Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Gold-Kunde
Dr. med. Klaus Barth und Karl Barwich

Dr. med. Klaus Barth und Karl Barwich

Gemeinschaftspraxis

06233/27284

Dr. med. Klaus Barth und Karl Barwich

Gemeinschaftspraxis

Öffnungszeiten

Adresse

Elsa-Brändström-Str. 1 a67227 Frankenthal

Leistungen

Tinitus
Schwindel
Schnarchen
Hörsturz
Allergologie
Allergietest
Akupunktur
Nasenkorrektur
Schlafmedizin
Allergien

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (2)

Alphabetisch sortiert

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patientin, lieber Patient, 

herzlich willkommen auf dem jameda-Profil der PROMEDI HNO Praxis. Auf den folgenden Seiten erhalten Sie einen Überblick über unser breitgefächertes Leistungsspektrum.

Bei uns stehen Sie als Patient im Mittelpunkt, sind in den besten Händen und werden kompetent versorgt.

In der Bildergalerie können Sie sich einen Eindruck von unseren Räumlichkeiten verschaffen. Unser Team und wir stehen Ihnen jederzeit gerne bei Fragen zur Verfügung.

Wir freuen uns, wenn Sie uns telefonisch unter 06233-27284 für einen Termin oder eine Beratung kontaktieren. Bis bald in unserer Praxis in der Elsa-Brändström-Straße 1a im Frankenthal!

Dr. Klaus Barth & Karl Barwich

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
PROMEDI HNO


Unsere Schwerpunkte

Neben allgemeinen HNO-Leistungen wie Allergietests, Hörgerätversorgung etc. bieten wir Ihnen bei PROMEDI auch operative und ästhetische Leistungen an. Unser Spektrum ist dementsprechend weit gefächert.

Gerne beantworten wir all Ihre Fragen und beraten Sie zu unseren Leistungen.

  • Allgemeine HNO-Leistungen

  • Operative Leistungen

  • Ästhetische Leistungen

  • Allgemeine HNO-Leistungen

  • Operative Leistungen

  • Ästhetische Leistungen

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
PROMEDI HNO


Unser gesamtes Leistungs­spektrum

Um Ihnen schon vor Ihrem ersten Besuch bei uns einen ersten Einblick in unser Leistungsangebot zu ermöglichen, erhalten Sie im Folgenden nähere Informationen zu einigen unserer Leistungen bei PROMEDI HNO.

Gerne stehen wir Ihnen bei Fragen jeglicher Art zur Verfügung und beraten Sie bei Ihrem ersten Termin in unserer Praxis im Frankenthal ausführlich.

  • Allergie

  • Gleichgewichtsmessung

  • Nasenatmungsprobleme

  • Neugeborenen-Hörtest

  • Schnarchen

  • Tinitus

  • Mandeloperationen

  • Polypenentfernung (bei Kindern und Erwachsenen)

  • Botox

  • Hyaluronsäure

  • Lidkorrektur

  • Allergie

    Als Allergie wird die überschiessende Reaktion des Immunsystems auf normalerweise harmlose Stoffe bezeichnet.
    Als Heuschnupfen jedem bekannt kann dies zum Beispiel die Überreaktion auf Birken-Pollen im Frühjahr sein.
    Die typischen Beschwerden sind: Niesen Nasenjucken, Augentränen und Augenjucken. Oft hat der Patient einenDauerschnupfen, der nicht sofort an Allergie denken lässt. Treten Atembeschwerden auf kann schon eine Beteiligung der Bronchien vorliegen, eine Asthmaerkrankung kann die Folge sein.
    Die Beschwerden können saisonal auftreten (z.B. Gräserpollen) oder ganzjährig sein ( z.B. Hausstaubmilbenkot).
    Neben Pollen und Hausstaub können auch Tierhaare, Schimmelpilze und Nahrungsmittel allergieauslösend sein, die Symptome können sich daher auch auf der Schleimhaut, der äusseren Haut oder in den Verdauungswegen zeigen.
    Testungen der allergieauslösenden Stoffe lassen sich heute einfach und schnell durchführen. Geeignet dazu sind Hauttestungen (Prick), Blutuntersuchungen (RAST) und Schleimhauttestungen (sog. Provokationen).
    Die Therapie der Allergien hat sich in den letzten 10 Jahren außerordentlich verbessert, schon kleine Kinder können heute mit Tropfentherapie (sog. Sublinguale Immunisierung) ohne Spritzen erfolgreich behandelt werden.

  • Gleichgewichtsmessung

    Der Gleichgewichtssinn hat sein Zentrum im Gleichgewichtsorgan, den sogenannten Bogengängen im Innenohr. Er ist aber auch eng mit der Augenmotorik und anderen Sinnesorganen.
    Zum Gleichgewichtssinn gehört das Empfinden für oben und unten (Lotrichtung), für Winkel bzw. Neigungen (Lageorientierung) und Rhythmus sowie für Linear- und Drehbeschleunigungen des Kopfes in allen Richtungen.

  • Nasenatmungsprobleme

    Die Nase ist die Klimaanlage unseres Körpers. Sie erwärmt, befeuchtet und filtert die Atemluft.
    Patienten mit schlechter Nasenatmung leiden häufig an Mundtrockenheit, Räuspern, Stimmproblemen am Tage. Nachts führt die Luftnot dann oft zum übermässigen Gebrauch von abschwellenden Nasentropfen oder zum Schnarchen mit offenem Mund.

  • Neugeborenen-Hörtest

    Unter Neugeborenen-Hörscreening versteht man die Untersuchung des Hörvermögens bei Neugeborenen. Die wichtigste Methode dazu ist die Messung der Otoakustischen Emissionen (OAE), sowie die Hirnstammaudiometrie (BERA). Diese computergestützten Hörtests sind objektive Verfahren, die keine Mitarbeit des Patienten verlangen, also auch z.B. am schlafenden Säugling vorgenommen werden können. Durch diese Tests kann man eine Hörstörung erkennen oder ausschließen. Viele Geburtskliniken bieten heute diese Messung an. Ist die Messung in einer Geburtsklinik nicht möglich oder sollte die Messung nicht ausreichend positiv sein, ist eine HNO-ärztliche Abklärung des Hörvermögens sehr zu empfehlen, da die möglichst frühzeitige Aufdeckung einer Hörstörung für die gesamte weitere Entwicklung insbesondere die Sprachentwicklung eines Kindes wichtig ist.

  • Schnarchen

    Schnarchen und nächtliche Atemaussetzer – ein vielschichtiges Problem.
    Sind Sie morgens müde und gerädert? Schnarchgeräusche vertreiben den Partner aus dem gemeinsamen Schlafzimmer? Das Schnarchen – früher lediglich als lästige Ruhestörung abgetan – ist heute eine ernstzunehmende Schlafstörung. Bis zu 17 Mio. Menschen sind in Deutschland davon betroffen.
    Die Ursachen sind vielschichtig: Verengungen im Naseninnern oder im Bereich des weichen Gaumens, Zäpfchens oder Zungengrundes, führen zum Kollaps der oberen Atemwege. Die Folge: eine nachhaltige Einschränkung der Atmung bis hin zu Atemaussetzern (Schlaf-Apnoe) von unterschiedlicher Dauer und Intensität.

  • Tinitus

    In der Laienpresse wird das Krankheitsbild Tinnitus oft unzureichend dargestellt. Viele Patienten die ein Ohrgeräusch haben sind darüber verunsichert. Oft hören die Patienten sie haben eine „Durchblutungsstörung“ oder gar einen „Innenohrinfarkt“, hier zu gibt es nach heutigem Stand der Wissenschaft keine Belege.
    Der Tinnitus hat viele Ursachen, die im Innenohr liegen können, aber auch Ursachen im Bereich der Halswirbelsäule oder des Kauapparates. Auch Stresssituationen und Lärmbelastungen können ebenso eine auslösende Funktion haben.
    Vor der Therapieentscheidung steht daher die Untersuchung der Hörfunktionen und aller Einflüsse auf das bestehende Ohrgeräusch.
    Danach lernt der Patient zu verstehen, warum das Gehirn sich immer wieder auf das „Signal Tinnitus“ fokussiert. Die Tinnitus-Retrainingtherapie zeigt dann Wege auf die Symptome zu lindern oder zum Verschwinden zu bringen.
    Die Ausbildung der Therapeuten erfolgte in der Tinnitusklinik Bad Arolsen einer der führenden Einrichtungen in der Behandlung von Tinnitus und Schwindelerkrankungen.

  • Mandeloperationen

    Eine Mandelentfernung (Tonsillektomie) wird empfohlen, wenn eine chronische Mandelentzündung besteht oder immer wiederkehrende Mandelentzündungen auftreten. Bei Halsschmerzen sind die Mandeln jedoch nicht immer beteiligt. Halsschmerzen können ebenso durch eine Rachenentzündung, Kehlkopfentzündung oder Seitenstrangangina entstehen. Die alleinige Angabe von wiederholten Halsschmerzen führt nicht zwingend zur Diagnose einer chronischen Mandelentzündung. Es ist daher empfehlenswert bei akuten Beschwerden eine HNO-fachärztliche Untersuchung durchzuführen zu lassen, um die Ursache genau zu erkennen.

  • Polypenentfernung (bei Kindern und Erwachsenen)

    Die Entfernung der Rachenmandel (sog. Polypen oder Adenoide) gehört zu den häufigsten Operationen im Kindesalter. Sie wird durchgeführt bei zu groß gewachsener Rachenmandel (im Nasenrachen am hinteren Ende der Nase, s. Bild unten), was zu diversen Beschwerden führen kann.
    Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden und verursacht in der Regel keine Schmerzen. Nach der Operation berichten die Eltern erfahrungsgemäß über eine sofort eingetretene Besserung der Beschwerden.

  • Botox

  • Hyaluronsäure

  • Lidkorrektur

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
PROMEDI HNO


Weitere Informationen

Weiterempfehlung25%
Profilaufrufe436
Letzte Aktualisierung06.09.2021