Sebacia: Innovative Therapie aus den USA - Mit Gold und Laser dauerhaft gegen Akne

Dauerhafte Akne kann sich zu einer schweren Belastung für die Betroffenen entwickeln. (© ksandrphoto - freepik)

Für die meisten Menschen stellt die Akne nur eine kurze Episode im Teeny-Alter dar. In der Regel helfen dann spezielle Pflegeprodukte beispielsweise mit Glykol- und Salicylsäure oder auch mal eine Behandlung mit örtlich anzuwendenden Arzneistoffen weiter.

Wie kann Akne behandelt werden?

Bei stärker entzündeter Haut verschreibt in der Regel Dermatologe zusätzlich Medikamente zum Einnehmen und führt meist auch kosmetische Behandlungen wie das Ausreinigen von Mitessern und chemische Peelings durch.

Medikamente sind beispielsweise Anti-Baby-Pillen, Antibiotika oder auch Vitamin-A-Säure-ähnliche Wirkstoffe – die sogenannten Retinoide. Alle diese Medikamente können Nebenwirkungen haben. Die „Pille“ kann zu Gewichtszunahme führen oder das Thromboserisiko erhöhen. Antibiotika können u.a. zu heftigen Sonnenlichtreaktionen, Darmbeschwerden und Pilzerkrankungen führen.

Retoinoide sind leberbelastend, verursachen Kopf- und Gliederschmerzen und dürfen Frauen wegen ihrer fruchtbarkeitsschädigenden Wirkung nur unter strengen Vorsichtsmaßnahmen verordnet werden.

Was also tun, wenn die Akne auf die Behandlung schlecht anspricht oder aber gesundheitliche Gründe gegen den Einsatz von Medikamenten sprechen?

Das neuartige Sebacia-Verfahren kombiniert die Anwendung von mikronisierten Goldpartikeln mit der heilenden Kraft des Lasers. Der Behandlungsidee liegt die selektive Photothermolyse zu Grunde. Ziel ist, die Talgdrüse, deren Funktionsstörung in der Akneerkrankung eine Schlüsselposition einnimmt, zu schrumpfen.

Die Goldpartikel werden durch ein spezielles und völlig schmerzfreies Verfahren in die Talgdrüsen eingeschleust. Durch die anschließenden Laserbehandlung werden die Goldpartikel erhitzt und dadurch die Talgdrüsen in einer Art erwärmt, die ihre Funktion dauerhaft normalisiert.

Wie oft muss die Behandlung angewendet werden und wann sieht man Ergebnisse?

Das Behandlungsprotokoll sieht drei Behandlungen innerhalb von zwei bis drei Wochen vor, um eine dauerhafte und deutliche Verbesserung der Akne zu bewirken. Die ersten Resultate sehen Sie nach ca. zwei Monaten, eine deutliche Verbesserung ist nach sechs Monaten zu erwarten.

Die Behandlung ist schmerzfrei und durch klinische Studien in ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit gesichert. Sie genießt in den USA eine behördliche Behandlungszulassung (FDA-Zertifizierung) und somit werden ihre Kosten auch von deutschen privaten Krankenversicherern in aller Regel erstattet.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 1

Kommentare (2)

Lorin, 12.03.2022 - 21:07 Uhr

Hey, ich habe eine Frage, Seit neuem habe ich mit 24 Jahren zystische Akne bekommen vor allem an den Wangen und im Kinnbereich, nun wurde mir eine Therapie mit Isotretinoin vorgeschlagen. Da ich aber dagegen bin (wegen der Anti Babypille) wollte ich fragen ob ich die Laser Therapie machen kann? LG Lorin

Antwort von Dr. med. Reinhard Pettker, verfasst am 14.03.2022

Hallo Lorin, das klingt als könnten Sie die ideale Kandidatin für diese Behandlung sein. Voraussetzung ist, dass Sie einen Hauttyp 1-4 nach Fitzpatrick nicht überschreiten (also hellhäutig und nicht gebräunt sind). Für alles weiter melden Sie sich bitte in unserer Praxis und vereinbaren einen Termin. Mit den besten Grüßen Dr. med. Pettker und Team

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?