Neueste Artikel zum Thema „Hals, Nase, Ohren“

Eukalyptusöl als Blasenkompresse und zum Einnehmen: Dosierung, Anwendung & Nebenwirkungen

Beim Eukalyptusöl handelt es sich um das ätherische Öl eines bestimmten Eukalyptusbaums (lateinisch: Eucalyptus globulus Labillardière). Aus 50 kg Zweigen und Blättern gewinnt man durch Wasserdampfdestilation 1 kg ätherisches Öl. Es ist farblos mit kampferartigem Geruch und mildem, leicht... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 21.03.2018  |  1 Kommentar

3 Selbsthilfe-Tipps bei Tinnitus

Etwa vier Millionen Menschen leiden alleine in Deutschland unter Ohrgeräuschen. Die meisten von ihnen sind schlecht oder gar nicht versorgt. Dabei kann man auch einen chronischen Tinnitus noch gut behandeln. Heute weiß man, dass Tinnitus die Folge einer fehlerhaften Hörverarbeitung ist... Mehr

Verfasst von Dr. med. Uso Walter am 20.03.2018  |  2 Kommentare

Fieber bei Kindern - was Sie selbst tun können und wann ein Arztbesuch nötig ist

Fieber ist "nur" ein Symptom, oft Begleiterscheinung einer Erkrankung. Fieber ist ein Zeichen dafür, dass sich der Körper mit Krankheitserregern auseinandersetzt und die Abwehrreaktion auf Hochtouren läuft... Mehr

Verfasst von Petra Müller am 03.03.2018

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Herrn Dr. med. Carsten Bornemann

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Bornemann interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Hals-Nasen-Ohren-Arzt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Carsten Bornemann am 03.03.2018

Das jameda-Interview: 10 Fragen an Herrn Dr. med. Hartmut Bornemann

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Bornemann interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Hals-Nasen-Ohren-Arzt... Mehr

Verfasst von Dr. med. Hartmut Bornemann am 03.03.2018

Für eine starke Abwehr - das Immunsystem stärken

An Arbeit herrscht kein Mangel - das Immunsystem hat gerade alle Hände voll zu tun, Krankheitserreger abzuwehren... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 28.02.2018

Husten - Schutzmechanismus und lästiges Erkältungs-Übel

Husten ist keine Krankheit, sondern ein Symptom. Im Grunde ist Husten sogar ein Schutzreflex unseres Körpers, der unsere Atemwege reinigt, wenn nötig. Feine Nervenenden in der Schleimhaut registrieren den kleinsten Fremdkörper und lösen einen Hustenstoß aus. Der wiederum reißt den... Mehr

Verfasst von Petra Müller am 28.02.2018  |  3 Kommentare

Hatschi! - Wissenswertes zu Erkältung und grippalem Infekt

Hat es Sie auch schon erwischt? In dieser Jahreszeit hat man sich schnell eine Erkältung geholt, die sich unter Umständen zu einem grippalen Infekt auswächst... Mehr

Verfasst von Dr. Iris Hinneburg am 27.02.2018

Teebaumöl-Einreibung & Creme: Wirkung und Zubereitung

Teebaumöl ist ein beliebtes Hausmittel. Erfahren Sie, wie es als Einreibung und Creme angewendet werden kann... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 24.02.2018  |  1 Kommentar

Zwiebelsaft gegen Husten: 5 Rezeptideen zum Selberkochen

Zwiebelsirup gehört zu den traditionellen Hausmitteln bei Husten und anderen Erkältungsbeschwerden. Wie man einen Saft sehr einfach selbst zubereitet, welche Wirkungen er entfaltet und für wen er geeignet ist, lesen Sie in diesem jameda Gesundheitsspecial... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 21.02.2018

Thymianöl zum Einnehmen und Inhalieren: Wirkung, Anwendung & Zubereitung

Thymianöl wirkt im seelischen Bereich anregend, im körperlichen Bereich abwehrstärkend, anregend, antiseptisch, antiviral, krampflösend, schleimlösend, nervenstärkend, harntreibend, schweißtreibend, verdauungsfördernd, appetitanregend, blutdrucksteigernd, durchblutungsfördernd... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 20.02.2018  |  1 Kommentar

Majoran-Tee: Mehr über Anwendung, Wirkung & Zubereitung

Majoran, auch als Majorankraut bezeichnet, wird bei Schnupfen und Erkältungskrankheiten bei Säuglingen, sowie bei Schnupfen bei Kleinkindern verwendet. Die Wirksamkeit bei den aufgeführten Anwendungsgebieten gilt als nicht ausreichend belegt. Majoran-Tee wird traditionell verwendet bei... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 12.02.2018

Eibischwurzel-Tee: Anwendung, Wirkung & Zubereitung

Eibischwurzel wirkt reizlindernd, hemmt die mukoziliare Aktivität und steigert die Abwehr (Phagozytose). Eibischwurzel hat sich bewährt bei Schleimhautreizungen im Mund- und Rachenraum und damit verbundenem trockenem Reizhusten sowie leichten Entzündungen der Magenschleimhaut. Der Tee wird... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 10.02.2018  |  1 Kommentar

Zink stärkt das Immunsystem

Zink ist für den Menschen ein essentielles Spurenelement, d.h. der Körper kann es nicht selbst herstellen... Mehr

Verfasst von Petra Müller am 09.02.2018

Hustenanfälle, verstopfte Nase, Niesen - nicht immer ist es eine Erkältung

Experten schätzen, dass in Deutschland mehr als 12 Millionen  Menschen an einer Hausstaub-Allergie leiden. Sehr häufig bleibt sie unerkannt, denn die Symptome sind denen einer Erkältung sehr ähnlich: Husten, Schnupfen und Nies-Attacken aber auch Juckreiz, schlechter Schlaf und... Mehr

Verfasst von Petra Müller am 09.02.2018  |  5 Kommentare

Quarkwickel bei Halsschmerzen: So funktioniert's

Den oberen und unteren Tuchrand (der nicht mit Quark bedeckt ist) übereinander auf die Quarkschicht schlagen. Erwärmen Sie dann die Kompresse zwischen zwei nicht zu heißen Wärmflaschen auf Zimmertemperatur. Den erwärmten Wickel anschließend auf den Hals legen, und zwar so, dass sich... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 08.02.2018

Teebaumöl-Bäder: So helfen sie bei Bronchitis, Hämorrhoiden und Fußpilz

Teebaumöl stärkt die Abwehr, hemmt Infektionen und Entzündungen, stillt Schmerzen und hilft bei der Wundheilung. Es wirkt einmalig gegen Pilze, Bakterien und Viren zugleich... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.02.2018

Meerrettich-Sirup selbst herstellen: So funktioniert's

Verwendet wird die frische oder die getrocknete zerkleinerte Meerrettichwurzel, der Frischpflanzenpresssaft sowie andere Zubereitungen zum Einnehmen oder zur äußeren Anwendung... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 01.02.2018  |  1 Kommentar

Weidenrinden-Tee: Wirkung, Anwendung und Zubereitung

Weidenrinde, auch Silberweidenrinde genannt, wirkt fiebersenkend, entzündungshemmend und schmerzlindernd... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.01.2018

Kamillen-Tee für Ohr, Haut & Magen: So gelingt die Zubereitung

Kamillen-Tee ist ein altes Hausmittel. Es wird bei Ohrschmerzen und Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt. Erfahren Sie, wie Sie den Tee zubereiten... Mehr

Verfasst von Dr. Martens am 31.01.2018

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Sprüth

Dr. Angelika Sprüth

Hals- Nasen- Ohrenärztin

Hauptstr. 41, 50996 Köln

1,2
100 Bewertungen
91 % Weiterempfehlung
Dr. Quante

Dr. Gero Quante

Hals- Nasen- Ohrenarzt

Schillingsrotter Str. 39-41, 50996 Köln

1,0
50 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Herr Möckel

Ulrich Möckel

Hals- Nasen- Ohrenarzt

Heerdestr. 20, 48149 Münster

1,1
81 Bewertungen
97 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Hals, Nase, Ohren“

Auch interessant:

Müssen Polypen bei Kindern immer operiert werden? Welche Alternativen gibt es?

Bei Kindern, die häufig an Infekten oder an Schnarchen leiden, empfehlen HNO-Ärzte oftmals die Entfernung der Polypen. Sie, als Eltern, fragen sich dann meistens, ob das wirklich... Mehr

Kamille inhalieren: Anwendung, Dosierung und Dauer des Dampfbades

Kamille wirkt entzündungshemmend, krampflösend, wundheilungsfördernd, desodorierend, antibakteriell und anregend auf den Hautstoffwechsel. Die Kochdampf-Inhalation mit... Mehr

Wenn Husten gefährlich ist

Der November ist der klassische Monat für Erkältungen. Regen und Kälte sorgen dafür, dass man lieber in der warmen Wohnung bleibt und seltener lüftet... Mehr

Hausmittel-Tipp bei Heuschnupfen und Erkältungen: So spülen Sie Ihre Nase mit Salz

Die Nasenspülung dient zur Vorbeugung von Nasennebenhöhlenentzündungen und zur Linderung bei Heuschnupfen. Wie funktioniert's?... Mehr

Erkältungszeit – Wo lauern Bakterien und Viren?

Kaum hat die nasskalte Jahreszeit begonnen, holen sich viele Menschen einen grippalen Infekt mit Husten, Schnupfen, oft auch Kopf- und Gliederschmerzen. Wo die Krankheitserreger... Mehr