Wie die Kinderprophylaxe beim Zahnarzt abläuft

Dr. Kreissel

von
verfasst am

©fotolia-goodluzMilchzähne sind besonders anfällig für Kariesbefall - die richtige Mundhygiene ist daher schon früh wichtig (©fotolia-goodluz)Wer seinen Kindern ein Leben mit gesunden und schönen Zähnen wünscht, sollte die Pflege der Milchzähne nicht zu kurz kommen lassen. Damit können Eltern kaum früh genug beginnen! Sobald die ersten Zähnchen zu sehen sind, sollten sie auch geputzt werden.

So gewöhnen sich die Kinder direkt an die tägliche Mundhygiene und die empfindlichen Milchzähne werden optimal geschützt. Zudem sollten Eltern ihr Kind schon früh zum Zahnarzt mitnehmen, damit es sich gut an das neue Umfeld gewöhnt.


Positive Erfahrungen in der Zahnarztpraxis

Ein gesundes Milchgebiss ist die beste Voraussetzung für starke und gesunde bleibende Zähne. Zahnerkrankungen wie Milchzahn-Karies erhöhen auch das Kariesrisiko bei den Folgezähnen. Problematisch ist zudem, dass Milchzähne wegen ihres recht weichen Zahnschmelzes anfälliger für Zahnerkrankungen sind. Das macht die richtige Pflege noch wichtiger. Damit kein Angstpatient aus Ihrem Kind wird, sollte es möglichst viele positive Erfahrungen mit Zahnärzten sammeln.

Viele Praxen haben eine kindgerechte Atmosphäre und bringen Ihrem Kind spielerisch bei, dass es keine Angst vor der Untersuchung haben braucht. Erkundigen Sie sich einfach nach einem Zahnarzt, der speziell auf die Bedürfnisse der kleinen Patienten ausgerichtet ist und schaffen Sie für Ihr Kind die Grundlage für ein Leben mit strahlendem Lächeln!


Kinderprophylaxe für starke Zähne

Damit die Milchzähne Ihres Kindes optimal geschützt werden, macht es Sinn, Prophylaxe in der Zahnarztpraxis in Anspruch zu nehmen. Dazu gehört zunächst einmal eine ausführliche Untersuchung des Kiefers, Mundes und der Zähne. So werden eventuell Fehlstellungen oder ein hohes Kariesrisiko erkannt und können behandelt oder vorgebeugt werden.

Die Kontrolle ist schmerzfrei, was sich auch positiv auf das Verhältnis Ihres Kindes zum Zahnarztbesuch auswirkt. Beim Zahnarzt können Sie sich außerdem über die richtige Pflege der Milchzähne und eine optimale häusliche Mundhygiene informieren.

Um Karies an den Backenzähnen vorzubeugen, bietet sich eine Fissurenversiegelung an. Dabei wird in die Rillen und Grübchen der Kauflächen ein spezielles Säuregel zum Aufrauen aufgetragen und anschließend mit einem Kunststofflack versiegelt.

Im Rahmen der Vorsorgeuntersuchung kann Ihr Zahnarzt dem Kind außerdem eine färbende Kautablette geben. So kann man genau erkennen, wo Plaque ist, um sie zu beseitigen. Dadurch wird das gesamte Gebiss vollständig gereinigt und von Bakterien befreit. Ihr Kind lernt, wo es besser putzen muss, um den Mund sauber zu halten. Eine anschließende Fluoridierung schützt die Zähne Ihres Kindes zusätzlich.

Lassen Sie sich von dem Zahnarzt Ihres Vertrauens beraten und finden Sie die richtige Praxis, um die Zähne Ihres Kindes durch Kontrolle und Prophylaxe gesund zu halten!

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
0
Interessante Artikel zum Thema „Milchzähne”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon