Ihre Entscheidungshilfe bezüglich eines Arztbesuchs oder Coronavirus-Tests

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

Entwickelt in Kooperation mit der Charité Berlin

COVID-19 Fragebogen
Platin-Kunde

DankeDr. Pütz!

Aktion
Danke sagen
Gesetzlich Versicherte, Privatversicherte

Dr. Pütz

Arzt, Internist

DankeDr. Pütz!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Jetzt geöffnet

Mo
07:30 – 18:00
Di
07:30 – 18:00
Mi
07:30 – 13:00
Do
07:30 – 18:00
Fr
07:30 – 13:00

Adresse

Alfred-Nobel-Str. 50-5250226 Frechen

Leistungsübersicht

Abklärung von BrustschmerzenKardiologischer Check-upHerzrhythmusstörungenBluthochdruckCardio - CT (Herz - CT)StreßechokardiographieUltraschall der hirnversorgenden GefäßeHerz-Ultraschall = EchokardiographieHerzkatheteruntersuchungVideosprechstunde

Weiterbildungen

  • Kardiologie

Bilder

Herzlich willkommen

Herz- und Kreislaufleiden mit konkreten Krankheitsbildern wie Bluthochdruck und Herzinfarkt sind nicht nur weit verbreitet. Sie stellen auch höchste Anforderungen an die präzise Diagnostik und die Planung der individuellen Behandlung. In unserer überörtlichen Gemeinschaftspraxis „Kardiologie Rhein-Erft“ sind wir auf dieses medizinische Fachgebiet spezialisiert. Mein Name ist Dr. med. Jörg Pütz. Ich bin Facharzt für Innere Medizin und Schwerpunkt Kardiologie. Gerne stelle ich Ihnen in diesem Profil Möglichkeiten vor, die Sie als Patient unserer Praxis haben.

Sie finden Standorte unserer überörtlichen Gemeinschaftspraxis in den Städten Brühl, Bergheim und Frechen. Das Leistungsspektrum ist sehr weit gesteckt. Unterstützt von einem Kreis hervorragender Fachärzte können wir Ihnen eine umfassende kardiologische Diagnostik sowie ausgehend von Ihrem individuellen Befund die angeratenen Behandlungen bieten. Grundsätzlich decken wir nicht invasive Formen von Diagnostik und Therapie ebenso ab wie invasive Vorgehensweisen, zu denen beispielsweise die Untersuchung und Behandlung mit dem Herzkatheter gehört. Bei Bedarf haben wir auch die Möglichkeit, Patienten mit einem komplexen Eingriff wie der Stent-Implantation zu helfen. Dabei vertrauen wir neben der eingehenden körperlichen Untersuchung und der Erstellung einer lückenlosen Anamnese auf die Leistungskraft modernster Medizintechnik im kardiologischen Schwerpunktbereich. Das gilt insbesondere für die Erstellung kardiologischer Diagnosen, bei der wir Verfahren der neuesten Generation wie Kardio-CT und Kardio-MRT nutzen. Sie sind jederzeit herzlich willkommen, wenn Sie unter gesundheitlichen Problemen mit dem Herzen und den Herzgefäßen leiden. Unter diesem übergeordneten Aspekt haben Sie auch die Chance, Angebote der Sportmedizin mit sportmedizinischer Herz- und Leistungsdiagnostik zu erhalten. Rufen Sie an, wenn Sie Fragen haben, sich von Ihrem behandelnden Arzt überweisen lassen möchten oder uns in Eigeninitiative konsultieren wollen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Dr. med. Jörg Pütz


Meine Behandlungsschwerpunkte

Die diagnostische und therapeutische Fokussierung der Praxis möchte ich Ihnen anhand von drei weit verbreiteten Krankheitsbildern erläutern. Selbstverständlich können Sie sich auch an uns wenden, wenn Ihr Befund davon abweicht – oder wenn Sie allgemeine Herzprobleme, Herzstechen und Herzschmerzen haben, die man umfassend abklären muss.

  • Koronare Herzkrankheit KHK

  • Herzrhythmusstörungen

  • Herzschwäche


  • Koronare Herzkrankheit KHK

    Der Begriff Koronare Herzkrankheit steht in der Kardiologie für eine Verhärtung der Herzkranzgefäße, die sich aus dem Vorhandensein einer Atherosklerose ableitet. Zu einer Atherosklerose wiederum kommt es, wenn fette Bestandteile des Blutes auf krankhafte Weise an der Innenseite von Herzgefäßen angelagert werden. Durch diese Veränderung an den Wänden der Koronararterien kann das Blut nicht mehr optimal transportiert und verteilt werden. Das bedeutet: Es entstehen Durchblutungsstörungen am Herzmuskel, die sich mit Brustschmerzen äußern. Für diese Symptomatik wird die Bezeichnung Angina pectoris verwendet. Es kann aber auch zu weitergehenden und sehr viel gravierenderen Belastungen wie Herzrhythmusstörungen, Herzmuskelschwäche und Herzinsuffizienz kommen, im Extremfall sogar zum plötzlichen Herztod bzw. Herzinfarkt. Zu den wichtigsten Ursachen für die Koronare Herzkrankheit zählen neben der genetischen Vorbelastung insbesondere langjähriger Bluthochdruck, Störungen im Fettstoffwechsel, Übergewicht, Rauchen, Diabetes mellitus, ungesunde Ernährung und mangelnde Bewegung. Wir sind in unserer Praxis für Sie da und helfen Ihnen, das persönliche Risiko im Hinblick auf diese Erkrankung mit Hilfe präziser Diagnostik in den Blick zu nehmen. Gerne stehen wir in der Sprechstunde für Ihre Fragen und Ihre kardiologische Beratung bereit.

  • Herzrhythmusstörungen

    Beim Thema Herzrhythmusstörungen muss man zwischen einzelnen, harmlosen Extraschlägen des Herzens und einer ernst zu nehmenden Beeinträchtigung der Herzfrequenz unterscheiden. Das Phänomen der stark beeinträchtigten Frequenz in den Herzschlägen kann sich entweder als Verlangsamung oder als Beschleunigung äußern. In der Medizin verwenden wir dafür die Fachbegriffe Bradykardie für ein verlangsamt schlagendes Herz und Tachykardie für ein zu schnell schlagendes Herz. Beide Formen der Herzrhythmusstörungen können lebensbedrohlich sein. Bei den meisten Patienten treten sie nicht von alleine auf, sondern hängen mit vorhergehenden strukturellen Schädigungen am Herzen zusammen, also zum Beispiel mit einem Herzinfarkt, einer Herzmuskelentzündung, einer Herzinsuffizienz, einem Herzklappenfehler oder der Verdickung des Herzmuskels. Unsere Expertise und kardiologische Erfahrung stehen Ihnen zur Verfügung, wenn Sie gesundheitliche Schwierigkeiten in diesem Bereich abklären und behandeln lassen möchten. Das gilt für Störungen der Reizbildung genauso wie für Störungen in der Erregungsleitung sowie für viele weitere Aspekte, die bei bradykarden Herzrhythmusstörungen, tachykarden Herzrhythmusstörungen, ventrikulären Rhythmusstörungen oder auch bei einem Befund wie dem Vorhofflimmern mitspielen.

  • Herzschwäche

    Bei der Herzschwäche bzw. der Herzinsuffizienz haben wir es mit keinem eigenständigen Krankheitsbild zu tun, sondern in der Regel mit einer Erkrankung, die sich aus einer langjährigen Belastung mit hohem Blutdruck oder einer Koronaren Herzkrankheit ergibt. Bei diesem Leiden ist das Herz nicht mehr in der Lage, eine Pumpkraft zu entwickeln, die dafür sorgt, dass genügend Blut mit dem darin enthaltenen Sauerstoff und den Nährstoffen zu den großen Organen des Körpers gelangt. Gehirn, Nieren, die Muskulatur und viele weitere physiologische Bausteine des Organismus werden auf Dauer nicht mehr ausreichend versorgt. Das kann gravierende Folgen haben, die den gesamten Körper betreffen. Letztlich kann auch das Leben des Patienten bedroht sein. Um die schweren Auswirkungen einer Herzschwäche abzumildern und hinauszuzögern, ist es wichtig, symptomatische Veränderungen am Herzen möglichst schon im Anfangsstadium zu erkennen. Auf diesen komplexen diagnostischen Prozess können wir uns konzentrieren, wenn Sie zum Beispiel erste, allgemeine Anzeichen wie Atemnot, das Nachlassen Ihrer körperlichen Leistungsfähigkeit, Müdigkeit und Abgeschlagenheit bei sich bemerken.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Weitere Informationen


Mein weiteres Leistungsspektrum

Diesen Abschnitt unseres Praxisprofils möchte ich für kompakte Informationen zu einer Reihe ausgewählter Leistungen nutzen, die wir Patienten im kardiologischen und sportmedizinischen Schwerpunkt anbieten. Bei allen Untersuchungen und Behandlungen setzen wir auf modernste Technik und hochpräzise technologisch gestützte Analysen: 

  • Echokardiographie, auch als transösophageale und Belastungs-(Stress)-Echokardiographie

  • EKG, Fahrradergometrie, Langzeit-EKG & Langzeit-Blutdruckmessung

  • Kontrolle von Herzschrittmacher, Defibrillator ICD und Resynchronisations-Systemen CRT

  • Kardio-CT und Kardio-MRT


  • Echokardiographie, auch als transösophageale und Belastungs-(Stress)-Echokardiographie

    Bei der Echokardiographie handelt es sich um die eingehende Untersuchung des Herzens und seiner Gefäße mit modernsten Ultraschallgeräten. In unserer Praxis haben Sie als Patient die Option, neben der allgemeinen Echokardiographie auch spezialisierte Varianten zu erhalten: beispielsweise die transösophageale Echokardiographie, auch bekannt als „Schluck-Echo“  bzw. Multiplane TEE, mit dünner Ultraschallsonde durch die Speiseröhre, um angeborene und erworbene Herzklappenfehler, Gerinnsel nach Schlaganfall, und weitere Veränderungen festzustellen; oder die Belastungs-(Stress)-Echokardiographie, bei der wir spezielle Medikamente nutzen, um einer Minderdurchblutung des Herzens bei Koronarer Herzkrankheit auf die Spur zu kommen. Damit wird die diagnostische Grundlage geschaffen, um die Notwendigkeit eines Herzkatheters bzw. einer Ballonaufdehnung (PTCA) oder Bypass-Operation zu beurteilen.

  • EKG, Fahrradergometrie, Langzeit-EKG & Langzeit-Blutdruckmessung

    Ein Elektrokardiogramm – dafür ist die Abkürzung EKG gebräuchlich – dient der Ermittlung und Aufzeichnung der Herzstromkurven, damit wir sie im Anschluss detailliert betrachten und bewerten können. EKGs kann man als Ruhe-EKG bei liegender Position des Patienten anfertigen oder als Belastungs-EKG auf dem Fahrrad, bzw. auf dem Laufband. Bei Bedarf lässt sich in eine solche Untersuchung auch die Prüfung der Lungenfunktion einbeziehen. In diesem Fall führen wir eine Spiroergometrie durch, um anhand der ermittelten Ergebnisse auf eventuell vorhandene Durchblutungsstörungen am Herzen, auf die Sauerstoffaufnahme während körperlicher Belastung, die sportliche Belastbarkeit und viele weitere Parameter zu schließen. Wie die diagnostische Betrachtung und Kontrolle des Blutdrucks mit der Langzeit-Blutdruckmessung, so lässt sich auch die Aufzeichnung der Herzstromkurven über einen längeren Zeitraum als Langzeit-EKG gestalten. Solch verlängerte Erfassungszeiträume können in der Betrachtung des einzelnen Patienten sehr wichtig sein, um seinen Gesamtzustand besser beurteilen zu können.

  • Kontrolle von Herzschrittmacher, Defibrillator ICD und Resynchronisations-Systemen CRT

    Wir stehen Patienten über unsere Praxis nicht nur mit der Implantation eines Herzschrittmachers, eines Defibrillators ICD oder eines Resynchronisations-Systems CRT zur Verfügung. Im weiteren Verlauf der Therapieüberwachung gewährleisten wir selbstverständlich auch die kontinuierliche Kontrolle dieser Systeme, also die sichere Funktionsweise der Geräte sowie bei Bedarf ihre Nachjustierung und Umprogrammierung. Dazu gehört die Auswertung von aufgezeichneten Ereignissen ebenso wie das Auswechseln von Gerätebatterien nach mehreren Betriebsjahren oder im Fall des Falles der komplette Austausch des im Körper implantierten Geräts.

  • Kardio-CT und Kardio-MRT

    Über unsere kardiologische Praxis haben wir die Möglichkeit, Patienten mit hochwertigen und besonders aussagekräftigen Verfahren der bildgebenden Diagnostik für Herz und Herzgefäße zu versorgen. So steht in einer angegliederten Teilgemeinschaftspraxis ein System für Aufnahmen mit dem 1,5-Tesla-Magnetresonanztomographen und der 80-Zeilen-Multislice-Computertomographie bereit. Oft werden diese anspruchsvollen Methoden der kardiologischen Radiologie abgekürzt als Kardio-CT und Kardio-MRT bezeichnet. Sie eignen sich ideal, um mit Hilfe hochauflösender Aufnahmetechnik eine bildgebende Diagnostik zu erhalten, mit der sich die Koronargefäße, Verkalkungen im Bereich der Koronargefäße sowie Bypass-Gefäße und weitere Herzstrukturen präzise darstellen lassen.

  • Herzkatheteruntersuchung und Stent-Implantation

    Unsere enge und seit Jahren bestehende Zusammenarbeit mit dem Sana Krankenhaus Hürth ist die Grundlage, um Patienten bei Bedarf mit invasiven Therapien an den Herzgefäßen bzw. Herzkranzgefäßen zu versorgen. Hier sind wir in einem hochprofessionellen klinischen Umfeld in der Lage, Untersuchungen mit dem Herzkatheter vorzunehmen. Solche Verfahren werden als „Perkutane Transluminale Coronare Angioplastie PTCA“ oder als „Percutaneous Coronary Intervention PCI“ bezeichnet. Dabei wird eine dünne Sonde über einen Schnitt am Handgelenk oder in der Leiste über das Blutgefäßsystem bis zum Herzen geführt. Hier sind diagnostische Untersuchungen möglich. Bei Bedarf kann man sie beim selben Eingriff mit therapeutischen Maßnahmen kombinieren: etwa mit der Aufdehnung eines verengten Herzkranzgefäßes durch den Ballonkatheter oder mit der Implantation eines Stents, der mit Medikamenten beschichtet ist, um das aufgedehnte Gefäß langfristig durchgängig zu halten.

    Mehr zu diesem Thema finden Sie hier.

  • Farbduplex-Sonographie der supraaortalen Gefäße und weiterer Strukturen

    Die Doppler-Sonographie bzw. Farbduplex-Echokardiographie ist ein nicht invasives Diagnoseverfahren auf Basis der Ultraschalltechnik. Sie gibt uns die Möglichkeit, im Körper des Menschen auf schmerzfreie Weise nicht nur den statischen Zustand von Organen und Gefäßen zu betrachten. Mit ihrer Hilfe ist es sogar möglich, funktionelle Abläufe und in den Gefäßen beispielsweise die Fließrichtung und Fließgeschwindigkeit des Blutes zu bestimmen. Solche Erkenntnisse können von größter Bedeutung sein, um die Pumpleistung des Herzens bei Herzschwäche zu betrachten; oder an Halsgefäßen, Becken- und Beinarterien zu prüfen, ob Ablagerungen an den Gefäßwänden und entsprechende Einengungen, die sogenannten Stenosen, vorhanden sind.  Darüber hinaus sind viele weitere diagnostische Abklärungen möglich, um den spezifischen Befund des einzelnen Patienten fundiert zu erstellen.

  • Polygraphie zur Abklärung des Schlafapnoe-Syndroms

    Nächtliches Schnarchen ist alles andere als harmlos. Denn es stört nicht nur den Partner und kann die Beziehung belasten. Es sorgt vor allem dafür, dass man durch das eigene Schnarchen ständig unausgeruht aufwacht und auf Dauer die persönliche Leistungsfähigkeit einbüßt. Noch viel gravierender liegen die Dinge, wenn Sie an einem sogenannten Schlafapnoe-Syndrom leiden. Dabei kommt es neben den störenden Schnarchgeräuschen zu regelrechten Atemaussetzern, die mehrere Sekunden andauern und damit einen enorm hohen Stressfaktor für das Gehirn, aber auch für Herz, Kreislauf und den gesamten Organismus darstellen. Um Ihnen auch hierfür die angemessene Diagnostik zu sichern, haben wir das Schlafapnoe-Screening im Leistungsprogramm. Für diese Untersuchung geben wir Ihnen ein Gerät nach Hause mit, das Sie nachts tragen müssen und das uns bei der Auswertung mitteilt, ob Sie von Schlafapnoen betroffen sind. Sollte dies der Fall sein, binden wir zur weiteren Abklärung ein Schlaflabor ein, wo Sie eine Nacht verbringen, damit wir eine Polysomnographie zur exakten Bestimmung Ihrer gesundheitlichen Situation erstellen können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Zur Homepage


Warum zu mir?

In unserer überörtlichen Gemeinschaftspraxis „Kardiologie Rhein-Erft“ haben Patienten mit den unterschiedlichsten Symptomen und Erkrankungen am Herz-Kreislauf-System die Möglichkeit, sich eingehend untersuchen und therapieren zu lassen.

Wir decken das komplette kardiologische Spektrum ab. Und wir wenden ausschließlich modernste, technisch gestützte Diagnoseformen an, um für jeden Patienten zur klaren Einschätzung seines Befundes zu gelangen.

Ausgehend von Ihren konkreten Untersuchungsergebnissen gewährleisten wir die kompetente und verständliche Beratung, damit Sie wissen, welche weitere Therapie wir in Ihrem Fall für sinnvoll halten und sich mit unserer fachärztlichen Unterstützung darauf einstellen können.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
www.kardiologie-bruehl.de


Meine Praxis und mein Team

Zu den besonderen Pluspunkten der überörtlichen Gemeinschaftspraxis „Kardiologie Rhein-Erft“ zählt die zeitnahe Vergabe von Untersuchungsterminen. Das macht Sinn, da man bei Veränderungen und Erkrankungen am Herzen und an den Herzgefäßen keine Zeit verlieren darf. Wir sind in einer angenehmen, patientenfreundlichen Umgebung für Sie da und pflegen eine zügige, sehr gut eingespielte Arbeitsweise, auch wenn wir mit überweisenden Ärzten und weiteren fachärztlichen Kollegen aus unserem Netzwerk zusammenarbeiten.

  • Sie finden unseren Praxisstandort mit der Kardiologie Brühl unter der Adresse

    Franziskanerhof 5 in 50321 Brühl

  • Die Anschrift des zweiten Praxisstandorts mit der Kardiologie Bergheim lautet:

    Bahnstraße 3 in 50126 Bergheim.

  • Unser dritter Standort mit der Kardiologie Frechen

    liegt in der Alfred-Nobel-Straße 50-52 in 50226 Frechen und ist wie die beiden anderen Einrichtungen ebenfalls sehr leicht und direkt zu finden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Für meine heutige fachmedizinische Tätigkeit habe ich mit dem Studium der Humanmedizin an der Universität Köln das Fundament gelegt. Diese erste Phase meiner Qualifizierung dauerte von 1992 bis 2001. Der nächste große Schritt in meinem professionellen Werdegang war die umfassende  Facharztausbildung auf dem Gebiet der Inneren Medizin und im Schwerpunkt der Kardiologie, die ich am Krankenhaus Siegburg durchlaufen habe. Sie erfolgte bis 2008 an der Klinik für Kardiologie unter der medizinischen Leitung von Prof. Dr. Grube. Die Fachgebietsbezeichnung Innere Medizin und Schwerpunkt Kardiologie erging 2007 an mich. 2008 bin ich als fachärztlicher Kollege in unsere überörtliche Gemeinschaftspraxis „Kardiologie Rhein-Erft“ eingetreten. Bereits seit dem Jahr 2003 habe ich mich in besonderer Weise auf diagnostische Leistungen rund um die nicht invasive kardiale Bildgebung mit Magnetresonanztomographie (Kardio-MRT) und Computertomographie (Kardio-CT) spezialisiert. Damit kann ich unsere Patienten auch bei komplexen Abklärungen und Befundungen begleiten und unterstützen. 

Kardiologie Rhein-Erft, Dres. M. Diefenbach, R. Hurtado, M. Henning,J. Pütz

Meine Kollegen

jameda Siegel

Dr. Pütz gehört in dieser Kategorie zu den TOP5

Internisten

in Frechen • 06/2020

Die jameda Siegel werden halbjährlich an die am besten bewerteten Ärzte und Heilberufler je Fachgebiet und je Stadt vergeben. Wir orientieren uns hier ausschließlich an den Patientenmeinungen, d.h.:

- Durchschnittsnoten
- Anzahl an Bewertungen

So sorgen wir für verlässliche Arztbewertungen

Notenübersicht (19)

Gesamtnote

1,0
1,0

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,0

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,4

Wartezeit Termin

1,4

Wartezeit Praxis

1,1

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,8

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,4

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

1,1

Telefonische Erreichbarkeit

1,8

Parkmöglichkeiten

1,1

Öffentliche Erreichbarkeit

Bemerkenswert

telefonisch gut erreichbar
nimmt sich viel Zeit
sehr vertrauenswürdig

Bewertungen

Welche Bewertungen wollen Sie sehen?

Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Alle

(Sie sehen alle Bewertungen)

Note 1
18
Note 2
0
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Filtern und sortieren
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
Bewertung vom 27.11.2019
1,0

Freundlich, kompetent, nimmt sich viel Zeit für den Patienten

Das war meine erste kardiologische Untersuchung und Dr Pütz hat die Messlatte sehr hoch gelegt.

Ich wurde freundlich empfangen, umfassend untersucht (samt ausführlicher Erklärungen) und optimal beraten. Dies alles in einer freundlichen Atmosphäre und ohne jeglichen Zeitdruck.

Besser geht es nicht- vielen Dank.

Fazit: Top empfehlenswet

Bewertung vom 24.10.2019, Alter: über 50
1,0

...so wie ein Arzt sein soll...

Seit 2 Jahren zum Check, seit 8 Monaten Nachsorge nach Bypass-OP. Dr. Pütz, einer der "jüngeren Semestern", kompetent, super individuelle Beratung, jemand der zuhört und auch über das eigentlich Medizinische hinaus, Tipps und Hilfe gibt, dadurch auch motiviert! Klasse Typ! Habe volles Vertrauen zu ihm und zur Praxis, die sehr gut organisiert ist, nette MTAs, kaum Wartezeiten. Möchte auf diesem Weg auch mal DANKE sagen!

Bewertung vom 16.04.2019, Alter: über 50
1,0

Dr. Pützi

Ich war heute zum 1.x in der Praxis. Wartezeit auf Termin nur 3 Wochen (kenne aber die reguläre Wartezeit nicht) Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und haben mir auch bei meinen Fragen geholfen. Der Termin wurde pünktlich eingehalten. Dr. Pütz hat sich Zeit im Vorgespräch genommen. Bei der Behandlung wurden die Fragen beantwortet und im Nachgespräch auch alles erklärt.

Ich kann diese Praxis nur weiterempfehlen und würde jederzeit dort wieder einen Termin machen.

Einziges Manko:parken

Bewertung vom 13.02.2019, gesetzlich versichert, Alter: über 50
1,0

Ein sehr guter Arzt, nach meinem Geschmack

Dr. Pütz ist ein sehr kompetenter Arzt, der einem auch mal etwas 2 - 3 mal erklärt.

Nicht von oben herab wie ich es schon bei einigen Ärzten erlebt habe, bei ihm ist man Mensch.

Aus fachlicher Sicht habe ich gar nichts zu beanstanden, er hat mir sehr geholfen und hilft mir auch weiter.

Dr. Pütz nimmt sich auch für Problemchen Zeit und vor allem hört er zu.

Ich wünschte mir es gäbe mehr solche Ärzte.

Bewertung vom 14.11.2018, gesetzlich versichert, Alter: 30 bis 50
1,0

Es wird sich auch nach 6 Jahren immer noch viel Zeit für seine Anliegen genommen

Herr Dr. Pütz ist immer sehr freundlich und hilfsbereit und nimmt sich bei jeder Behandlung genug Zeit für die Anliegen seiner Patienten, bzw. nimmt jede Situation oder Bedürfnis ernst und berät einen kompetent.

Weitere Informationen

89%Weiterempfehlung
4.416Profilaufrufe
15.08.2019Letzte Aktualisierung

Passende Artikel unserer jameda-Kunden