Gymnastik, Schiene oder OP? Hallux-valgus-Therapiemethoden bei Kindern

Prof. Dr. Utzschneider

von
verfasst am

© Kzenon - FotoliaLaufen Sie im Sommer auch mal barfuß mit Ihrem Kind über Wiesen! (© Kzenon - Fotolia)Nur selten leiden Kinder unter schiefen Großzehen. Aber wenn die Eltern bemerken, dass ihr Kind einen Hallux valgus entwickelt, wissen sie oftmals nicht weiter.

Kein Kind kommt mit schiefen Großzehen auf die Welt. Da sich die Diagnose des Hallux valgus jedoch in bestimmten Familien häuft, sind wohl die Gene bei der Entstehung des Schiefstandes beteiligt. Dass enge Schuhe ebenfalls zur Verschiebung der Großzehe beitragen, ist gut möglich, wissenschaftlich aber noch nicht geklärt. 

Erfahren Sie in diesem Artikel, was Sie tun können, wenn Ihr Kind einen Hallux valgus entwickelt:

 

 

Deformationen beobachten lassen

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Deshalb sieht die Hallux-valgus-Therapie kleiner Patienten anders als bei ihren erwachsenen Leidensgenossen aus.  

Vor allem bei kleinen Kindern reicht es oftmals aus, die Entwicklung des Hallux valgus zu beobachten, da sich der Fuß im Zuge des Knochenwachstums noch sehr verändern wird. Regelmäßige Besuche beim Kinderorthopäden stellen sicher, dass eine Therapie umgehend eingeleitet wird, wenn sie zu einem späteren Zeitpunkt angezeigt sein sollte.   
 

Passendes Schuhwerk

Kinder wachsen schnell. Viele Eltern bemerken gar nicht, wenn die Schuhe Ihrer Kinder wieder einmal zu eng geworden sind.

Aus diesem Grund sollten Eltern ein bis zweimal pro Jahr überprüfen, ob das Schuhwerk der Kleinen noch genug Spielraum bietet. 12 bis 17 Millimeter Freiraum sollten zwischen Füßen und Schuhen liegen, damit beim Laufen keine Druckstellen entstehen. Achten Sie beim Kauf neuer Schuhe auf weiche Materialien, die sich an die Kinderfüße anpassen, und lassen Sie Ihr Kind ruhig ab und zu barfuß laufen.

Fällt die Federung und Polsterung des Schuhwerks weg, müssen die Fußmuskeln mehr arbeiten. Sand ist ein besonders guter Untergrund, um die Sohle gleichmäßig zu belasten und die Muskeln zu aktivieren. Lassen Sie Ihr Kind das nächste Mal also einfach barfuß im Sandkasten spielen.
 

Sport & Physiotherapie

© sonyae_iStockAchten Sie darauf, dass Ihr Kind sich reichlich bewegt! (© sonyae_iStock)Bereits Kinder leiden unter der für die Industrienationen so typischen zivilisationsbedingten Minderbelastung der Füße. Reichlich Bewegung und gezielte gymnastische Übungen sind zum Ausgleich zu empfehlen. Einfache Zehen-Übungen eignen sich für Kinder besonders gut.

Machen Sie ein Spiel daraus: Legen Sie ein paar Murmeln auf den Boden und beginnen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, die Murmeln mit den Zehen aufzuheben und in einen Becher zu werfen. Wer am Ende die meisten Murmeln gesammelt hat, hat gewonnen. So tun Sie gleichzeitig etwas für Ihre eigenen Füße!
 

Helfen Einlagen und Schienen?

Untersuchungen haben gezeigt, dass Nachtschienen in manchen Fällen gegen Hallux valgus helfen können. Ob Schienen sinnvoll sind, hängt vom Ausmaß der Fehlstellung, dem Alter des Kindes und der Beeinträchtigung seiner Lebensqualität ab.

Dasselbe gilt für Einlagen, dabei ist jedoch zu beachten, dass deren Verwendung im Kindesalter umstritten ist, denn Einlagen können die Zunahme der Fehlstellung nur selten verhindern.
 

Wann ist eine Operation notwendig?

Meist kann auf eine Operation verzichtet werden. Bei ausgeprägtem klinischem Befund und großem Leidensdruck ist ein chirurgischer Eingriff jedoch eine Alternative, z.B. wenn die Schuhversorgung zunehmend Probleme bereitet und die Nachbarzehen immer mehr verdrängt werden. Welche Operationstechnik zum Einsatz kommt, hängt von der jeweiligen Ausprägung des juvenilen Hallux valgus ab.
 

Fazit

Die Therapie hängt letztendlich individuell vom Patienten ab. Der Kinderorthopäde betrachtet stets den Einzelfall und entscheidet gemeinsam mit den Eltern, welches Vorgehen am erfolgversprechendsten ist.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Kindergesundheit”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon