Das jameda-Interview: 8 Fragen an Dr. med. Marcelo Heckinfo_plain_20gr

Herr Dr. med. Marcelo Heck praktiziert als Facharzt für Allgemeinchirurgie in Beeskow. (© Heck)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Marcelo Heck interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Allgemeinchirurg.

jameda: Herr Dr. med. Marcelo Heck, was hat Sie motiviert, Arzt zu werden, und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden? 

Dr. Heck: Ich bin Arzt geworden, weil ich die Begabung habe, geduldig zuzuhören, Dinge zu umschreiben und verständlich zu erklären. Eine gute Aufklärung ist mir sehr wichtig, sodass jeder Mensch seinen Körper und seine Erkrankung versteht.

Mein Spezialgebiet, die Koloproktologie, habe ich deshalb gewählt, weil es nach wie vor noch ein großes Tabuthema ist und die meisten Patienten sich erst nach einem enormen Leidensdruck vorstellen. Ich erfahre nach einer gründlichen Untersuchung, Beratung und Behandlung eine enorme Dankbarkeit, viele zufriedene Patienten und das macht mich glücklich. 

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Dr. Heck: Schwerpunkte sind Erkrankungen am Darm, Enddarm, Analbereich und Beckenboden.
Die Besonderheit, es gibt dafür keine Standards, auf jede Person muss individuell eingegangen werden.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Dr. Heck: Ich verfüge bereits über eine moderne Ausstattung, sodass ich gegenwärtig keine Neuerungen kenne, die unsere Abläufe erleichtern würden.

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Dr. Heck: Die Medizin ist im ständigen Wandel, sodass es eine alltägliche Herausforderung ist, sich die besten und modernsten Therapieverfahren anzueignen und am Standort anzubieten.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Dr. Heck: Meine ruhige Art zuhören zu können, viel Geduld und Ruhe, um Dinge verständlich zu erklären. Nie gestresst, immer ein offenes Ohr und immer gut gelaunt.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Dr. Heck: Die große Dankbarkeit und Zufriedenheit der Patienten.

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Dr. Heck: Ich erlebe regelmäßig sonderbare Patientenerlebnisse und möchte jedoch hier keins hervorheben.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Dr. Heck: Keine Angst und keine Bedenken, sich über unangenehme Themen und Symptomen zu outen. Nicht zu viel hineininterpretieren, zu lange drüber nachdenken, kommen Sie einfach zu mir, wir können über alles reden.

Mein Gesundheitstipp für Sie lautet: Sport und ausgewogene Ernährung sind die beste Medizin.

Zur Person

Ich bin ruhig, gelassen und entspannt. Habe ein sehr hohes Maß an Geduld und kann gut zuhören. Kenne keine schlechte Laune und verbreite immer gute Stimmung. Lasse mir stets soviel Zeit, bis ich das Gefühl habe, jeder einzelner Patient hat verstanden, worum es geht und wie es weitergeht. Bin stets bemüht, hier am Standort die beste und modernste Medizin in meinem Fachgebiet anzubieten.

Zur Praxis

Ich arbeite sehr gerne hier im Oder-Spree-Krankenhaus Beeskow. Es ist eine kleine Klinik, sie ist übersichtlich und wir haben kurze Wege. Es herrscht ein familiäres, freundliches Klima, was sehr viele Patienten zu schätzen wissen. Wir verfügen über eine hochmoderne Ausstattung. Klein, familiär und modern.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 5

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?