Neue minimalinvasive Hämorrhoidenbehandlung mit HAL und RAR

Dr. Pedall

von
verfasst am

© gandolf - Fotolia.comHämorrhoidenleiden ist für die Patienten mit Schmerzen und Scham verbunden. Die meisten Patienten suchen erst dann einen Arzt auf, wenn sie eine akute Blutung bemerken oder die Schmerzen unerträglich werden. Auch der kosmetische Aspekt spielt oft eine große Rolle.

Die ursprüngliche Vorstellung einer klassischen Hämorrhoidenoperation beinhaltet Schmerzen, postoperative Blutungen, mühsame, lange Wundversorgung der offenen Wunden, wochenlange Arbeitsunfähigkeit, mehrfache Arztbesuche und schmerzhafte Nachuntersuchungen.
Das muss in der heutigen Zeit nicht sein, es gibt auch andere Möglichkeiten, das Hämorrhoidalleiden operativ zu behandeln.

Die innovative Methode der Hämorrhoidenbehandlung nach HAL, das heißt "Hämorrhoidal Arterien Ligatur", ist eine organschonende, deutlich schmerzfreie und sehr erfolgreiche operative Hämorrhoidenbehandlung. Diese Methode wurde bereits 1000- fach praktiziert und hat sich sehr bewährt.
Dabei werden die Hämorrhoidalgefäße in einem Dämmerschlaf wie bei einer proktologischen Untersuchung ultraschallgesteuert aufgesucht und unterbunden. Dazu verwendet der Chirurg ein spezielles Einweg- Proktoskop, welches eine integrierte Ultraschallsonde beinhaltet. Somit können die Gefäße, die unterbunden werden sollen, selektiert werden.
Während der Operation überträgt die Ultraschallsonde die Lage und Qualität der Gefäße sowohl akustisch wie auch bildlich. Tiefer sitzende Gefäße werden geschont, eine sichere Ligatur (Unterbindungsnaht) ist gewährleistet.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass die Hämorrhoiden nicht herausgeschnitten werden müssen, sondern im Laufe der kurzen Zeit versickern, da der direkte Blutzufluss unterbunden wird.
Der Vorteil der HAL:
Der Patient hat keine offenen Wunden, deutlich weniger Schmerzen, ist schneller arbeitsfähig und das mit einer organschonenden, minimalinvasiven Behandlung!
Die HAL- Methode kann in Kombination mit der RAR, der sogenannten Recto Anal Repair durchgeführt werden.

Die RAR wird zusätzlich zur HAL beim fortgeschrittenen Hämorrhoidalleiden angewendet.
Dabei wird die Hämorrhoide noch zusätzlich speziell genäht und gerafft, so dass hier zusätzlich ein guter kosmetischer Effekt erzielt wird.
Das genähte Polster wird in den Analkanal eingeschoben, ist von außen nicht ganz sichtbar und dient, so wie ursprünglich von der Natur gewünscht, dem feinen Verschluss des Anus.

Mit Ihrem Feedback helfen Sie uns, die Qualität von jameda laufend zu verbessern – vielen Dank!

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
15
Interessante Artikel zum Thema „Hämorrhoiden”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
  

Kommentare zum Artikel (6)


21.02.2017 - 11:30 Uhr

Bitte teilen Sie mir mit, welche Praxen oder...

von Wolfgang S.

... Kliniken in der Umgebung Oldenburg (Niedersachsen) diese Methode verwenden. Vielen Dank. MfG

07.11.2016 - 14:33 Uhr

Guten Tag, welche Kliniken in NRW oder Thüringen...

von Harald W.

... arbeiten mit der neuen Hall Methode bei der Behandlung von Hämorrhoiden?

31.10.2016 - 19:42 Uhr

Welche Kliniken oder Praxis in Berlin arbeiten...

von Monika S.

... nach dieser Methode?

29.09.2016 - 14:54 Uhr

Guten Tag, in welcher Praxis, Klinik in der Nähe...

von Berti

... des Tegernsees wird diese Methode angewandt? Danke

08.09.2016 - 15:25 Uhr

Bitte geben Sie mir Auskunft darüber, welche...

von Harald K.

... Klinik in NRW bei Hämorrhoiden nach der neuen Hall und Rar-Methode operiert? Gruß, H.K.

02.01.2015 - 10:25 Uhr

Welche Kliniken in NRW arbeiten nach dieser...

von Rückfrage

... Methode


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon