:30
Mi
08:00 – 17:30
Do
08:00 – 17:30
Fr
08:00 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

2 Standorte

Cardiopraxis in Düsseldorf
Grabenstr. 17,
40213 Düsseldorf

Leistungen

Defibrillator
Herzschrittmacher
Bluthochdruck
EKG
Herzklappenfehler
Benommenheit
Schwindel
Spiroergometrie
Kreislaufdiagnostik
Herz-Kreislauf
Herzschwäche
Herzrhythmusstörungen
Herzinfarkt
Ultraschall
Stent
Spirometrie
Lungenfunktionstest
Kreislauf
Kreislaufmessung
Herzkatheter

Weiterbildungen

Kardiologe

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

herzlich willkommen! Auf den folgenden Seiten haben Sie die Gelegenheit, unsere Cardiopraxis® in Düsseldorf näher kennenzulernen. Gerne stelle ich, Internist Dr. med. Volker Schulze, Ihnen die Fachgebiete vor, auf die ich mich spezialisiert habe. Ein Schwerpunkt meiner Tätigkeit liegt im Bereich der Herzkatheterdiagnostik und -therapie der Herzkranzarterien. Neben meiner Zertifizierung als Internist, Kardiologe und Angiologe verfüge ich ebenso über die Zertifizierung zum Interventionellen Kardiologen. Ein weiterer Schwerpunkt meiner praktischen Qualifikation liegt bei der Bewertung und Behandlung der Wechselwirkung des Herz-Kreislaufsystems mit dem autonomen Nervensystem und der Lunge (Kreislaufdiagnostik, Spiroergometrie). Zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren, wenn Sie Fragen zur Praxis oder zu den Behandlungsmöglichkeiten haben. Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung, um individuelle Fragen zu klären.

Ihr Dr. med. Volker Schulze

Über mich und meine Tätigkeit

Mein Name ist Volker Schulze. Seit bald 20 Jahren arbeite ich jetzt als Kardiologe in Düsseldorf. Geboren bin ich in Marburg und dort sowie im Oberbergischen aufgewachsen. Studiert habe ich in München, Lübeck und Halle. Ich bin verheiratet und habe 3 Söhne.

Meine klinische Ausbildung und Qualifikation als Kardiologe und Angiologe habe ich über fast zwölf Jahre an der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf erworben. Anschließend habe ich dort acht Jahre als verantwortlicher Oberarzt gearbeitet. Hier habe ich tiefgehende Kenntnisse bei der Anwendung der grundlegenden Techniken in der Herz-Kreislaufmedizin zunächst erlernt und später als Personaloberarzt an jüngere Assistenzärzte vermittelt.

Ein Schwerpunkt meiner klinischen Erfahrung liegt im Bereich der Herzkatheterdiagnostik und -therapie der Herzkranzarterien, zum Beispiel Stent, intravaskulärer Ultraschall und Rotablation zur Verhinderung von Herzinfarkt, Herzrhythmusstörungen und Herzschwäche. Neben meiner Zertifizierung als Internist, Kardiologe und Angiologe verfüge ich so über die Zertifizierung zum Interventionellen Kardiologen durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie. Ein weiterer Schwerpunkt meiner praktischen Qualifikation liegt bei der Bewertung und Behandlung der Wechselwirkung des Herz-Kreislaufsystems mit dem autonomen Nervensystem und der Lunge (Kreislaufdiagnostik, Spiroergometrie).

Meine langjährige Erfahrung in Verbindung mit den modernen wissenschaftlichen Methoden der Cardiopraxis®, zum Beispiel der Kreislaufmessung mit dem Finapres®-System, befähigen mich zu einer sinnvollen individuellen Betrachtung Ihrer medizinischen Probleme, was wiederum eine maßgeschneiderte Therapie für Sie ermöglicht. So kann ich zu Ihrer optimalen körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit beitragen, indem wir Nebenwirkungen von Medikamenten vermeiden und häufig genug ganz auf Medikamente verzichten können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Volker Schulze in Düsseldorf


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Als Facharzt für Innere Medizin, Kardiologe und Angiologe betreue ich, Dr. med. Volker Schulze, Sie in der Cardiopraxis® in der Grabenstr. 17 in Düsseldorf bei sämtlichen Erkrankungen der Inneren Organe. Ich verfüge u.a. über eine hohe Befähigung bei der Behandlung individueller Ursachen von Schwindel & Benommenheit. Gerade die moderne Leistungsdiagnostik ermöglicht mir eine Optimierung der Leistungsfähigkeit für Menschen mit Herzschwäche und Herzklappenerkrankungen, aber auch die Erstellung von effizienten Trainingsplänen für Sportler. Überzeugen Sie sich selbst! Ich unterstütze Sie gerne!

  • Herzkatheter

  • Kreislaufmessung

  • Lungenfunktionstest (Spirometrie)

  • Herzkatheter

    Eine Herzkatheter-Untersuchung ermöglicht es, Ihre Herzkranzgefäße und Herzkammern mittels Röntgen bildlich darzustellen und Druckmessungen vorzunehmen. Somit kann der Kardiologe evtl. Verengungen der Gefäße feststellen & erhält wichtige Informationen über die Pumpleistung Ihrer Herzkammern. Bei Bedarf kann das Verfahren auch therapeutisch eingesetzt werden, etwa wenn eine Gefäßverengung mit einem sogenannten Stent geweitet werden soll. Sowohl diagnostisch als auch therapeutisch wendet die Cardiopraxis die Herzkatheter-Untersuchung an – im Herzkatheterlabor am Augusta Krankenhaus Düsseldorf. Die hochmoderne Anlage vor Ort ermöglicht uns dank sehr dünner Katheter-Systeme besonders schonende Untersuchungsabläufe.

    Wir wollen, dass Sie sich wohlfühlen in unserem Herzkatheterlabor. Daher sorgen wir für eine besonders ruhige Atmosphäre und unterstützen Sie – neben der Lokalanästhesie an der Einstichstelle – mit angstlösenden und beruhigenden Medikamenten, bevor die Untersuchung beginnt. Engstellen in Ihren Gefäßen können wir ebenfalls mit dem Herzkatheter behandeln.

    In der Fachwelt gilt die Herzkatheter-Untersuchung als der Goldstandard zur Darstellung der Herzkranzgefäße. Ihr größter Vorteil besteht darin, dass neben der Diagnostik relativ schnell und einfach eine Stent-Therapie durchgeführt werden kann. Am häufigsten setzen wir dieses etablierte Verfahren bei Beschwerden wie Brustenge (Angina pectoris), Luftnot, unklarer Herzschwäche oder auffälligen Befunden im Belastungstest ein.

  • Kreislaufmessung

    Eine Kernkompetenz und zugleich Alleinstellungsmerkmal der Cardiopraxis ist die Art und Weise, wie wir Ihren Kreislauf messen. Dabei setzen wir konsequent die wissenschaftlich sehr gut belegte Finapres®-Methode ein. Sie bewertet, neben weiteren Parametern, nicht nur Ihren Blutdruck, sondern auch Ihren Blutfluss – einfach und unblutig. Die Finapres®-Methode ist das sog. Goldstandardverfahren der unblutigen Kreislaufmessung weltweit.

    Die dynamische Kreislaufmessung trägt zu einer wissenschaftlich-ganzheitlichen Betrachtung bei und ermöglicht uns eine viel genauere und umfassendere Diagnostik Ihres Kreislaufes und somit eine bessere Therapie-Einstellung. Weniger Medikamente und weniger Nebenwirkungen sind die Folge – gute Aussichten für Ihre langfristige Gesundheit! Mit über 2.400 Messungen jährlich führt unser Ärzte-Team in Düsseldorf und Meerbusch die Finapres®–Methode weltweit am häufigsten durch und besitzt damit ein besonders großes Know-how.

  • Lungenfunktionstest (Spirometrie)

    Beim Lungenfunktionstest, der sogenannten Spirometrie, messen wir Ihr Atemvolumen mit einem speziellen Gerät, dem Spirometer. Dabei bewerten wir Ihren Atemfluss beim Ein- und Ausatmen, um Rückschlüsse auf die Beschaffenheit Ihrer Atemwege und Ihre Lungenkapazität ziehen zu können. Neben der Spirometrie setzen wir in der Cardiopraxis weitere Diagnose-Instrumente zur Atemmessung ein: zum Beispiel die Spiromanometrie und die Spiroergometrie.

    Der Ablauf beim Lungenfunktionstest ist einfach. Angekleidet und in aufrecht sitzender Position atmen Sie nach Anweisung der Ärztin bzw. des Arztes auf verschiedene Weise in ein Mundstück, wobei Ihre Nase mit einer Klemme verschlossen ist. Dabei wechseln sich Phasen des ruhigen Ein- und Ausatmens mit Phasen, in denen Sie mit maximaler Geschwindigkeit ein- und ausatmen sollen, ab. Insgesamt dauert die Spirometrie-Untersuchung zwischen 5 und 10 Minuten. Die Ergebnisse variieren nach Geschlecht, Alter und Körpergröße – Untrainierte haben zudem meist ein kleineres Lungenvolumen als sportlich aktive Menschen. Die Spirometrie führen wir z.B. bei Verdacht auf Asthma, Chronische Atemwegserkrankung (COPD) oder Lungengerüsterkrankung durch. Das kann der Fall sein, wenn Sie unter Luftnot leiden oder Ihre Leistungsfähigkeit allgemein eingeschränkt ist. Je nach Resultat leiten wir dann weitere notwendige Maßnahmen ein. Lungenfunktionstests werden in der Cardiopraxis etwa 350 Mal jährlich durchgeführt.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Volker Schulze in Düsseldorf


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Konsequent nehmen wir uns in der Cardiopraxis in Düsseldorf ausreichend Zeit, um auf Herz-Kreislauf-Probleme umfassend einzugehen und individuelle Lösungen zu finden. Überdies ergründen wir auch die Zusammenhänge der Symptome mit anderen Erkrankungen, um für jeden die bestmögliche Behandlung zu erzielen. Folglich bieten wir das volle Leistungsspektrum einer ambulanten Kardiologie, ergänzt um invasive Koronardiagnostik und koronare Interventionen einschließlich Stent im eigenen Herzkatheterlabor. Schließlich begleiten wir Sie auf dem Weg zu einem gesunden Leben mit regelmäßiger Beratung.

  • Herzschrittmacher / Implantierbarer Defibrillator

  • Echokardiografie

  • Elektrokardiografie (EKG)

  • Bluthochdruckmessung

  • Herzschrittmacher / Implantierbarer Defibrillator

    Herzrhythmusstörungen sind überaus vielfältig. Wenn sie zu einem gesundheitlichen Problem werden, kann ein Herzschrittmacher oder Defibrillator als Therapie-Baustein helfen. Die Aufgaben dieser beiden kleinen Geräte sind dabei etwas unterschiedlich: Während ein Herzschrittmacher den Herzschlag kontinuierlich überwacht und für eine optimale Schlagfrequenz sorgt und gegen zu langsamen Herzschlag schützt, gibt ein Defibrillator nur in einer lebensgefährlichen Situation bei viel zu schnellem Herzschlag einen oder mehrere Stromstöße ab, um das Herz wieder auf Spur zu bringen. Im Laufe der letzten Jahrzehnte sind Herzschrittmacher und Defibrillatoren sehr viel komplexer geworden. Bei ihrer Nachsorge geht es nicht nur um die Funktionsfähigkeit, sondern vielmehr um eine optimierte Programmierung, die situationsgerecht die ideale Herzleistung und damit mehr Belastbarkeit in Ihrem Alltag garantiert.

  • Echokardiografie

    Die Echokardiografie ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzens. Schonend und einfach können wir mit dieser Basisdiagnostik-Methode Rückschlüsse auf Ihre Herzgesundheit ziehen. Mithilfe eines Ultraschallkopfes untersucht unsere Kardiologin bzw. unser Kardiologe Ihre Brustregion äußerlich und bekommt über einen Bildschirm Ihre individuelle Herzstruktur und die Herzbewegungen genau dargestellt.

    In anderen Fällen wird die sogenannte Stress-Echokardiografie eingesetzt, vor allen Dingen bei der indirekten Bewertung der Durchblutung des Herzmuskels. Dabei betätigt sich die Patientin bzw. der Patient zusätzlich körperlich, um ein gewisses Stresslevel zu erreichen – ähnlich wie bei einem Belastungs-EKG. Die Funktionsweise ist bei beiden Methoden dieselbe, nur der Untersuchungsablauf unterscheidet sich gering.

  • Elektrokardiografie (EKG)

    Zum Standardrepertoire der Cardiopraxis mit Standorten in Düsseldorf und Meerbusch gehören alle Verfahren der Elektrokardiografie – kurz EKG. Das EKG stellt die elektrischen Vorgänge in Ihrem Herzen in Form von Kurven dar, entweder am Bildschirm oder ausgedruckt auf Papier. Dafür werden Elektroden auf verschiedenen Körperstellen aufgebracht, um das Muster Ihres Herzschlages zu erfassen und zu analysieren.

    Unsere Kardiologen bekommt dadurch wertvolle Hinweise auf mögliche Herzerkrankungen, von Herzrhythmusstörungen über Herzmuskelentzündungen bis hin zum Herzinfarkt. Das Ruhe-EKG führen wir bei Ihnen im Liegen durch, mit freiem Oberkörper. Je nachdem, welcher Frage wir in der Cardiopraxis nachgehen wollen, gibt es neben dem üblichen Ruhe-EKG noch zwei weitere Verfahren. Wollen wir herausfinden, ob Ihre Herzprobleme erst bei körperlicher Anstrengung auftreten, setzen wir das Belastungs-EKG, auch Ergometrie genannt, ein. Möchten wir Herzrhythmusstörungen auf die Spur kommen, die unregelmäßig auftreten, ist das Langzeit-EKG das richtige Verfahren. Die Funktionsweise ist bei allen drei EKG-Methoden dieselbe, lediglich der Ablauf unterscheidet sich etwas.

  • Bluthochdruckmessung

    Bluthochdruck ist weit verbreitet: 32,4 Prozent aller Menschen über 20 Jahre hierzulande haben ihn – und viele wissen es nicht. Bei etwa 95 Prozent aller Menschen mit Bluthochdruck gibt es aber mehr als eine klare körperliche Ursache – man spricht dann von primärer Hypertonie. Um der Ursache auf den Grund zu kommen, bedarf es also einer sehr genauen Diagnostik. In der Cardiopraxis können wir darauf zurückgreifen. Einen erhöhten Blutdruck haben Sie, wenn Ihr Ruhe-Wert mehr als 140/90 mmHg bei einer Messung in unserer Praxis bzw. mehr als 135/85 mmHg bei Ihnen zu Hause beträgt. Im Körper kann sich Bluthochdruck sehr vielfältig bemerkbar machen: kurzfristig etwa durch Luftnot, Leistungseinschränkung, Kopfschmerz und Brustdruck, langfristig sogar durch Organschäden in Herz, Gehirn, Auge und Niere. Nicht ohne Grund wird Bluthochdruck auch der „Silent Killer“ genannt. Mithilfe verschiedener moderner Messverfahren können wir die Abläufe in Ihrem Herz-Kreislauf-System sehr genau bestimmen:

    • Blutdruckmessung (Blutdruckmanschette, photoplethysmografisch mit Finapres®️-System)
    • Blutflussmessung (Finapres®️-System)
    • Temperatur-Messung (Ohrtemperatur)
    • Echokardiografie (bei Belastung, mit Tissue-Doppler mit Sogkraftmessung)
    • Arteriografie (Druckwellen in Ihrer Aorta)
    • Baroreflex-Sensitivität (Finapres®️-System: Zustand Ihres Druck-Regelkreises)
    • Herzfrequenz-Variabilität (Aktivierungszustand vegetatives Nervensystem)
  • Doppler- und Duplexsonografie der Halsschlagadern

    Mit der Doppler- und Duplexsonografie der Halsschlagadern können wir zum Beispiel erkennen, ob es Engstellen oder Ablagerungen in Ihren Gefäßen gibt und wie ausgeprägt diese sind. In der Cardiopraxis führen wir diese Methode in verschiedenen Situationen durch: im Rahmen eines Gefäß-Screenings etwa, zur Nachsorge einer Halsschlagader-OP oder bei Hinweisen auf Durchblutungsstörungen im Gehirn (Ermittlung des Schlaganfall-Risikos). Die wertvollen Informationen, die wir bei diesem unkomplizierten Diagnose-Verfahren erhalten, nutzen wir auch, um gegebenenfalls eine auf Sie individuell zugeschnittene Therapie einzuleiten. Die Doppler- und Duplexsonografie der Halsschlagadern führt das Ärzteteam der Cardiopraxis mit sehr viel Routine und Erfahrung durch – mehr als 3.000 Mal im Jahr!

  • Schlafapnoe-Screening

    Störungen von Herz und Kreislauf finden zu jeder Tageszeit statt – auch im Schlaf. Oftmals haben sie dort sogar ihre Ursache. Mit dem Schlafapnoe-Screening bietet die Cardiopraxis ein modernes Verfahren, mit dem wir Ihrem Schlafverhalten und möglichen Problemen auf die Spur kommen. Das Multikanalgerät, das wir dafür einsetzen, wenden Sie bequem zuhause an. Während Ihres Schlafs überprüft es Ihre Kreislauf- und Atmungsfunktionen und erkennt dabei nächtliche Atemaussetzer – sogenannte Schlafapnoe. Wie läuft das Schlafapnoe-Screening ab? Nachdem wir Sie in unserer Praxis umfassend über die Handhabung des Multikanalgeräts aufgeklärt haben, können Sie die Untersuchung selbst zuhause für eine Nacht durchführen. Vor dem Zubettgehen legen Sie alle notwendigen Bestandteile an: zwei Atemgurte, ein EKG-Gerät, ein Fingerclip zum Messen der Sauerstoffsättigung im Blut und eine Nasenbrille zur Messung der Atemströme und Schnarchgeräusche. Die Gurte messen die Atembewegungen und ermöglichen so Rückschlüsse auf die Ursache der Schlafapnoe. Denn es ist ein großer Unterschied, ob die Atemaussetzer durch einen Verschluss im Halsbereich entstehen (z. B. zu viel Alkohol oder zu viel Fett im Rachen) oder ihre Ursache im Brustbereich haben – wenn sich der Brustkorb nicht richtig hebt. Außerdem erfassen wir mit dem Multikanalgerät Ihre Atemtiefe und -frequenz, Ihre Herzfrequenz und EKG, die Sauerstoffsättigung, Schnarchgeräusche und sogar Ihre Schlafposition (Rückenlage, Seitenlage, Bauchlage).

  • Kardio-MRT

    Kardio-MRT steht für Magnetresonanztomografie (auch Kernspintomografie genannt) des Herzens. Dabei handelt es sich um ein sehr modernes Bildgebungsverfahren, das uns einen Einblick in Ihre innersten Herzstrukturen erlaubt. Ohne jegliche Strahlenbelastung können wir die Beschaffenheit Ihres Herzens mit all seinen wichtigen Bestandteilen und die herznahen Gefäße analysieren.

    Sinnvoll kann die Kardio-MRT zur Diagnostik bei Menschen mit verschiedenen Herz-Kreislauf-Erkrankungen bzw. Symptomen sein: bei Durchblutungsstörungen des Herzens, nach früheren Herzinfarkten, bei Herzmuskelentzündungen oder Erkrankungen des Herzbeutels zum Beispiel. Auch zur umfassenden Untersuchung der Herzleistung oder zur Kontrolle bei angeborenen Herzfehlern ist die innovative Methode denkbar.

  • Temperaturmessung

    Das Mess-Thermometer wird für etwa 20 Sekunden oberflächlich in Ihr Ohr geführt, was absolut schmerzfrei ist. Per Infrarot erfassen wir so Ihre Körpertemperatur in Grad Celsius. Dieser Wert ist wichtig für uns – aus verschiedenen Gründen. Zum einen zeigt er uns indirekt, wie aktiv Ihr Stoffwechsel ist. Zum anderen gibt er uns Hinweise auf die Temperaturregulation in Ihrem Körper. Dieser braucht eine stabile Kerntemperatur, damit die biochemischen Prozesse in Ihren Organen einwandfrei funktionieren können. Sind Ihr Stoffwechsel und/oder Ihre Temperaturregulation gestört, kann sich das wiederum negativ auf Ihren Blutdruck auswirken.

    Wann führen wir eine Temperaturmessung durch? Eine Temperaturmessung führen wir in der Cardiopraxis durch, wenn Sie unter Kreislaufstörungen leiden. Sinnvoll ist die Methode auch bei allen ganzheitlichen Kreislaufmessungen, bei denen wir noch andere Diagnosemethoden anwenden.

  • Messung der Barorezeptorsensitivität

    In Ihren Gefäßwänden befinden sich kleine Sinneskörper, die ständig den Blutdruck messen – sogenannte Barorezeptoren. Sie messen aber nicht nur, sie regulieren auch bei Bedarf. Wenn Ihr Blutdruck hoch ist und die Gefäßwände sich ausdehnen, senden die Barorezeptoren Signale an das Gehirn. In der Folge kommt es zu einem Gegenimpuls: Herzfrequenz und Blutdruck sinken. Störungen der Barorezeptorsensitivität spielen vor allem bei der Bewertung von Bluthochdruck und Bewusstseinsstörungen eine Rolle. Wie aktiv diese Barorezeptoren bei Ihnen sind, können wir in der Cardiopraxis einfach und schnell messen. Die Untersuchung führen wir vor allem durch, wenn Sie unter Schwindel und Ohnmachtsanfällen leiden. Außerdem gibt sie wichtige Hinweise bei Blutdruckerkrankungen. In den beiden Niederlassungen der Cardiopraxis führt unser Ärzteteam jährlich rund 2.000 Messungen der Barorezeptorsensitivität im Rahmen unserer ganzheitlichen Kreislaufmessung mit der Finapres®-Methode durch.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Volker Schulze in Düsseldorf


Meine Kollegen (5)

Gemeinschaftspraxis • Cardiopraxis in Düsseldorf

Note 1,5 •  Gut

1,5

Gesamtnote

1,5

Behandlung

1,5

Aufklärung

1,5

Vertrauensverhältnis

1,5

Genommene Zeit

1,5

Freundlichkeit

Optionale Noten

3,5

Wartezeit Termin

3,5

Wartezeit Praxis

3,0

Sprechstundenzeiten

3,5

Betreuung

1,0

Entertainment

3,0

alternative Heilmethoden

6,0

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

1,5

Praxisausstattung

1,0

Telefonische Erreichbarkeit

6,0

Parkmöglichkeiten

1,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (2)

Alle2
Note 1
1
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
08.04.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
2,0

alles ziemlich unfreundlich, kalt und Stimmung von egal..

arrogantes Personal, bisher früher guter Arzt, wenn man mal zu ihm kommt.. aber jetzt habe ich gewechselt.. mit Termin 2 Stunden Wartezeit geht gar nicht..und zwar vor CORONA Zeiten... aber dem Personal vorne schien es eh egal, als ich nach 2 Stunden mich bemerkbar machte, dass ich nunmehr gehe

meine Arztbewertung bezieht sich ausschliesslich auf die Jahre davor, denn diesmal ist eine Bewertung nicht möglich

12.06.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Arzt, der Zeit investiert und Patientenaussagen wirklich ernst nimmt. WUNDERBAR

Herr Dr. Volker Schulze ist seit meiner 3-fach Bypass-OP vor einigen Monaten mein Kardiologe. Er ist der erste Arzt in meinem ganzen Leben (bin 51), bei dem ich mich wirklich ernstgenommen fühle. Ich konnte kaum glauben, dass ich sogar Raum bekomme, um über meine psychischen Belastungen zu sprechen. Auch da ist er sehr unterstützend beim Vermitteln von Hilfe. Auch mit "Kleinigkeiten" wie zb das Verschreiben eines Blutdruckmessgerätes auf Rezept, hilft er und bringt mich wieder zum lächeln. Was mich zutiefst beeindruckt, ist, dass er selbst nach Monaten ohne mein Zutun sich von alleine an das erinnert, was ich mal sagte und er fragt nach. Sehr schätze ich es, dass ich auch "Mitspracherecht" habe, wenn ich z.B. mir weniger Medikamente wünsche. Er geht dann darauf ein, schlägt jedoch neue Wege vor, so dass nichts zu abrupt oder zu früh geschieht. Fazit: Ich werde von ihm auf Augenhöhe gesehen auch wenn ich Null Ahnung von Medizin habe. Diese Achtung ist wirklich ein gutes Gefühl, nach all meinen Erfahrungen in anderen Kliniken.

Und wenn ich sage, dass ich Angst habe oder komische Gefühle, dann werde ich nicht bloss einfach mit Worten beruhigt, sondern es wird tatsächlich nochmal untersucht (auch mit Geräten und Maschinen). Herr Dr. Schulze ist nicht nur fachlich, sondern auch menschlich voller Heilkraft durch seine Aufmerksamkeit und Empathie. Ich bin sehr sehr sehr glücklich mit dieser Arztwahl, fühle mich bestens aufgehoben und hoffe ganz egoistisch, dass Dr. Schulze niemals von Düsseldorf wegzieht.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe4.202
Letzte Aktualisierung05.07.2022

Termin online buchen




Finden Sie ähnliche Behandler

  • Orte in der Nähe
    • Neuss
    • Meerbusch
    • Ratingen
    • Erkrath
    • Dormagen
    • Hilden
    • Kaarst
    In ganz Deutschland suchen
    Top Städte in Nordrhein-Westfalen
    • Köln
    • Dortmund
    • Essen
    • Duisburg
    • Bochum
    Weitere Städte
    • Aachen
    • Bergisch Gladbach
    • Bielefeld
    • Bonn
    • Bottrop
    • Dorsten
    • Düren
    • Gelsenkirchen
    • Gütersloh
    • Hagen
    • Hamm
    • Herne
    • Iserlohn
    • Krefeld
    • Leverkusen
    • Lüdenscheid
    • Lünen
    • Marl
    • Minden
    • Mönchengladbach
    • Moers
    • Mülheim an der Ruhr
    • Münster
    • Neuss
    • Oberhausen
    • Paderborn
    • Ratingen
    • Recklinghausen
    • Remscheid
    • Rheine
    • Siegen
    • Solingen
    • Velbert
    • Witten
    • Wuppertal
  • Beliebte Stadtteile in Düsseldorf
    • Derendorf
    • Oberkassel
    • Oberbilk
    • Gerresheim
    • Benrath
    Weitere Stadtteile
    • Altstadt
    • Angermund
    • Bilk
    • Düsseltal
    • Eller
    • Flehe
    • Flingern Nord
    • Flingern Süd
    • Friedrichstadt
    • Garath
    • Golzheim
    • Grafenberg
    • Hafen
    • Hamm
    • Hassels
    • Heerdt
    • Hellerhof
    • Himmelgeist
    • Holthausen
    • Hubbelrath
    • Itter
    • Kaiserswerth
    • Kalkum
    • Lichtenbroich
    • Lierenfeld
    • Lörick
    • Lohausen
    • Ludenberg
    • Mörsenbroich
    • Niederkassel
    • Pempelfort
    • Rath
    • Reisholz
    • Stadtmitte
    • Stockum
    • Unterbach
    • Unterbilk
    • Unterrath
    • Urdenbach
    • Vennhausen
    • Volmerswerth
    • Wersten
    • Wittlaer
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken
  • Alle Schwerpunkte
    Beliebte Fachgebiete