Ernährung, Gewicht und ich!

von
verfasst am

© Neustockimages  iStock© Neustockimages iStockViele Menschen setzen sich tag täglich mit ihrem Gewicht auseinander. Die meisten von Ihnen sprechen von Übergewicht.

Ich möchte Ihre persönlichen Erfahrungen mit den "Pfunden" mal in einer kleinen Artikelserie von einer Ihnen möglicherweise bisher unbekannten Seite betrachten.

Machen Sie dazu zunächst eine kleine Übung. Gehen Sie an den Ort, (im eigenen Haus; in der freien Natur oder wo auch immer) der Ihnen am liebsten ist und der Ihnen gut tut. Nun setzen Sie sich hin und schließen die Augen. Stellen Sie sich vor, dass Sie in einer Kiste sitzen, die nur nach einer Seite offen ist. Wie fühlen Sie sich?

Die meisten werden sich eingeengt, unbequem und in ihrer Sicht eingeschränkt fühlen.

Jetzt steigen Sie aus der imaginären Kiste aus und stellen Sie sich an den Punkt des Raumes oder an die Stelle in der Natur, die Ihnen am wohlsten tut. Was fühle Sie nun? Sie können atmen, fühlen sich frei, schauen in alle Richtungen, erkennen viele Perspektiven und vieles, vieles mehr.

Und so ist es mit dem Übergewicht auch. Es gibt unendlich viele Betrachtungsweisen, Möglichkeiten und Perspektiven.

Heute nehmen wir das Thema Sprache.
Bevor ich mein Gewicht überhaupt verändern kann, lohnen sich ein Blick und ein Hinhören auf meine eigene Sprache. Spreche ich laut, klar oder leise? Sind meine Worte wohltuend, aufbauend, wohlklingend, wertschätzend? Oder klingen sie verletzend, aggressiv, gehetzt, erschöpfend, herabziehend? Wie ist meine Gestik, meine Mimik? Bin ich im Augenblick anwesend, oder schon viele Stationen weiter? Kann ich wertschätzend, achtsam und einfühlsam sein?

Sprache und das Gefühl für Sprache, eine wertschätzende und respektvolle Gestik und Mimik sind die Basis für eine gute Begegnung mit sich selbst und den Mitmenschen. Und damit auch für eine erfolgreiche Gewichtsreduktion.

Für die nächsten Tage lade ich Sie ein, sich zuzuhören. Üben Sie, Ihre Sprache mit guten Worten zu füllen und geben Sie ihr Empathie.

Ernährungstipp: Trinken Sie ausreichend Wasser. Ein 200-ml-Glas pro Stunde ergibt einen Richtwert von ca. 2 Litern am Tag (vorausgesetzt Sie sind gesund und haben keine Einschränkungen).

Viel Spaß dabei. Reflektieren Sie bis zum nächsten Mal über den Satz: Du musst ausreichend essen und trinken, um abzunehmen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
42
Interessante Artikel zum Thema „Abnehmen”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete