Neueste Artikel zum Thema „Herz-Kreislauferkrankungen“

Herzinnenhautentzündung: Ursachen, Symptome und Behandlung

Die Herzinnenhautentzündung ist trotz allen medizinischen Fortschritten noch immer eine gefährliche und potentiell tödliche Erkrankung. Lesen Sie hier, warum das so ist, welche Symptome typisch sind und wie sie behandelt werden. Die innere und feinste Schicht der Herzwände, das... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 07.02.2017

Schnell wieder beweglich: Ziele der Frühmobilisation

Kein Patient sollte länger als 72 Stunden still liegen. Lesen Sie hier, wieso die Frühmobilisation wichtig ist und wie sie durchgeführt wird. Wenn ein Mensch plötzlich sehr krank wird, so dass er sich nicht bewegen kann oder darf, wie zum Beispiel nach einem Schlaganfall, einem... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 28.01.2017

"Silent Killer": Parodontitis kann Gefäßerkrankungen auslösen!

Wenn eine Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) unbehandelt bleibt, bilden sich enge Räume zwischen Zahn und Zahnfleisch, die sogenannten Zahnfleischtaschen. Bakterien können sich in diesen Zahnfleischtaschen leicht und ungestört vermehren und so eine resistente bakterielle Schicht... Mehr

Verfasst von Dr. Dimitrios Papavasileiou am 27.01.2017

Arteriosklerose ist symptomlos, aber tödlich! Wissenswertes zu Ursachen, Porphylaxe und Therapien

Bei Arteriosklerose lagern sich Blutfette und andere Subtanzen an der inneren Arterienwandschicht an. Mögliche Folgen: Herzinfarkt oder Schlaganfall. In Deutschland sind wahrscheinlich 15 Millionen Menschen betroffen – viele, ohne es zu wissen. Erfahren Sie, wie Arteriosklerose entsteht... Mehr

Verfasst von Dr. Maria Niki Aigyptiadou am 15.11.2016

Was ist ein Aortenaneurysma? Definition, Symptome und Therapiemöglichkeiten

Als Aneurysmen werden Aussackungen der arteriellen Gefäße bezeichnet, die überwiegend die Hauptschlagader betreffen. Es handelt sich um Erweiterungen angeborener oder erworbener Veränderungen der Gefäßwand. Ursächlich für die Gefäßwandschädigung ist dabei die Arteriosklerose... Mehr

Verfasst von Priv.-Doz. Dr. med. Peter Heider am 16.10.2016

Schlaganfall vorbeugen mit Schüßler Salzen?

Welche Schüßler Salze zur Vorbeugung eines Schlaganfalles empfohlen werden und was Sie grundsätzlich tun können, um sich vor einem Hirnschlag zu schützen, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp. Akuter Sauerstoffmangel im Gehirn führt zum Absterben von... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 05.09.2016

Wie schütze ich mich am besten vor einem Schlaganfall oder Herzinfarkt?

Herzinfarkt und Schlaganfall gehören zu den häufigsten Todesursachen in unserer Gesellschaft. Das Risiko für diese Krankheiten kann jedoch durch den eigenen Lebensstil gesenkt werden: Verzichten Sie auf das Rauchen (in jeder Form). Es ist das Beste für Sie und Ihre Gesundheit - aber... Mehr

Verfasst von Dr. med. Sebastian Steemann am 15.08.2016  |  1 Kommentar

Das jameda-Interview: 7 Fragen an Herrn Dr. Hamann

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. Hamann interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Chefarzt Innere Medizin-Kardiologie und als Ärztlicher Direktor in der... Mehr

Verfasst von Klinik im Alpenpark, Tegernsee Anschlussheilbehandlung Rehabilitation am 29.07.2016

Wie Sie Ihren Blutdruck mit Hibiskus-Tee senken

Viele Patienten möchten ihren erhöhten Blutdruck gerne ohne Medikamente senken, besonders, wenn die Blutdruckwerte an der Grenze sind oder die Medikamentendosis erhöht werden soll. Eine natürliche und zudem wissenschaftlich untersuchte Möglichkeit bei geringen Bluthochdruckwerten... Mehr

Verfasst von Dr. med. Dierk Heimann am 21.07.2016  |  4 Kommentare

Herz in Takt – Gesichter der Herzrhythmusstörung

Der Taktgeber des Herzens ist üblicherweise der Sinusknoten, der das Herz im Laufe eines 80 bis 90-jährigen Lebens über 3.000.000.000- mal schlagen lässt. Doch kommt das Herz aus seinem Rhythmus, kann das von kaum merklichen Folgen bis zu schweren Funktionsstörungen führen. Der... Mehr

Verfasst von Privatärztliche Praxis NY Höfe (Kardiologie & Innere Medizin) am 07.06.2016

Hilfe mit der neuen Schädelakupunktur

Die Schädelakupunktur (YNSA) stellt ein Mikrosystem dar, welches über ein Somatotop arbeitet. Das heißt, der ganze Körper wird auf einen Teil des Körpers abgebildet. Bei der YNSA ist das der Schädel. Entwickelt wurde diese Form der Akupunktur von dem japanischen Gynäkologen Dr... Mehr

Verfasst von Oliver Boros am 01.05.2016

Was tun bei niedrigem Blutdruck?

Müdigkeit, kalte Hände und Schwindel beim Aufstehen – Niedriger Blutdruck kann unangenehme Beschwerden auslösen. Welche Ursachen einer Hypotonie zugrunde liegen können und was man zur Stabilisierung des Blutdrucks unternehmen kann, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 28.03.2016

Helfen Schüssler-Salze gegen hohen Blutdruck?

Schüssler-Salze erfreuen sich einer großen Beliebtheit, denn sie werden bei vielen Krankheitsbildern eingenommen. Über ihre Wirkung und den Einsatz bei Bluthochdruck berichtet die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 28.03.2016

Arteriosklerose - alternative Behandlungsmethoden

Unter Arteriosklerose wird Arterienverkalkung und die daraus resultierende Arterienverhärtung und Einengung der Gefäße bezeichnet. Dieser Systemerkrankung der Schlagadern liegen Ablagerungen meist von Blutfetten und Kalk (insbesondere Calcium), seltener von Thromben und Bindegewebe zu... Mehr

Verfasst von Karl-Heinz Anam Jost am 16.02.2016  |  1 Kommentar

Herzprobleme durch Testosteron?

Testosteron ist das wichtigste männliche Geschlechtshormon – und seit vielen Jahren ein Zankapfel der Forschung. Während sich zahlreiche „Testosteron-Booster“ auf dem Markt tummeln, die müde Männer munter machen wollen, wollte eine Studie ein höheres Herzinfarkt-Risiko nach... Mehr

Verfasst von jameda am 02.12.2015

Stress, Alkohol, Herzerkrankungen: Ursachen für Vorhofflimmern

Vorhofflimmern ist die häufigste Herzrhythmusstörung, etwa 2% der Bevölkerung in Deutschland sind davon betroffen. Welche Ursachen für den unregelmäßigen Herzschlag verantwortlich sein können, erläutert die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitstipp... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 23.11.2015

Der Tod kommt in der Nacht - retten Sie sich vor Schlafapnoe!

Menschen die an Schlafapnoe leiden, sind in ihrem Alltag durch Müdigkeit sowie ein erhöhtes Risiko von Herzerkrankungen und Unfällen massiv beeinträchtigt. Die gute Nachricht: Therapien zeigen schnell Erfolg!... Mehr

Verfasst von Dr. med. Arun Subburayalu am 20.11.2015  |  4 Kommentare

Wann ist die Herzrhythmusstörung lebensbedrohlich?

Jeder kennt es, wenn das Herz mal etwas schneller schlägt, das ist dann aber noch lange keine Herzrhythmusstörung. Diese entsteht, wenn der regelmäßige Rhythmus des Herzens gestört ist und kann im schlimmsten Fall zu einer Kammertachykardie oder auch Kammerflimmern führen... Mehr

Verfasst von Prof. Dr. med. Dietrich Andresen am 23.10.2015  |  2 Kommentare

Vorhofflimmern: Ab wann Herzrasen gefährlich ist

Plötzliches Herzrasen ohne ersichtlichen Grund kann ein Anzeichen für Vorhofflimmern sein. Welche Ursachen diese häufige Herzrhythmusstörung hat und wie sie behandelt wird, erklärt die jameda Gesundheitsredaktion in diesem Gesundheitsspecial... Mehr

Verfasst von Claudia Galler am 01.06.2015

Zivilisationskrankheiten und was wir dagegen tun können

Das Leben wird immer bequemer, weshalb sich der Mensch weniger bewegt. Hinzu kommt ein Überangebot an Lebensmitteln und die ständige Verfügbarkeit von Genussmitteln wie Alkohol und Zigaretten. Das hat den Menschen träge gemacht und anfällig für Zivilisationskrankheiten wie Diabetes... Mehr

Verfasst von Dr. med. Frank Bätje - Privatpraxis am 28.05.2015  |  1 Kommentar

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Premium-Partner

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?

Dr. Kekes

Dr. Paschalis Kekes

Internist

Friedrich-Ebert-Str. 57, 45468 Mülheim

1,0
29 Bewertungen
100 % Weiterempfehlung
Dr. Krollner

Dr. Dirk Krollner

Internist

Zum Markt 1, 22459 Hamburg

1,0
39 Bewertungen
98 % Weiterempfehlung
Dr. Rost

Dr. Christian Rost

Internist

Ludwigstr. 29, 97070 Würzburg

1,0
28 Bewertungen
94 % Weiterempfehlung
Alle Ärzte zum Thema „Herz-Kreislauferkrankungen“

Auch interessant:

Stummer Herzinfarkt

Was bedeutet eigentlich der Begriff "Infarkt"? Der Ursprung liegt im Lateinischen und bedeutet "hineinstopfen" oder "vollfüllen". Über die Zeit hat sich in der... Mehr

Alarmsignale des Herzinfarkts erkennen: Bei diesen Symptomen sofort den Notarzt rufen!

Bei einem akuten Herzinfarkt sterben Herzmuskelzellen ab, die nie wieder ersetzt werden können. Die Folgen jeder verlorener Minute entscheiden über Leben oder Tod – deshalb... Mehr

Augengefäßanalyse = Risikoanalyse für Herzinfarkt oder Schlaganfall

Jeder Mensch ist bekanntlich so alt wie seine Blutgefäße: Es gibt 50-Jährige mit Adern wie ein 80-jähriger Mensch und es gibt 80-Jährige, deren Arterien und Venen noch immer... Mehr

Herzinfarkt bei Frauen - Frauenherzen schlagen anders

Herz-Kreislauf-Erkrankungen gehören in Deutschland zu den häufigsten Todesursachen. Rund 300.000 Menschen in Deutschland erleiden pro Jahr einen Herzinfarkt. Davon haben Frauen... Mehr

Schmerzlos, aber tödlich: Bluthochdruck

Wen stört schon zu hoher Blutdruck? Schließlich tut er nicht weh. Doch diese Rechnung kann schnell tödlich enden, denn Bluthochdruck schädigt Herz, Nieren und Blutgefäße... Mehr