Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Chirurgen:
12.239 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Peter Szamlewski

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopäde & Unfallchirurg

0203/351217

Herr Szamlewski

Arzt, Facharzt für Allgemeinchirurgie, Orthopäde & Unfallchirurg

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Di
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Mi
08:00 – 12:00
Do
08:00 – 12:00
15:00 – 17:00
Fr
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

2 Standorte

Mülheimer Str. 70,
47057 Duisburg
Arzt-Info
Sind Sie Peter Szamlewski?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online Termin-Vereinbarung? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Weiterbildungen

D-Arzt
Fußchirurgie
Notfallmedizin

Meine Kollegen (2)

Gemeinschaftspraxis • Chirurgische Gem. Praxis Dres. Peter Jansen Wolfgang Jung und Peter Szamlewski

jameda Siegel

Peter Szamlewski ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Fachärzte für Allgemeinchirurgie · in Duisburg

Note 2,4 •  Gut

2,4

Gesamtnote

2,3

Behandlung

2,7

Aufklärung

2,5

Vertrauensverhältnis

2,0

Genommene Zeit

2,3

Freundlichkeit

Optionale Noten

2,2

Wartezeit Termin

2,2

Wartezeit Praxis

2,5

Sprechstundenzeiten

2,2

Betreuung

3,0

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

Kinderfreundlichkeit

1,0

Barrierefreiheit

2,0

Praxisausstattung

2,8

Telefonische Erreichbarkeit

4,0

Parkmöglichkeiten

2,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (18)

Alle6
Note 1
4
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
1
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
27.07.2020 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
5,2
5,2

Unfreundlich unsachgemäß

Wurde vom Orthopäden mit Überweisung zur Ausschließung eines Leistenbruchs zum Cirurgen geschickt. Bei Schilderung meiner Schmerzen und dass der Orthopäde zeitgleich eine Überweisung MRT für LWS gegeben hat, wurde Dr. S. unsachlich und maßregelte mich ungehalten, dass ich anderen Patienten den Platz wegnehmen würde, man müsse erstmal die eine Diagnose ausschließen (MRT) und nachdem der Orthopäde die Ergebnisse gesehen hat, weitere Überweisungen ausstellen. Auf meinen Hinweis, dass man als Kassenpatient nicht so schnell einen Termin bekommt, wurde er noch ungehaltener und hörte nicht mehr zu.

Die eigentliche Untersuchung war schnell zu Ende, er führte nur die gleichen Bewegungen und Ertastungen aus, die der Orthopäde schon genau so gemacht hat.

Kommentar von Herr Szamlewski am 30.07.2020

Sehr geehrte Frau Ro.-Ma., im Beisein meiner Medizinischen Fachangestellten habe ich sie gründlich untersucht und konnte dadurch mit großer Sicherheit ausschließen, das sie einen Leistenbruch auf der re. Seite haben. Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass bei ihnen eine schmerzhafte Bewegungseinschränkung der re. Hüfte besteht, was auf einen Verschleiß des Hüftgelenkes hindeutet, offensichtlich ein orthopädisches und kein chirurgisches Problem vorliegt. Zu Beginn unseres Gespräches habe ich sie darauf hingewiesen, dass der Orthopäde, der die Überweisung zum Chirurgen ausgestellt hat, doch besser zunächst das Ergebnis der von ihm veranlassten MRT Untersuchung hätte abwarten sollen. Damit können unnötige Doppeluntersuchungen und- behandlungen vermieden werden, was grundsätzlich eine Verkürzung der Wartezeit bei einem Facharzt zur Folge hätte. Davon profitieren alle Patienten. Genau das habe ich, offensichtlich erfolglos, versucht ihnen zu erklären. Doppelbehandlung bei mehreren Fachärzten sind aus gesundheitspolitischen und finanziellen Gründen zu vermeiden, das sind die Vorgaben unseres Gesundheitssystems. Während ihrer ca. 10 minütigen Anwesenheit im Untersuchungszimmer haben wir den Befund der MRT Untersuchung, die ihr Orthopäde veranlasst hatte, in der Radiologischen Praxis angefordert. Diesen Befund, dass mehrere Bandscheibenvorfälle vorliegen (sicherlich auch kein chirurgisches sondern orthopädisches Krankheitsbild), habe ich mit ihnen besprochen, obwohl es eigentlich die Aufgabe des veranlassenden Orthopäden gewesen wäre. Auf das Gespräch beim Orthopäden hätten sie drei weitere Wochen warten müssen, haben sie mir mitgeteilt. Sehr geehrte Frau Ro.-Ma., zusammenfassend würde ich sagen, ich habe mich in gründlicher Form um ihr gesundheitliches Problem gekümmert. Den Vorwurf, ich sei ihnen gegenüber unsachlich und ungehalten gewesen und hätte sie gemaßregelt, sollten sie überdenken.

20.04.2020
1,0
1,0

Sehr kompetenter und fürsorglicher Arzt

Dr. Szamlewski nahm sich von Anfang an bei jedem Termin viel Zeit. Aufklärung und Beratung erfolgen mit viel Verständnis und sehr individuell. Er ist offen für Fragen, welche sehr kompetent und verständlich beantwortet werden. Um lange Wartezeiten zu vermeiden und für einen reibungslosen Ablauf der Behandlung zu sorgen Unterstützung bei Terminvereinbarungen wie z.B. MRT.

13.05.2019
1,4
1,4

Unkompliziert und sehr kompetent

Herr Dr. Szalewski behandelt mich nach einem BG Unfall bis heute. Seine umfangreiche und freundliche Unterstützung weiß ich sehr zu schätzen.

Auf jeden Fall eine Weiterempfehlung Wert.

06.01.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,2
1,2

Sehr aufmerksamer Mensch und ein guter Arzt

Meine Erfahrung ist durchweg positiv. Bin bei Dr. Szamlewski in Behandlung und sehr zufrieden. Er hat sich reichlich Zeit genommen und mir alles erklärt. (NEIN, ich bin kein Privatpatient).

Und weil er kein Arzt ist, der im "Schweinsgalopp" durch seine Praxis rennt, hat er mir mein Leben gerettet. Denn eine vom hausärztlichen Notdienst irrtümlicherweise nicht erkannte bzw nicht festgestellte Thrombose hat Dr. Szamlewski kritisch hinterfragt und mich sofort an eine Gefäßpraxis überwiesen. Und dort wurde die Thrombose dann festgestellt. Hätte er das einfach abgetan oder nicht hinterfragt, wäre eine unbehandelte Thrombose mit entsprechenden Folgen das Ergebnis.

Ich bin sehr froh, bei Dr. Szamlewski gelandet zu sein!

20.07.2018 • gesetzlich versichert
4,0
4,0

Riet zur OP, war aber nicht notwendig

Herr Szamlewski untersuchte mich und stellte einen Fersensporn bei mir am rechten Fuß fest. Als ich fragte, was man da machen kann, meinte er, dies müsse operiert werden. Als ich fragte, ob es keine anderen Behandlungsmöglichkeiten gäbe, meinte er nein, eine OP wäre unumgänglich. Ich bin dann zu einem anderen Orthopäden und dieser hat den Fersensporn mit Stoßwellentherapie beseitigt. Offensichtlich will man hier nur Geld verdienen,

Weitere Informationen

Weiterempfehlung71%
Profilaufrufe12.239
Letzte Aktualisierung19.09.2017

Danke , Herr Szamlewski!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Duisburg

Finden Sie ähnliche Behandler