Kinderzähne gesund erhalten - so wird‘s gemacht!

Dr. Meissner

von
verfasst am

©fotolia-Olesia BilkeiGesunde Milchzähne bilden die Grundlage für dauerhaft gesunde Zähne - deshalb sollte früh mit Mundhygiene begonnen werden (©fotolia-Olesia Bilkei)Der Grundstein für ein Leben mit gesunden, schönen Zähnen wird im Kindesalter gelegt. Deshalb ist es wichtig, bereits die Milchzähne früh zu pflegen und regelmäßige Kontrollbesuche beim Zahnarzt wahrzunehmen. Nur so kann Ihr Kind positive Erfahrungen sammeln und hat später keine Angst davor, die Zahnarztpraxis aufzusuchen.

Eine positive Grundeinstellung zum Thema Zahngesundheit bewirkt allein schon viel. Aber auch die richtige Prophylaxe für die ersten Zähne ist wichtig, um Karies und andere Zahnerkrankungen vorzubeugen.


Warum sollten Kinder möglichst früh eine Zahnarztpraxis besuchen?

Für die Entwicklung eines gesunden Gebisses sind gepflegte Milchzähne ganz entscheidend. Milchzahnkaries ist nämlich nicht nur unangenehm für das Kind, sondern wirkt sich auch negativ auf die Folgezähne aus und kann zu einem erhöhten Kariesrisiko bei diesen führen.

Durch ihren relativ weichen Zahnschmelz sind Milchzähne besonders anfällig für Zahnkrankheiten. Deshalb sollten sie regelmäßig und gründlich geputzt werden.

Schon nach dem Durchbruch der ersten Milchzähne ist ein Besuch in der Zahnarztpraxis sinnvoll. So kann Ihr Kind die Zahnärzte und das Team spielerisch kennenlernen und in einer entspannten Atmosphäre lernen, dass es keine Angst zu haben braucht. Auch die zahnmedizinischen Instrumente können schmerzfrei kennengelernt und mit positiven Erfahrungen verbunden werden. Sollte Ihr Kind dann einmal Zahnschmerzen haben, müssen Sie es nicht lange zum Zahnarztbesuch überreden.


Prophylaxe bei Kindern - Was ist sinnvoll?

Natürlich werden bei einem Kind nicht die gleichen Prophylaxemaßnahmen durchgeführt wie bei einem Erwachsenen. In einer Kinderzahnarztpraxis oder einer Praxis, die sich nur teilweise auf Kinder spezialisiert hat, wird beim ersten Besuch lediglich eine schmerzlose und kindgerechte Untersuchung vorgenommen, um evtl. vorhandene Kiefer-, Mund- und Zahnkrankheiten zu erkennen.

Auch das Risiko für Milchzahnkaries wird überprüft. Um es zu reduzieren, können Sie sich beim Zahnarzt über richtige Ernährung und Mundhygiene im Kindesalter beraten lassen. Ein wirksamer Kariesschutz ist die Fissurenversiegelung.

Dabei werden einmalig die Rillen und Grübchen in den Kauflächen der Backenzähne mit einem speziellen Säuregel aufgeraut und dann mit Kunststofflack versiegelt. So können sich Keime und Plaque nicht mehr dort ablagern und die Zähne angreifen. Sinnvoll ist es auch, die Zahnbeläge bei der Vorsorgeuntersuchung einzufärben. So kann vorhandener Plaque genau lokalisiert und entfernt werden und Ihr Kind sieht, an welchen Stellen es noch besser putzen muss. Nach einer vollständigen Reinigung werden die Milchzähne fluoridiert, damit sie noch besser geschützt werden.


© drubig-photo - FotoliaÜben Sie zuhause mit Ihrem Kind das richtige Zähneputzen, sodass Mundhygiene normal in den Alltag übernommen wird (© drubig-photo - Fotolia)Die richtige Zahnpflege zu Hause

Mit dem Zähneputzen sollte man direkt nach dem Durchbruch der ersten Milchzähne beginnen, also meist etwa ab dem sechsten Lebensmonat.

Mindestens einmal am Tag sollte mit einer speziellen Kinderzahnbürste und Kinderzahncreme geputzt werden. Ab dem zweiten Lebensjahr ist die Reinigung zweimal am Tag angesagt. Prophylaxen beim Zahnarzt sind spätestens ab dem sechsten Lebensjahr zu empfehlen.

Je besser Sie mit Ihrem Kind das regelmäßige und gründliche Zähneputzen üben, desto besser sind die Voraussetzungen für gesunde und schöne zweite Zähne. Wenn Sie rechtzeitig mit der Mundhygiene und den Zahnarztbesuchen beginnen, sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind sich lange über ein ästhetisches, gesundes Lächeln freuen kann!

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Milchzähne”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon