Deutschlands größte Arztempfehlung

Das jameda-Interview: Zu Besuch bei Dr. Frank Schulenburg

Herr Schulenburg

von
verfasst am

© Frank Schulenburg© Frank SchulenburgWas war für Sie der Beweggrund, Urologe zu werden?
Mein Beweggrund war die Vielfältigkeit dieses Faches. Ich kann Kinder genauso behandeln wie Männer und Frauen, Sexualstörungen oder Krebs, Psychotherapie oder Operation. Jeder Patient ist anders und immer wieder sind andere Vorgehensweisen gefragt. Das erfordert viel Wissen, manuelles Geschick und manchmal Improvisationsgabe. So wird das Fach nie langweilig.

Wo sehen Sie die größte Herausforderung in Ihrer Arbeit?
Die größte Herausforderung sehen ich darin, immer auf dem wissenschaftlich und technisch neuesten Stand zu sein. Bei Prostatakrebs z.B. gibt es pro Woche ca. 190 neue Veröffentlichungen!

Womit dürfen Ihre Patienten bei Ihnen rechnen?
Meine Patienten dürfen mit einem Arzt mit aktuellem Kenntnisstand rechnen, der die gesamte Urologie abbildet. Und trotzdem haben wir mindestens eine Stunde Zeit pro Patient, so dass kein Patient mit offenen Fragen aus der Praxis gehen sollte.

© Frank Schulenburg© Frank SchulenburgWas würden Sie sich von Ihren Patienten wünschen?
Geduld! Es gibt viele urologische Erkrankungen, die nicht wie „Kopfschmerz – Aspirin® - Schmerz weg" mit einer einzigen Behandlung beseitigt werden können. Viele urologische Probleme sind chronisch und müssen, ähnlich wie Bluthochdruck und Zuckerkrankheit, langfristig behandelt werden. Das „richtige" Medikament wird gelegentlich erst beim zweiten Anlauf gefunden.  Leider wird vom Urologen oft der "Aspirin®-Effekt" erwartet, ähnlich einer Autowerkstatt. Von meinen Patienten wünsche ich mir daher, dass sie, wenn der „Funke“ nicht gleich auf Anhieb überspringt oder die Behandlung scheinbar nicht greift, nicht sofort zum nächsten Arzt zu wechseln, sondern die Kommunikation mit uns suchen und uns eine Chance geben.

Was zeichnet Sie als Arzt aus?
Als Arzt zeichnet mich aus, dass ich den Beruf aus Überzeugung mache und daher immer versuche, alles zu geben.

Was ist Ihnen persönlich bei Ärzten wichtig?
Bei Ärzten ist mit persönlich wichtig, dass der Patient und seine Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Männer”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete