Das jameda-Interview: 8 Fragen an Dr. med. Beate Maleckinfo_plain_20gr

Dr. med. Beate Maleck praktiziert als Frauenärztin in Berlin. (© Maleck)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Frau Dr. med. Beate Maleck interessante Fragen zu ihren Erfahrungen als Gynäkologin.

jameda: Frau Dr. med. Beate Maleck, was hat Sie motiviert, Gynäkologin zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden?

Frau Dr. Maleck: Ich habe das Studium begonnen mit der Absicht, mich als Frauenärztin niederzulassen. Diesen Traum konnte ich mir in Charlottenburg Neu-Westend erfüllen, wo ich jetzt seit langen Jahren praktiziere.

Ich kann mir nichts Spannenderes vorstellen, als Frauen aller Altersgruppen mit all ihren Anliegen durch ihr Leben zu begleiten. Es erfüllt mich mit großem Stolz, wenn meine Patientinnen ihre Töchter und Mütter mitbringen, weil sie sich so gut betreut und beraten fühlen.

Was für ein Privileg, an einem Frauenleben mit allen intimen und vertraulichen Details teilhaben zu dürfen, die Kinder heranwachsen zu sehen und gemeinsam die Wechseljahre zu erleben. Ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Frau Dr. Maleck: Ich lege großen Wert auf eine ganzheitliche Betreuung in allen Lebensphasen meiner Patientin, auf Augenhöhe, mit Zeit und Respekt. Mein Spektrum umfasst die Teenagersprechstunde und Verhütungsfragen, Schwangerschaft und den unerfüllten Kinderwunsch, die Wechseljahre bis zur anspruchsvollen Zeit nach der Menopause mit ihren besonderen Herausforderungen.

Krebspatientinnen begleite ich ebenso wie Patientinnen mit chronischen Erkrankungen, wie Lichen sclerosus oder chronische vaginale Beschwerden. Dieses Spektrum ist natürlich sehr anspruchsvoll und erfordert kontinuierlich Weiterbildung.

Auch freue ich mich, dass ich dank langjähriger Fortbildung neben der klassischen Schulmedizin auch die Akupunktur und Naturheilkunde zur Verfügung habe. Wir finden also eine Lösung im Sinne der Patientin.


jameda:
Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, das Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Frau Dr. Maleck: Ja, da hatte ich großes Glück. Gleich zwei Mentoren haben mich ausgebildet und meinen Weg begleitet. Beide haben die hohe fachliche Kompetenz, verbunden mit einem sehr liebevollen und respektvollen Menschenbild.

Ich bin dankbar, solche Vorbilder gehabt zu haben. Mein Berufsbild wurde hierdurch entscheidend geprägt.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Frau Dr. Maleck: Die hochwertige digitale Technik ist eine absolute Errungenschaft für sichere Diagnosen. Durch den hochauflösenden Ultraschall ist eine sichere Brustdiagnostik möglich, können Tumore und Cysten im Bauchraum erkannt werden.

Die Bilder werden direkt in die digitale Patientenakte eingespeist; sie können vergrößert oder Ausschnitte betrachtet werden. Als komplett digitalisierte Praxis gibt es keine Papierflut oder Suche nach Karteikarten. 

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Frau Dr. Maleck: Ich freue mich sehr über die vielen positiven Rückmeldungen. Die Patientinnen fühlen sich gesehen und ernst genommen. Sie freuen sich über ein offenes Gespräch, genug Zeit und Raum für ihre Anliegen.

Sie schätzen das moderne und geborgene Ambiente, die neuen Technologien und eine einfühlsame, vorsichtige schmerzfreie Untersuchung. Der Kontakt zu einer Reihe von Expertinnen im Krankenhaus oder in Spezialabteilungen wird im Krankheitsfall schnell hergestellt.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Frau Dr. Maleck: Ich freue mich sehr über das entgegengebrachte Vertrauen. Viele Patientinnen betreue ich schon seit langen Jahren. Es ist oft ein fröhliches Wiedersehen.

Ich freue mich über das große Spektrum aller Altersgruppen. Die jüngste Patientin war 3 Jahre alt, die älteste 102. Neuen Patientinnen biete ich an, zunächst zum Kennenlernen zu kommen und auf ihren Bauch zu hören. Ich möchte, dass die Patientinnen sich wohlfühlen und exzellent behandelt wissen. 

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Frau Dr. Maleck: Besonders freue ich mich immer über die Aussagen der Patientinnen. Sie sagen, dass der Frauenarztbesuch, ähnlich wie der Zahnarztbesuch, zwar weiß Gott, kein schöner Termin ist, sie aber dennoch sehr gerne zu mir kommen. Was für eine schöne Rückmeldung!

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Frau Dr. Maleck: Viele Patientinnen spüren selber sehr genau, was sie möchten und was ihnen guttut. Es ist so gut, sich selber ernst zu nehmen und auf den eigenen Bauch zu hören.

Als Expertin in der Frauenheilkunde möchte ich jede Patientin auf ihrem ganz eigenen individuellen Weg begleiten und beraten.

Zur Person

Seit 25 Jahren begleite und berate ich Patientinnen in allen Phasen des Frau-Seins. Ich kann mir keinen schöneren Beruf vorstellen.

Mein Anspruch ist, mit Zeit, Expertise und modernster Technik sichere Vorsorgen und Therapien durchzuführen. Neben den klassischen schulmedizinischen Verfahren stehen nach langjährigen Fortbildungen die naturheilkundlichen Methoden und die Akupunktur zur Verfügung.

Zur Praxis

Die Praxis liegt im Herzen von Charlottenburg Neu-Westend. In hellen und modernen Räumlichkeiten können die Patientinnen in geborgenem Ambiente zur Ruhe kommen. Kostenlose Parkplätze stehen zur Verfügung. Öffentliche Verkehrsmittel halten in unmittelbarer Nähe.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?