Das jameda-Interview: 7 Fragen an Herrn Dr. Hamann

©Dr. HamannDr. Hamann ist Chefarzt und Ärztlicher Direktor in der Klinik im Alpenpark. (©Dr. Hamann)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Hamann interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Chefarzt Innere Medizin-Kardiologie und als Ärztlicher Direktor in der Klinik im Alpenpark.

jameda: Herr Dr. Hamann, Sie sind Chefarzt Innere Medizin-Kardiologie und Ärztlicher Direktor in der Klinik im Alpenpark. Was lieben Sie an Ihrer Arbeit und was sind die größten Herausforderungen im Klinikalltag?
Herr Dr Hamann: In unserer Klinik, die seit 50 Jahren auf Anschlussheilbehandlungen und Rehabilitation in den Bereichen Kardiologie, Orthopädie und Gastroenterologie spezialisiert ist, erlebe ich täglich den enormen Fortschritt der Medizin: Operationen und chirurgische Eingriffe werden immer schonender, Operationszeiten kürzer und die anschließende Wiederherstellung schneller. Ob eine große Herzoperation, ein Herzinfarkt oder eine Gelenkoperation – heute werden Patienten viel schneller aus dem Krankenhaus entlassen. In einer Rehabilitationsklinik angekommen, sind es zwei Faktoren, die für die schnelle Genesung maßgeblich verantwortlich sind:  Ein erfahrenes und vor allem eingespieltes Team aus Ärzten, Pflegern, Psychologen und Physiotherapeuten, das motiviert arbeitet sowie eine Umgebung, die das Gesundwerden unterstützt. In der Klinik im Alpenpark sind beide Faktoren erfüllt und so macht es viel Freude, hier zu arbeiten. In diesem Umfeld fällt es leicht, die größte Herausforderung zu meistern - die Menschen mit unseren Therapien so individuell und so kompetent zu unterstützen, dass sie in kurzer Zeit wieder mobil, selbstbewusst und eigenständig in ihren Alltag zurückkehren können.

jameda: Was motiviert Ihr Team bei der täglichen Arbeit?
Herr Dr Hamann: Unser größter Ansporn ist, wenn die Patienten unsere Arbeit wertschätzen. Und nichts ist motivierender, als ein ernst gemeintes „Dankeschön“ eines genesenen Patienten zu hören!

jameda:  Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Klinik, das Sie nie vergessen werden?
Herr Dr Hamann: Es sind sogar viele Patienten und viele Erlebnisse, die mir im Gedächtnis bleiben. Ich glaube sogar, dass genau diese Erinnerungen einen modernen Mediziner ausmachen. Heute machen nicht nur eine fortschrittliche Medizintechnik, klare medizinische Leitlinien und eine fundierte Aus- und Fortbildung einen guten Arzt aus. Es sind auch die Erinnerungen und die gewachsene Erfahrung aus vielen Situationen, Begegnungen und Krankheitsverläufen, die medizinische Kompetenz formen und letztendlich zum Erfolg in unsrer Arbeit führen.

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Wie geht die Klinik im Alpenpark mit Patienten in solchen Situationen um?  
Herr Dr Hamann: Motivation, Mitgefühl und geduldige Aufklärung und Information sind aus meiner Sicht die Schlüsselelemente, um schwierige und langwierige Therapieverläufe gemeinsam zu bestehen. Ein partnerschaftliches Verhältnis und eine Akzeptanz der Selbstbestimmung eine jedes Patienten helfen, herausfordernde Situationen gemeinsam zu meistern.

jameda: Wenn Sie das Gesundheitssystem ändern könnten, was würden Sie als Erstes tun?
Herr Dr Hamann: Unser Gesundheitssystem ist im internationalen Vergleich hochleistungsfähig. Aber auch hier gibt es natürlich noch Potenzial für Optimierungen. Dafür haben wir in Deutschland auf der politischen Ebene die verschiedenen Gremien, die Ausbildung, Leitlinien sowie finanzielle Ressourcen gestalten und steuern. Aber auch jeder einzelne von uns ist gefragt, einen Beitrag zu seiner eigenen intakten Gesundheit zu leisten. Da denke ich besonders an Vorsorge und Prävention.

©Klinik am Alpenpark  Die Klinik im Alpenpark am Tegernsee. (©Klinik am Alpenpark )jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?
Herr Dr Hamann: Verbesserungen und Fortschritt in der Medizin und im Alltag sind ein täglicher Prozess: Konsequente Aus- und Weiterbildung, Qualitätskontrollen durch wirksames Qualitätsmanagement, konsequente und strenge Hygiene und eine dauerhafte, nicht nachlassende Aufmerksamkeit, Empathie und Solidarität mit unseren Patienten müssen jeden Tag aufs Neue optimiert und weiterentwickelt werden.

jameda: Was war die letzte große Veränderung in Ihrer Klinik? 
Herr Dr Hamann: Die letzten Veränderungen in der Klinik im Alpenpark waren Investitionen in ein leistungsfähiges eigenes Labor. Außerdem haben wir technische High-end Ultraschallgeräte und eine moderne digitale Röntgenanlage angeschafft. In diesem Frühjahr haben wir darüber hinaus unsere Kliniklobby und unser Restaurant komplett umgestaltet und noch mehr aufs Wohlfühlen ausgerichtet. Und wir haben erst vor wenigen Wochen unseren großzügigen Anbau eröffnet, das neue „Ringberghaus“ mit den 18 neuen Suiten, darunter die größte Kliniksuite Bayerns mit 130 Quadratmetern Fläche und hotelähnlichem Komfort – unsere Patienten sollen sich eben rundum bestens aufgehoben fühlen.

 

Zur Person

Dr. med. Dirk Hamann ist Chefarzt der Abteilung Innere Medizin/ Kardiologie und Ärztlicher Direktor an der Klinik im Alpenpark am Tegernsee.

Zur Klinik

Klinik im Alpenpark ist auf Anschlussheilbehandlungen und Rehabilitation von orthopädischen, Herz-Kreislauf- sowie Magen-Darm-Erkrankungen spezialisiert. hotelähnliches Wohlfühlambiente, modernste Medizintechnik sowie ein Facharzt-Behandlungskonzept zeichnen die Einrichtung aus. 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
2
Interessante Artikel zum Thema „Gesundheit allgemein”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon