Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Allgemein- & Hausärzte:
Gold-Kunde

Dr. Turi

Arzt, Internist

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 17:00
Di
08:00 – 17:00
Mi
08:00 – 14:00
Do
08:00 – 17:00
Fr
08:00 – 14:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Al am Röthelheimpark 591052 Erlangen

Weiterbildungen

Gastroenterologie

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich heiße Dr. med. Stefan Turi, bin Internist, und möchte Sie auf den folgenden Seiten mit den Leistungen unserer Praxis für Innere Medizin und Gastroenterologie in Erlangen vertraut machen.

In unserer fachinternistischen Schwerpunktpraxis behandeln wir Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Leber, der Bauchspeicheldrüse und Stoffwechselkrankheiten mit Hilfe von Vorsorgeuntersuchungen (Labor- und Röntgendiagnostik) und medizinisch erprobten Therapien wie z. B. der interventionellen ambulanten Endoskopie.

Mein Rat an Sie: Nutzen Sie die Vorsorgeuntersuchungen, die Ihrer Altersgruppe empfohlen werden. Ganz besonders dann, wenn Sie den Verdacht auf eine gastroenterologische Erkrankung haben, sollten Sie einen Facharzt mit einer Untersuchung beauftragen, um langfristigen Folgen vorzubeugen.

Ihr Dr. med. Stefan Turi

Mein Lebenslauf

1989 bis 1996Medizinstudium an den Universitäten Ulm und München
1996 bis 1997Medizinische Klinik und Poliklinik Innere Medizin II (Gastroenterologie), Universitätskliniken des SaarlandesDirektor Prof. Dr. med. M. Zeitz
1997 bis 2000Medizinische Klinik und Poliklinik B (Gastroenterologie), Westfälische Wilhelms-Universität MünsterDirektor Prof. Dr. med. Dr. med. h.c. W. Domschke
2000 bis 2002Medizinische Klinik II (Gastroenterologie), Krankenhaus Barmherzige Brüder, Regensburg
2002 bis 2005Medizinische Klinik C (Gastroenterologie), Klinikum der Stadt Ludwigshafen gGmbH
2006 bis 2007Oberarzt, Klinik für Innere Medizin A, Gastroenterologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin, Nephrologie und Rheumatologie, Universitätsklinikum Greifswald
01/2008 bis heuteInternistische Gemeinschaftspraxis mit Schwerpunkt Gastroenterologie im Medizentrum Erlangen

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM)
  • Kompetenznetz Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (CED)
  • Stiftung Lebensblicke (Regionalbeauftragter)
  • Berufsverband niedergelassener Gastroenterologen Deutschlands e. V. (bng)

Zertifikate

  • DGVS-Zertifikat Hepatologie
  • DGVS-Zertifikat Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Stefan Turi


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Hier können Sie sich über meine Spezialgebiete informieren: Dazu gehören Innere Medizin und Gastroenterologie. Sie möchten mehr über meine Arbeit als Internist erfahren? Gerne begrüße ich Sie in meiner Praxis in Erlangen und bespreche Ihre Anliegen mit Ihnen, damit Sie wissen, was notwendig ist, um Ihre Gesundheit zu erhalten oder wiederherzustellen.

  • Innere Medizin

  • Gastroenterologie

  • Innere Medizin

    Die Ärzte der Praxis sind als Fachärzte für Innere Medizin in Universitäts- und großen städtischen Kliniken ausgebildet und verfügen - neben ihrem Spezialgebiet der Gastroenterologie - über ein reiches Erfahrungswissen auf dem Gebiet der allgemeinen Inneren Medizin.

    Entsprechend können internistische Basisleistungen in der Inneren Medizin (z. B. EKG, Belastungs-EKG; 24-Std.-Blutdruckmessung, Labordiagnostik) durchgeführt und die erkannten Krankheiten behandelt bzw. die Betroffenen an die jeweiligen Spezialisten gezielt überwiesen werden.

  • Gastroenterologie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Stefan Turi


Mein weiteres Leistungs­spektrum

Hier erfahren Sie, welches Leistungsspektrum ich in der Praxis in Erlangen abdecke. Endoskopie, Gastroskopie und Koloskopie zählen u. a. dazu. Ich nutze moderne Diagnose- und Therapieverfahren, um Ihnen die bestmögliche medizinische Versorgung zukommen zu lassen. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit! Interessieren Sie sich für Details unserer Methoden? Das Team der Praxis Erlangen berät Sie gerne persönlich oder am Telefon.

  • Endoskopie

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)

  • Koloskopie (Darmspiegelung)

  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung)

  • Endoskopie

    Die wichtigsten endoskopischen Untersuchungen in der ambulanten Gastroenterologie sind die Magenspiegelung / Gastroskopie und die Darmspiegelung / Koloskopie.

    Bei der Magenspiegelung werden mit einem Endoskop die Speiseröhre, der Magen und der erste Teil des Dünndarms (Zwölffingerdarm, Duodenum) "von innen" untersucht. Bei der Darmspiegelung wird der gesamten Dickdarm und der letzte Teil des Dünndarms (terminales Ileum) "von innen" betrachtet.

  • Gastroskopie (Magenspiegelung)

    Mit der Magenspiegelung können Erkrankungen der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms sicher diagnostiziert werden. Um den Würgereiz während der Magenspiegelung zu unterdrücken, wird der Rachen vor der Untersuchung mit einem Spray lokal betäubt. Falls Sie es wünschen, können Sie für die Untersuchung eine Kurznarkose ("Schlaf-Spritze") erhalten, die Untersuchung ist dann für Sie vollkommen schmerzfrei.

    Wird die Magenspiegelung nur mit einer lokalen Rachenbetäubung durchgeführt, können Sie die Praxis nach der Untersuchung sofort verlassen und uneingeschränkt am Straßenverkehr teilnehmen. Essen und Trinken sind kurz nach der Untersuchung möglich.

  • Koloskopie (Darmspiegelung)

    Mit der Dickdarmspiegelung können Krankheiten des Dickdarmes und des letzten Teiles des Dünndarmes ("terminales Ileum") aufgefunden werden.

    Eine große Bedeutung besitzt die Darmspiegelung als Vorsorgeuntersuchung. Ein bösartiger Darmkrebs entwickelt sich nicht plötzlich. Er entsteht meist aus zunächst gutartigen Geschwülsten (sog. "Polypen"). Diese gutartigen, zunächst nur wenige Millimeter großen Polypen können über mehrere Jahre an Größe zunehmen. Zu einem nicht genau vorhersagbaren Zeitpunkt kann sich ein gutartiger Polyp in einen bösartigen Darmkrebs umwandeln. Werden in der Vorsorgedarmspiegelung Polypen gefunden, werden sie von uns sofort entfernt. Der Weg zum Darmkrebs ist damit unterbunden.

  • Sonographie (Ultraschalluntersuchung)

    Bei dieser Untersuchung werden mit Schallwellen Organe, Gewebe und Gefäße im Körper dargestellt. 

    Schallwellen sind im Gegensatz zu Röntgenstrahlen nicht schädlich. Die Sonographie ist einfach durchzuführen, schmerzfrei und kann unbegrenzt wiederholt werden. Die Untersuchung besitzt daher einen hohen Stellenwert.

  • Proktologie (Erkrankungen des Enddarmes)

    Die Proktologie (aus dem griechischen proktos für "After") befasst sich mit den Erkrankungen des Enddarmes, des Mastdarmes und des Analkanals, also den letzten 15 cm des Dickdarmes. 

    Hierzu zählen insbesondere Hämorrhoidalleiden, Analvenenthrombosen, Analfissuren und die Schließmuskelschwäche. Die proktologische Untersuchung ist in der Regel schmerzlos.

  • CED (chronisch-entzündliche Darmerkrankungen)

    Unter chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED; engl.: inflammatory bowel disease, IBD) versteht man wiederkehrende (rezidivierende) oder kontinuierliche entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Es werden zwei Erkrankungen unterschieden: Colitis ulcerosa und Morbus Crohn.

    In der Diagnostik, Therapie und intensiven Betreuung von Patienten mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen liegt ein Schwerpunkt der Praxis. Wir richten uns hierbei nach den aktuellen Leitlinien der Fachgesellschaften, stimmen jedoch Diagnostik und Therapie auf jeden einzelnen Patienten individuell ab. Wir bieten die gesamte Bandbreite der verfügbaren medikamentösen Therapie.

  • Hepatologie (Erkrankungen der Leber)

    Als Hepatologie wird ein Spezialgebiet der Gastroenterologie bezeichnet, das die Erkrankungen der Leber und der Gallenwege umfasst.

    Leberpunktion
    Falls Sie sich zur Abklärung von erhöhten Leberwerten bei uns vorstellen, kann es in Einzelfällen notwendig sein, dass eine Lebergewebeentnahme (Leberpunktion) notwendig ist. Hierbei wird mit einer dünnen Nadel von außen über die Bauchdecke ein kleiner Gewebezylinder aus der Leber gewonnen. Dieser wird von einem Pathologen unter einem Mikroskop genau untersucht. Bei der Leberpunktion erhalten Sie eine kurze "Schlafspritze" und die Bauchdecke wird an der Punktionsstelle zusätzlich lokal betäubt.

  • Darmkrebsfrüherkennung

    Darmkrebs ist bei Männern und bei Frauen die zweithäufigste Krebsart und die zweithäufigste Krebstodesursache in Deutschland. 

    Im Jahr 2006 erkrankten ca. 69.000 Menschen an Darmkrebs, ca. 27.000 Menschen starben an der Krankheit. Mehr als 90% der Darmkrebsneuerkrankungen treten in der Altersgruppe ab 55 Jahren auf.

    Seit Oktober 2002 ist die Dickdarmspiegelung (Koloskopie) als Vorsorge- und Früherkennungsuntersuchung von Darmkrebs Bestandteil des deutschen Krebsfrüherkennungsprogrammes. Ab dem Alter von 55 Jahren werden von den gesetzlichen Krankenkassen die Vorsorgedarmspiegelung und eine zweite Wiederholungsuntersuchung im Abstand von 10 Jahren als Leistung bezahlt.

  • Tumornachsorge

    Wurde bei Ihnen eine bösartige Krebserkrankung aus dem gastroenterologischen Bereich diagnostiziert und anschließend erfolgreich operiert und / oder mit Chemotherapie / Bestrahlung behandelt, so werden von den Fachgesellschaften (u. a. Deutsche Krebsgesellschaft) anschließend regelmäßige Nachsorge- untersuchungen empfohlen. 

    Hiermit sollen der Therapieerfolg gesichert und eine erneute Krebsentstehung oder Krebsstreuung (Metastasierung) frühzeitig erfasst werden. Je früher ein neuer Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Mit Ihrem Einverständnis werden wir Sie an die notwendigen Nachsorgeuntersuchungen schriftlich erinnern.

  • Nahrungsmittelintoleranzen

    Atemteste werden zur Diagnostik von Nahrungsmittelunverträglichkeiten und einer bakteriellen Fehlbesiedlung des Dünndarmes durchgeführt. 

    Von Bedeutung sind die Unverträglichkeiten für Milchzucker (Laktose), Fruchtzucker (Fruktose) und Sorbit. Diese Zucker werden im Dünndarm durch Enzyme abgebaut und mit speziellen Transportsystemen über den Dünndarm in den Körper aufgenommen.

    Erfolgen diese Vorgänge nicht oder nur ungenügend, gelangen diese Zucker bis in den Dickdarm und werden auf diesem Weg von Bakterien abgebaut. Dadurch können Beschwerden wie Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfälle auftreten.

    Bei diesem bakteriellen Abbau im Dickdarm wird Wasserstoff (H2) freigesetzt, der über die Darmwand aufgenommen, über die Blutbahn zur Lunge transportiert und dann beim Ausatmen freigesetzt wird.

    Bei den Atemtesten misst man die Wasserstoffkonzentration in Ihrer Ausatemluft bis zu 3h (alle 30min), nachdem Sie eine Wasserlösung mit einer bestimmten Konzentration der Testsubstanzen Milchzucker, Fruchtzucker oder Sorbit getrunken haben.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Internist Dr. med. Stefan Turi


Meine Kollegen (2)

Gemeinschaftspraxis • Prof. Dr. Michael Farnbacher und Dr. med. Stefan Turi

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,2

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,2

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis
sehr gute Aufklärung
gute Öffnungszeiten

Optionale Noten

2,2

Wartezeit Termin

1,2

Wartezeit Praxis

1,0

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

2,0

Entertainment

1,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,2

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,8

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (50)

Alle6
Note 1
6
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
28.01.2021 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Hervorragender und sehr kompetenter Gastroenterologe

Dr. Turi ist ein hervorragender Gastroenterologe, der sich stets viel Zeit für seine Patienten nimmt und auf alle Bedürfnisse und eventuell aufkommende Fragen eingeht. Er ist fachlich immer absolut auf dem neuesten Stand und informiert über alle aktuell möglichen Behandlungsmöglichkeiten. Dr. Turi ist sehr freundlich und strahlt eine tolle Gelassenheit und Ruhe aus, sodass man sich als Patient bestens aufgehoben fühlt. Ich danke sehr für die jahrelange Betreuung, Beratung und Behandlung. Ein großer Dank auch an das Praxisteam, das kompetent und hilfsbereit die Patienten versorgt.

20.12.2019 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Fachlich und menschlich ein ganz toller Arzt, der sehr viele Erfahrungen hat.

Nach eher schlechten Erfahrungen in einer anderen Praxis der Region bin ich über ein DCCV Mitglied auf Dr. Turi aufmerksam geworden. Ich wurde positiv überrascht und bin sehr glücklich den Wechsel vollzogen zu haben. Dr. Turi ist fachlich und menschlich ein ganz toller Arzt, der wirklich sehr viele Erfahrungen in Kliniken gesammelt hat, nach den Leitlinien arbeitet, sich weiterbildet, Verbindungen zur Uni-Klinik pflegt, dort auch einen sehr guten Ruf hat und auch immer neue Medikamente/Verfahren kennt und nicht scheut diese anzuwenden. Er ist auch sehr hartnäckig, wenn mal etwas nicht klappt und lässt den Patienten nie alleine mit den Problemen. Trotz vielen Patienten nimmt er sich genug Zeit, beantwortet alle Fragen und strahlt immer Ruhe und Zuversicht aus. Praktisch versteht er sein Fach auch perfekt und selbst Darmspiegelungen ohne Betäubung sind kein Problem bei ihm (dank Wunschmusik im Behandlungsraum auch sehr angenehm und entspannend). Das Praxisteam ist sehr nett, kompetent und versucht alles menschlich mögliche zu tun, damit es den Patienten an nichts fehlt. Vielen lieben Dank! Ohne ihr Engagement und ihre Arbeit würde mein Leben ganz sicher ganz anders verlaufen.

02.08.2019 • Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr netter, ruhiger Arzt

Ich gehe seit einigen Jahre zu diesem Arzt, wurde noch nie enttäuscht und hatte stets das Gefühl in sehr guten Händen zu sein. Ein Arzt, der sich Zeit und vor allem den Problemen und Sorgen annimmt. Nicht jeder Patient hat medizinisches Hintergrundwissen. Bei diese Arzt auch nicht notwendig, denn man bekommt alles genau erklärt.

Ich hab absolut nichts, aber auch rein gar nichts Negatives!

28.06.2019
OHNE
NOTE

Termin wird nicht eingehalten und kurzfristig abgesagt, über 9 Woche Wartezeit

Keine Verlässlichkeit, trotz akuter Kolik wurde Termin abgesagt. Neuer Termin dann ca. 9 Wochen später.

Vermutlich will man keine Kassenpatienten!

09.04.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0

Sehr einfühlsamer, kompetenter Arzt

Ich war zur Darmspiegelung bei Dr. Turi und hatte große Angst. Im Vorgespräch lernte ich Dr. Turi als einfühlsamen, freundlichen Arzt kennen, der mir zuhörte und mich ernst nahm und sehr kompetent ist, so dass ich mich gut aufgehoben fühlte.

Bei der Darmspiegelung hab ich - wie von Dr. Turi versprochen - überhaupt nichts mitbekommen.

Ich fühlte mich während meinem kompletten Aufenthalt in der Praxis wohl und hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl abgefertigt zu werden, sondern dass man auf den Patienten eingeht und sich die Zeit nimmt, die man braucht.

Auch das Personal war freundlich und zuvorkommend.

Ich kann Dr. Turi mit gutem Gewissen weiter empfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung55%
Profilaufrufe34.796
Letzte Aktualisierung23.06.2021

Finden Sie ähnliche Behandler