Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
12.117 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Dr. med. Simone Schulze

Ärztin, Kinderärztin

Termin vereinbaren
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Dr. Schulze

Ärztin, Kinderärztin

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 11:30
15:30 – 18:30
Di
08:00 – 11:30
Mi
08:00 – 11:30
15:30 – 18:30
Do
08:00 – 11:30
Fr
08:00 – 11:30
15:30 – 18:30
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Brettener Str. 3475031 Eppingen
Arzt-Info
Sind Sie Dr. med. Simone Schulze?

Wussten Sie schon…

… dass Sie als Gold-Kunde Ihr Profil mit Bildern und ausführlichen Leistungsbeschreibungen vervollständigen können?

Alle Gold-Profil Details

Kennen Sie schon…

… die Online-Terminvereinbarung inklusive unseres Corona-Impf- und Test-Managements? Gold Pro und Platin-Kunden können Ihren Patienten Termine online anbieten.

Mehr erfahren

Weiterbildungen

Jugendmedizinerin
Ärztin für Psychosomatische Grundversorgung

Note 2,8

2,8

Gesamtnote

2,8

Behandlung

2,8

Aufklärung

2,6

Vertrauensverhältnis

3,0

Genommene Zeit

2,8

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurzfristige Termine

Optionale Noten

1,6

Wartezeit Termin

3,0

Wartezeit Praxis

2,0

Sprechstundenzeiten

2,4

Betreuung

2,5

Entertainment

3,5

alternative Heilmethoden

2,8

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

2,5

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

3,0

Parkmöglichkeiten

2,0

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (26)

Alle5
Note 1
2
Note 2
0
Note 3
2
Note 4
1
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
24.06.2021
1,0

Empfehlenswert!

Ich bin seit Anfang 2006 mit meinen Kindern in der Praxis und habe mich immer sehr gut aufgehoben gefühlt.

Ich würde die Praxis jeder Zeit wieder wählen!

Tolle Ärztin, tolles Team!!!!

24.03.2021
4,8

Man ist nur eine Nummer, Kinderarzt stelle ich mir anders vor

Unfreundliche Ärztin, mein Kind hat regelrecht Angst vor ihr. Sehr grob zu Kindern. Ob sie fachlich auf dem neuesten Stand ist kann ich nicht beurteilen, aber menschlich ist sie es meiner Meinung nach nicht.

Kommentar von Dr. Schulze am 30.03.2021

In solchen Fällen wäre es schon gut, wenn man als kritisierte Ärztin die Umstände erfahren würde bzw. direkt angesprochen würde. Das wäre sehr viel mutiger, als eine anonyme Äußerung. Man kann es sicherlich in Corona-Zeiten nicht allen Patienten Recht machen und manchmal muß man es auch deutlich zum Ausdruck bringen, wenn jemand die aktuelle Situation einfach nicht verstehen will.

21.05.2020
3,0

Verwechselt Neurodermitis mit Hautpilz und diagnostiziert falsch

Im Intimbereich stellte sich eine Hautirritationen ein, welche bei der KiÄ vorgestellt wurde! Sie diagnostizierte Neurodermitis, welche über 1 Jahr ohne Besserung mit Salbe behandelt wurde. Auf Nachfrage, ob es vielleicht auch ein Pilz sein könne, verneinte sie dies (ohne einen Abstrich gemacht zu haben!) und behaarte weiter auf die Salbe, auch wenn nach so langer Zeit keine deutlich Besserung eingetreten ist. Ärztliche Zweitmeinung ergab Pilz, binnen 4 Wochen war die Irritation weg...

19.06.2018 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,8

Ärztin meines Vertrauens

Frau Dr. Schulze ist die Kinderärztin meiner beiden Kinder. Auch bei schwierigen Entscheidungen kann ich mich auf ihren Raten verlassen.

Meine Kinder kommen beide sehr gut mit ihr zu Recht.

Frau Dr. Schulze ist fachlich sehr kompetent, mit langjähriger Erfahrung.

01.06.2018 • privat versichert
3,4

Nachbehandlung Neugeborene

Gute Organisation, mittelmäßige Ausstattung für Neugeborene.

Meine Tochter wurde aus dem Krankenhaus entlassen und sollte wegen grenzwertiger Einstufung des Bilirubin (Tendenz zur Gelbsucht) nochmals untersucht werden. Das wird im Krankenhaus mit einem Blitzlichtgerät (Farbreflexprüfung) durchgeführt und tut dem Baby nicht weh. Hier sollte Blut abgenommen werden, da das Gerät nicht verfügbar ist. Die ersten beiden Einstiche verliefen erfolglos.

Ich habe das Kind nie wieder so brüllen hören müssen wie dort. Traurig, dass so eine kleine Anschaffung bei einer Kinderärztin nicht drin ist.

Es wurde keine Zeit gelassen, um über Bedenken zu reden oder Alternativen aufzuzeigen.

Kommentar von Dr. Schulze am 12.06.2018

Da ihre Bewertung einige Fehler in der Einschätzung der notwendigen diagnostischen Maßnahmen enthält, möchte ich auf diesem Weg antworten und damit vielleicht auch anderen Eltern eine Hilfestellung geben. Für die Diagnostik einer Hyperbilirubinämie im Neugeborenenalter gibt es zwei etablierte Methoden – die transkutane Bestimmung (TCB, nicht-invasiv, also ohne Blutentnahme) und die Bestimmung von Gesamtbilirubin im Labor (GSB) nach einer Blutentnahme. Die TCB ist vor allem eine Screeninguntersuchung für Frühgeborenen- und Neugeborenenstationen und ermöglicht dort regelmäßige Kontrollen des Verlaufs ohne Blutentnahmen. In der niedergelassenen Kinderarztpraxis erfolgt eine Bilirubinbestimmung bei anhaltender oder fortschreitender Hyperbilirubinämie zur Klärung der Indikation für eine Phototherapie. Für diese Indikation empfiehlt die S2-Leitlinie „Hyperbilirubinämie“ eindeutig die blutige Bestimmung, da die Genauigkeit größer ist und vor einer Phototherapie auf jeden Fall eine GSB-Bestimmung erfolgen muß. Genau diese Situation hat im Fall ihres Kindes wohl bestanden. Wir haben uns also in der Neugeborenen-Versorgung exakt an die dafür vorgesehene klinische Leitlinie gehalten. Leider kommt es immer wieder vor, dass eine Blutentnahme bei Säuglingen nicht sofort gelingt, das ärgert auch uns und wir können ihren Unmut verstehen, wenn sich das Kind gegen die erneute Entnahme wehrt. Das Gerät für die TCB-Bestimmung ist nicht ganz billig. Es gibt in der Kinderarztpraxis keine Abrechnungsmöglichkeit für gesetzlich versicherte Patienten. Privat oder als IGEL-Leistung ist eine Analogabrechnung für ca. 8,- Euro möglich. Unter stationären Bedingungen ist die TCB im Behandlungskomplex enthalten. Außerdem kommt eine Hyperbilirubinämie in unserer Praxis relativ selten vor, selbst bei IGEL-Abrechnung würden die Einnahmen noch nicht einmal die Eichkosten und die Kosten für die Geräteüberprüfung decken (vom Kaufpreis ganz zu schweigen).

Weitere Informationen

Weiterempfehlung52%
Profilaufrufe12.117
Letzte Aktualisierung02.01.2017

Termin vereinbaren

07262/6987

Dr. med. Simone Schulze bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

Garantierter Datenschutz

Der Schutz Ihrer persönlichen Daten hat für uns höchste Priorität. Das bestätigen auch unabhängige Stellen:

Laut Stiftung Warentest gehört unsere Online-Terminvergabe in der Kategorie „Basisschutz persönlicher Daten“ zu den Siegern. jameda ist „ideal für die Suche nach neuen Ärzten“.

Für unsere Videosprechstunde bestätigt uns das Datenschutz-Gütesiegel nach ips höchste Anforderungen an Daten- und Verbraucherschutz.

Selbstverständlich halten wir uns bei allen unseren Services strikt an die Vorgaben der EU-Datenschutz­grund­verordnung (DSGVO).