Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Orthopäden:
Alle
Online buchbare
Platin-Kunde

Dr. Vogels

Arzt, Orthopäde

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 13:00
15:00 – 17:00
Di
08:00 – 13:00
15:00 – 17:00
Mi
08:00 – 13:00
Do
08:00 – 13:00
15:00 – 17:00
Fr
08:00 – 13:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Blumenstr. 1440212 Düsseldorf

Leistungen

Vorfußchirurgie
Schmerztherapie an der Wirbelsäule
Behandlung von Arthrose mit Hyaluron
Stoßwellentherapie als Alternative zu
Hochenergetisch fokussierte Stoßwelle -
Tätigkeit als Gutachter

Weiterbildungen

Chirotherapie (Manuelle Medizin)
Sportmedizin
Fußchirurgie

Bilder

Herzlich willkommen

Die „Orthopädie am Kö-Bogen“ in der Blumenstraße 14 im Herzen von Düsseldorf ist eine qualifizierte fachärztliche Einrichtung, in der Sie sich bei unterschiedlichsten Beschwerden, Schmerzen und Erkrankungen am Stütz- und Bewegungsapparat versorgen lassen können. Bitte nutzen Sie die nachfolgenden Seiten, um sich einen Überblick über meine besonderen Behandlungsschwerpunkte und die Praxis zu verschaffen.

Sie können mit unserer Praxis telefonisch und per E-Mail – auch über die Homepage – Kontakt aufnehmen. Zusätzlich können Sie unsere Online-Terminvereinbarung auf der Homepage nutzen. Bitte berücksichtigen Sie, dass es sich dabei zunächst um eine Terminanfrage handelt, die von unserem Praxisteam noch rückbestätigt werden muss.

Über mich

Facharzt für Orthopädie

Schwerpunkt Fußchirurgie

1964 geboren, aufgewachsen in Düsseldorf

  • Studium der Humanmedizin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
  • 2 Jahre chirurgische Ausbildung im Diakonie-Krankenhaus Düsseldorf
  • 6 Jahre orthopädische Ausbildung im Marienkrankenhaus Kaiserswerth, zuletzt als Oberarzt mit dem Schwerpunkt Fußchirurgie
  • Fortbildungen in Deutschland und den USA
  • Umfangreiche Tätigkeit als Gutachter für die Sozialgerichte
  • 1998 Niederlassung in Düsseldorf (Einzelpraxis)
  • 2003 Bildung einer Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. Markus Teller
  • 2012 Bildung einer Gemeinschaftspraxis mit Herrn Dr. Dohmann und Herrn Dr. Gassen
  • 2015 Umzug in unsere neuen Räumlichkeiten in den Schadowarkaden Düsseldorf, Blumenstraße 14

 

Mitglied folgender Fachgesellschaften:

  • DAF (Deutsche Assoziation für Fuß- und Sprunggelenk)
  • DGOU (Deutsche Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie)
  • Vereinigung Süddeutscher Orthopäden

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Gernot Vogels


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Seit vielen Jahren liegt der Schwerpunkt meiner OP-Tätigkeit zusammen mit Herrn Dr. Teller in der Behandlung von Fehlstellungen am Vorfuß. Zusammen führen wir mehr als 500 derartige Eingriffe pro Jahr durch. Behandelt werden nicht nur leichte Fehlformen am Ballen (Hallux valgus), sondern auch ausgeprägte Fehlstellungen mit komplexen und aufwändigen OP-Techniken. Großen Wert lege ich auf eine gute Übersicht im Operationsgebiet. Daher werden die Eingriffe ausnahmslos bei Blutsperre ab dem Oberschenkel und sehr gut verträglicher Allgemeinnarkose durchgeführt.

  • Vorfußchirurgie

  • Schmerztherapie im Bereich der Wirbelsäule

  • Behandlung von Arthrose-Beschwerden mit Hyaluronsäure

  • Vorfußchirurgie

    Behandelt werden alle Fehlstellungen der Mittelfußknochen und Zehen (keine Verlängerungsoperationen) z. B.:

    • Spreizfuß mit Hallux valgus (Ballen)
    • Verschleiß des Großzehengrundgelenkes (Hallux rigidus, Hallux limitus)
    • Hammerzehen, Krallenzehen, Schneiderballen
    • Schmerzen bei durchgetretenem Mittelfuß (Metatarsalgie)
    • Fehlstellungen der Kleinzehen (angeboren und erworben)
    • Nervenengpasssyndrom (Morton'sche Neuralgie)
    • Korrekturen bei erworbenen rheumatischen Fehlstellungen im Vorfußbereich
    • Beurteilung voroperierter Füße, gegebenenfalls auch mit erneuter Korrektur

    Aufgrund regelmäßiger Fortbildungen werden nur moderne Operationstechniken eingesetzt. Nach ausgiebiger Prüfung versuche ich, neue Operationstechniken, die dem Fortschritt und dem Wohle des Patienten dienen, in das Operationsangebot mit aufzunehmen.

    Titanimplantate können fast ausnahmslos im Körper verbleiben.

    In den meisten Fällen ist es möglich, Schnitt- und Nahttechniken zu verwenden, wie sie auch in der plastischen Chirurgie eingesetzt werden. Dadurch werden in der Regel sehr feine Narbenbildungen erreicht.

    Eine Gipsbehandlung ist heutzutage nicht mehr notwendig. Stattdessen kann der operierte Fuß im Vorfußentlastungschuh direkt nach der Operation (voll-)belastet werden.

  • Schmerztherapie im Bereich der Wirbelsäule

    Viele akute und chronische Rückenschmerzen basieren auf knöchernen Verschleißerscheinungen oder Bandscheibenvorfällen an der Wirbelsäule. Die oft in orthopädischen Praxen übliche Behandlung mit Spritzen in die Muskulatur neben der Wirbelsäule hat den Nachteil, dass sie ihr Ziel nicht genau genug erreicht. Die exakte Lage der anatomischen Strukturen bleibt im Detail auch erfahrenen Behandlern von außen verborgen. Abhilfe können hier CT-gesteuerte Injektionen schaffen. Dafür wird zunächst eine Kernspintomografie der Lendenwirbelsäule angefertigt, um anatomische Veränderungen als Auslöser für Schmerzzustände präzise zu diagnostizieren. Bei gesichertem Befund kann zusammen mit einem Röntgeninstitut die Position der schmerzenden Struktur exakt festgelegt werden. Dafür werden die Patienten in Bauchlage auf einem fahrbaren Tisch exakt positioniert. Anschließend wird ein Laserstrahl auf den Rücken projiziert und eine besonders dünne Injektionsnadel präzise in Richtung der schmerzenden Struktur vorgeschoben. Die Lage der Nadel wird über CT kontrolliert und wenn das Ziel erreicht ist, wird eine Mischung aus Schmerzmittel und Cortison exakt an die schmerzende Stelle gespritzt. In vielen Fällen kann eine derartige Behandlung, die gesetzlich versicherte Patienten bei mir als IGel-Leistung erhalten, den Rückgang der Beschwerden intensivieren oder verlängern.

  • Behandlung von Arthrose-Beschwerden mit Hyaluronsäure

    Nicht alle Formen des Gelenkverschleißes können erfolgreich einer operativen Behandlung zugeführt werden. Manchmal ist eine Operation aus persönlichen oder medizinischen Gründen nicht möglich bzw. nicht gewünscht. Auch nach einer Operation kann sich die Empfehlung ergeben, dem Gelenk zusätzlich „etwas Gutes zu tun". In diesen Fällen kann nach individueller Abwägung im Einzelfall die Verabreichung von Hyaluronsäure in das Gelenk erwogen werden. Nicht alle Gelenke sind für diese Behandlung geeignet. Am häufigsten wird das Kniegelenk behandelt. Die Hyaluronsäure kommt aber auch am Sprunggelenk und am Hüftgelenk zum Einsatz. Besondere Mini-Spritzen stehen zur Behandlung von Beschwerden im schmerzenden Großzehengrundgelenk und im Daumensattelgelenk zur Verfügung. Bei den großen Gelenken werden in der Regel 5 Injektionen im Abstand von einer Woche gegeben, bei den kleinen Gelenken sind es 3 Spritzen. Ziel der Behandlung mit Hyaluronsäure ist nicht die Heilung der Arthrose. Dies ist leider bis heute nicht möglich. Aus der Summe aller angebotenen Produkte zur Behandlung der durch Arthrose ausgelösten Beschwerden gibt es für die Behandlung mit Hyaluronsäure aber am ehesten wissenschaftlich belastbare Hinweise auf einen Erfolg. Von den gesetzlichen Krankenkassen werden die Kosten dieser Behandlung ausnahmslos nicht übernommen. Es handelt sich um eine sogenannte IGel-Leistung.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Praxishomepage


Mein weiteres Leistungs­spektrum

  • Stoßwellentherapie: Anwendungsgebiete und Wirkung

    Seit mehreren Jahrzehnten ergänzt die Stoßwellentherapie das Spektrum ärztlicher Behandlungsmöglichkeiten. Anfangs kam die Stoßwellentherapie bei der Behandlung von Nierensteinen (und Gallensteinen) zum Einsatz. Im Laufe der Jahre hat man herausgefunden, dass auch orthopädische Krankheitsbilder durch den Einsatz von Stoßwellen behandelt werden können. Zunächst wurden ausschließlich Verkalkungen therapiert, zum Beispiel der Fersensporn oder Kalkdepots im Bereich der Schultergelenke. Durch weitere wissenschaftliche Untersuchungen und auch durch praktische Anwendung fand man aber heraus, dass auch ohne das Vorhandensein von verkalkten Strukturen eine Behandlung von schmerzhaften Reizzuständen möglich ist. Nach derzeit gültiger medizinischer Lehrmeinung lösen die unhörbaren akustischen Stoßwellen im Gewebe mikroskopisch kleine Verletzungen aus, die Ausgangspunkt für körpereigene Heilungs- und Reparaturvorgänge sind. Diskutiert werden eine Bildung von Wachstumsfaktoren, eine verbesserte Durchblutung, eine Förderung des Knochenwachstums und letztlich eine Linderung von chronischen schmerzhaften Reizzuständen an den betreffenden Strukturen. Mögliche Anwendungsgebiete für die Stoßwellentherapie sind:

    • Fersensporn (Plantarfasziitis)
    • Achillessehnen-Schmerzen (Achillodynie)
    • Tennis-Ellenbogen
    • Golfellenbogen
    • Kalkschulter
    • Sehnenengpasssyndrom an der Schulter (Impingement)
    • Behandlung nicht heilender Knochenbrüche (Pseudarthrosen)
  • Stoßwellentherapie als Alternative zu cortisonhaltigen Spritzen

    Bei vielen der oben genannten Krankheitsbilder ist eine Behandlung mit cortisonhaltigen Medikamenten (Injektionen) Standard. Gerade der Einsatz von Cortison ist in der Umgebung von Sehnen aber nicht unproblematisch. Wiederholte Spritzen können hier im ungünstigsten Fall auch Schäden auslösen. Seit dem regelmäßigen Einsatz der Stoßwellentherapie registriere ich einen erheblichen Rückgang der Notwendigkeit, cortisonhaltige Spritzen in diesen Gebieten zu verabreichen.

  • Hochenergetisch fokussierte Stoßwelle - präzise und schonend

    Zum Einsatz kommen in unserer Praxis nur moderne Geräte mit so genannter hochenergetischer fokussierter Stoßwelle. Durch den Einsatz verschiedener Aufsätze am Gerät kann die Stelle, an der die Stoßwellenbehandlung ihre höchste Intensität im Gewebe hat, genau festgelegt werden. Ein schädigender Einfluss auf Nachbargewebe ist damit so gut wie ausgeschlossen. Die Intensität der Behandlung wird in enger Zusammenarbeit mit den betroffenen Patienten und den empfundenen Beschwerden festgelegt. Dramatische Schmerzzustände oder eine Fixierung der betroffenen Extremitäten werden Sie daher in unserer Praxis niemals erleben! In vielen Fällen können wir bereits mit 3 Anwendungen einen Rückgang der Beschwerden erzielen. Dies ist selbstverständlich immer vom Einzelfall abhängig. Manchmal kann eine Fortführung aus medizinischen Gründen wünschenswert erscheinen, dabei sind aber auch wirtschaftliche Aspekte zu bedenken: Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen derzeit grundsätzlich keine Kosten für die Behandlung mit Stoßwellentherapie. Die privaten Krankenkassen übernehmen in der Regel Kosten für bis zu 3 Anwendungen, hier sind individuelle Unterschiede aber möglich. Bitte sprechen Sie uns gegebenenfalls auf die Erfahrungen mit den jeweiligen Krankenkassen an.

  • Tätigkeit als Gutachter

    Seit 20 Jahren bin ich regelmäßig als Gutachter in Fragen der Erwerbsminderung, des Schwerbehindertenrechts und von Unfallfolgen für diverse Sozialgerichte in der Umgebung Düsseldorfs tätig. Auf gezielte Anforderung von Klägerinnen und Klägern ist auch das Anfertigen von Gegengutachten oder Obergutachten, beispielsweise nach § 109 SGB möglich. Bei allen Gutachten fühle ich mich zu größter Objektivität, Seriosität, Neutralität gegenüber Kläger und Beklagtem sowie der Ausrichtung an aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen verpflichtet. Einseitige Parteigutachten lehne ich ab.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Meine Leistungen


Warum zu mir?

Seit 1994 beschäftige ich mich intensiv mit der operativen Korrektur von Fehlstellungen am Vorfuß. In Verbindung mit ständiger Weiterbildung erwarte ich, Ihnen durch große Erfahrung infolge hoher OP-Zahlen ein bestmögliches Behandlungsergebnis anbieten zu können.

Mittlerweile biete ich nur noch ausschließlich Operationen im Bereich des Vorfußes an. Spezialisierung ist nach meiner Überzeugung der Schlüssel zum Erfolg.

Eine Reihe von Operationsverfahren scheint bei mäßig ausgeprägten Fehlstellungen mit etwas geringerem Aufwand zunächst ein ansprechendes Resultat zu ergeben. Immer wieder wird dabei verkannt, dass die Entstehungsursachen für die Fehlstellung beim Hallux valgus an anderer Stelle des Fußes liegen. Werden diese nicht behandelt, ist ein erneutes Auftreten (Rezidiv) vorprogrammiert. Daher führe ich manchmal aufwändigere Operationen durch, die dann aber eine größere Aussicht auf ein langfristig gutes Behandlungsergebnis bieten.

  • Interdisziplinäre Fortbildungen im Bereich der Anästhesie

    Durch interdisziplinäre Fortbildungen im Bereich der Anästhesie (Narkosemedizin) und Orthopädie ist für mich der Einsatz eines Fußblocks vor Beginn der Operation selbstverständlich: Wenn Sie nach Beginn der Narkose bereits fest eingeschlafen sind, werden an mehreren Stellen des Fußes Schmerzmedikamente an die schmerzweiterleitenden Nerven gespritzt (ähnlich wie dies auch der Zahnarzt vor Beginn einer schmerzhaften Behandlung tut). Dadurch können die anderenfalls nach der Operation auftretenden stärkeren Schmerzzustände meistens gut beherrscht werden. Starke Schmerzen nach der Operation sind daher die Ausnahme!

  • Unverbindliche und kostenfreie Beratungsgespräche

    Fußoperationen sind komplexe Eingriffe. Sie erfordern nicht nur eine große Erfahrung des Operateurs, sondern auch ein weitreichendes Verständnis des Eingriffes durch den Patienten/die Patientin. Daher nehme ich mir stets ausreichend Zeit, um Art und Entstehung der Fehlstellung zu erklären. Häufig müssen erst Vorurteile ausgeräumt werden oder anatomische Zusammenhänge zunächst verstanden werden, um zu erfassen, warum die eine oder andere Art der Operation erforderlich ist.

    Alle Patienten, die die Durchführung einer komplexen Vorfußoperation in Erwägung ziehen, erhalten von mir unverbindlich und kostenfrei zusätzlich zu mehreren ausführlichen Gesprächen umfangreiches schriftliches Informationsmaterial, in dem anhand von Texten, Zeichnungen und einem ausgedruckten Foto des angefertigten Röntgenbildes die geplante Operation genauestens erläutert wird. Bleiben dennoch Fragen offen, stehe ich hierfür selbstverständlich zur Verfügung.

  • Lückenlose Betreuung nach der Operation

    Auch nach der Operation ist eine lückenlose Betreuung sichergestellt. Patienten erhalten eine Notfall-Rufnummer, über die der Operateur rund um die Uhr erreichbar ist. Kommen Patienten aus größerer Entfernung zur Operation, ist selbstverständlich auch eine kollegiale Zusammenarbeit mit einem nachbehandelnden Facharzt oder Hausarzt am Heimatort möglich.

     

    Weitere Informationen zum Thema Nachbehandlung von Fuß-Operationen finden Sie hier.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.orthopaedie-am-koebogen.de/


Meine Praxis und mein Team

Seit Oktober 2015 befindet sich unsere orthopädische Gemeinschaftspraxis in den komplett neu gestalteten Räumlichkeiten auf der Blumenstraße 14 in den Schadowarkaden.

Wir haben uns bemüht, Ihnen den Aufenthalt durch ein sehr helles Ambiente und größere Warte- und Behandlungsbereiche so angenehm wie möglich zu gestalten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Meine Kollegen (4)

Gemeinschaftspraxis • Orthopädie am Kö-Bogen Dres. Rüdiger Dohmann Andreas Gassen Markus Teller und w.

jameda Siegel

Dr. Vogels ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Orthopäden · in Düsseldorf

Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,3

Genommene Zeit

1,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,5

Wartezeit Termin

1,8

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,9

Entertainment

1,6

alternative Heilmethoden

1,6

Kinderfreundlichkeit

1,3

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,8

Telefonische Erreichbarkeit

2,1

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (220)

Alle102
Note 1
96
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
3
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
23.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: unter 30
1,0
1,0

5ter Mittelfußknochen Bruch und einsA Begleitung mit Herrn Dr. Vogels

Herr Dr. Vogels ist auf meine studentische und berufliche Situation eingegangen, gab mir Tipps, machte alles Erforderliche ( 2 Arbeitstellen, daher 2 Krankschreibungen sowie auch als es ärztlich wieder vertretbar wurde gewährte er Sonderreglungen, die es mir ermöglichten meine Praktika noch zu absolvieren und daher nun in den Master zu kommen. Herr Vogels war während meiner ganzen "humpelnden" Zeit stets bemüht und sorgte fachlich kompetent für die schnelle Genesung meines Fußes. Kurz: fachlich und menschlich top!

22.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Perfekt gelungene Vorfuß-OP

Ich hatte einen wirklich schwer verformten Vorfuß, ohne Schmerzen, und mich dann dank des Lockdowns durch Corona entschlossen diese Zeit für eine OP zu nutzen.

Was soll ich schreiben? Jameda bittet darum nicht zu enthusiastisch zu beurteilen. Ich kann nur sagen

das alles vom ersten Augenblick an perfekt war. Dr. Vogels hat sich nicht gefreut diesen Fuß operieren zu müssen. Er hat mir auch nichts vorgemacht, im Gegenteil. Er sagte das mein Fuß nicht wieder perfekt würde dafür wäre er zu geschädigt. Alles ist sehr, sehr gut verlaufen. Ich kann nur jedem raten nicht zu lange mit einer OP zu warten. Es wird nicht einfacher dadurch.

Mir tut es leid dass ich meinen Fuß nicht früher habe operieren lassen bevor der Schaden so groß geworden ist! Dann hätte die OP nur 30 Min. und nicht 2 Stunden gedauert.

Und jetzt kann ich schon fast wieder wie vorher laufen.

15.02.2021 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Sehr zufrieden mit Aufklärung, Durchführung und Nachsorge

Herr Dr. Vogels hat bei mir eine Hallux Valgus Operartion durchgeführt. Die Aufklärung über den Eingriff war ausführlich und verständlich. Darüber hinaus habe ich die Erläuterungen noch einmal schriftlich bekommen, so dass ich alles noch einmal in Ruhe durchlesen konnte.

Der Eingriff verlief gut und auch die Nachsorge in der Praxis war sehr gut organisiert. Es gab so gut wie keine Wartezeiten und das Praxispersonal ist sehr freundlich.

Auch für die anschließende Physiotherapie bin ich gut darüber informiert worden, welche Übungen gemacht werden sollen und welche nicht. Ich habe ein Infoblatt für den Physiotherapeuten erhalten, was dieser sehr hilfreich fand. Ein zweites Rezept für Physiotherapie habe ich ohne Probleme bekommen.

Wenn eine OP am Vorfuß geplant ist, würde ich Herrn Dr. Vogels jederzeit uneingeschränkt empfehlen.

28.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Hammerzeh, Klauenzeh - Operation Einsetzen einer Titanschraube

Vielen Dank an Dr. Vogels für Ihr Fachwissen und Sorgfalt, mit der Sie mir geholfen haben, meine Klauenzeh durch Einsetzen einer Titanschraube grade zu richten. Die ambulante Operation, leichte Schmerzen und schnelle Rehabilitation, zu denen ich Jahre lang aufgeschaut habe, ich als sehr positiv erfahren. Deshalb möchte ich jedem mit einer ähnlichen Fußanomalie diese OP Behandlung empfehlen!

28.01.2021
1,0
1,0

Kompetenter Arzt

Wurde wegen Hallux valgus und Hammerzeh operiert. Hatte vorher viel negatives über den Verlauf nach der OP gehört und war Dank Dr. Vogels sehr positiv überrascht. Wenig schmerzhaft guter Heilungsverkauf, genauso wie Dr. Vogels vorher bestätigt hatte. Ich kann Dr. Vogels nur weiter empfehlen, denn ich habe mich sehr gut beraten und aufgehoben gefühlt.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung88%
Profilaufrufe98.456
Letzte Aktualisierung26.08.2020

Danke , Dr. Vogels!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Düsseldorf

Finden Sie ähnliche Behandler