Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbar
Nur online buchbar
Gold-Kunde

Dr. Stehle

Arzt, Orthopäde & Unfallchirurg

DankeDr. Stehle!

Aktion
Danke sagen

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Di
08:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Mi
08:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Do
08:00 – 12:00
14:00 – 17:00
Fr
08:00 – 12:00
14:00 – 16:00
Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

Adresse

Möttelistr. 588045 Friedrichshafen

Leistungen

Inverse Schulterprothese
Schulterspezialist
Schulterprothesenwechsel
Behandlung des Impingement Syndroms
Rotatorenmanschette
Arthroskopische Operationen
Behandlung nach Sportverletzungen
anatomische Schulterprothese
Schultersteife
Kalkschulter

Weiterbildungen

Ambulante Operationen
Chirotherapie (Manuelle Medizin)
Röntgendiagnostik

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

willkommen. Seit dem August 2016 bin ich im Orthopädischen Zentrum Friedrichshafen als Orthopäde und Unfallchirurg mit dem Schwerpunkt Schulterchirurgie tätig. Durch meine langjährige Spezialisierung ist es mir möglich sämtliche Schultererkrankungen auf höchstem Niveau zu behandeln.

Als ausgewiesener Spezialist für die Behandlung des Kniegelenkes ist mein Kollege Henry Saad ebenfalls seit August 2016 in unserem Team tätig. In unserem Orthopädischen Zentrum bieten somit meine Kollegen und ich Ihnen ein umfassendes Leistungsspektrum der gesamten Orthopädie.

Bei unserer Arbeit wenden wir die modernsten und bestens überprüften medizinische Methoden an. Meine Kollegen und ich verfügen nicht nur über aktuelles Fachwissen, sondern empfangen Sie auch in einem angenehmen und modernen Ambiente in unseren neuen Praxisräumen.

Ihr Dr. med. Jens Stehle

Mein Lebenslauf

2012 bis 2016Sportklinik Ravensburg
2010 bis 2012Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes Prof. Dr. Gohlke in der Klinik für Schulterchirurgie, Rhön-Klinikum, Bad Neustadt, Spezialisierung: Endoprothesen und Revisionschirurgie der Schulter
1999 bis 2008Facharztausbildung Orthopädie und Unfallchirurgie
Orthopädie in der Universitätsklinik in Würzburg, König-Ludwig-Haus
Unfallchirurgie in der Main-Klinik Ochsenfurt
Sportmedizin an der University of Pittsburgh (Pennsylvania), Department of Orthopedic Surgery, Prof. Dr. Freddie Fu
2008Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie
2003 bis 2005Auslands-Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft:
Sportmedizin in der University of Pittsburgh, Department of Orthopedic Surgery, Prof. Dr. Freddie Fu
Biomechanik: University of Pittsburgh, Department of Bioengineering, Musculosceletal Research Center (MSRC), Prof. Dr. Savio LY Woo
2002Promotion Universitätskliniken Würzburg
1993 bis 1999Studium der Humanmedizin an der Universität Würzburg

Über Dr. med. Jens Stehle

Dr. Jens Stehle absolvierte sein Medizinstudium in Würzburg. Daraufhin war er als Assistenzarzt und Facharzt in der Orthopädischen Universitätsklinik Würzburg tätig. Bereits zu dieser Zeit fokussierte er sich auf die Schulterchirurgie mit seinem Mentor Prof. Frank Gohlke.

Zusätzlich vertiefte er seine wissenschaftliche und praktische Ausbildung mit einem zweijährigen Auslandsaufenthalt in den USA bei Prof. Freddie Fu (Sportmedizin) und Prof. Savio Woo (Biomechanik) in Pittsburgh.

Als Oberarzt und ständiger Vertreter des Chefarztes Prof. Frank Gohlke baute er die Klinik für Schulterchirurgie in Bad Neustadt a.d. Saale über mehrere Jahre zu einem führenden Zentrum in Deutschland für komplexe Schultereingriffe mit auf. Danach arbeitete er in der Sportklinik Ravensburg ebenfalls ausschließlich im Bereich der Schulterchirurgie.

Seit 2016 ist er im Orthopädischen Zentrum in Friedrichshafen als Schulterspezialist tätig.

Mitgliedschaften in Fachgesellschaften und Mitarbeit bei medizinischen Zeitschriften

  • Mitglied in der Deutschen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (DVSE)
  • Mitglied in der Europäischen Vereinigung für Schulter- und Ellenbogenchirurgie (SECEC)
  • Reviewer des Journal of Shoulder and Elbow Surgery

Nebenberufliche ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Mannschaftsarzt der Towerstars Ravensburg (Eishockey 2. Bundesliga) 2012 bis 2016
  • Offizieller Arzt der Tischtennis-Bundesliga seit 2012 (http://ttbl.de)

 

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
http://www.oz-fn.de/


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Wenn Sie langwierige Probleme mit der Schulter haben, freue ich mich, Sie in der Sprechstunde des Orthopädischen Zentrums Friedrichhafen begrüßen zu dürfen.

Dort werde ich zunächst die Beschwerden und die bisherige Therapie erfragen und Sie anschließend genau untersuchen. Falls nötig folgen dann weitere Untersuchungen (Röntgen, Ultraschall, MRT). Aus diesen Informationen kann ich dann Ihr Krankheitsbild und die Ursachen Ihrer Beschwerden erklären. Gerne kläre ich Sie über alle möglichen Behandlungsalternativen mit den jeweiligen Vor- und Nachteilen auf, damit Sie wissen, was auf Sie zukommt.

  • Schulterchirurgie

  • Schulterchirurgie

    Sowohl wissenschaftlich als auch klinisch wurde ich geradlinig und fundiert ausgebildet. Somit ist es mir möglich alle Schultererkrankungen auf höchstem Niveau zu behandeln. Die Palette der operativen Behandlungsverfahren reicht von minimalinvasiven arthroskopischen Verfahren, über alle Arten offener Operationen bis hin zur Endoprothetik inklusive komplexer Wechseloperationen und Revisionschirurgie.

    In vielen Fällen ist aber eine konservative Therapie ohne Operation geeignet, Ihre Beschwerden zu beheben.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
http://www.oz-fn.de/


Mein weiteres Leistungsspektrum

Implantation und Wechsel von Schulterprothesen

Arthroskopische und offene Naht der Rotatorenmanschette

Revisionen nach fehlgeschlagener Naht der Rotatorenmanschette

Behandlung von Oberarmkopffrakturen und deren Spätfolgen

Arthroskopische und offene Schulterstabilisierung nach Luxation

Sprengungen des Schultereckgelenks

Kalkschulter

Schultersteife

Impingement

Erkrankungen der langen Bizepssehne

 

  • Behandlung des Impingement Syndroms

  • Behandlung von Rissen der Rotatorenmanschette

  • Behandlung der Arthrose des Schultergelenkes

  • Behandlung nach Sportverletzungen und nach fehlgeschlagenen Frakturversorgungen

  • Behandlung des Impingement Syndroms

    Das Impingement-Syndrom ist die häufigste Ursache für Schmerzen der Schulter. Die Ursachen für ein Impingement-Syndrom können vielfältig sein, aber meist ist ein entzündeter Schleimbeutel für den Schmerz der Schulter mit verantwortlich. Als Risikofaktoren für die Entwicklung einer Schleimbeutelentzündung gelten z.B. eine Enge unter dem Schulterdach (ein sogenannter Sporn des Schulterdachs), Kalkablagerungen oder Risse der Sehnenmanschette der Schulter, Fehlhaltungen und veränderte Bewegungsmuster der Schultermuskulatur.

    Patienten mit einem Impingement-Syndrom haben typischerweise stechende Schmerzen beim Heben des Armes zur Seite und bei Drehbewegungen der Schulter. Wenn sich benachbarten Strukturen (lange Bizepssehne, Schultereckgelenk) zusätzlich zum Schleimbeutel entzünden, können auch an diesen Stellen starke Schmerzen hinzukommen.

    Für eine optimale Behandlung ist es sehr wichtig, durch eine genaue Untersuchung die Ursachen der Beschwerden herauszufinden. Nur mit diesem Wissen können dann geeignete Therapien mit Vor- und Nachteilen besprochen und ein individueller Therapieplan erarbeitet werden.

    Im Orthopädischen Zentrum Friedrichshafen können sämtlich moderne und erprobte Verfahren durchgeführt werden, um eine individuellen Therapie für Sie zu planen und durchzuführen.

  • Behandlung von Rissen der Rotatorenmanschette

    Als Rotatorenmanschette wird eine Gruppe von vier Muskeln im Schulterbereich bezeichnet, die das Schultergelenk kappenförmig umschließen. Durch verschiedene Ursachen z. B. den natürlichen Verschleiß oder beim Sturz auf den Arm kommt es häufig zu Rissen, einer sogenannten Rotatorenmanschettenruptur. Die Ausprägung der Schäden reicht dabei von geringen „Auffaserungen“, bis hin zum massiven Abriss der Rotatorenmanschette. Leider heilt eine gerissene Sehne der Rotatorenmanschette nicht von selbst!

    Falls diese Risse in den Sehnen bei Ihnen festgestellt werden, müssen alle möglichen Behandlungsverfahren mit Vor- und Nachteilen besprochen werden. Nicht jeder Riss muss operiert werden! In vielen Fällen können konservativen Therapiemethoden angewendet werden, um die Beschwerden zu verbessern.

    Falls aber Gründe vorliegen, die eine Operation notwendig machen (Schmerzen trotz konservativer Therapie, drohende Verschlimmerung des Zustandes), wird die gerissene Sehne wieder genäht und begleitende schmerzhafte Veränderungen (z.B. eine entzündete lange Bizepssehne, ein entzündeter Schleimbeutel, eine Enge unter dem Schulterdach und eine Verschleißerscheinung im Schultereckgelenk) mitbehandelt. Heutzutage kann die Operation minimal invasiv meist mit einer Gelenkspiegelung sehr gut behandelt werden.

  • Behandlung der Arthrose des Schultergelenkes

    Die Ursachen für eine Verschleiß oder Arthrose im Schultergelenk können vielfältig sein, zum Beispiel alte Risse der Sehnen, fehlverheilte Knochenbrüche, Entzündungen, Durchblutungsstörung und Infektionen. Folgen der Arthrose sind chronische, schmerzhafte, zunehmend funktionsbehindernde Veränderungen des Schultergelenkes.  Bei frühen Formen der Arthrose sollte immer die Förderung der Beweglichkeit im Vordergrund stehen, dabei gilt: Bewegen ist gut, überlasten ist schlecht.

    Die konservative Therapie kann intensiviert werden durch entzündungshemmende Salben, Tabletten und Spritzen, sowie Behandlungen mit Wärme oder Kälte und Krankengymnastik. Sollten diese Methoden keine ausreichende Beschwerdelinderung mehr erzielen, können auch operative Techniken, wie eine Gelenkspiegelung (Arthroskopie) eingesetzt werden. Bei einer schweren Arthrose mit sehr starken Schmerzen kann jedoch meist nur ein künstlicher Ersatz des Schultergelenkes eine nahezu vollständige Schmerzfreiheit erreichen.

  • Behandlung nach Sportverletzungen und nach fehlgeschlagenen Frakturversorgungen

    Häufig führen unbefriedigende Ergebnisse nach Versorgung von gelenknaher Brüchen des Oberarmkopfes zu starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen. Auch in diesen Fällen kann oft mittels Entfernung des alten Metalls und - je nach Vorschädigung des Gelenkes - mittels Einbau einer Schulterprothese (meist inverse Prothese) eine Verbesserung der Schulterfunktion und der Schmerzen erreicht werden.

  • anatomische Schulterprothese

    Bei der schmerzhaften Zerstörung des Schultergelenkes durch Arthrose, rheumatische Gelenkentzündung, ungünstig ausgeheiltem Oberarmkopfbruch oder Absterben des Oberarmkopfes, ist es heute mit gutem Erfolg möglich, die Gelenkflächen durch eine sog. Gleitpaarung aus Metall und Polyethylen (Kunststoff) zu ersetzten. Allerdings muss bei den Patienten die Sehnenmanschette der Schulter (Rotatorenmanschette) intakt sein, um eine gute Beweglichkeit und Kraft nach der Operation zu erreichen.

  • Inverse Schulterprothese

    Oft ist bei Patienten mit Arthrose die Sehnenmanschette der Schulter (Rotatorenmanschette) defekt oder gerissen. Wenn dann die Patienten außer Schmerz und Steife auch einen Verlust der aktiven Armhebung aufweisen, kann das Gelenk durch ein „inverses“ (im Vergleich zu den normalen Knochen „umgedrehtes“) Prothesenmodell ersetzt werden. Hierbei wird eine Halbkugel aus Metall auf die ursprüngliche Pfanne aufgesetzt und eine Pfanne aus Kunststoff im Oberarmknochen mit einem Stiel fixiert. Der Drehpunkt des Gelenkes wird dadurch wieder stabil nach unten verlagert. Durch die verbesserte Vorspannung des großen Schultermuskels (Deltamuskels) wird die aktive Armhebung meist deutlich verbessert.

  • Schulterprothesenwechsel

    Lockere, aufgebrauchte, infiziert oder ausgekugelte Schulterprothesen können, ebenso wie am Hüft- und Kniegelenk, auch an der Schulter gewechselt werden. Auch diese großen Eingriffe werden von Dr. Stehle regelmäßig durchgeführt.

  • Ambulante und stationäre Operationen

    Wenn durch konservativen Behandlungsmethoden keine zufriedenstellenden Behandlungseffekte mehr zu erreichen sind, oder eine deutliche Verschlechterung des Zustandes zu erwarten ist, müssen Operationen erwogen werden.

  • Arthroskopische Operationen

    Die Arthroskopie (Gelenkspiegelung) ist ein chirurgischer Eingriff, bei dem der Arzt eine Sonde (Arthroskop) in das Gelenk einführt. Die Bilder des Gelenkes werden dann auf einen Bildschirm übertragen. Die Gelenkspiegelung kann sowohl der Diagnosefindung als auch der Behandlung dienen. Mit speziellen und sehr feinen Instrumenten können krankhafte Veränderungen des Gelenkes schonend behandelt werden.

  • Sonographie

    Bei der Sonographie werden verschiedene Körperregionen mit Hilfe von Ultraschallwellen auf einem Bildschirm dargestellt. Ultraschall-Untersuchungen dienen der Diagnose von Krankheiten. Der Patient wird dabei keinerlei schädlicher Strahlenbelastung ausgesetzt. 

    Auf dem Ultraschall lassen sich Veränderungen von Weichteilen, Bindegewebe und Gelenken erkennen, sowohl im Rahmen der Erstdiagnose, als auch zur Dokumentation des Heilungsprozesses.

    Besonders wichtig ist die Sonographie bei Schäden der sogenannten Rotatorenmanschette,  bei Schleimbeutelentzündungen und Entzündungen der langen Bizepssehne. Insbesondere wenn aufgrund einer Angst vor zu engen Räumen (Claustrophobie) eine MRT-Untersuchung der Schulter nicht möglich ist, können durch die Sonographie sehr wertvolle Informationen für die weitere Behandlung gewonnen werden.

  • Chirotherapie/Manuelle Medizin

    Bei der Chirotherapie handelt es sich um eine sehr alte, erfolgreiche Behandlungsmethode, bei der die Diagnostik und Behandlung mittels gezielter Griffe, Mobilisationen und Manipulationen an den Gelenken mit der Hand durchgeführt werden. In den letzten Jahrzehnten wurde die Therapie erheblich weiterentwickelt und gehört heute zu den schonendsten medizinischen Behandlungsmethoden.

    Funktionsstörungen und Blockaden der Wirbelsäule und der Gelenke diagnostiziert und therapiert. Nach dem Lösen der Blockierungen können Beschwerden deutlich gebessert werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
mehr Informatione finden Sie auf unserer Homepage


Bodensee-Sportklinik Orthopädisches Zentrum FN Dr. Diesch & Kollegen

Meine Kollegen

jameda Siegel

Dr. Stehle ist aktuell – Stand Juni 2020 – unter den TOP 5

Orthopäden · in Friedrichshafen

Note 1,1 •  Sehr gut

1,1

Gesamtnote

1,1

Behandlung

1,1

Aufklärung

1,1

Vertrauensverhältnis

1,2

Genommene Zeit

1,0

Freundlichkeit

Bemerkenswert

freundlicher Umgang mit Kindern
sehr vertrauenswürdig
sehr gute Aufklärung

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,7

Wartezeit Praxis

1,3

Sprechstundenzeiten

1,2

Betreuung

2,0

Entertainment

1,8

alternative Heilmethoden

1,2

Kinderfreundlichkeit

1,4

Barrierefreiheit

1,1

Praxisausstattung

2,0

Telefonische Erreichbarkeit

1,4

Parkmöglichkeiten

1,3

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (42)

Alle28
Note 1
26
Note 2
2
Note 3
0
Note 4
0
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)
Note (beste)
Note (schlechteste)
Nur gesetzlich
Nur privat
04.09.2020 • Alter: 30 bis 50
1,0
1,0

Kompetenter, freundlicher Schulterspezialist

Besser geht es nicht.

Freundlich und sehr, sehr kompetent.

Bester Operateur den ich kenne.

23.07.2020

Diese Bewertung ist aktuell nicht online.

Dr. Stehle hat uns die Bewertung gemeldet, da er sie für rechtswidrig hält. Aus diesem Grund wird die Bewertung derzeit von jameda überprüft. Zumindest bis zum Abschluss der Prüfung ist die Bewertung offline.

14.04.2020
1,0
1,0

Zuhörender Arzt

Arzt der auf seine Patienten eingeht und zuhört. Sehr wichtig bei Vertrauensverhältnis. Freundlich und sachlich. Optimale Vorbereitung der OP. Neuster Stand und sehr gut geschulte Mitarbeiter. Perfekt sehr zu empfehlen... 1+++++

23.10.2019
1,0
1,0

Absoluter Schulterspezialist

Ich bin sehr zufrieden mit der Behandlung durch Dr. Stehle. Zunächst konservative Therapie, erst mit meiner Zustimmung OP. Unmittelbar vor der OP noch für Fragen verfügbar und gleich im Aufwachraum den Verlauf der OP erklärt. Wenige Tage nach der OP kaum noch Schmerzen und eine gute Beweglichkeit im Schultergelenk. Sowohl in der Praxis als auch in der angrenzenden Klinik sehr freundliche und kompetente Mitarbeiter, bei denen ich mich sehr gut aufgehoben gefühlt habe.

16.10.2019 • gesetzlich versichert • Alter: über 50
1,0
1,0

Zuverlässig

Dr. Stehle hat meine Frau und mich an der Schulter operiert und wir finden, dass Dr. Stehle ein Arzt ist der den Patienten zuhört und verständlich erklären kann. Wir würden jederzeit wieder zu Ihm gehen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung95%
Kollegenempfehlungen3
Profilaufrufe21.331
Letzte Aktualisierung02.01.2019

Weitere Behandlungsgebiete in Friedrichshafen

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Top Städte in Baden-Württemberg
    Weitere Städte
    • Aalen
    • Albstadt
    • Baden-Baden
    • Bietigheim-Bissingen
    • Böblingen
    • Bruchsal
    • Esslingen
    • Fellbach
    • Filderstadt
    • Göppingen
    • Heidenheim an der Brenz
    • Heilbronn
    • Kirchheim unter Teck
    • Konstanz
    • Lahr
    • Leonberg
    • Linderhof
    • Lörrach
    • Ludwigsburg
    • Nürtingen
    • Offenburg
    • Pforzheim
    • Rastatt
    • Ravensburg
    • Reutlingen
    • Rottenburg am Neckar
    • Schorndorf
    • Schwäbisch Gmünd
    • Sindelfingen
    • Singen
    • Tübingen
    • Ulm
    • Villingen-Schwenningen
    • Waiblingen
    • Weinheim
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Ärzte für Psychiatrie & Psychotherapie
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychotherapeuten & Heilpraktiker für Psychotherapie
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken