Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Das jameda-Interview: 9 Fragen an Frau Dr. med. Jung Reiermann

Dr. Reiermann

von
verfasst am

© ReiermannFrau Dr. Reiermann praktiziert als Internistin in Mainz-Kastel. (© Reiermann)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. med. Jung Reiermann interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Internistin.

jameda: Frau Dr. Reiermann, was hat Sie motiviert, Internistin zu werden?

Frau Dr. Reiermann: Die Vielfältigkeit der internistischen Erkrankungen mit ihren komplexen Zusammenhängen.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?

Frau Dr. Reiermann:

  • 1) Sorgfältige Diagnostik für adäquate Therapie
  • 2) Patienten richtig informieren

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?

Frau Dr. Reiermann: „Die Schilddrüse ist an allem Schuld. Alle Beschwerden müssen doch von der Schilddrüse herrühren.“

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen? 

Frau Dr. Reiermann: Sich ausführlich aufklären lassen, der Fachkompetenz vertrauen, sich nicht durch das Internet verunsichern lassen.

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?

Frau Dr. Reiermann: Nach Beweggründen fragen. Fragen, was für Unklarheiten vorliegen. Nicht der Patient hat Schuld, sondern häufig der Arzt, der nicht genau genug erläutert.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?

Frau Dr. Reiermann: Budgetierung ändern, RLV abschaffen, zumindest modifizieren. Beratung mehr Gewicht geben.

© ReiermannErkrankungen und Behandlungen der Schilddrüse sind besondere Spezialgebiete in der Praxis Dr. Reiermann. (© Reiermann)jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?

Frau Dr. Reiermann: Ausführliche Beratungen, Patienten wirklich ernst nehmen, gründlicher untersuchen.

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapien oder Geräte, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?

Frau Dr. Reiermann: In Kooperation mit dem DZTA Thermoablationen.

jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Dr. Reiermann: Das erste „Praxiskind“, d. h. das erste Kind einer Patientin, die nach Einstellung der Schilddrüsenwerte schwanger wurde.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Schilddrüse, Blut & Lymphe”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete