Gold-Kunde
Wirbelsäulenzentrum, Fulda|Main|Kinzig

Wirbelsäulenzentrum, Fulda|Main|Kinzig

Gemeinschaftspraxis, Wirbelsäulenchirurgie

0661/480486-0

DankeWirbelsäulenzentrum, Fulda|Main|Kinzig!

Aktion
Danke sagen

Wirbelsäulenzentrum, Fulda|Main|Kinzig

Gemeinschaftspraxis, Wirbelsäulenchirurgie

DankeWirbelsäulenzentrum, Fulda|Main|Kinzig!

Aktion
Danke sagen

Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung. Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten telefonisch.

Adresse

Maria-Ward-Str. 336037 Fulda

Behandler dieser Gemeinschaftspraxis (4)

Dr. med. Michael Karl Eichler
Arzt, Neurochirurg
35Bewertungen
Note1,4
Dr. med. Friederike Gamm
Ärztin, Neurochirurgin
1Bewertung
Note1,8
Dr. med. Bernd Hölper
Arzt, Neurochirurg
21Bewertungen
Note1,3
Dr. med. Thomas Riegel

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

herzlich willkommen auf unserem jameda-Profil. Wir möchten, dass Sie sich bei uns gut aufgehoben fühlen.

Es ist liegt uns am Herzen, Ihren Aufenthalt in unserer Praxis so angenehm wie möglich zu gestalten. Nachfolgend erfahren Sie, mit welchen Vorsorge-, Untersuchungs- bzw. Behandlungsmethoden wir Ihnen bei der Erhaltung und Wiederherstellung Ihrer Gesundheit helfen können. Dies soll Ihnen als erste Information dienen. Gerne beraten wir Sie persönlich und individuell zu möglichen Behandlungsansätzen und beantworten Ihre Fragen umfassend und kompetent.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf und darauf, Sie persönlich in unserer Praxis zu begrüßen!

Ihr Wirbelsäulenzentrum

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Wirbelsäulenzentrum Fulda|Main|Kinzig


Unsere Schwerpunkte

Wir freuen uns, Ihnen nachfolgend die Behandlungsschwerpunkte aufzulisten, auf die sich unser Team spezialisiert hat. Für Rückfragen sind wir natürlich gerne persönlich oder telefonisch für Sie da.

  • Prävention

  • Beratung

  • Diagnostik


  • Prävention

    Rückenschmerzen gar nicht erst enstehen zu lassen ist bei Weitem das sinnvollste. Dazu ist aktive und selbstständige Vorbeugung dieser notwendig. Lassen sich Schmerzen nicht weiter eindämmen, kann eine Beratung durch uns sinnvoll werden.

  • Beratung

    Im Wirbelsäulenzentrum Fulda|Main|Kinzig bieten wir eine Vielzahl von Mögichkeiten zur individuellen Behandlung von Rückenschmerzen an. Welche Therapie dabei für Sie die beste ist, wird in einem Beratungsgespräch mit Ihnen im Dialog erörtert. Dabei stehen wir Ihnen als Neurochirurgen nicht nur bei Fragen zur Behandlung von Rückenleiden zur Verfügung. Auch in Fällen vor oder nach Eingriffen am Kopf sowie der peripheren Nerven stehen wir Ihnen informierend zur Seite. Nach Beratung und Gespräch wird in einigen Fällen eine weiterführende Diagnostik notwendig.

  • Diagnostik

    Grundlage der Diagnostik bilden ein Gespräch, in welchem der Patient seine Symptome und Krankheitsgeschichte erläutert und eine körperliche (klinische) Untersuchung, bei welcher unter Umständen weitere Erkenntnisse gewonnen werden können. Im engeren Sinne fasst Diagnostik häufig alle weiteren Verfahren zusammen, die es dem Arzt erlauben noch genauere Informationen über den Patienten, vor allem eventueller Ursachen seiner Symptome, zu erhalten. Für die Wirbelsäulensprechstunde sind hierfür vor allem CT,MRT und Röntgen wichtige Verfahren. Nachdem alle Informationen durch Untersuchung, Gespräch und Diagnostik gesammelt und sorgfältig ausgewertet wurden, kann zusammen mit dem Patienten eine maßgeschneiderteTherapie entwickelt werden.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unsere Schwerpunkte


Unser gesamtes Leistungsspektrum

Unser Ziel ist es, Ihnen für Ihre individuelle Gesundheitssituation modernste ärztliche Unterstützung zu bieten. Damit Sie sich einen ersten Überblick verschaffen können, finden Sie hier eine Übersicht über die Versorgungsleistungen, die wir Ihnen anbieten können. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich gerne an uns wenden.

Unsere Leistungen für Ihre Gesundheit:

  • Medizinische Kräftigungstherapie

  • MediMouse

  • Wirbelsäulennahe Schmerztherapie unter Bildwandler - Facettenblockade & PRT

  • IDD - intradiscale Distraktion (spinale Dekompression)

  • Operative Methoden


  • Medizinische Kräftigungstherapie

    Die medizinische Kräftigungstherapie ist die Grundlage für jeden, der an einem langfristig gesunden und starken Körper interessiert ist. Diese wird bei uns in Zusammenarbeit mit dem Kieser-Training Fulda durchgeführt. Das Kieser-Konzept legt viel Wert auf Effizienz. Schon mit 45 Minuten intensiven Trainings zwei mal pro Woche lassen sich viele Probleme des Rückens vermeiden und verringern. Im Vorfeld können Sie gerne mit uns einen Termin vereinbaren und aktiv nachfragen, ob das Kieser-Training für Sie die richtige Methode zur Prävention darstellt, oder ob anders kombinierte Therapiekonzepte für Sie sinnvoller sind.

  • MediMouse

    Das lichtoptische Verfahren zur Achsenvermessung des Rückens stellt eine moderne Möglichkeit der Erfassung des Zustandes der Wirbelsäule dar. Dabei wird die sogenannte MediMouse über die Dornfortsätze des Patienten geführt. Währenddessen sendet die Maus ständig Lichtsignale zur Haut des Patienten aus. Dadurch wird der Abstand zum Rücken gemessen. Gleichzeitig erfasst sie über das Lot den relativen Winkel zum Erdboden hin. Die gewonnen Abstände und Winkel ergeben, auf ein Wirbelsäulenmodell heruntergerechnet, eine erste Übersicht des Zustandes der Wirbelsäule. Da die Messung in normalem Stand, in Beugung und Streckung des Rückens durchgeführt wird, erlaubt sie eine primäre Aussage über die Beweglichkeit der einzelnen Wirbelkörper gegeneinander. Über- oder Unterbeweglickeiten der einzelnen Abschnitte der Wirbelsäule korrelieren häufig mit entsprechenden segmentbezogenen Schmerzen.

  • Wirbelsäulennahe Schmerztherapie unter Bildwandler - Facettenblockade & PRT

    In unseren Praxen führen wir bei akuten Schmerzzuständen wie zum Beispiel Hexenschuss und Ischialgie (Schmerzen in den Beinen) Spritzenbehandlungen durch. 

    Entsteht der Schmerz dabei eher im Bereich der kleinen Wirbelgelenke (sog. Facettengelenke), erfolgt eine Facettenblockade. Bei dieser bildwandlergesteuerten Infiltrationstherapie wird millimetergenau ein schmerz- und entzündungshemmendes Medikament an die Facettengelenke gegeben. In der Regel sollten Behandlungen aus diesem Formenkreis dreimalig durchgeführt werden, um einen möglichst guten Erfolg zu erzielen.

    Sind Rückenmarksnerven betroffen, wird eine sogenannte Periradikuläre Therapie (peri = um etwas herum, Radix = die (Nerven-) Wurzel) durchgeführt. Hierbeit erfolgt die Eingabe eines schmerz- und entzündungshemmenden Medikamentes direkt in die Umgebung einer schmerzenden Nervenwurzel. Die Maßnahme muss präzise und bildwandlergesteuert millimetergenau erfolgen. 

  • IDD - intradiscale Distraktion (spinale Dekompression)

    Bei der Intradiscalen Distraktion (IDD) wird über eine computergesteuerte Einheit im Inneren der Bandscheibe ein Unterdruck erzeugt. Dadurch können Bandscheibenvorwölbungen und kleinere Vorfälle ohne Operation korrigiert und die Bandscheibe wieder revitalisiert werden. Man führt diese Behandlungen in einer Art Kur-System über mehrere Wochen durch, um ein möglichst gutes Ergebnis zu erzielen. Sprechen Sie Ihren Arzt auf diese Form der konservativen Behandlung von Bandscheibenvorfällen an. Auch in leichteren Formen von Foramenstenosen kann diese Therapie versucht werden.

  • Operative Methoden

    • Mikrochirurgie
    • Mikroskopisch assistierte minimalinvasive Verfahren
    • Stabilisationen (offen, perkutan, minimal-invasiv, transmuskulär, dynamisch)
    • Implantation von künstlichen Bandscheiben (Bandscheibenendoprothetik) im Hals- und Lendenwirbelsäulenbereich)
    • Faserringverschluss (Anulus Repair)
    • Starrer Bandscheibenersatz (ALIF, PLIF, TLIF, XLIF)
    • Kryotherapie, Laserchirurgie, Nucleoplastie
    • Medikamentenpumpen
    • Rückenmarkstimulation (SCS)

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Unser Leistungsspektrum


Über unser Wirbelsäulenzentrum

Im Wirbelsäulenzentrum Fulda|Main|Kinzig bieten wir Ihnen eine große Vielfalt an Therapiemöglichkeiten zur Behandlung Ihres Rückenschmerzes an. Wir versorgen Patien­ten aus mittlerweile dem gesamten Bundesgebiet in allen Fragen von Wirbelsäulen- oder Rückenbeschwerden. Dabei verfügen wir an unseren insgesamt 5 Standorten (Fulda, Schlüchtern, Gelnhausen, Hanau & Schotten) über alle Verfahren zur konservativen wie operativen Be­handlung akuter wie chronischer Wirbelsäulenerkrankungen.

Jährlich behandeln unsere hochspezialisierten Ärztinnen und Ärzte des Wirbelsäulenzentrums Fulda|Main|Kinzig mehr als 14.000 Patienten. Damit sind wir eine der größten Ein­richtungen dieser Art in Deutschland. Die Operationsquote, d.h. der Anteil der Patienten, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen und tatsächlich operiert werden müssen, liegt bei etwa 15% und ist damit halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt (Daten der Krankenkassen). Das unterstreicht unseren operativ zurückhaltenden Ansatz in der Betrachtung von Rückenerkrankungen. Unser Credo lautet seit Jahren: Unnötige & Mehrfach-Operationen vermeiden!

Die hohe Qualität der medizinischen Versorgung wurde bereits mit Auszeichnungen wie „Center of Excellence“ und dem Master-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen­gesellschaft DWG honoriert.

Für viele Wirbelsäulenbeschwerden existiert eine große Auswahl konservativer Behandlungsmöglich­keiten. Nur wenn diese ausgeschöpft sind oder ande­re Gründe eine operative Versorgung unausweichlich machen, wenden wir alle etablierten minimalinvasiven Techniken unter technisch ausgereiften Bedingungen und nach wissenschaftlich anerkannten Kriterien an. Immer mit dem Ziel einer möglichst schnellen Reha­bilitation und zügigen Rückkehr ins „normale Leben“.

 Der persönliche Kontakt zwischen Arzt und Patient ist uns dabei besonders wichtig. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess von der Diagnosefindung über die Therapie bis zur Nachuntersuchung.

Notenübersicht (57)

Gesamtnote

1,3
1,3

Behandlung

1,4

Aufklärung

1,3

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,2

Freundlichkeit

Optionale Noten

1,7

Wartezeit Termin

1,6

Wartezeit Praxis

1,5

Sprechstundenzeiten

1,4

Betreuung

1,6

Entertainment

2,0

alternative Heilmethoden

1,0

Kinderfreundlichkeit

1,2

Barrierefreiheit

1,3

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

1,5

Parkmöglichkeiten

1,4

Öffentliche Erreichbarkeit

Weitere Informationen

89%Weiterempfehlung
8.794Profilaufrufe
28.06.2017Letzte Aktualisierung