Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Radiologen:
Alle
Online buchbare
Gold-Kunde
Dr. med. Beate Hapig-Blum

Dr. med. Beate Hapig-Blum

Ärztin, Radiologin

0201/240080

Dr. Hapig-Blum

Ärztin, Radiologin

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 18:00
Di
08:00 – 18:00
Mi
08:00 – 18:00
Do
08:00 – 18:00
Fr
08:00 – 18:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Kennedyplatz 645127 Essen

Leistungen

Orthovolttherapie-Röntgenreizbestrahlung
MRT -Kernspintomographie MR-Angiographie
CT- Computertomographie
Digitales Röntgen alle Modalitäten
Nuklearmedizin-Mammographie-Sonographie
Ganzkörper - Check - Up - MRT
Szintigraphie - Tumorszintigraphie -

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient,

ich heiße Sie herzlich willkommen. Sowohl auf meinem jameda-Profil als auch in der Radiologie und Nuklearmedizin am Kennedyplatz in Essen. Mein Name ist Dr. med. Beate Hapig-Blum und zusammen mit Dr. Anja Brüggemann, Dr. Rolf Rüdiger Schupp und Dr. Robert Oliver Wolf habe ich mich hier als Radiologin niedergelassen.

Wir erstellen Bilder vom Inneren des Körpers und diagnostizieren Auffälligkeiten, damit wir Ihnen nach Möglichkeit schon im Anfangsstadium einer Erkrankung eine erfolgversprechende Therapie empfehlen können. Zu unserem Leistungsspektrum gehören daher sowohl moderne Diagnoseverfahren wie die Magnetresonanztomographie und die Computertomographie, als auch Therapien wie die Orthovolttherapie und die Periradikuläre Therapie.

Haben Sie eine Frage, die Sie mir in der Sprechstunde gerne stellen würden? Mein Team und ich sind gerne für Sie da.

Ihre Dr. med. Beate Hapig-Blum

Über mich

  • Fachärztin diagnostische Radiologie
  • Ermächtigung zur kurativen Mammographie
  • Ermächtigung zur Orthovolttherapie
  • Teilnahme an ausgewiesenen QM der Ärztekammer
  • CME-Programme
  • Dozentin bei Kursen im Bereich der Röntgen - und Strahlen-Schutzverordnung
  • Mitglied in der DRG Deutsche Röntgengesellschaft e. V. und Gesellschaft für Senelogie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.radiologie-kennedyplatz.de


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Ich bin in der Radiologie und Nuklearmedizin am Kennedyplatz in Essen als Radiologin tätig und habe mich auf die diagnostische Radiologie, die Orthovolttherapie und die kurative Mammographie spezialisiert. Außerdem bin ich als Dozentin im Bereich der Röntgen- und Strahlenschutzverordnung tätig. Hier erfahren Sie mehr darüber, damit Sie einen ersten Eindruck von meiner Tätigkeit erhalten. Auf der folgenden Seite können Sie außerdem einen Blick in unser Leistungsspektrum werfen.

  • Orthovolttherapie

  • Kurative Mammographie

  • Diagnostische Radiologie

  • Orthovolttherapie

    In unserer Praxis wird die sogenannte Röntgenreizbestrahlung durchgeführt. Diese ist gerade bei chronisch degenerativen Erkrankungen eine sinnvolle Methode, um Schmerzen zu bekämpfen.

    Durch Veränderung der Zellfunktion kommt es in dem degenerativ veränderten Körpergewebe zu einer Normalisierung des Gewebemilieus. Dadurch können Schmerzen gelindert und eine dauerhafte Schmerzmitteleinnahme reduziert, gelegentlich sogar ganz überflüssig werden.

    Besonders gut sind Fersensporne und Schmerzen im Bereich der Gelenke wie z. B. von Schulter, Ellenbogen, Handgelenk, Hüfte, Knie und Vorfuß mit der Schmerzbestrahlung behandelbar.

  • Kurative Mammographie

  • Diagnostische Radiologie

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.radiologie-kennedyplatz.de


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In unserer Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin erwartet Sie ein umfassendes Angebot an Leistungen. Zu unseren Diagnoseverfahren zählen Magnetresonanztomographie, Sonographie und Mammographie. Wir bieten Ihnen aber auch Strahlen- und Schmerztherapien. Unserer Praxis am Kennedyplatz 6 in Essen ist es stets wichtig, alle Patienten auf hohem Niveau und mit viel Einfühlungsvermögen zu behandeln. Dabei geht es darum, auf individuelle Wünsche und Bedürfnisse einzugehen und gemeinsam die passende Therapie für Sie zu finden. Bei Fragen zögern Sie nicht, uns unter der 0201/240080 zu kontaktieren.

  • Magnetresonanztomographie (MRT)

  • Computertomographie (CT)

  • Röntgen

  • Sonographie

  • Magnetresonanztomographie (MRT)

    Als modernes bildgebendes Verfahren steht Ihnen in unserer Praxis die Magnetresonanztomographie, kurz MRT, zur Verfügung. Wir verfügen über zwei Geräte und können somit auch für Patienten der GKV eine zügige Terminvergabe ermöglichen.

    Die MRT ermöglicht eine Abbildung des Körperinneren ohne Röntgenstrahlung. Meist ist eine Darstellung ohne Kontrastmittelgabe möglich. Es handelt sich hierbei um ein sehr kompliziertes physikalisches Verfahren. Vereinfachend ausgedrückt werden durch das Magnetfeld im Körper vorhandene Gewebeteilchen in Schwingung versetzt. Aus den sich ergebenden Abweichungen errechnet ein Computer dann ein Bild.

  • Computertomographie (CT)

    Bei der Computertomografie handelt es sich um ein spezielles Röntgenverfahren. Es werden Schichtbilder der zu untersuchenden Körperregion angefertigt. Es können prinzipiell alle Körperregionen untersucht werden.

    Bei Untersuchungen des Bauchraumes ist in der Regel eine Kontrastierung des Magens und des Darmes erforderlich. Diese Kontrastierung wird durch das Trinken einer verdünnten Kontrastmittellösung erreicht.

    Bei einigen Untersuchungen muss zudem eine intravenöse Kontrastmittelverabreichung erfolgen. Hierzu sind jodhaltige Präparate notwendig. Um diese zu verabreichen, muss eine normale Nieren- und Schilddrüsenfunktion vorliegen. In sehr seltenen Fällen kann es zu allergischen Reaktionen auf diese Kontrastmittel kommen.

    Unsere Geräteeinstellungen sind unter den aktuellen Strahlengesichtspunkten optimiert.

  • Röntgen

    Unsere Röntgenanlage ist mit aktueller digitaler Technik ausgestattet. Hierdurch werden hochqualitative Aufnahmen bei geringstmöglicher Strahlenbelastung möglich.

    Röntgenaufnahmen werden vor allem von Gelenken, der Wirbelsäule und den Thoraxorganen erstellt. Die Aufnahmen werden digital gespeichert und an speziellen dafür zugelassenen Monitoren befunden.

    Schwangere dürfen nur unter strengster Indikationsstellung geröntgt werden. Aus diesem Grund wird bei Frauen im gebärfähigen Alter um Auskunft gebeten.

  • Sonographie

    Das Prinzip der Sonographie beruht auf Schallwellen. Diese Schallwellen schwingen in einer Frequenz oberhalb des Hörbereichs. Treffen diese Wellen nun auf verschiedene Gewebe im Körper, werden sie unterschiedlich zurückgeworfen. Aus diesen zurückgeworfenen Schallwellen werden dann Bilder in unterschiedlichen Graustufen errechnet.

    Mit Hilfe der Sonographie können einfach und vollkommen schmerzlos viele Organe des Körpers untersucht werden, wie z.B. die Leber, Gallenblase und Niere, aber auch die Schilddrüse und die weibliche Brust.

    Mit der farbkodierten Duplexsonographie können auch Gefäße in der Richtung des Blutflusses innerhalb von Gefäßen sichtbar gemacht werden.

    Alle diese Untersuchungen werden in unsere Praxis angeboten. Wir führen diese Untersuchungen mit den jeweils dazu notwendigen hochauflösenden Schallköpfen durch.

  • Mammographie

    Die Mammographie ist die spezielle Röntgenuntersuchung der Brust. Ziel ist die Früherkennung von Brustkrebs. Speziell noch nicht tastbare Tumore können durch eine Mammographie aufgespürt werden. Schon winzige Verkalkungen können im Brustgewebe nachgewiesen werden. Diese sogenannten Mikroverkalkungen sind häufig Hinweise auf Brustkrebs. Kleine Tumore sind ab 5 Millimeter Durchmesser zu erkennen. In diesem frühen Stadium ist die Aussicht auf Heilung ausgesprochen gut.

  • Durchleuchtung

    Eine Sonderform der Röntgenuntersuchung ist die sogenannte Durchleuchtung. Mit Hilfe der Durchleuchtung können Bewegungsvorgänge direkt beurteilt werden, wie sich z.B. die Speiseröhre bei einem Schluckvorgang bewegt. Hierzu ist die digitale Röntgenanlage mit einem Monitor verbunden, auf den das elektronisch verstärkte Röntgenbild übertragen wird.

    Da die Durchleuchtung höhere Strahlendosen als andere Verfahren benötigt, wird sie nur noch selten und bei strengster Indikationsstellung eingesetzt.

    Auch hierbei gilt eine besondere Einschränkung für Frauen im gebärfähigen Alter.

  • Computergesteuerte Schmerztherapie der Wirbelsäule / Periradikuläre Therapie (PRT)

    Die sogenannte „Periradikuläre Therapie“ (PRT) ist eine seit Jahren etablierte Behandlungsmethode bei Kompressionen der Nervenwurzeln im Bereich der Wirbelsäule.

    Die Beschwerden werden bei jüngeren Patienten häufig durch Überlastung und eventuell auch durch Bandscheibenvorfälle ausgelöst. Bei älteren Patienten stehen insbesondere ausgeprägte degenerative Veränderungen der kleinen Wirbelgelenke im Vordergrund.

    Durch die bild- und computergestützte Schmerztherapie kann direkt eine gezielte Behandlung am Ort des Geschehens erfolgen. Dadurch ist häufig eine langanhaltende Schmerzreduktion zu erzielen, gelegentlich kann sie insbesondere auch bei älteren Patienten eine schonende Alternative zu operativen Eingriffen sein.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.radiologie-kennedyplatz.de


Praxisteam am Kennedyplatz

Die diagnostischen Untersuchungsmethoden in unserer Praxis sind ein komplexes Arbeitsfeld für Mediziner und medizinisches Fachpersonal. Dafür stehen wir mit unseren kompetenten und engagierten Fachkräften für Sie bereit.

Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin bei uns.

Meine Kollegen (3)

Gemeinschaftspraxis • Dres. Rolf-Rüdiger Schupp und Beate Hapig-Blum

jameda Siegel

Dr. Hapig-Blum ist aktuell – Stand Januar 2021 – unter den TOP 5

Radiologen · in Essen

Note 2,3 •  Gut

2,3

Gesamtnote

2,5

Behandlung

1,8

Aufklärung

2,7

Vertrauensverhältnis

2,3

Genommene Zeit

2,3

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurzfristige Termine

Optionale Noten

1,2

Wartezeit Termin

2,8

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

3,4

Betreuung

4,0

Entertainment

alternative Heilmethoden

2,0

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

2,0

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

3,0

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (11)

Alle6
Note 1
3
Note 2
2
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
1
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
28.05.2019 • Alter: unter 30
2,6

Schnelle Termine

Praxisteam am Empfang war nicht grade sehr freundlich. Die Frau Doktor hat einen nicht angeschaut, nur auf dem Monitor geguckt und sich mit dem Rücken zu einem gedreht und nur so gesprochen und sich vorgestellt. Wartezeit bis das Bericht bei meinen Arzt dauert länger als erhofft. Einziger Vorteil an der Praxis ist das man schnelle Termine ran kommt.

20.09.2018
1,6

Schneller Termin, nette Ärztin

Ich habe innerhalb von 2 Tagen einen MRT-Termin bekommen.

Die Praxismitarbeiter waren nett und haben mir alles erklärt, was ich wissen wollte.

Die Behandlung lief gut, allerdings war das MRT (wie es aber nunmal immer ist), etwas eng. Da man aber einen Panikknopf bekommt, ist soweit alles in Ordnung.

Die Wartezeit vor/nach der Behandlung waren kurz.

Zur Nachbesprechung lässt sich als einziges Negatives sagen, dass es etwas im Durchgang war. Die Aufklärung war dafür aber super und kompetent.

13.09.2018 • gesetzlich versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr kompetente Ärztin, Personal kurz und knackig

Dr. Hapig-Blum spricht in klarer, analytischer Sprache in nachvollziehbaren Bildern. Das Patientengespräch ist kurz, bietet aber genug Zeit für alle inhaltlichen und methodischen Fragen –dabei schafft sie eine auf höchst positive Weise professionelle Atmosphäre.

Rasante Terminvergabe, Wartezeiten sehr überschaubar (anderthalb Stunden all in für ein MRT, von der Patientenaufnahme bis zum Abschied, und das in voller Praxis) – dass es die ein oder andere Assistentin gibt, die ein wenig mehr Zeit sich nehmen und den Kontakt dialogischer gestalten könnte: geschenkt.

Lage zentral, wie es zentraler nicht geht, gute Erreichbarkeit, sehr durchmischtes Publikum (im positiven Sinne) – wenn MRT/CT nicht sowieso innerhalb eines stationären Aufenthalts in Krupp oder Uniklinik (oder... oder...) gemacht werden müssen, möchte ich diese Klinik aufs wärmste empfehlen.

20.06.2018
2,0

Rundherum gut

Freundliches Personal, gute Organisation! ! Die Diagnose Besprechung erfolgte sehr freundlich. Kurz und knackig, was auch absolut reicht denn schließlich erfolgt die Therapie durch den behandelnden Arzt. Hab mich dort sehr wohl gefühlt

19.12.2017 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,2

Sehr kompetente, verständliche Beratung

Beim Aufklärungsgespräch zum PRT war die Ärztin angemessen konzentriert, inhaltlich differenziert, sehr klar und verständlich und überzeugend. Für mich das beste Aufklärungsgespräch seit langem.

Im Anschluss an das Gespräch konnten weitere Untersuchungs- und Behandlungstermine kurzfristig vereinbart werden.

Die Wartezeit bei zwei vereinbarten Terminen lag zwischen 30 und 45 Minuten.

Die Mitarbeiterinnen am Empfang standen deutlich unter Zeitdruck, waren dennoch nicht unfreundlich.

Sehr freundlich auch die Mitarbeiterin am CT.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung43%
Profilaufrufe7.070
Letzte Aktualisierung12.01.2018

Danke , Dr. Hapig-Blum!

Danke sagen

Weitere Behandlungsgebiete in Essen

Finden Sie ähnliche Behandler