Gold-Kunde
Björn Hagen

Björn Hagen

Zahnarzt, Endodontologie, Ästhetische Zahnmedizin, Implantologie

0201/250460
Note
1,0
Note
1,0
Bewerten

DankeHerr Hagen!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte

Herr Hagen

Zahnarzt, Endodontologie, Ästhetische Zahnmedizin, Implantologie

DankeHerr Hagen!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geschlossen

Mo
08:00 – 13:00
14:00 – 17:00
Di
08:00 – 13:00
14:00 – 19:00
Mi
08:00 – 14:00
Do
08:00 – 13:00
14:00 – 17:00
Fr
08:00 – 14:00

Adresse

Werrastr. 445136 Essen

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen! Ich freue mich, dass Sie sich für die Leistungen meiner Praxis interessieren. Zu meinen Behandlungsschwerpunkten zählen Implantologie, Endodontie und  Parodontologie. Gerne erkläre ich Ihnen Schritt für Schritt, welche Behandlungen in Ihrem konkreten Fall helfen, Ihre Mundgesundheit zu fördern oder wiederherzustellen. Die moderne Zahnmedizin macht es möglich, Zähne bis ins hohe Alter zu erhalten oder wenn nötig zu ersetzen. Wir machen uns für Ihre Mundgesundheit stark!

Ihr Björn Hagen


Mehr über Björn Hagen

verheiratet, drei Kinder

  • 2006 Staatsexamen an der Christian-Albrechts-Universität Kiel
  • 2006 Approbation
  • 2006 – 2008 Assistenzarzt in Kiel
  • 2008 – 2011 Assistenzarzt / Angestellter Zahnarzt in Essen
  • seit 2012 selbständiger Zahnarzt zahnarztpraxis werrastrasse

Zertifizierter Implantologe (Curriculum Implantologie, KHI Düsseldorf).
Mitglied der Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie (DGET).

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
zahnarztpraxis werrastrasse


Meine Behandlungsschwerpunkte

Hier können Sie sich über meine Behandlungsschwerpunkte Implantologie, Endodontie und  Parodontologie informieren. Die moderne Zahnmedizin macht vieles möglich: Dank moderner Technik können wir Zahnerkrankungen auf schonende Art und Weise behandeln. Gerne heiße ich Sie in meiner Zahnarztpraxis willkommen, um Einzelheiten mit Ihnen zu besprechen!  

  • Implantologie

  • Endodontie

  • Parodontologie


  • Implantologie

    Seit über 30 Jahren kommen künstliche Zahnwurzeln, so genannte Implantate, anstelle von fehlenden Zähnen zum Einsatz. Sie werden im Kieferknochen verankert und dienen als Basis für Kronen, Brücken oder Halteelemente für Prothesen. Schäden an gesunden Zähnen, die durch Beschleifen entstanden, gehören nun der Vergangenheit an. Auch als Alternative zu herausnehmbaren Prothesen haben sich Implantate bestens bewährt.

    Im Jahr 1982 wurde die Implantologie als wissenschaftlich fundierte Therapie von der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (DGZMK) anerkannt. Nach Schätzungen werden alleine in Deutschland heutzutage über eine Mio. Zahnimplantate pro Jahr in Patientenkiefern verankert – mit steigender Tendenz.

    Derzeit gibt es weltweit mehr als 250 Implantat-Systeme, davon sind über 100 im deutschsprachigen Raum gebräuchlich. Bis auf wenige Ausnahmen bestanden bislang fast alle aus Titan.

  • Endodontie

    Die Endodontie, Endodontologie oder auch Zahnwurzelbehandlung genannt, beschäftigt sich in erster Linie mit der Vorbeugung und Therapie von Erkrankungen der inneren Gewebe im Zahn (Pulpa).

    Die Ursachen für erkrankte Wurzelkanäle sind vielfältig. So können tiefe und unerkannte Karies, wiederholte Behandlungen an demselben Zahn, Zahn- und Wurzelrisse oder Unfallverletzungen die Ursache sein. Bemerkbar macht sich die Entzündung des Zahnnervs (Pulpitis) meist durch extreme Empfindlichkeit des betroffenen Zahnes, Farbveränderung der Zahnkrone oder Schwellung des Zahnfleisches.

    Die endodontische Behandlung umfasst Maßnahmen zur Rettung der Pulpa und – falls dies nicht mehr möglich ist – zur Wiederherstellung gesunder Verhältnisse im Wurzelkanal und den angrenzenden Geweben nahe der Wurzelspitze. Dabei werden alle Weichgewebsreste aus dem Wurzelkanal entfernt, dieser gereinigt und desinfiziert und abschließend bakteriendicht verschlossen, um das Eindringen neuer Erreger zu unterbinden.

    Das Ziel liegt in der Erhaltung des Zahnes sowie dem dauerhaften Schutz des Körpers vor Beschwerden, die durch ein erkranktes Gebiss entstehen können.

  • Parodontologie

    Die Parodontologie befasst sich mit dem Zahnhalteapparat: der Bereich um den Zahn herum. Dazu zählen die Vorbeugung und Behandlung von Zahnbetterkrankungen sowie deren Nachsorge.

    Eine nicht entzündliche Infektion des Zahnhalteapparats wird als Parodontose bezeichnet, eine Entzündung - die am weitesten verbreitete Form - als Parodontitis. Sie führt unbehandelt auf lange Sicht zu Knochenabbau und damit zum Zahnverlust.

    Auslöser für beide Arten von Infektionen sind bakterielle Beläge (Plaque). Aber auch Rauchen, Diabetes oder genetische Faktoren können für eine Entstehung von Parodontose oder Parodontitis der Grund sein. Hervorgerufen durch die entzündliche Schwellung des Zahnfleisches (Gingiva) können bei einer zu späten Behandlung tiefe Zahnfleischtaschen entstehen.

    Ziel der Parodontitis-Therapie ist eine langfristige Infektionskontrolle. Dabei wird dafür gesorgt, die Zahnfleischtaschen so stabil wie möglich zu halten und die Bakterienflora positiv zu beeinflussen. Rückgängig gemacht kann der krankhafte Prozess einer Parodontitis zwar nicht, allerdings kann er nachhaltig gestoppt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zu unserer Homepage


Mein weiteres Leistungsspektrum

In unserer Zahnarztpraxis setzen wir auf moderne Diagnose- und Therapieverfahren. So können wir Zahnerkrankungen vermeiden und effektiv behandeln. Natürlich spielt auch die Atmosphäre in unserer Praxis eine große Rolle, denn wir möchten, dass Sie sich bei uns wohl fühlen. Wenn Sie sich im Voraus über Ihre Behandlung informieren möchten, können Sie sich hier einen Überblick über unser Leistungsspektrum verschaffen:

  • Füllungstherapie & Zahnerhaltung

  • Prophylaxe

  • Zahnersatz

  • Ästhetische Zahnheilkunde


  • Füllungstherapie & Zahnerhaltung

    Wenn ein Zahn durch Karies zerstört wird, so kann man diesen Vorgang aufhalten. Dabei muss der gesamte erkrankte Bereich sorgfältig entfernt werden. Je früher man eine solche kariöse Läsion behandelt, desto kleiner ist der Defekt, desto einfacher ist die Behandlung.

    Ist der erkrankte Bereich nun vollständig entfernt, muss der entstandene Defekt gefüllt, bzw. der Zahn rekonstruiert werden. Wichtig ist es, die Stabilität, die Kaufähigkeit und natürlich auch die Ästhetik wieder herzustellen.

    Als Komposit wird ein Keramik gefüllter Kunststoff bezeichnet. Neueste Komposite ermöglichen einen sehr guten und dichten Verbund mit dem Zahn. Die Masse wird schichtweise in den Defekt eingebracht, modelliert und ausgehärtet. Auf diese Weise können die Zahnstruktur und die Zahnfarbe individuell Ihren Zähnen angepasst werden.

  • Prophylaxe

    Die Bezeichnung Prophylaxe umfasst alle vorbeugenden Maßnahmen, um Erkrankungen der Zähne und des Zahnhalteapparates, also Karies und Parodontitis, zu verhindern. Mit nur minimalem Aufwand ist es heute möglich, ein Leben lang ohne Füllungen und Zahnersatz auszukommen. Durch verantwortungsvolle Prophylaxe lassen sich nicht nur spätere Folgen und damit verbundene Kosten vermeiden: Auch das Risiko für andere Leiden, etwa des Herz-Kreislauf-Systems, sinkt. Daher empfehlen wir die regelmäßige professionelle Zahnreinigung (PZR).

  • Zahnersatz

    Im besten Fall begleiten Sie die eigenen Zähne ein Leben lang. Dieser Idealzustand ist jedoch nicht immer zu verwirklichen. Heutzutage bedeuten weitgehend zerstörte Zähne oder kompletter Verlust aber keine gesellschaftliche Einschränkung mehr: Die moderne Zahnmedizin ist in der Lage, selbst mit einer Totalprothese Ästhetik und Funktion wiederherzustellen und so die Lebensqualität zu sichern.

    Generell wird in der zahnärztlichen Prothetik zwischen festsitzendem und herausnehmbarem Zahnersatz unterschieden.

    Der festsitzende Zahnersatz kommt der natürlichen Zahnsituation am nächsten und kann somit die normale Kau- und Sprachfunktion fast vollständig wieder herstellen. Der Zahnersatz wird an vorhandenen Zähnen befestigt; dabei wird die Kaukraft von einem benachbarten Zahn übertragen. Zum festsitzenden Zahnersatz zählen Brücken, Kronen, Inlays und Veneers.

    Bei herausnehmbarem Zahnersatz wird zwischen Teil- und Total- bzw. Vollprothesen unterschieden.

  • Ästhetische Zahnheilkunde

    Die Ästhetische Zahnheilkunde ermöglicht eine Fülle von Verschönerungen, etwa durch Veneers, Inlays, Kronen oder Brücken. Stets jedoch gilt: Die Voraussetzung für Beständigkeit ist gesundes Zahnfleisch. Dafür hat die Zahnmedizin den Begriff „rote Ästhetik“ geprägt. Denn erst die Harmonie zwischen roter und weißer Ästhetik – schönes Zahnfleisch und makellose Zähne – führt zu einem perfekten Ergebnis.

    • Bleaching (Zahnaufhellung)
    • Home-Bleaching
    • In-Office-Bleaching
  • Kinderzahnheilkunde

    Gerade bei kleinen Patienten ist eine besonders sensible Herangehensweise gefragt. Unser Ziel ist es, den ersten Besuch des Kindes so angenehm wie möglich zu gestalten und ihn zu einem positiven Erlebnis werden zu lassen. Oberste Priorität hat dabei der Aufbau eines Vertrauensverhältnisses zwischen Kind und behandelndem Arzt, damit die Behandlung in angstfreier Atmosphäre stattfinden kann.

    Die Eltern spielen dabei eine entscheidende Rolle. So sollten Kinder spielerisch an das Thema Zahngesundheit herangeführt werden. Empfehlenswert ist es, das Kind zum eigenen Kontrolltermin mit in die Praxis zu nehmen, damit es die Atmosphäre kennenlernt und der Zahnarztbesuch nach und nach zur Normalität wird.

  • Schnarchtherapie

    Wussten Sie, dass Schnarchen zu Konzentrationseinbußen und Kopfschmerzen führen kann? Doch Schnarchen ist keine Schlafstörung, mit der man sich abfinden muss, mit zahnärztlicher Schnarchtherapie können große Erfolge erzielt werden.

    Mit sogenannten Schnarchschienen wird der Unterkiefer samt der Weichteile nach vorne verlagert. Da auf diese Weise der Rachenraum erweitert wird, wird der Luftstrom nicht mehr behindert. In seltenen Fällen werden Schienen eingesetzt, die das Gaumensegel anheben.

  • Sportzahnschutz

    Bei vielen Sportarten wie z.B. Hockey, Handball und Skaten können die Zähne verletzt werden. Durch das Tragen eines Sportzahnschutzes können Verletzungen im Mundbereich bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen reduziert bzw. verhindert werden.

    Der Sportzahnschutz passt exakt auf die Zähne, erlaubt freie Atmung und ermöglicht normales Sprechen. Wir fertigen den Sportzahnschutz nach Abdrucknahme der Zähne in unserem Labor an. Das Material ist stabil und lässt sich auch den Veränderungen am Zahnbogen anpassen.

    Der Sportzahnschutz kann bunt oder transparent gestaltet werden, ganz nach den Vorstellungen unseres Patienten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Leistungen


Zahnarztpraxis Werrastraße Björn Hagen Dr. Sandra Hagen

Meine Kollegen

jameda Siegel

Herr Hagen gehört in dieser Kategorie zu den TOP5

Endodontologen

in Essen • 01/2020

Die jameda Siegel werden halbjährlich an die am besten bewerteten Ärzte und Heilberufler je Fachgebiet und je Stadt vergeben. Wir orientieren uns hier ausschließlich an den Patientenmeinungen, d.h.:

- Durchschnittsnoten
- Anzahl an Bewertungen

jameda Siegel

Herr Hagen gehört in diesen Kategorien zu den TOP10

Implantologen

in Essen • 01/2020

Ästhetische Zahnmediziner

in Essen • 01/2020

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (59)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,0

Aufklärung

1,0

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,0

Angst-Patienten

1,1

Wartezeit Termin

1,1

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,0

Betreuung

1,5

Entertainment

1,3

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

2,2

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

2,0

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

kurzfristige Termine
kurze Wartezeit in Praxis
freundlicher Umgang mit Kindern

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
35
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 28.01.2020
1,0

Ein freundlicher, kompetenter und ruhiger Arzt!

In einer hellen, modernen und freundlichen Praxisatmosphäre würde ich als Neupatient empfangen. Das ganze Personal war stets hilfsbereit und entspannt. Nach einer kurzen Wartezeit wurde ich in da Behandlungszimmer gebeten, in dem noch einige Fragen zu meinem Patientenbogen gestellt wurden. Der Arzt stellte sich vor und führte die Kontrolle durch. Diese und die weitere Behandlung wurden sehr vorsichtig und angenehm durchgeführt. Ich bin sehr zufrieden! Meine Zahnarztsuche ist beendet!

Bewertung vom 03.12.2019
1,0

Sehr freundlich und kompetent

Hr. Hagen ist sehr zuvorkommend und kompetent. Für die Angelegenheit die mich betrafen nahm er uns sein Personal sich immer Zeit.Kann ich weiter empfehlen !

Bewertung vom 12.11.2019
1,0

Alles stimmig...

Kompetent...macht sich Gedanken,kein Geldhai..

Bewertung vom 25.10.2019
1,0

Superfreundlich. Da macht sogar der Zahnarztbesuch Spaß

Sehr guter und netter Arzt. Der Patient steht im Mittelpunkt.

Bewertung vom 09.07.2019, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,0

Super Arzt

Ich bin durch eine Empfehlung zu Dr. Hagen gekommen.

Es bestand sofort vollstes Vertrauen zu ihm und seinem gesamten Team!!!!

Da ich unter einer Trigeminusneuralgie leide und eine neue Zahnschielne, aufgrund meiner Kieferfehlstellung erhalten musste, war er sofort mit Rat und Tat zur Stelle.

Ich bin sofort zu ihm, als mein neuer Zahnarzt gewechselt und habe ihn auch meiner Frau sehr ans Herz gelegt!!!

Weitere Informationen

100%Weiterempfehlung
1Kollegenempfehlung
12.303Profilaufrufe
14.04.2016Letzte Aktualisierung

Weitere Behandlungsgebiete in Essen

Passende Artikel unserer jameda-Kunden