Experten für Belastungs-EKG in Düsseldorf (20 Treffer)

Karte
Sortieren nach
Bitte wählen...
  1. Dr. med. Ulrich Karbenn

    Dr. Karbenn

    Dorfstr. 32 a
    40667 Meerbusch
    Note
    1,1
    Dr. med. Ulrich Karbenn

    Dr. Karbenn

    Dorfstr. 32 a
    40667 Meerbusch
    Note
    1,1
    Anzeige
  2. Note
    1,0
    59
    Bewertungen
    2,3 km
    81.7% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    bietet alternat. Heilmethoden
    kurze Wartezeit in Praxis
    sehr vertrauenswürdig
  3. Dr. UerschelnDr. med. Johannes W. Uerscheln

    Dr. med. Johannes W. Uerscheln
    Arzt, Internist
    Venloer Str. 8
    40477 Düsseldorf
    Profil ansehen
    Termin buchen:
    Note
    1,0
    43
    Bewertungen
    2,9 km
    74.2% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    sehr vertrauenswürdig
    sehr gute Aufklärung
    nimmt sich viel Zeit
    ungünstige Parkplatzsituation
  4. Anzeige

    Dr. MüselerDr. med. Wilfried Müseler

    Arzt, Allgemeinmediziner
    Neustrelitzer Str. 3
    40595 Düsseldorf
    Profil ansehen
    Note
    1,2
    4
    Bewertungen
    9,9 km
    72.5% Relevanz für "Belastungs-EKG"
    kurze Wartezeit in Praxis
  5. Anzeige
Nach oben

Auf der Suche nach einem Arzt für das nächste Belastungs-EKG in Düsseldorf?

  • Für das Belastungs-EKG muss der Patient Sport treiben und auf ein Laufband, manchmal auch auf ein stationäres Fahrrad, steigen. Während sich der Patient bewegt, wird das EKG erstellt. Um die Daten gut einzuschätzen und mögliche Störungen aufzudecken, misst der Arzt auch das Ruhe-EKG.
  • So kann der Facharzt einschätzen, wie das Herz des Patienten auf physische Anstrengung reagiert. Damit die Herzströme gemessen werden können, wird der Patient durch Elektroden am Herzen mit dem entsprechenden Gerät verbunden. Alle Impulse, die das Herz sendet, werden gemessen und anhand eines Diagramms dargestellt. Dabei wird die Belastung nach jeweils zwei Minuten intensiviert, damit die höchste Herzfrequenz gemessen werden kann. So können Dysfunktionen von Herz und Kreislauf herausgefunden werden: Erkrankungen der Herzkranzgefäße oder Herzrhythmusstörungen werden anhand des Belastungselektrokardiogramms offensichtlich.