Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
14.774 Aufrufe
Premiumkunden können ein Profilbild hinterlegen

Thomas Niebling

Arzt, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie

03445/203486
Gesetzlich Versicherte
Privatversicherte

Herr Niebling

Arzt, Facharzt für Psychiatrie & Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
13:00 – 15:00
Di
08:00 – 12:00
13:00 – 18:00
Mi
08:00 – 12:00
Do
08:00 – 12:00
13:00 – 19:00
Fr
08:00 – 12:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Lauchaer Str. 8 a06632 Freyburg
Arzt-Info
Sind Sie Thomas Niebling?

Hinterlegen Sie kostenlos Ihre Sprechzeiten und Leistungen.

TIPP

Lassen Sie sich bereits vor Veröffentlichung kostenfrei über neue Bewertungen per E-Mail informieren.

Jetzt kostenlos anmelden
oder

Werden Sie jetzt jameda Premium-Kunde und profitieren Sie von unserem Corona-Impf- und Test-Management. Vervollständigen Sie Ihr Profil mit

  • Bildern
  • ausführlichen Texten
  • Online-Terminvergabe
Ja, mehr Infos

Meine Kollegen (1)

Praxis

Bewertungen (6)

Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat

Archivierte Bewertungen

07.09.2016
1,4

Der absolute Arzt meines Vertauens seit vielen Jahren!

Auf Dr. Niebling lasse ich als Arzt absolut nix kommen. Er ist der Arzt meines Vertrauens wo ich mich sicher aufgehoben und gut behandelt fühle. Was ich jedoch in letzter Zeit sehr bemängeln muss ist die telefonische Erreichbarkeit und die Unfreundlichkeit von Schwester Katrin. Man wartet Stunden bis Tage ehe man dort jemanden ans Telefon bekommt . Sie nehmen einfach nicht ab! Soetwas gab es in der Naumburger Praxis , mit nur einer einzigen Sprechstundenhilfe nicht! Daraufhin erfolgt Unfreundlic

27.07.2016 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

Sehr empfehlenswert wenn man Hilfe braucht

Seine ruhige ausgeglichene Art ermöglicht es sofort ein Vertrauensverhältnis herzustellen. Hier nimmt man sich die Zeit die gebraucht wird !!! Das gesamte Praxisteam ist sehr freundlich man fühlt sich als Patient wirklich gut aufgehoben.

27.02.2015 • gesetzlich versichert
4,0

Quantität statt Qualität

Ich war über mehrere Jahre mit spezifischen Beschwerden Patient bei ihm und hatte die Möglichkeit von 3- 4 Terminen im Jahr, die ich konsequent wahrnahm, damit ich Mitglied im Praxissystem blieb. Denn so wurde es offeriert, mehr sei nicht drin. Das bedeutet, daß ich die Dinge meistens mit meiner Hausärztin klärte, denn die Krankheit wartet nicht auf den fernen Termin.

In dieser Praxis wird abgehandelt und nicht behandelt, was sicher mit den 2 Standorten zusammenhängt. Herr Niebling arbeitet freundlich in kurzem Takt ab, man geht unverrichteter Dinge nach Hause, stellt sich selbst mit verordneten Medikamenten ein, ohne kurzfristig berichten zu können, wie und ob man zurecht kommt. Da muß man dann einfach durch, da braucht es viel Disziplin und Gottvertrauen, eine sehr schwere Übungsstrecke.

Er hatte bei mir nicht die notwendige Zeit, um Klärung herbeizuführen. Fachlich hat er bestimmt was drauf. Es waren einfach zu viele Patienten und es wurden immmer mehr. Die Stimmung im Wartezimmer war bedrückend, der Empfang ist mittendrin, Diskretion ist unmöglich. Die Schwester war meistens allein, deshalb konnte auch sie nur abhandeln, da kann man sich nicht aufregen, das geht nicht anders.

Ich habe mich aufgemacht, habe den Arzt gewechselt, nehme längere Wege in Kauf und bin jetzt sehr gut beraten/ aufgehoben und das Befinden hat sich seither erstmalig verbessert. Das hätte ich schon eher haben können, doch es gibt zu wenig Psychiater im Umkreis. Das hat zur Folge, daß ich erstmal die Vorgehensweise für mich nicht hinterfragte, dankbar Termine zu haben.

Die Frage ist, ob man wirklich so viele Patienten durchschleusen muß, damit sich die Niederlassung rechnet oder was auch immer der Grund ist. Der Arzt hat Streß pur, kann nicht abliefern, was der Patient braucht.

27.11.2014
3,8

überschätzt sich selbst, Patient wird zu wenig ernst genommen

Zu Beginn der Behandlung machte der Arzt noch einen freundlichen und vor allem offenen Eindruck. Dies änderte sich jedoch mit fortschreitender erfolglosen Behandlung. Er konnte oder wollte nicht verstehen, dass die unzähligen Präparate, welche er mir verschrieb, allesamt keine Verbesserung meines Befindens bewirkten. Im Gegenteil. Mein Befinden verschlimmerte sich je nach Medikament und dessen Nebenwirkungen unterschiedlich stark. Eines Tages als er anscheinend mit seinen Latein am Ende war und ich sowieso nicht mehr weiter wusste, trat er mir gegenüber sehr fordernd und vorwurfsvoll auf. So als ob es meine Schuld wäre, dass mich die Wirkung der Medikamente zusätzlich quält und mir keinerlei Linderung verschafft. An diesen Tag verschrieb er mir ein Medikament, welches er mir einige Jahre zuvor bereits verschrieb und welches bei mir zu Panikzustänen und Schlaflosigkeit führte und in einen mehrtägigen Klinikaufenthalt gipfelte. Ich ahnte diesen Tag bereits, dass es sich und dieses Medikament handelte und fragte deshalb nach. Er wich meiner frage jedoch aus und beantwortete sie nicht. Nun War es sicherlich mein Fehler, dass ich das Medikament einnahm, ohne selbst in Erfahrung zu bringen, ob es sich dabei um jenes unverträgliche Medikament handelte. Jedoch kam bald die Gewissheit, nämlich als ich erneut in der Klinik landete, wenn auch nur ambulant. Die Folgen dieses Medikaments waren dieses mal jedoch viel weitreichender als voriges mal. Denn die Folgen spüre ich heute 2 Jahre nach der Behandlung immer noch, in Form von Taubheitsgefühlen und gribbeln im Gesicht und teils massiven Schlafstörungen. Als ich Dr. Niebling damals damit konfrontierte, sah er seinen Fehler natürlich nicht ein und vermittelte mir das Gefühl, dass er mir nicht glaubte. Die weitere Behandlung brachte nur wenig Linderung der neuen Symptome und gar keine im Bezug auf die Alten. Die Stimmung der Sprechstunden war angespannt und er kam mir mehr und mehr ignorant vor. Eines Tages beschloss ich dann, nach jahrelangen erfolglosen Therapien, in dieser speziellen gesundheitlichen Frage auf ärztlichen Be

18.01.2012 • privat versichert • Alter: 30 bis 50
1,0

schnelle effektive Terminvergabe, kaum Wartezeiten

schnelle effektive Terminvergabe, kaum Wartezeiten wenn man mit Termin bestellt wird. Gutes Bestellsystem - zu keiner Zeit mehr als 10 min im Wartebereich warten müssen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung50%
Profilaufrufe14.774
Letzte Aktualisierung11.07.2017

Weitere Behandlungsgebiete in Freyburg

Finden Sie ähnliche Behandler