Telefonisch / online buchbar
Telefonisch / online buchbarNur online buchbar
Platin-Kunde

Dr. med. Bernd Hölper

Arzt, Neurochirurg

Termin vereinbaren

Dr. Hölper

Arzt, Neurochirurg

Sprechzeiten

Mo
08:00 – 13:00
14:00 – 16:00
Di
08:00 – 13:00
14:00 – 16:00
Mi
08:00 – 13:00
14:00 – 16:00
Do
08:00 – 13:00
14:00 – 16:00
Fr
08:00 – 14:00
n.V.*

*nach Vereinbarung

Sprechzeiten anzeigen
Sprechzeiten ausblenden

3 Standorte

Wirbelsäulenzentrum Fulda/Main/Kinzig
Hailerer Str. 16,
63571 Gelnhausen

Leistungen

Fehlstellungen
Bandscheibenvorfall
Spinalkanalstenose
Rückenerkrankungen
chronische Schmerzen
Injektionen
Schmerztherapie
Nachbehandlung von Wirbelsäulen-OP
MRT
Segmentale Beweglichkeitsmessung
Leistungsdiagnostik
Dekompression ohne OP
Wirbelkörperstabilisation
Kyphoplastie
Frakturen
Osteoporose
Wirbelbrüche
Hirndruckforschung

Weiterbildungen

Facharzt für ambulante Operationen
Röntgendiagnostiker

Bilder

Herzlich willkommen

Liebe Patienten,

ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit im Wirbelsäulenzentrum Fulda-Main-Kinzig. Mein Name ist Dr. Bernd Hölper und als Facharzt für Neurochirurgie bin an einem der größten Wirbelsäulenzentren Deutschlands tätig.

Wir führen an vier Standorten, nämlich in Gelnhausen, Fulda, Neu-Isenburg und Hanau, fachärztliche Praxen, in denen wir Ihnen jeweils ein breites diagnostisches und therapeutisches Spektrum zur Verfügung stellen.

In unserem Wirbelsäulenzentrum bieten wir eine hochqualifizierte und spezialisierte Versorgung auf dem Gebiet der Wirbelsäulenchirurgie. Daneben liegt ein weiterer Schwerpunkt unseres täglichen Tuns auf einem umfassenden konservativen Versorgungskonzepts.

Da es unser Anspruch ist, zu den Besten unseres Fachs zu gehören, legen wir großen Wert auf ein breites Leistungsspektrum und eine hohe Qualität unserer Arbeit. Dazu kommen die Flexibilität und Zuverlässigkeit unserer Praxen als Dienstleistungszentren, in denen wir stets darum bemüht sind, nach Innovation und Weiterentwicklung zu streben. Bei uns stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt. Ihre Bedürfnisse und Erwartungen sind der Maßstab unseres Handelns. Wir möchten, dass Sie zufrieden sind.

In unseren Praxen herrscht eine angenehme Atmosphäre, in der wir mit viel Empathie und medizinischer Kompetenz auf Sie eingehen. Dabei ist uns eines besonders wichtig: eine offene Kommunikation und umfassende Information im Sinne einer partnerschaftlichen Arzt-Patienten-Beziehung. Wir entwickeln individuelle auf Sie zugeschnittene Therapiekonzepte und vermeiden, sofern dies möglich ist, Operationen. Sofern operative Eingriffe aber doch nötig sind, möchten wir Ihnen die Möglichkeiten inklusive aller technischer und organisatorischer Optionen offen und transparent darstellen. Sie sollen sich stets über alle Chancen und Risiken einer Operation im Klaren sein.

Vereinbaren Sie gerne gleich einen Termin. Wir freuen uns darauf, Sie persönlich begrüßen zu dürfen.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Praxis Dr. med. Bernd M. Hölper


Meine Behandlungs­schwerpunkte

Als Facharzt für Neurochirurgie beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit minimalinvasiven Korrekturen von Wirbelsäulenfehlstellungen und des Iliosakralgelenks und habe besondere minimalinvasive Operationsverfahren mitentwickelt. Gerne stelle ich Ihnen hier drei meiner Behandlungsschwerpunkte vor, damit Sie sich schon einmal ein Bild über meine Arbeit machen können:

  • Operation bei Rückenerkrankungen

  • Schmerztherapie durch Injektionen

  • Schmerztherapie durch Geräte

  • Operation bei Rückenerkrankungen

    Operative Eingriffe am Rücken führen wir in der Regel minimalinvasiv, das heißt mit möglichst kleinen Schnitten und unter Verwendung eines Operationsmikroskops durch. Auch bei operativen Stabilisierungs- und Versteifungstechniken an der Lendenwirbelsäule greifen wir auf diese hoch spezialisierte, minimalinvasiven Techniken, die oft auch als Schlüsselloch-Chirurgie bezeichnet, zurück. Aus diesem Gebiet haben wir entscheidende Pionierarbeit geleistet und wurden von einem der größten Hersteller von Wirbelsäulenimplantaten weltweit als „Center of Excellence“ ausgezeichnet. Als Facharzt für Neurochirurgie beherrsche ich alle mikrochirurgischen und stabilisierenden Operationsverfahren der Wirbelsäule und habe mich in neueste Operationsverfahren eingearbeitet. Der Vorteil von minimalinvasiven Techniken liegt dabei auf der Hand, denn sie verkürzen zum einen die Operationszeit und zum anderen auch die darauffolgende Genesung. Egal, ob es um die Behandlung einer Spinalkanalstenose, Bandscheibenvorfälle oder Fehlstellungen der gesamten Wirbelsäule geht: Die stationären Aufenthalte sind meist recht kurz. Im Fokus steht dabei stehts Ihre schnellstmögliche Erholung, damit Sie wieder zu den normalen Dingen des täglichen Lebens zurückkehren können. Gerne berate ich Sie ausführlich und individuell zu den für Sie in Frage kommenden Behandlungsmöglichkeiten.

  • Schmerztherapie durch Injektionen

    Wirbelsäulenbedingte Nervenschmerzen, sei es durch Bandscheibenvorfälle oder andere Verschleißerscheinungen, lassen sich gezielt mit Injektionen behandeln. Wir erstellen Ihnen ein persönlich auf Sie abgestimmtes Behandlungsprogramm, mit dem sich in der Regel ein operativer Eingriff vermeiden lässt. Im Rahmen der sogenannten periradikulären Therapie (PRT) wird ein schmerz- und entzündungshemmendes Medikament direkt in die Umgebung der schmerzenden Nervenwurzel gespritzt. Diese Verfahren erfordert höchste Präzision und wird bildgesteuert millimetergenau durchgeführt. Beschwerden im Bereich der Facettengelenke, also der kleinen Wirbelgelenke, behandeln wir ebenfalls mit einer bildwandlergesteuerten Infiltrationstherapie. Das schmerz- und entzündungshemmende Medikament wird dabei millimetergenau an die Facettengelenke gegeben. Die unterschiedlichen Injektionen machen die gereizten Nerven unempfindlich. Damit lässt sich sowohl die Beweglichkeit als auch die Belastbarkeit Ihrer Wirbelsäule verbessern, da die Nerven, wie etwa bei einem Bandscheibenvorfall, nicht mehr komprimiert werden. Lassen Sie sich gerne von mir und meinem Team beraten.

  • Schmerztherapie durch Geräte

    Grundsätzlich können wir chronische Rücken-, Nacken- und Schulterschmerzen bei entsprechender Indikation auch gut mit einem gezielten Kräftigungsprogramm der tiefen Wirbelsäulenmuskulatur behandeln. Diese Medizinische Kräftigungstherapie (MKT) hat zum Ziel durch Stärkung der Muskulatur Schmerzen zu beseitigen. Denn je stärker und ausgeprägter Ihre Muskulatur rund um die Wirbelsäule ist, desto besser ist sie in der Lage, den Belastungen standzuhalten und desto weniger Schmerzen treten auf. Wichtig ist dabei stets, dass die entsprechenden Therapiegeräte immer gut auf Sie eingestellt sind. Im Übrigen belegen neue Studien, dass oft auch bei gesunden Menschen die sehr wichtige Streckermuskulatur der Wirbelsäule nur rund 24 Minuten am Tag aktiviert wird. Das Problem dabei ist, dass die betroffenen Muskelgruppe verkümmert. Eine gezielte medizinische Kräftigung Ihrer Muskulatur im Nacken- oder Lendenmuskelbereich gilt als Goldstandard in der konservativen Therapie, da sie zu einer schnellen Rekrutierung und Kräftigung der entsprechenden Muskelgruppen führt. In einem ausführlichen Gespräch und nach einer eingehenden Untersuchung stellen wir gemeinsam einen individuellen Therapieplan für Sie auf und beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um die Medizinische Kräftigungstherapie.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
meine Behandlungsschwerpunkte


Mein weiteres Leistungs­spektrum

In unseren Wirbelsäulenzentren legen wir großen Wert auf Innovation und die technische Weiterentwicklung, damit Sie als unserer Patienten stets von Verfahren profitieren, die auf dem aktuellsten Stand der Wissenschaft sind. Dies gilt im Übrigen für unsere Operationstechniken genauso wie für die konservativen Therapiemöglichkeiten. Verschaffen Sie sich im Folgenden gerne ein Bild von meinem erweiterten Leistungsspektrum:

  • Vor- und Nachbehandlung von Wirbelsäulen-Operationen

  • Leistungsdiagnostik Wirbelsäule

  • Dekompression ohne Operation

  • Behandlung von Wirbelbrüchen

  • Vor- und Nachbehandlung von Wirbelsäulen-Operationen

    Wir legen großen Wert darauf, Sie stets ausführlich zu allen Fragen rund um das Thema Wirbelsäule zu beraten. Dazu gehört auch eine umfassende Behandlung vor und nach einer Wirbelsäulen-Operation. Wir klären Sie im Vorfeld des operativen Eingriffs exakt über die Operation auf. Sie erhalten zudem alle notwendigen Informationsmaterialien, etwa auch den Termin für das Narkosegespräch. Ist nach dem chirurgischen Eingriff eine stationäre Weiterbehandlung, zum Beispiel in Form einer Reha oder einer Anschlussheilbehandlung notwendig, besprechen und organisieren wir dies bereits im Krankenhaus. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für die Nachbehandlung im ambulanten Bereich, also in Form einer Physiotherapie, für die wir Ihnen nach Ihrer stationären Entlassung eine entsprechende Verordnung ausstellen. Wir stehen Ihnen stets mit Rat und Tat zur Seite. Sprechen Sie uns gerne an, damit wir gemeinsam die Einzelheiten rund um die Wirbelsäulen-Operation sowie Ihre Vor- und Nachbehandlung durchgehen können.

  • Leistungsdiagnostik Wirbelsäule

    Um eine Leistungsdiagnostik Ihrer Wirbelsäule zu erstellen, greifen wir in unseren Praxen auf die sogenannte Segmentale Beweglichkeitsmessung zurück., mit der wir die eigentliche Funktion und den Bewegungsumfang der einzelnen Segmente Ihrer Wirbelsäule untersuchen können. Im Gegensatz zu den statischen bildgebenden Verfahren, das heißt ein Röntgenbild wird im Stehen, ein MRT im Liegen ohne Bewegung aufgenommen, liefert die Segmentale Beweglichkeitsmessung eine Aussage über die biomechanische Funktion Ihrer Wirbelsäule. Die Untersuchungsergebnisse tragen maßgeblich zur weiteren Therapieplanung bei, die so individuell auf den einzelnen Menschen angepasst werden kann. Als eines der fünf größten Wirbelsäulenzentren in Deutschland decken wir die gesamte Bandbreite der Wirbelsäulenchirurgie ab und behandeln auch konservativ. Wir beraten Sie gerne ganz individuell über die für Sie in Frage kommende Behandlung und Therapie.

  • Dekompression ohne Operation

    In all unseren Krankenhäusern unseres Wirbelsäulen-Netzwerkes können wir grundsätzlich auf die gleiche hochmoderne technische Ausstattung zurückgreifen, sprich eine intraoperative 3D-Bildgebung und die neueste optische Ausstattung in Form von Operationsmikroskopen und Endoskopie-Einrichtungen. Dennoch liegt eines unserer Hauptaugenmerke auf der konservativen Therapie. Wir verfügen etwa über eine computergesteuerte Einheit, wir sprechen hier von der Intradiscalen Distraktion (IDD / SpineMed-Table), in die der Patient eingepasst wird und die im Inneren der Bandscheibe einen Unterdruck erzeugt. Dies führt dazu, dass neue Nährstoffe und Flüssigkeit in die degenerierte Bandscheibe gesaugt werden und so die ursprüngliche Fachhöhe der Bandscheibe wird hergestellt wird. Mit Hilfe dieser sogenannten nicht-operativen Dekompression lässt sich ein chirurgischer Eingriff oft vermeiden. Zum Einsatz kommt dieses gezielte Distraktionsverfahren, das einen computergesteuerten Zug auf das betroffen Segment Ihrer Wirbelsäule auslöst und mit dem eine Revitalisierung des Knorpelgewebes erzielt wird, etwa gezielt bei Bandscheibenvorfällen.

  • Behandlung von Wirbelbrüchen

    Wirbelbrüche werden oft durch Osteoporose ausgelöst. Solche osteoporotischen Frakturen im Bereich der Wirbelsäule gehören zu den häufigsten Brüchen im Alter. Ein gebrochener Wirbel löst in den meisten Fälle große Schmerzen aus, die oft von schwersten, teils auch ausstrahlenden Beschwerden und einer erheblichen Einschränkung der alltäglichen Bewegungsabläufe verbunden sind. Wir wenden bei der Behandlung von Wirbelbrüchen sowohl konservative als auch operative Behandlungskonzepte an und können eine Wirbelfrakturen zum einen mit einer entsprechenden medikamentösen Schmerztherapie und einer gezielten Mobilisation der Patienten therapieren. Zum anderen lässt sich etwa ein osteoporotischer Wirbelbruch durch eine Operation behandeln. Das gängigste Operationsverfahren ist dabei die sogenannte Kyphoplastie. Wir greifen in unseren Wirbelsäulenzentrum wiederum auf eine besonders Form der Kyphoplastie zurück: die Elastoplastie, bei der wir ein Silikonelastomer verwenden, um die Wirbelkörper zu stabilisieren. Wir beraten Sie gerne individuell und klären Sie über die verschiedenen Behandlungsmöglichkeiten von Wirbelbrüchen ausführlich auf.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Mein weiteres Leistungsspektrum


Warum zu mir?

Wir behandeln im Jahr rund 15.000 Patienten und gehören zu den fünf größten Wirbelsäuleneinheiten in Deutschland. Unsere Operationsquote liegt bei etwa 15 Prozent und ist damit nur halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt.

Warum ich das erwähne? Weil es unseren operativ zurückhaltenden Ansatz in der Betrachtung von Rückenerkrankungen unterstreicht. Mit der Operationsquote sind diejenigen Patienten gemeint, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen und tatsächlich operiert werden müssen.

  • Das Praxisteam

    In unseren Praxen ist ein großes Ärzteteam, bestehend aus Spezialisten für alle Bereich der Wirbelsäulenmedizin, tätig. An unseren insgesamt vier Standorten erhalten Sie stets eine hochqualifizierte Behandlung und werden in allen Fragen rund um die Rückengesundheit auf dem höchsten medizinischen Niveau beraten.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie mich kennen!


Meine Praxis und mein Team

Wir legen in unseren Praxen sehr großen Wert auf ein gutes Arbeitsklima, was nicht nur uns, sondern auch unseren Patienten zugutekommt. Unsere Praxisstruktur zeichnet sich durch einen kooperativen Führungsstil aus, denn wir beziehen unsere Angestellten in die Entwicklungs- und Entscheidungsprozesse mit ein. Unseren hohen Qualitätsanspruch sichern wir über Weiterbildungen, den Besuch von Operationskursen und Vorträgen. Das Team ist Wirbelsäulenzentrums ist zudem als internationales Referenz- und Hospitationszentrum tätig.

  • Das Praxisteam

    Gegründet habe ich das Wirbelsäulenzentrum vor 15 Jahren zusammen mit meinem Kollegen Dr. Michael Eichler. Erfahren Sie hier mehr über die Geschichte der Praxis.

    Gemeinsam leiten wir die Praxen in Gelnhausen (Hailerer Straße 16), Fulda (Maria-Ward-Straße 3), Neu-Isenburg (Robert-Koch-Str. 3) und Hanau (Am Frankfurter Tor 19) zusammen mit unseren hervorragenden und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Für weitere Informationen klicken Sie bitte hier:
Lernen Sie uns kennen!


Sonstige Informationen über mich

Als Facharzt für Neurochirurgie und Buchautor bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie sowie der Deutschen Gesellschaft für Wirbelsäulenchirurgie und der AO Spine. Zudem bin ich ein anerkannter wissenschaftlicher Experte auf dem Gebiet der Hirndruckforschung und war entscheidend an der Entwicklung eines speziellen Nervenwasserkontroll- und Messgerätes beteiligt. Erfahren Sie hier mehr über mich.

Über unser Wirbelsäulenzentrum

Im Wirbelsäulenzentrum Fulda|Main|Kinzig bieten wir Ihnen eine große Vielfalt an Therapiemöglichkeiten zur Behandlung Ihres Rückenschmerzes an. Wir versorgen Patien­ten aus mittlerweile dem gesamten Bundesgebiet in allen Fragen von Wirbelsäulen- oder Rückenbeschwerden. Dabei verfügen wir an unseren insgesamt 5 Standorten (Fulda, Schlüchtern, Gelnhausen, Hanau & Schotten) über alle Verfahren zur konservativen wie operativen Be­handlung akuter wie chronischer Wirbelsäulenerkrankungen.

Jährlich behandeln unsere hochspezialisierten Ärztinnen und Ärzte des Wirbelsäulenzentrums Fulda|Main|Kinzig mehr als 14.000 Patienten. Damit sind wir eine der größten Ein­richtungen dieser Art in Deutschland. Die Operationsquote, d.h. der Anteil der Patienten, die unsere Hilfe in Anspruch nehmen und tatsächlich operiert werden müssen, liegt bei etwa 15% und ist damit halb so hoch wie im Bundesdurchschnitt (Daten der Krankenkassen). Das unterstreicht unseren operativ zurückhaltenden Ansatz in der Betrachtung von Rückenerkrankungen. Unser Credo lautet seit Jahren: Unnötige & Mehrfach-Operationen vermeiden!

Die hohe Qualität der medizinischen Versorgung wurde bereits mit Auszeichnungen wie „Center of Excellence“ und dem Master-Zertifikat der Deutschen Wirbelsäulen­gesellschaft DWG honoriert.

Für viele Wirbelsäulenbeschwerden existiert eine große Auswahl konservativer Behandlungsmöglich­keiten. Nur wenn diese ausgeschöpft sind oder ande­re Gründe eine operative Versorgung unausweichlich machen, wenden wir alle etablierten minimalinvasiven Techniken unter technisch ausgereiften Bedingungen und nach wissenschaftlich anerkannten Kriterien an. Immer mit dem Ziel einer möglichst schnellen Reha­bilitation und zügigen Rückkehr ins „normale Leben“.

 Der persönliche Kontakt zwischen Arzt und Patient ist uns dabei besonders wichtig. Wir begleiten Sie durch den gesamten Prozess von der Diagnosefindung über die Therapie bis zur Nachuntersuchung.

Meine Kollegen (5)

Gemeinschaftspraxis • Wirbelsäulenzentrum Fulda/Main/Kinzig

Experten-Ratgeber-Artikel von Dr. med. Bernd Hölper

jameda Siegel

Dr. Hölper ist aktuell – Stand Januar 2022 – unter den TOP 5

Chirurgen · in Gelnhausen
Ärzte · in Gelnhausen

Note 1,3 •  Sehr gut

1,3

Gesamtnote

1,3

Behandlung

1,3

Aufklärung

1,4

Vertrauensverhältnis

1,4

Genommene Zeit

1,1

Freundlichkeit

Bemerkenswert

kurze Wartezeit in Praxis

Optionale Noten

1,6

Wartezeit Termin

1,5

Wartezeit Praxis

1,4

Sprechstundenzeiten

1,3

Betreuung

1,5

Entertainment

1,9

alternative Heilmethoden

1,5

Kinderfreundlichkeit

1,5

Barrierefreiheit

1,2

Praxisausstattung

1,4

Telefonische Erreichbarkeit

1,8

Parkmöglichkeiten

1,5

Öffentliche Erreichbarkeit

Bewertungen (154)

Alle57
Note 1
54
Note 2
1
Note 3
0
Note 4
2
Note 5
0
Note 6
0
Datum (neueste)
Datum (neueste)Note (beste)Note (schlechteste)Nur gesetzlichNur privat
11.01.2022
1,2

Kompetenter und netter Arzt

Wurde an der LWS operiert und bin frei von Beschwerden. Fange nach 6 Wochen nun mit der Physiother

apie an und hoffe, danach wieder voll einsatzfähig in der Job zurück zu kehren. Danke für alles

14.06.2021
4,4

Junger nicht sehr motivierter Arzt

Nach kurzer Frage warum man da ist, kurz mit den Fingern die Wirbelsäule lang gefahren. Eine Untersuchung wäre nicht notwendig. Soll die Muskulatur stärken. Am besten in der eigenen angeschlossenen Praxis. Den Besuch in der Praxis hätte ich mir sparen können. Sehr schade

09.03.2021
1,0

Gute Beratung

Beim nächsten Mal wieder. war mit der Aufklärung über die Folgen der OP zufrieden. Sehr gute und freundliche Beratung. Auch das Praxisteam war sehr freundlich

26.01.2021
1,0

Super Arzt

Freundlicher Arzt der sich Zeit für seine Patienten nimmt! Nach meinem Empfinden kompetent und versteht sein Handwerk.

Man sollte aber sagen das die gesamten Ärzte und Angestellten einfach Klasse sind. Hier ist man in den richtigen Händen.

13.01.2021
1,0

Kompetenz und Freundlichkeit

Ich bin mit der Ärztlichen und Medizinischen Betreuung sehr zufrieden und kann beides nur weiter empfehlen.

Weitere Informationen

Weiterempfehlung98%
Kollegenempfehlungen2
Profilaufrufe37.408
Letzte Aktualisierung04.04.2022

Termin vereinbaren

06051/916740

Dr. med. Bernd Hölper bietet auf jameda noch keine Online-Buchung an. Würden Sie hier gerne zukünftig Online-Termine buchen?

Finden Sie ähnliche Behandler

  • Orte in der Nähe
    • Linsengericht
    • Freigericht
    • Gründau
    • Geiselbach
    • Hasselroth
    • Biebergemünd
    • Westerngrund
    Weitere Städte
    • Bad Hersfeld
    • Bad Homburg
    • Bad Nauheim
    • Bad Vilbel
    • Baunatal
    • Bensheim
    • Butzbach
    • Dietzenbach
    • Dreieich
    • Friedberg (Hessen)
    • Fulda
    • Gießen
    • Griesheim
    • Groß-Gerau
    • Hanau
    • Hattersheim am Main
    • Heppenheim
    • Hofheim
    • Kelkheim (Taunus)
    • Lampertheim
    • Langen
    • Limburg
    • Maintal
    • Marburg
    • Mörfelden-Walldorf
    • Mühlheim am Main
    • Neu-Isenburg
    • Oberursel (Taunus)
    • Rodgau
    • Rödermark
    • Rüsselsheim
    • Taunusstein
    • Viernheim
    • Weiterstadt
    • Wetzlar
  • Alle Fachgebiete (A-Z)
    • Alle Ärzte
    • Allergologen
    • Allgemein- & Hausärzte
    • Ärzte für Gynäkologische Endokrinologie & Repromed.
    • Augenärzte
    • Chirurgen
    • Ärzte für plastische & ästhetische Operationen
    • Diabetologen & Endokrinologen
    • Frauenärzte
    • Gastroenterologen (Darmerkrankungen)
    • Hautärzte (Dermatologen)
    • HNO-Ärzte
    • Innere Mediziner / Internisten
    • Kardiologen (Herzerkrankungen)
    • Kinderärzte & Jugendmediziner
    • Naturheilverfahren
    • Nephrologen (Nierenerkrankungen)
    • Neurologen & Nervenheilkunde
    • Onkologen
    • Orthopäden
    • Physikal. & rehabilit. Mediziner
    • Pneumologen (Lungenärzte)
    • Psychiater, Fachärzte für Psychiatrie und Psychotherapie
    • Fachärzte für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Psychosomatik
    • Radiologen
    • Rheumatologen
    • Schmerztherapeuten
    • Sportmediziner
    • Urologen
    • Zahnärzte
    Andere Ärzte & Heilberufler
    • Heilpraktiker
    • Psychologen, Psychologische Psychotherapeuten & Ärzte für Psychotherapie und Psychiatrie
    • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten
    • Hebammen
    Medizinische Einrichtungen
    • Kliniken
    • Krankenkassen
    • MVZ (Medizinische Versorgungszentren)
    • Apotheken