Was Sie vor und nach einer Darmspiegelung essen dürfen

Bei dauerhaften Bauchschmerzen kann eine Darmspiegelung durchaus sinnvoll sein. (©fotolia-74453191-underdogstudios)

Durchfall, Blut im Stuhl, Bauchschmerzen oder ganz einfach zur Krebsvorsorge: Es gibt viele Gründe, eine Darmspiegelung durchzuführen. Doch damit die Untersuchung erfolgreich verläuft, müssen Patienten einige Vorschriften beachten. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Sie vor und nach einer Darmspiegelung essen dürfen.

3 Tage vor der Darmspiegelung: auf ballaststoffreiche und faserige Kost verzichten

Ballaststoffreiche Kost ist zwar gesund, aber auch schwer verdaulich. Da Vollkornprodukte wie Getreideflocken, Müsli, Pumpernickel, Körnerbrot, Hülsenfrüchte, Nüsse und viele weitere Lebensmittel die Darmreinigung beeinträchtigen können, sollten Sie 3 Tage vor der Untersuchung darauf verzichten.

Faserige Lebensmittel (z.B. Artischocken, Spargel, Mais, Spinat) und kernhaltiges Obst und Gemüse (Beerenobst, Weintrauben, Kiwi, Feigen, Gurken, Tomaten) sind ebenfalls tabu.

Beispiele für Lebensmittel, die Sie jetzt essen dürfen:

 

Ballaststoffarme Teigwaren

Weißbrot, Parboiled Reis, Hartweizennudeln, Weizentoast, Zwieback, Semmeln

Ballaststoffarmes Obst ohne Kerne

Ananas, Apfel, Apfelsine, Aprikose, Avocado, Banane, Birne, Grapefruit, Guave, Litschi, Mandarine, Mango, Melone (Netz-, Wasser-, Honigmelone), Nektarine, Papaya, Pfirsich

Ballaststoffarmes Gemüse ohne Kerne

Aubergine, Bambussprossen, Blattsalate (Kopf-, Eichblatt-, Feldsalat, Bataviasalat, etc.), Blumenkohlröschen, Bohnen (grün, fein), Brokkoli, Chicorée, Chinakohl, Fenchel, Karotten, Kohlrabi, Kürbis, Mangold, Pilze (Champignons, Egerlinge, Pfifferlinge, etc.), Sojakeimlinge, Staudensellerie, Teltower Rübchen, weiße Rübe, Zucchini

Fleisch, Fisch & Milchprodukte

Fleisch, Fisch und Krustentiere (natur), Eier, Milchprodukte

 

2 Tage vor der Untersuchung: auf leichte Kost umstellen

Ab jetzt darf nur noch leichte Kost auf den Tisch. Pures Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte und Vollkornprodukte sind tabu. Schwer verdaulich sind außerdem ölige Speisen und fettiges Fleisch. Sie können beispielsweise folgende Lebensmittel bedenkenlos verzehren:

 

Ballaststoffarme Teigwaren

Weißbrot, Parboiled Reis, Hartweizennudeln, Weizentoast, Zwieback, Semmeln

Obst und Gemüse

Pürierte Gemüsesuppen, Obstmus

Fleisch und Fisch

mageres Rindfleisch, Geflügel, Kalbsfleisch

 

Vor der Darmspiegelung wird vor allem die Einnahme ballaststoffarmer Obst- und Gemüsesorten empfohlen. (© richardschramm_iStock)
1 Tag vor der Darmspiegelung: Getränke statt Essen

Heute dürfen Sie noch ein leichtes Frühstück zu sich nehmen, z.B. eine belegte Semmel. Ab mittags sind nur noch klare Getränke sowie klare Fleisch- oder Gemüsebrühe ohne Einlagen erlaubt. 

Für eine optimale Darmreinigung eignet sich das sogenannte Splitting-Regime, welches das Abführen auf zwei Tage verteilt. Am Spätnachmittag vor der Untersuchung beginnen Sie mit der ersten Einnahme der Trinklösung, die Ihnen Ihr Arzt verordnet hat. Damit das Abführmittel richtig wirken kann, müssen möglichst innerhalb einer Stunde mindestens 2 Liter klare Flüssigkeit getrunken werden.

Am Tag des Eingriffs

Vom Mittag des Vortags bis zur Untersuchung dürfen Sie keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen. Den zweiten Teil der Trinklösung trinken Sie 5 Stunden vor dem Eingriff. Auch hier muss mit ausreichend Flüssigkeit (mindestens 2 Liter) nachgespült werden.
Wer sehr hungrig ist, kann sich bis zwei Stunden vor der Darmspiegelung mit einer zuckerhaltigen Limonade oder einem klaren Fruchtsaft behelfen. Nach der Untersuchung dürfen Sie wieder ganz normal essen.

Medikamenteneinnahme: Was zu beachten ist 

Tabletten, die Ihnen zur täglichen Einnahme verordnet wurden, sollten Sie am Untersuchungstag erst nach der Darmspiegelung einnehmen. 

Blutverdünnende Mittel müssen vor der Koloskopie je nach Medikament für ein bis sieben Tage abgesetzt werden – die Details erklärt Ihnen Ihr Arzt. Wenn das Medikament wegen Herzkrankheit (z.B. nach Herzinfarkt mit Stentversorgung oder Vorhofflimmern) oder nach einem Schlaganfall gegeben wird, setzt es Ihr Arzt vermutlich gar nicht ab. Schmerzmittel müssen Sie je nach Medikament womöglich mit einem ähnlichen Präparat ersetzen. Die Einnahme Ihrer Medikamente vor der Untersuchung müssen Sie in jedem Fall mit Ihrem Arzt besprechen.

Durch das Abführmittel kann die Wirksamkeit der Antibabypille nachlassen. Die Einnahme der Pille muss im Zuge der Koloskopievorbereitung allerdings nicht unterbrochen werden.
Insulinpflichtige Diabetiker besprechen die Insulingabe am Eingriffstag direkt mit dem verantwortlichen Arzt. Weil der Patient nüchtern bleiben muss, ist die Insulingabe an diesem Tag anzupassen.

Sollten Sie Fragen zur Magen-Darmspiegelung und zur Vorbereitung haben, scheuen Sie sich nicht, Ihren Gastroenterologen zu kontaktieren.

Nachtrag: Liebe Leserinnen und Leser, aufgrund der Vielzahl an individuellen Fragen ist es mir leider nicht mehr möglich, jeden Einzelfall auch außerhalb des Alltags in meiner Praxis zu berücksichtigen. Bitte vergessen Sie nicht, dass diese Form der kostenlosen Beratung ein zusätzlicher Aufwand für mich ist. Vielleicht finden Sie unter den vielen bereits verfassten Fragen und Antworten Hilfe. Ich bitte Sie um Verständnis, wenn daher nicht mehr jede einzelne Frage beantwortet werden kann.

Vielen Dank, Ihre Dr. med. Birgit Gergelyfy.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 1016

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (299)

Helmut S., 13.10.2021 - 05:44 Uhr

Der Artikel hat mir sehr geholfen. Darüber freue ich mich und sage herzlich danke.

Tarzan, 20.09.2021 - 14:35 Uhr

Sehr guter und hilfreicher Artikel, sehr nützlich! Vielen Dank!

Wenjuan Y., 27.08.2021 - 09:30 Uhr

Ich finde, diesen Artikel sehr hilfreich für mich. Mit ausführlicher Tabellen, ich kann nach dieser Tabelle mein Essen vor der Darmspiegelung einstellen. Vieler ausführlicher und genauer als die allgemeine Anleitung! Vielen Dank!!!

Elvira K., 25.08.2021 - 11:27 Uhr

vielen dank, war sehr hielfreich da ich meine anleitzng verloren hatte

A. Empt, 25.08.2021 - 07:49 Uhr

Die Info ist sehr hilfreich für die Vorbereitung . Vielen Dank

V. Wilbrink, 08.08.2021 - 14:34 Uhr

Hallo, ich nehme seit etlichen Jahren täglich Macrogol Elektrolyte wg. einer gehabten Divertikulitis. Kann ich das bis zur Darmspiegelung am 16.8.21 weiter einnehmen ?? Vielen Dank. m.fr. Gr. V. Wilbrink

Said A., 25.06.2021 - 23:04 Uhr

Herlichen Dank fuer so tollen Beitrag

Marion F., 23.06.2021 - 11:12 Uhr

Hallo , vielen Dank für die ausführlichen Angaben , bin auch Diabetiker. Angaben für Veganer fehlen leider ..z.B.über Sojaprodukte (Milch Joghurt) Mit freundlichen Grüßen Marion

Ingeborg Z., 16.06.2021 - 12:52 Uhr

Herzlichen Dank für die hilfreiche und ausführliche Erklärung! LG Ingeborg Z.

Tanja K., 11.06.2021 - 19:23 Uhr

Hallo und vielen Dank für ihren ausführlichen Beitrag .

Kohlmann R., 11.05.2021 - 12:35 Uhr

Vielen Dank die Aufklärung war sehr gut!Der Arzt sowie Sprechstunden- Angestellte, haben nur über Trinken gesprochen nicht was darf ich vor der Spiegelung oder danach mich Ernähren soll! SIE waren für mich eine Bereicherung! Nochmals herzlichen Dank! Mfg. R.Kohlmann

Heidi F., 07.05.2021 - 12:40 Uhr

Bin sehr dankbar für die genaue Auflistung, was man essen darf vor der Darmspiegelung. Nehme hoffentlich etwas ab!

Marion L., 04.05.2021 - 13:40 Uhr

Meine Kolloskopie findet an einem Montag statt. Darf ich freitags eine Mahlzeit mit gemischtem Hackfleisch und Kapern essen (Königsberger Klopse)? Besten Dank für Ihre Antwort!

Steffi S., 01.05.2021 - 11:55 Uhr

Die Erklärung war sehr hilfreich für mich. Da ich Diabetes Typ 1 bin werde ich vorher nochmal den Gastrologen kontaktieren. Danke für den Tip. Bleibt alle tapfer und gesund !

Jörg, 30.04.2021 - 23:14 Uhr

Eigentlich darf man ja nur Brühe, hellen Tee und Wasser ab einem Tag vor der Untersuchung trinken. Wären denn statt normaler Milch nicht auch Mandelmilch oder Hafermilch möglich?

Anja S., 17.04.2021 - 21:17 Uhr

Hallo habe heute (Samstag) ausversehen chili gegessen und habe am Dienstag eine darmspiegelung. Jetzt mach ich mir Gedanken das der Arzt nix sieht bei der Untersuchung.

Michaela P., 15.04.2021 - 18:27 Uhr

Ich finde die Liste, was man essen darf wesentlich einfacher als all die Verbote. So kann man einfach von Erlaubtem auswählen. Vielen Dank für den Artikel. Mit freundlichen Grüßen Michaela P.

Ursula G., 26.03.2021 - 18:52 Uhr

Meine Frage habe einen Morbus Chron, und am Montag meine, alle zwei jährliche Koloskopie auch wird dabei noch eine Gastroskopie gemacht, da zur Zeit Probleme mit Magen habe.. Meine, Frage ich vertrage kein Propofol Gibt es noch ein anderes Mittel, früher hatte ich Midazolam und habe, dies sehr gut vertragen . Kann ich mir das statt Propofol geben lassen??

Dik, 19.03.2021 - 14:04 Uhr

Würde immer die sedierung nehmen. Bei die erste 2 Colo würde nur der Dickdarm gemacht danach 3x auch ein teil im Dünndarm. Warum wird das nicht immer gemacht? Bei mir war 10cm im letztem teil von Dünndarm betroffen. Das es ein B lymphom hat leider länge gedauert. Beschwerden gab es keine, bei die 2 Colo hätte es früher entdeckt werden können. Gruß

G. Meyer, 18.03.2021 - 14:10 Uhr

Habe noch bis Montag bis zur Darmspiegelung, darf ich Gyros essen, heute z. B.? Mit freundlichen Grüßen G. Meyer

G. Hasselbach, 09.03.2021 - 18:21 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, ich danke Ihnen für Ihre sehr übersichtliche Aufstellung aller Nahrungsmittel, die man noch essen darf bzw. sollte. Ich muss nächsten Donnerstag zur Darmspiegelung, habe also noch ein paar Tage Zeit, um mich vorzubereiten. Ich war mir mit dem Obst und Gemüse sehr unsicher, habe mir alles notiert und werde mich daran halten, herzlichen Dank. MfG G. Hasselbach

Linda, 17.02.2021 - 20:12 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, ich danke Ihnen für Ihre leicht verständliche und transparente Erklärung. Auch wenn ich einen wirklich guten Gastroenterologen an meiner Seite habe, so habe ich dennoch, leider erst heute Abend, Ihren Beitrag gelesen. Mein Aufklärungsgespräch sowie die der mitgegeben Unterlagen waren nicht ganz so verständlich. Sollte es mich je in den süddeutschen Raum verschlagen, werde ich liebend gerne zu Ihnen kommen. Nun kann ich nur noch hoffen, dass ich in den vergangenen zwei Tagen nicht all zu viel falsch gemacht habe und das Moviprep morgen einen sauberen Job erledigt. Ihnen wünsche ich alles Gute und verbleibe mit freundlichen Grüßen Linda L.

Uwe S., 16.02.2021 - 10:41 Uhr

Hallo und vielen Dank für Ihre Mühe. Zur Versicherung habe Ich mir dritten Rat suchen wollen, den ich treffend bei Ihnen fand. Nun kann ich mich ruhiger und sicherer bewegen. Mfg. Uwe S.

Tamara, 10.02.2021 - 08:47 Uhr

Hallo, ich nehme jeden Morgen Heilerdegranulat und abends Flohsamenschalen. Muss ich es vor einer Magen und Darmspiegelung absetzen? Mfg

Tolga T. D., 06.02.2021 - 16:02 Uhr

Vielen Dank, die Infos sind sehr hilfreich und klar formuliert! Danke für Ihre Mühe!!! mfg Tolga

Christine K., 23.01.2021 - 16:35 Uhr

Was darf ich für Brot essen ein Tag vor der Koloskopie geht auch Dinkeltoast zum Frühstück?

Louise B., 12.12.2020 - 16:13 Uhr

Guten Tag, kein Polyp, leichte Diverticulosis war die Diagnose nach der colonoscopy. "Resume your usual diet" heisst es. Ich möchte meine Darmflora optimal aufbauen. Deshalb esse ich jetzt Misosuppe, Gemüse, Knoblauch, Tempeh, Wallnüsse, Mandeln, Pinienkerne, Kakao in Wasser ohne Milchprodukte und natürlich kein Zucker. Ich habe jetzt die Chance eine optimale Darmflora aufzubauen. Soll ich weiterhin mich vegan ernähren oder ab wann dann ich wieder ein Rührei in Sahne zum Frühstück essen. Ich liebe Sahne. Normalerweise esse ich Fleisch, wenn auch wenig, Fisch, hauptsächlich aber Gemüse. Vielen Dank für Ihre Antwort. Herzliche Grüße, Louise

Dieter L., 14.09.2020 - 19:40 Uhr

Sehr hilfreich und verständlich formuliert, herzlichen Dank.

Sven B., 15.08.2020 - 11:53 Uhr

Hallo. Was darf ich am Vortag des Eingriffe noch an Wurst oder Brotaufstrich nehmen. Natürlich zum Frühstück!

Stefan N., 26.07.2020 - 16:35 Uhr

Bei mir steht am Dienstag die erste Koloskopie an, nachdem ich das 55. Lebensjahr überschritten habe. Angst habe ich nicht, da ich zuvor umfassend aufgeklärt wurde. Ich soll am Dienstag ab 07:00 Uhr mit der Einnahme eines Abführmittels beginnen und hoffe doch, ohne Spritzer in der Hose in die Praxis zu kommen. Da ich mich gegen eine Sedierung entschieden habe, fahre ich im Anschluss wieder nach Hause. Eine Begleitperson habe ich eben nicht. Wir schon schiefgehen.

Thomas B., 20.07.2020 - 21:57 Uhr

Geehrte Frau Dr. Gergelyfy Ihr Beitrag zur Vorbereitung einer Magen- Darmspiegelung war für mich sehr hilfreich und aus meiner Sicht der Beste, den ich im Internet fand. Herzlichen Dank. Verstehe nicht, dass Ihre Berufskollegen, diese Informationen ihren Patienten nicht vorgängig abgeben. Freundliche Grüsse und bleiben Sie gesund, all the best Thomas B.

Nils S., 17.05.2020 - 18:24 Uhr

Wann ist das darmspezifische Immunsystem nach einer Darmspiegelung wieder hergestellt? Während der augenblicklichen Corona-Pandemie von besonderem Interesse. mfg nsy

Ralf, 07.04.2020 - 16:59 Uhr

Hallo Frau Dr. Gergelyfy, Ihr Beitrag hat mir sehr bei der Vorbereitung geholfen und ist wirklich toll geschrieben . Sehr herzlichen Dank für die Mühe, die Sie sich gemacht haben. Bleiben Sie gesund Ralf G.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.04.2020

Lieber Ralf, Danke für das dicke Lob :-) .... Und auch von mit mir: bleiben Sie und Ihre Lieben gesund! Ihre Birgit Gergelyfy

Torsten, 18.02.2020 - 09:34 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy.... das ist hier ein klasse Blog, sehr ausführlich und informativ

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 21.02.2020

Lieber Torsten, vielen Dank für dieses nette Lob. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Martina, 17.02.2020 - 11:24 Uhr

Vielen Dank Mir hat ihr Artikel gut geholfen.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 17.02.2020

Das freut mich sehr, liebe Martina :-)

Nicole S., 05.02.2020 - 18:52 Uhr

Hallo, mich würde interessieren welche Schmerzmittel man am Tag vor einer Darmspiegelung nehmen darf. Ich habe leider oft Kopfschmerzen und Migräne und nehme dann Ass und Triptane. Darf ich das? Vielen Dank im voraus

Zelda, 03.02.2020 - 12:03 Uhr

Hallo Frau Dr. med Birgit Gergelyfy, meine Darmspiegelung-Vorsorge ist am 5.2.2020. Ich möchte das ohne Sedierung (Propofol) machen. Vor 2 Wochen hatte ich meinen ersten Anlauf zur Darmspiegelung, ist aber daran gescheitert, dass ich das Pulver zum Herstellen einer Lösung zur Darmreinigung nicht vertragen habe und mich am Morgen der Untersuchung übergeben habe. Sie wurde trotzdem durchgeführt, obwohl ich sie davon in Kenntnis gesetzt habe, und wurde dann abgebrochen. Ich verspürte Schmerzen, wahrscheinlich wegen der Darmschlingen. Ist das normal, dass man da Schmerzen (nach meinem Empfinden sehr starker unangenehmer Druck) verspürt? Es würde auch von zwei verschiedenen Ärzten oder MTA's versucht, mir einen Zugang zu legen. Sie sind beide gescheitert! In der Vergangenheit hat das immer problemlos geklappt. Jetzt soll ich ein anderes Pulver nehmen... Mein Vertrauen ist jetzt aber ein bisschen dahin... Oder würden Sie mir empfehlen, es wo anders durchführen zu lassen? Ich würde es trotzdem ohne Sedierung probieren, da ich am Tag danach einen weiteren Arzttermin habe und mit dem Auto fahren muss. Mit freundlichen Grüßen Zelda

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.02.2020

Liebe Zelda, ich rate Ihnen zu einem zweiten Versuch mit einer anderen Abführlösung. Sie sollten die Untersuchung mit Propofol machen lassen, wenn Sie bereits beim ersten Versuch Schmerzen hatten, den anderen Termin müssen Sie dann verschieben. Wenn Sie kein Vertrauen in der jetzigen Praxis haben, würde ich zuerst nochmal das persönliche Gespräch mit dem Arzt suchen. Oft erscheinen die Dinge dann in einem anderen Licht. Natürlich können Sie auch einen anderen Arzt aufsuchen, wenn Sie sich nicht gut betreut fühlen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

jan, 30.01.2020 - 21:18 Uhr

Hallo, ich wollte fragen: Ich habe morgen Darmvorsorge und hab' Moviprep bekommen. Mir war schlecht, Schüttelfrost alles... auch 2 Liter nachher getrunken. Morgen 5 Uhr, halb 6 trinken anderen Liter, warte Nebenwirkungen, ab 9 Uhr kommt das Taxi mich abholen, bekomme ich außer Propofol was gespritzt? Bekomme 2 Spieglungen, auch eine Gastro wird gemacht, hoffe, dass mein Darm sauber ist. Seit heute nicht mehr essen konnte Kleinigkeiten. Esse ich Suppe, Weißbrot. Wie lange dauert die Narkose, spüre ich da was? Schmerzen? LG Jan S. aus Deutschland

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 31.01.2020

Lieber Jan, das ist ja ein großes Durcheinander an Fragen...... Übelkeit durch die Abführlösung kann natürlich vorkommen. Schüttelfrost finde ich sehr ungewöhnlich. Sie bekommen außer dem Propofol evt. noch ein schnell und gut wirksames Schmerzmittel gespritzt. Viele geben aber auch nur Propofol. Sie werden nichts spüren, machen Sie sich keine Sorgen. Die Magenspiegelung dauert ca. 10 Minuten, die Darmspiegelung ca. 20 bis 30 Minuten, je nachdem wie viele Gewebeproben entnommen werden oder ob Polypen gefunden werden, die abgetragen werden müssen.i Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Marie, 14.01.2020 - 13:40 Uhr

Hallo, Mein Mann hat MS und eine Darmträgheit schon viele Jahre. Er nimmt movicol u lactulose. Nach der nabel/leistenbruch OP Nov hatte er noch eine gallen op Dez. Die Galle war Chron entzündet. Jetzt hat er öfter Schmerzen rechts seitlich hinten. Ärztin sagt das kann von Blähungen kommen. Da die leberwerte 4 wo nach op noch nicht viel runter sind, soll eine Spiegelung gemacht werden vom Darm. Wie ist das bei einer verlangsamten Verdauung durch die MS? Gibt es da andere Empfehlungen zum Essen vorher? Er soll ja wegen der Gallen OP schon vieles weglassen. Wir wissen nach dem essen nie ob er das vertragen hat oder nicht, weil er ja immer dünneren Stuhl hat.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 16.01.2020

Liebe Marie, in diesem Fall muss sich Ihr Mann persönlich beraten lassen. Eine Beratung ohne persönlichen Kontakt wäre leichtsinnig und unprofessionell. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Gerd P., 31.12.2019 - 12:19 Uhr

Hallo, mich ließ man vor ein paar Jahren, im Anschluss an die Darmspiegelung nicht nachhause gehen, da ich allein in meinem Haushalt lebe. Durfte wegen der Betäubung eine Nacht im Krankenhaus schlafen, wird es immer noch so gehandhabt? Danke

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.01.2020

Lieber Gerd, nein das ist nicht mehr so. Das wäre unsinnig teuer. Es sei denn, Sie sind sehr hilfsbedürftig, z.B. durch eine schwere Herzschwäche, eine neurologische oder irgendeine andere starke Beeinträchtigung. Sie brauchen jemanden, der Sie nach Hause begleitet, eine Begleitperson ist besser als ein Taxi. Streng genommen sollten Sie tatsächlich nicht alleine zuhause sein, das ist m.E. aber die typisch übertriebene und juristisch aufgeblasene Art mit den Dingen umzugehen. Sie kommen nach der Untersuchung in den Aufwachraum, dort schlafen Sie zunächst die Spritze aus. Danach gibt Tee oder Kaffee und eine Kleinigkeit zu essen. Dann schaut der Narkosearzt, ob der Patient entlassungsfähig ist. Und ich bespreche den Befund und sehe ich im Gespräch auch nochmal, ob der Patient aus der ambulanten Betreuung entlassen werden darf. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy P.S. Sie müssen natürlich Ihren Arzt fragen, wie er es handhaben will....

Bärbel, 07.12.2019 - 07:32 Uhr

Sehr hilfreich. Danke Offene Frage: bis wann ist Kaffee mit Milch erlaubt?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.12.2019

Liebe Bärbel, Kaffee mit Milch ist bis 2 Tage vorher erlaubt. Am letzten Tag nicht mehr! Liebe Grüße, Birgit Gergelyfy

Uwe S., 03.12.2019 - 12:27 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr.Gergelyfy, ich hatte vor 10 Jahren schon mal eine ambulante Darmspiegelung mit einer sogenannten Kurzzeitnarkose. Während der Untersuchung hatte ich zwar kein Bewusstsein, aber unerträgliche Schmerzen während der Unersuchung gespürt. Ursache waren teilw. zu enge Darmwindungen. Jetzt steht wieder eine Untersuchung an. Bin ich in einem Krankenhaus für eine schmerzfreie Untersuchung besser aufgehoben, oder soll ich es lieber ganz lassen ? Viele Grüße U.S.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 05.12.2019

Lieber Uwe, das dürfte eigentlich niemals passieren! Während einer sog. Analgosedierung (= Dämmerschlaf) soll man tief schlafen, evt. wird man dazwischen mal ganz kurz wach, das ist aber kein Problem. Schmerzen darf man gar keine haben, sehr oft wird das „Schlafmittel“ mit einem gut wirksamen Schmerzmittel kombiniert. Das Narkoseprotokoll von damals wäre interessant.... Das sollten Sie sich aushändigen lassen, damit Ihr Arzt weiß, was damals los war. Wurde die Narkose damals von einem Anästhesisten oder einer Arzthelferin gemacht? Beides ist erlaubt, die Expertise beim Facharzt für Anästhesie ist aber natürlich sehr viel höher. Ich arbeite nur mit Anästhesisten zusammen und nie mit Hilfspersonal. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Karin H., 30.11.2019 - 16:27 Uhr

Guten tag frau dr gergelyf, ich hab eine frage darf ich das Oxycodon oder die tramadol tropfen trotzdem nehmen wegen meinen starken rückenschmerzen oder beeinträchtigt das das resultat?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.12.2019

Liebe Karin, besprechen Sie das mit dem Schmerztherapeuten. Er soll sich evt. auch mit dem Anästhesisten besprechen. Aus meiner Sicht bestehen keine Einwände. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Marcus, 25.11.2019 - 10:26 Uhr

Hallo Frau Dr.Gergelyfy ich habe meine Darmspiegelung am 5.12.2019. Ich bin da vorher auf einer Beerdigung in Deutschland ( bin nach Schweden ausgewandert ). Wann kann ich nach Ihrer Meinung das letzte mal richtig essen gehen? Pommes , Schnitzel, Fleisch etc. Sorry...für die komische Frage aber wenn ich mal Deutschland besuche dann muss es immer Deutsche gute Küche eben sein. Vielen Dank im Voraus für eine Information.Viele Grüsse aus Stockholm / Marcus

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.11.2019

Lieber Marcus, bis 3 Tage vor der Darmspiegelung können Sie alles essen, was Sie aufgezählt haben. Ab 3 Tage vor der Untersuchung beginnen die Einschränkungen, Schnitzel und Pommes gehen aber. Sie finden die genaue Auflistung der Nahrungsmittel in den Tabellen im Artikel. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Cindy S., 25.11.2019 - 08:10 Uhr

Vielen Dank. Es war sehr hilfreich.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.11.2019

Liebe Cindy, das freut mich :-), vielen Dank. LG

Susanne, 04.11.2019 - 23:01 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, ich bin ratlos. Ich hatte letzten Dienstag meine erste Darmspiegelung und habe mich akribisch darauf vorbereitet und alle Vorschriften befolgt - ja, ich habe um Grunde noch mehr getan als gefordert. Eine Woche vorher: keinerlei Körner mehr, nur noch helles Brot. Leicht verdauliche Speisen wie Suppen, Eierspeisen, gedünsteter Brokkoli, Karotten, viel stilles Wasser und hellen Tee. Drei Tage vorher: Abends Bisacodyl Zwei Tage vorher: Letzte Mahlzeit Mittags (Kartoffelpüree und gedünsteter Brokkoli), 6 Liter stilles Wasser und etwas klare Brühe am Abend. Bisacodyl vor dem Schlafen. Am Tag vorher: 3 Liter stilles Wasser und etwas klare Brühe. Um 16.00 den ersten Beutel Citrafleet, anschließend 3 Liter stilles Wasser. Um 20.30 Uhr den zweiten Beutel, anschließend wieder 3 Liter stilles Wasser. Am Morgen der Spiegelung: Zwischen 7 und 9 Uhr 2 Liter stilles Wasser. Die Spiegelung erfolgte um 09.45 Uhr. Es sah alles bestens aus, nämlich wie Kamillentee... Der behandelte Arzt sagte nach dem Eingriff, der Darm sei stellenweise nicht sauber gewesen und unterstellt mir, nicht richtig abgeführt zu haben. Daher konnte er zwei Polypen nicht entfernen, so dass ich nun in 4 Wochen ins Krankenhaus soll für eine erneute Spiegelung mit Entfernung der Polypen. Es ist mir ein Rätsel! Was habe ich bloß falsch gemacht? Schon jetzt vielen Dank!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.11.2019

Liebe Susanne, Sie haben gar nichts falsch gemacht! Sie haben sich sehr gut und gewissenhaft vorbereitet und wirklich toll getrunken. Ich benütze grundsätzlich immer 2x 2(!) Beutel CitraFleet, also insgesamt 4 Beutel, weil das Reinigungsergebnis mit 2x 1 Beutel für mich nicht ausreichend gut ist. Und ganz wichtig: Ich lasse 2 Beutel am Abend vor der Untersuchung trinken und die anderen 2 Beutel am Tag der Untersuchung selbst, 5 Stunden vor der Untersuchung. Dieses "Splitting" in der Vorbereitung führt zu einer viel besseren Vorbereitung. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Antje, 30.10.2019 - 12:20 Uhr

Ich bin sehr froh, Sie hier gefunden zu haben, da es leider bis gleich zum Eingriff keinerlei ärztliche Aufklärung gegeben hat. Ich wundere mich zunehmend über Ihre Kollegen...

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 05.11.2019

Liebe Antje, hat Sie Ihr Arzt wirklich nicht über die Vorbereitungsmaßnahmen, den Ablauf der Untersuchung und mögliche Risiken aufgeklärt? Das kann ich mir gar nicht vorstellen. Die Vorbereitungsmaßnahmen können natürlich durch eine versierte medizinische Fachangestellte genauso gut erklärt werden. Die Aufklärung über die Untersuchung und mögliche Risiken muss der Arzt aber persönlich machen. Jedenfalls freue ich mich, dass ich Ihnen durch unseren Blog etwas helfen konnte. Das persönliche Gespräch mit dem Arzt kann und soll dadurch natürlich nicht ersetzt werden. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

A. Strohbach, 25.10.2019 - 19:29 Uhr

Sehr ausführliche Informationen zum Thema darmentleerung also wer da nicht schlau draus wird der ist selbst schuld! super Informationen vielen lieben dank für sie nur das beste. LG Fr Strohbach

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 29.10.2019

Liebe Frau Strohbach, vielen Dank :-))) ...und herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Susanne, 18.10.2019 - 02:39 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, meine erste Darmspiegelung ist am Dienstag, 29.10.2019, um 10.00 Uhr. Ich soll gesplittet mit Natriumpicosulfat abführen. So weit, so gut. Ich werde bereits eine Woche vorher keine Körner, Ballaststoffe etc. zu mir nehmen. Meine Frage: Darf ich am Sonntag (zwei Tage vorher) zum Mittagessen noch etwas Kartoffelpüree mit gedünstetem Brokkoli essen? Ich würde dann bereits sehr viel trinken, abends Bisacodyl nehmen und ab Montag nur noch klare Flüssigkeiten zu mir nehmen inkl. der verordneten Trinklösung am Nachmittag und am Morgen des Eingriffs. Hintergrund: Ich habe eher Untergewicht. Da wäre o.g. Mittagessen am Sonntag sehr hilfreich für meinen Kreislauf... Schon jetzt herzlichen Dank!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 18.10.2019

Liebe Susanne, das passt auf jeden Fall, wie Sie es geplant haben. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Brigitte M., 17.10.2019 - 20:07 Uhr

Ich habe am Montag einen Termin für eine Koloskopie als Vorsorge. Als Vegetarierin bin ich unsicher, was ich an den Vorbereitungstagen essen darf. Vielen Dank für Ihre Hinweise.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 22.10.2019

Liebe Brigitte, das verstehe ich nicht. Bitte lesen Sie den Artikel nochmal, dort ist ganz genau in übersichtlichen Tabellen aufgeführt, welche ballastoffarmen Teigwaren und welches ballaststoffarme Obst und Gemüse (ohne Kerne) Sie 3 Tage vor der Untersuchung essen dürfen. Dann geht es weiter mit 2 Tage und 1 Tag vor der Untersuchung. Die Auswahl ist doch wirklich groß für Vegetarier. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Holger O., 15.10.2019 - 20:11 Uhr

Liebe Frau Gergelyfy, solch eine liebevoll-kompetente Beratung wie Sie sie bieten, ist in der heutigen Zeit, wo überall Geschäftsmodelle realisiert werden, Gold wert. Ich danke Ihnen vom Herzen und wünsche Ihnen, dass Ihre Leistungen neben der vielen positiven Rückmeldungen auch gut honoriert werden.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 17.10.2019

Lieber Holger, wie schön, schon wieder so ein tolles Lob! Das freut und motiviert mich sehr :-) Liebe Grüße, Birgit Gergelyfy

Johannes, 06.10.2019 - 20:31 Uhr

Sehr geehrte Frau Doktor, herzlichen Dank für Ihre Bemühungen hier - das ist wahrlich in unserer Gesellschaft nicht selbstverständlich! Habe nunmehr keine konkrete Frage :) lG Johannes

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.10.2019

Lieber Johannes, vielen Dank, ich freue mich sehr über Ihre Wertschätzung. So ein Lob tut natürlich gut... :-)) Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Regula G., 26.09.2019 - 12:05 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy Ihr Artikel zu den (un)erlaubten Lebensmitteln vor einer Darmspiegelung ist sehr hilfreich. Und dann noch all die individuellen Antworten, die Sie kostenfrei geben, einfach super. DANKESCHÖN! Freundliche Grüsse

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.09.2019

Vielen Dank für das nette Feedback :-), liebe Regula!

Constanze, 08.09.2019 - 17:18 Uhr

Sehr geehrte Frau Gergelyfy, ich habe übernächste Woche eine Magen/Darmspiegelung und nehme ein Eisenpräparat, wäre es besser es abzusetzen? Müsste ich bei meinem Hausarzt auch einen Quicktest machen lassen? Ich werde wahrscheinlich auch genau zu diesem Zeitpunkt meine Regelblutung bekommen, wird dann eine Darmspiegelung trotzdem durchgeführt? Ich bin etwas unsicher da ich 4 Tage vor der Untersuchung erst mein Vorgespräch in der ausführenden Praxis habe bezüglich Narkosse und Abführmaßnahmen. Danke für diesen informativen Artikel über das was man alles Essen darf usw. Hat mir sehr geholfen. MfG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 12.09.2019

Liebe Constanze, tatsächlich erschwert das Eisenpräparat die Darmreinigung. Ich rate meinen Patienten deshalb zu einer Pause, das müssen Sie aber mit Ihrem eigenen Arzt besprechen, da will ich mich nicht einmischen. Ein Quicktest ist neben einem 2. Gerinnungswert (PTT) und einer Bestimmung der Thrombozyten (=Blutplättchen) erforderlich, weil man wissen muss, dass Blutgerinnung und Blutstillung gut funktionieren, wenn man einen Polypen entfernen muss. Wenn Sie Ihre Regelblutung bekommen, ist das überhaupt kein Problem, die Darmspiegelung kann trotzdem problemlos durchgeführt werden. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jones, 02.09.2019 - 16:54 Uhr

Hallo, ich habe am Mittwoch meine Darmspiegelung. Werde wohl Propofol bekommen, aber ich lese es lindert nicht die Schmerzen! Kriegt man denn noch ein Schmerzmittel gespritzt oder reicht nur Propofol? Außerdem bin ich 92kg könnte es Probleme mit der Narkose geben? MFG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.09.2019

Lieber Herr Jones, sehr oft wird Propofol nicht alleine gespritzt sondern mit einem gut wirksamen Schmerzmittel kombiniert, z.B. mit Ultiva. Manche Narkoseärzte geben auch nur Propofol, dann braucht man halt etwas mehr davon. Und Ihr Gewicht ist kein Problem, das wird bei der Dosierung genauso berücksichtigt wie Ihr Alter, evt. Begleiterkrankungen oder Medikamente, die Sie nehmen und einiges mehr. Sie werden keinerlei Schmerzen habe, das kann ich Ihnen versprechen. Der/die Anästhesist/in wird vor Beginn der Untersuchung auch nochmal ein Aufklärungsgespräch mit Ihnen führen. Er/sie wird Ihnen das bestätigen. Ich wünsche Ihnen eine entspannte Untersuchung und ein gutes Ergebnis. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Maik, 02.09.2019 - 12:50 Uhr

Ich habe eine sehr wichtige Frage: Ich bin mit Methadon substiutiert, habe um 9 Uhr die Gastro und Koloskopie, jedoch nehme ich mein methadon jeden Tag um 8-9 Uhr ein! Das methadon muss auf jeden Fall komplett wirken können, sonst droht mir ein Horror Entzug! Nach der Untersuchung es einnehmen, das wäre so gegen 10 Uhr das ist schon sehr spät, da werde ich schon leicht entzügisch sein, viel ist Kopfsache aber es geht mir dann schlecht. Und davor einnehmen, habe ich aber Angst dass das methadon dann im Klo landet? Bitte um HILFE. LG M.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.09.2019

Lieber Maik, tut mir leid, da bin ich überfragt. Bitte besprechen Sie das mit dem Arzt, der sie mit Methadon therapiert. Ich bin da nicht die richtige Adresse. Selbst wenn ich mich intensiv belese, wäre ich immer noch unsicher, ob es auch stimmt, was ich Ihnen schreibe. Das ist viel zu riskant. Ich habe einfach keine Erfahrungen mit Methadon-Substitutionstherapie. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Hille M., 27.08.2019 - 12:30 Uhr

Ich bin Vegetarierin, darf ich Probiotika nehmen? Darf ich Kaffee trinken?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 27.08.2019

Liebe Hille, klar können Sie Probiotika nehmen. Kaffee (allerdings ohne Milch) dürfen Sie am Tag vor der Darmspiegelung trinken, am Untersuchungstag selbst gibt's vor der Untersuchung keinen Kaffee mehr - erst danach :-) ..... Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Manuela, 21.08.2019 - 11:19 Uhr

Danke für den sehr informativen, umfassenden Artikel. Nachdem ich diesen und dazu noch alle Fragen (mit Ihren Antworten) durchgelesen hatte, waren all meine Fragen auch beantwortet. Dies sollte jeder Interessierte ebenfalls tun, denn es steht eigentlich fast alles im Artikel. Ich finde es toll, dass Sie sich die Zeit dafür genommen haben, uns das alles (kostenfrei) zur Verfügung zu stellen, was in Zeiten übervoller Wartezimmer nicht selbstverständlich ist.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 21.08.2019

Liebe Manuela, vielen Dank für Ihre lobenden Worte, da freue ich mich doch immer wieder :-) - und vielen Dank für Ihren Hinweis, vielleicht erst einmal den Artikel zu lesen.... Sie haben ja so recht! Herzliche Grüße, Birgit Gergelyfy

Anja, 20.08.2019 - 09:34 Uhr

Was darf ich vor der Darmspiegelung essen? Weißbrot wird gesagt aber was drauf? Butter oder Marmelade, Käse? Was darf man zum Reis und den Nudeln essen? Welche Soße ist erlaubt? Ich habe um 7.50 Uhr den Darmspiegelungstermin, wie soll ich da Abführen.? Nachts?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.08.2019

Liebe Anja, jetzt lesen Sie mal schön den Artikel durch, dann können Sie genau sehen, was Sie 3 und 2 Tage vor der Darmspiegelung essen können. Am letzten Tag ein leichtes Frühstück, Weißbrot mit Butter und Marmelade ist okay, auch Quark oder Hüttenkäse geht, einen richtig "kompakten" Käse würde ich am Vortag der Untersuchung nicht mehr essen. Wie Sie abführen sollen, hängt von dem Mittel ab, das Ihr Arzt Ihnen verschrieben hat. Fragen Sie in der Praxis nach. Meistens muss man am Spätnachmittag/frühen Abend des Vortags abführen und dann noch ein 2. Mal einige Stunden vor dem Termin. Aber das hängt wie gesagt davon ab, wie Ihr Arzt die Vorbereitung nach seiner Erfahrung mit genau diesem Mittel haben möchte. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Shada, 17.08.2019 - 19:14 Uhr

Hallo Frau Dr. Gregelyfy, ich habe bald eine Darmspiegelung und habe schon seit 6 Monaten oder mehr Blut Im Stuhl. Ist das gefährlich ? Ich bin 22 Jahre alt und alle Blutwerte (außer Ferritin (zu niedrig)) sind bei mir normal.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.08.2019

Liebe Shada, 6 Monate Blut im Stuhl heißt natürlich, dass Sie sich schon längst hätten untersuchen lassen müssen! Ich glaube am ehesten, dass sich eine entzündliche Darmerkrankung herausstellen wird. Hämorrhoiden sind in Ihrem Alter sehr selten, bei einer Analfissur hätten Sie Schmerzen. Ein Polyp oder ein Tumor sind in Ihrem Alter wenig wahrscheinlich. Haben Sie denn Durchfälle und haben Sie das Blut im Stuhl selbst sehen können oder war nur ein Test auf okkultes (verstecktes) Blut im Stuhl positiv? Haben oder hatten Sie Schmerzen beim Stuhlgang? Dass das Ferritin erniedrigt ist, wenn Sie ständig Blut über den Darm verlieren, ist natürlich klar. Die Ursache des Problems kann letztlich nur die Darmspiegelung klären. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Uwe, 15.08.2019 - 07:48 Uhr

Super Artikel! Ist es möglich, einen Einlauf ergänzend oder gar als Ersatz für das Abführmittel zu nutzen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 16.08.2019

Vielen Dank, lieber Uwe, für Ihr nettes Lob. Ergänzend können Sie den Einlauf gerne machen, der Abführeffekt wird dadurch verbessert. Als Ersatz für das Abführmittel taugt der Einlauf leider nicht, weil sie damit nur maximal die Hälfte des Dickdarms spülen können. Das rechte Kolon und Teile des Querkolons würden gar nicht oder mindestens unzureichend gereinigt werden. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Fabian, 10.08.2019 - 17:23 Uhr

Hey Ich habe in 3 Tagen meine Margen-Darm-Spiegelung, darf man 3 Tage davor noch Alkohol trinken ? Vielen Dank schonmal :D

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 12.08.2019

Lieber Fabian, 3 Tage davor ist kein Problem. Nur am Tag direkt vor der Spiegelung und am Untersuchungstag selbst soll man auf Alkohol verzichten. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Andrea M., 02.08.2019 - 13:57 Uhr

Hallo Frau Dr. Gergelyfy, kann ich die Tage vor der Magen-Darm-Spiegelung noch Blaubeeren essen oder sind die zu ballaststoffreich? Die Spiegelung ist für 9:45 angesetzt, ich muss aber morgens Thyroxin, Levetiracetam und Baclofen nehmen. Kann ich das oder sollte ich warten? Vielen Dank für Ihre Mühe!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 02.08.2019

Liebe Andrea, Blaubeeren sollen Sie in den letzten 3 Tagen bitte nicht mehr essen. Ihre Medikamente Thyroxin, Levetiracetam und Baclofen nehmen Sie bitte am Untersuchungstag erst nach der Untersuchung, weil sie bei morgendlicher Einnahme durch die getrunkene Abführlösung doch nur in der Toilettenschüssel landen .... :-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Bea, 29.07.2019 - 19:00 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, ich möchte mich bei Ihnen herzlich bedanken. Heute morgen, Montag um 8.30 Uhr, hatte ich meine erste Darmspiegelung in Berlin am Bayerischen Platz. Vorher hatte ich mir hier all Ihre interessanten Infos und Tipps durchgelesen. Das hat mir sehr geholfen bei der Vorbereitung. Allerdings hieß es bereits 1 Woche vorher auf körner- und faserreiche Lebensmittel zu verzichten. Und ich durfte bis Samstag normal essen. Habe sogar samstags mittags noch eine Bio Currywurst mit Bio Pommes gegessen und dann nichts mehr. Sonntag früh nur ein weißes Brötchen mit Butter, Käse und Kaffee mit Milch. Sonntags um 16 Uhr und um 21 Uhr musste ich dann jeweils 1 Liter eines Mittels zur Darmentleerung trinken und direkt danach jeweils 1 Liter Flüssigkeit (ich trank Hühnerbouillon und Apfelsaftschorle). Beim 1. Durchgang hatte ich kein Problem, obwohl alle mich gewarnt hatten wie ekelhaft es schmecken würde. Nach der 2. Session kam ich vom Klo nicht mehr runter. Zwischendurch machte mein Kreislauf etwas schlapp, und plötzlich brannte mein After wie verrückt und ich hatte Schwellungen wie Hämorrhoiden dort. Das war das Unangenehmste. Ich trank schnell Apfelsaft, der Kreislauf stabilisierte sich wieder. Heute morgen waren die Angestellten und der Arzt total nett, so dass ich vollstes Vertrauen hatte. Alles lief super und ich habe weder Polypen noch Divertikel noch innere Hämorrhiden. Ich bin so erleichtert, die Darmspiegelung endlich hinter mir zu haben. Man merkt wirklich nichts. Das Schlafmittel wirkt sofort und ich brauchte nicht lange zum Aufwachen. Vielen vielen Dank für Ihren tollen Blog! Bea

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 31.07.2019

Liebe Bea, wie schön, dass alles gut geklappt hat und - das Wichtigste - dass Sie sich über ein gutes Ergebnis Ihrer Darmspiegelung freuen können. Zu den unterschiedlichen Vorschriften zur Darmreinigung: Da haben sie recht, "viele Wege führen nach Rom". Unsere Empfehlungen beruhen auf unseren Erfahrungen und man kann oft auch anders zum Ziel kommen. Das Wichtigste ist die Trinkerei vor der Darmspiegelung, wenn man vorher wirklich wie ein Weltmeister trinkt, dann schwappt man so manches, was man kurz zuvor vielleicht nicht mehr hätte essen sollen, heraus :-). Danke für Ihren Beitrag und herzliche Grüße aus München, ich freue mich, dass Sie Ihre Darmspiegelung wenigstens am Bayerischen Platz haben machen lassen..... ;-), Birgit Gergelyfy

Beate, 24.07.2019 - 22:04 Uhr

Danke für die Auskunft. innerhalb welcher Zeit bekommt man nach der Darmspiegelung den histologischen Befund? Aam kommenden Montag habe ich ja die Darmspiegelung. Seit Montag esse ich kaum etwas, Toast, Käse (ohne Gewürz), Toast und trinke Wasser. Muss ich jetzt noch mehr essen? Ich habe kaum Stuhlgang. Bereite ich mich richtig auf die Darmspiegelung vor oder versäume ich etwas? Das Abführmittel nehme ich am Sonntag ein. Freue mich wiederum über Ihre Antwort.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 25.07.2019

Liebe Beate, das übersteigt jetzt die Möglichkeiten eines Blogs. Hier kann und soll keine Sprechstunde ersetzt werden. Ich weiß natürlich nicht, wann der Pathologe Ihres Arztes die Gewebeproben fertig beurteilt hat. Meiner braucht 1-2 Tage. Das müssen Sie bitte mit Ihrem Arzt besprechen, der die Darmspiegelung bei Ihnen durchführen wird. Was Sie essen dürfen, steht genau in dem Artikel, bitte einfach lesen! Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

K.S., 24.07.2019 - 17:26 Uhr

Ich hatte heute Vormittag meine Koloskopie, hatte jetzt zuhause Wasser und Cappuccino getrunken, dieses ist wohl gleich durchgeschossen und ich bekam Durchfall, beim Abwischen war auch Blut am Papier, muss ich mir jetzt Gedanken machen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 24.07.2019

Liebe/r K.S., Sie hatten bei Ihrer Koloskopie vermutlich auch einige Biopsien (=Gewebeprobeentnahmen). Das erklärt das Blut am Toilettenpapier ebenso wie die Tatsache, dass die Schleimhaut am Darmausgang durch den Abführprozess gereizt und und verletzlich ist und dann auch leicht blutet. Das ist gar kein Problem. Machen Sie sich keine Sorgen. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Beate, 22.07.2019 - 22:34 Uhr

Vielen Dank. Was ist dann der nächste Schritt, um herauszufinden, ob ich Krebs habe oder kann man das als Patient anregen, um ganz sicher zu gehen? Hilft ein histologischer Befund? Wenn ja, kann man den auch im Zuge der Darmspiegelung machen? Danke für die Auskunft.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 24.07.2019

Liebe Beate, die Darmspiegelung lassen Sie ja ohnehin machen, damit wird Darmkrebs ausgeschlossen. Bei der Untersuchung können Gewebeproben entnommen werden, auch etwaige Polypen werden feingeweblich mikroskopisch (also histologisch) untersucht. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Beate, 21.07.2019 - 14:41 Uhr

Ich habe am kommenden Montag meine erste Darmspiegelung, weil Blut (nicht viel) entdeckt wurde. Ist die Diagnose Darmkrebs? Wenn ja, kann man ev. Metastasen bei diesem Eingriff entdecken? Danke für Ihre Auskunft.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 22.07.2019

Liebe Beate, bitte beruhigen Sie sich, Blut im Stuhl bedeutet natürlich nicht automatisch Darmkrebs! Häufig stellt sich eine harmlose Ursache, wie z.B. Hämorrhoiden oder ein gutartiger Polyp als Ursache heraus. Ein Darmkrebs wird Gott sei Dank nur selten festgestellt. Zu Ihrer zweiten Frage: Metastasen eines Darmkrebses sieht man bei der Darmspiegelung nicht, weil sich Metastasen in anderen Organen absiedeln, z.B. in der Leber oder in der Lunge. Bei der Darmspiegelung wird der Darm von innen angeschaut, andere Organe können nicht gesehen werden. Zur Metastasensuche braucht man Ultraschall, CT (Computertomographie) oder MRT (Kernspintomographie), je nachdem, welches Organ untersucht wird. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Fyona, 20.07.2019 - 12:41 Uhr

Sehr geehrte Frau Gergelyfy, ich muss nach 5 Jahren wieder zur Kontrolluntersuchung. Damals hat das Abführen nicht gut geklappt (Ich hab damals ein weißes Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen mit abführender Wirkung bekommen und 2 Liter am Vortag getrunken und am Morgen der M.D.Sp. die anderen 2 L.). Ich musste dann vor Ort noch einen Liter trinken, da die Abführung bei mir nicht geklappt hat. Habe jetzt eine andere Lösung bekommen, die wohl besser abführt als die andere Lösung, aber hier nun meine Frage: Darf ich am Vortag schon die ganzen 4 Liter trinken? Ich habe ein wenig Angst davor, dass das vielleicht wieder nicht so gut funktioniert und möchte sichergehen, dass ich diesmal "stuhlfrei" in der Praxis ankomme. Mit freundlichen Grüßen, Fyona

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 22.07.2019

Liebe Fyona, ich würde auf jeden Fall bei 2x 2 Liter bleiben. Die Darmreinigung läuft immer schlechter, wenn die ganzen 4 Liter am Abend getrunken werden. Sie müssen natürlich nachschauen, ob es zum Schluss wie heller Kamillentee aussieht, wenn Sie auf der Toilette sind. Wenn es noch dunkler und trüb kommt, müssen Sie einfach weiter trinken. Letztlich liegt es immer an der Menge, die nachgetrunken wird. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Natascha, 27.06.2019 - 20:51 Uhr

Guten Abend Dr. Gergelyfy, ich bin 47 Jahre alt und habe am Dienstag am 03.07. eine Colo, die erste, der Grund sind eher die Blähungen und die Gewichtszunahme sowie die familiäre Vorbelastung... meine Frage betrifft eher den Alkoholkonsum in den Tagen der Vorbereitung bzw. das Biertrinken da am Wochenende ein Fest ist, an dem ich gerne mal 2-3 Bier trinken würde, falls das erlaubt sein sollte, da die Colo am Dienstag ist...Was die Einnahme von Nahrungsmitteln und anderen Getränken in den 5 Tagen vor der Vorbereitung angeht, ist alles klar, wichtig ist es ob ich am Wochenende außer ab Sonntag Abend Alkohol trinken darf, bzw. Bier, da ich ansonsten nur Bier oder gar nichts trinke oder soll ich lieber darauf verzichten und wenn ja, ab wann vor dem Eingriff? Bier verursacht wohl Luft im Darm wegen der Hefe und ansonsten soll wohl Alkohol wegen eventueller Polypenabtragung nicht so gut sein, da es zur verstärkten Nachblutungen kommen kann. Stimmst das? Für eine Antwort wäre ich Ihnen dankbar, denn dann weiß ich sicher, ob ich am Wochenende lieber H20 statt C2 (Bier) trinken darf und sollte, was auch kein Problem wäre...leider ist genau jetzt am WE vor der Colo im Sommer das Fest... das habe ich leider bei der Terminvergabe nicht beachtet... alles Gute für Sie und danke im Voraus für eine Antwort.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 29.06.2019

Liebe Natascha, 2 Bier am Sonntag sind kein Problem, wenn die Darmspiegelung am Dienstag ist. Am Montag dann keinen Alkohol mehr. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Anni, 25.06.2019 - 08:51 Uhr

Meinem Partner steht am Montag (in 6 Tagen) eine Darmspiegelung bevor. Die Schale vom Obst ist tabu, wie sieht es aus, wenn sie gekocht sind? Ich wollte heute angedickte, heiße Sauerkirschen (aus dem Glas) machen, aber natürlich nur, wenn die Schale kein Problem darstellt? LG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.06.2019

Liebe Anni, das ist kein Problem. Lesen Sie den Artikel, da steht drin, was man essen darf. Die Einschränkungen beginnen erst 3 Tage vor dem Termin. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Florian, 20.06.2019 - 14:36 Uhr

Darf ich am Abend vor einer Magenspiegelung noch Joghurt essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.06.2019

Lieber Florian, hhhmmmhhh..... Hier geht es eigentlich um "Was Sie vor und nach einer Darmspiegelung essen dürfen". Am Abend vor einer Magen(!)spiegelung dürfen Sie Joghurt essen, auch noch bis 22 Uhr. Am Abend vor einer Darm(!)spiegelung geht außer Wasser, Tee und klarer Brühe (ohne Einlage, wirklich nur die klare Bouillon) gar nichts mehr. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jürgen D., 19.06.2019 - 18:25 Uhr

Ich finde den Artikel sehr gut und informativ.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.06.2019

Vielen Dank, lieber Jürgen, einfach mal nur ein Lob - das ist richtig schön :-) :-) :-)

Sabine L., 18.06.2019 - 07:25 Uhr

Hallo, ich habe am Montag 24.6.19 meine Darmspiegelung. Ich habe so Angst. Möchte es ohne Schlafspritze machen, hat man da Schmerzen? LG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.06.2019

Liebe Sabine, gerade wenn Sie ängstlich sind, würde ich mir die "Schlummerspritze" geben lassen. Es kann schon mal ganz schön "ziepen", wenn das Gerät um die Kurven geht. Wenn der Patient sehr entspannt und ausgeglichen ist, geht es auch ohne Spritze. Ihnen würde ich aber wirklich eine Sedierung empfehlen. Natürlich sollten Sie das nochmal mit Ihrem Arzt besprechen, der Sie kennt und Ihnen deshalb noch besser raten kann. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Alex, 12.06.2019 - 21:44 Uhr

Hallo, Ich habe in etwas über einer Woche meine Darmspiegelung, am Wochenende vorher liegt ein Familienfest an. Wie viele Tage vor der Darmspiegelung sollte man also auf Alkohol verzichten?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 13.06.2019

Liebe/r Alex, kein Alkohol am Tag vor der Darmspiegelung. Davor können Sie feiern :-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

July, 02.06.2019 - 15:23 Uhr

Habe vergessen, dass ich nur bis 8 Uhr früh essen darf. Habe aber um 14:30 Uhr das erste mal 1 1/2 Brötchen und ein Eis gegessen. Kann ich jetzt um 16 Uhr trotzdem die erste Trinklösung nehmen und morgen zur Darmspieglung?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.06.2019

Liebe July, hier gilt dasselbe. Auch Sie bekommen die Antwort natürlich erst nach(!) Ihrer Spiegelung. Also: Ich sehe da kein Problem. Ich hätte Ihnen geraten, dass Sie einfach besonders viel trinken sollen, eher noch 1-2 Liter zusätzlich. Die Darmreinigung müsste dann trotzdem noch klappen. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy P.S. An alle eiligen Fragensteller: Bitte keine Fragen mehr, wie "Ich hab gerade dies und das gegessen und morgen ist meine Darmspiegelung. Die Antworten können nicht rechtzeitig bei Ihnen sein. Ich bekomme die Fragen von Jameda weitergeleitet, aber natürlich nicht Samstag Nacht und Sonntag Nachmittag wie bei Michelle und July!

Michelle, 01.06.2019 - 22:16 Uhr

Guten Abend, ich habe übermorgen eine Magen-Darm-Spiegelung und gerade versehentlich in eine Wassermelone gebissen (Ich weiß nicht, ob ein Kern dabei war). Ich habe es völlig vergessen. LG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.06.2019

Liebe Michelle, die Kerne der Wassermelone sind kein Problem. Sie sind zu groß, um in das Koloskop (= Gerät zur Darmspiegelung) eingesaugt zu werden. Die kleinen Kerne von Trauben und Kiwis sind besonders ungünstig. Und nochmal: Wenn Sie mir am Samstag schreiben, dass sie am Montag eine Darmspiegelung haben, dann wird meine Antwort vermutlich nicht rechtzeitig bei Ihnen sein :-) Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Horst V., 28.05.2019 - 11:56 Uhr

Darf ich Grillfeisch und Soßen essen? Wie sieht es mit Nudelsalat aus? Im voraus danke für die Info

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 29.05.2019

Lieber Horst, bis 2 Tage vorher sind mageres Rindfleisch, Kalbfleisch, Geflügel, Fisch und auch Nudeln erlaubt. Schweinefleisch und eher fetter Nudelsalat mit Mayonnaise geht nur bis 3 Tage vorher. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Nic klu, 05.05.2019 - 08:43 Uhr

Hallo, Ich habe einen Tag vor der Koloskopie zum Frühstück einen Kaffee mit Milch (ca. 1/8 Liter) getrunken. Jetzt habe ich gelesen, dass Milch bereits am Vortag der Untersuchung nicht mehr erlaubt ist. Was soll ich jetzt tun? Was bewirkt die Milch? Vielen Dank im Voraus!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 06.05.2019

Liebe/r Nic, das ist überhaupt kein Problem bei der geringen Menge. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Maria R., 26.04.2019 - 20:04 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, da ich immer große Probleme damit habe die Abführlösung bei mir zu behalten und bis jetzt jedes Mal einen erheblichen Teil spucken musste und dann unter Druck bin, frage ich mich, ob es möglich ist, privat ein Präparat zur Herstellung einer Lösung – aus Natriumpicosulfat, leichtem Magnesiumoxid und Zitronensäure wasserfrei – zu besorgen und schon am Vorvortag mit dem Abführen zu beginnen. Am Vortag würde ich dann auf das vom Arzt verordnete Abführmittel umsteigen nach Plan. Ich denke mir, wenn dann etwas nicht ganz klappt, ist der Darm trotzdem durch das andere Präparat ausreichend vorgereinigt. Kann ich das machen oder "beißen" sich die Präparate? Gegen die Übelkeit habe ich diesmal noch ein Packung Tabletten mit Metoclopramid-Hydrochlorid bekommen. Die Assistenzärztin meinte, wenn ich die am Vortag nehme, macht das am Tag der Darmspiegelung nichts mehr aus. In der Apotheke habe ich die Empfehlung erhalten, schon am Vorvortag mit Metoclopramid-Hydrochlorid zu beginnen, damit es auch wirklich wirkt. Jetzt weiß ich auch nicht. Wenn das so schnell abgebaut wird, wäre das ja unnötig. Über einen Tipp freue ich mich sehr Maria

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 29.04.2019

Liebe Maria, das ist schon sehr kompliziert, was Sie da alles ändern wollen. Ich weiß ja nicht einmal, welches Schema Ihr Arzt für Sie vorgesehen hat, welches Mittel, welche Zeiten, 1x abführen oder 2x abführen? Wie soll ich sagen, ob sich 2 Dinge "beißen", wenn ich eines der Mittel gar nicht kenne? Sie sprechen nur von einem Abführmittel Ihres Arztes. Das Einfachste ist in diesem Fall wirklich, wenn Ihr Gastroenterologe Ihre Fragen direkt beantwortet. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Elli M., 26.04.2019 - 12:33 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, das sind wirklich super Informationen. Sie haben mir sehr geholfen. Vielen Dank für Ihre Mühen. Ich hab die Spiegelungen noch vor mir. Bekomme Magen und Darm

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 29.04.2019

Liebe Elli, schön, dass Ihnen die Informationen geholfen haben und vielen Dank für Ihr nettes Lob. Da freue ich mich :-) Herzliche Grüße und gute Untersuchung, Dr. Birgit Gergelyfy

Dagmar S., 05.04.2019 - 17:43 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, Ich muß tägl. morgens und abends folgende Tabletten nehmen: Metoprolol ,Nifedipin und Ramipril. Darf ich die am Tag der Darmspiegelung vor der Untersuchung auch nehmen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.04.2019

Liebe Frau S., Metoprolol sollen Sie morgens am Untersuchungstag nehmen, Nifedipin und Ramipril erst nach der Untersuchung. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Anka, 14.03.2019 - 20:09 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, vielen Dank für den großartigen und sehr hilfreichen Artikel und die vielen beantworteten Fragen! Ich habe am 20.3 eine Darmspiegelung mit anschließender Kapselendoskopie. Ich führe mit Natriumpicosulfat 2x 1 Beutel ab. Ich trinke normalerweise morgens auf nüchternen Magen „Probiotik pur“ (Darmbakterien). Ab wann sollte ich diese weglassen? Außerdem muss ich mich auf Grund verschiedenster Unverträglichkeiten sehr eingeschränkt ernähren. Ist Süßkartoffelpüree und Sojavanillejoghurt ebenso wie helle Dinkelbrötchen (selbstgebacken aus Hefe, Dinkelmehl und Wasser) in den Tagen vor der Spiegelung in Ordnung? Wie lange darf ich Kaffee mit Hafermilch zuvor noch trinken? Liebe Grüße und vielen Dank für Ihre Mühe! Anka

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 15.03.2019

Liebe Anka, das Probiotikum nehmen Sie bis zum Tag vor der Darmspiegelung am Morgen und am Tag der Darmspiegelung erst nach der Untersuchung ein. Bis zum Tag vor der Spiegelung können Sie Dinkelbrötchen zum Frühstück essen, ein Kaffee mit einem Schuss Hafermilch ist auch okay. Süßkartoffelpüree und Sahnevanillejoghurt sind nur bis 2 Tage vor der Darmspiegelung erlaubt. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Jan, 02.03.2019 - 12:25 Uhr

Danke für die schnelle Antwort. Das mit dem Neurologen ist korrekt. Aber der ist wieder mal im Urlaub..:-( Ich soll die Abführlösung auch zwei abends 18.00 Uhr und 21.00 Uhr einnehmen und nicht morgens, da ich bereits um 7.30 h die Koloskopie haben... Soll ich dann spätabends die Abend-Ration einnehmen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.03.2019

Lieber Jan, Ja, das macht Sinn. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Franz M., 02.03.2019 - 10:34 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Birgit GERGELYFY Ich ersuche um folgende Information. Koloskopie am 6.3.19 . Kann ich Bitterstoffe weiter einnehmen oder beeinträchtigt das die Sichtweise im DARM ? Ersuche um Information. Danke im Voraus und liebe Grüße aus Wien.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.03.2019

An dieser Stelle muss ich leider mitteilen, dass diese Fragen nach allen möglichen Mitteln nicht mehr beantwortet werden. Wir sind hier nicht bei "Heilpraktikers". Der Blog hat einen Titel! Darum geht es hier (wer lesen kann, ist klar im Vorteil) und nicht um all das Zeug, was jetzt seit einigen Tagen abgefragt wird. Ich denke, da will einer testen, wann mein Geduldsfaden reisst. Bitteschön, das ist jetzt der Fall. Sollte ich Ihnen, lieber Franz, oder sonst jemandem Unrecht tun, entschuldige ich mich. Die ganzen letzten Fragen sind aber so abstrus, dass ich jetzt nicht mehr mag. Also an Alle, die jetzt die ewig gleichen Fragen im neuen Aufguss stellen wollen: Ist für uns Normalos einfach zu langweilig. Tobt Euch woanders aus. Ich fühle mich jetzt ernsthaft verarscht - ist ja auch Fasching. Soooo komisch kann ich es aber nicht finden. Eher öde.

Sonja, 02.03.2019 - 07:50 Uhr

Hallo, darf ich vor einer Magen/Darmspiegelung Rooibuschte trinken? LG Sonja

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.03.2019

--- ... --- ...

Sophie, 01.03.2019 - 13:31 Uhr

Hallo Frau Dr. Gergelyfy, zunächst einmal vielen Dank für die Möglichkeit, Ernährungsunsicherheiten hier zu klären! Meine Frage: Ich nehme normalerweise täglich folgende Nahrungsergänzungsmittel (Kapseln oder Tabletten): Chlorella und Spirulina, Hyaluron , Kurkuma, Lutein und MSM. Wie lange darf ich die vorher noch nehmen? Vielen Dank und viele Grüße

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 01.03.2019

Liebe Sophie, bis zum Morgen vor der Darmspiegelung, dann nicht mehr. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jan, 01.03.2019 - 10:21 Uhr

Guten Tag! Ich nehme ein Medikament gegen Epilepsie ein, 1x morgens, 2 Tabletten abends. Habe am 06.03. morgens eine Koloskopie um 07.30 h . Soll ich die Tablette dann nach der Untersuchung oder davor einnehmen? Die abendliche Ration würde ich sowieso einnehmen. Bitte um Info.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 01.03.2019

Lieber Jan, das ist eine Frage, die Sie Ihrem Neurologen stellen müssen. Es kommt auf das Medikament und den Medikamentenspiegel in Ihrem Blut an, Ihre Anfallshäufigkeit, wann Ihr letzter Anfall war und vieles mehr. Das Problem ist, dass Sie sowohl am Abend vor der Untersuchung als auch am Morgen des Untersuchungstags die Abführlösung trinken und die Tabletten deshalb einfach durchgespült werden ohne wirken zu können. Diese Tabletten landen auf jeden Fall in der Kloschüssel :-(, deshalb sollte die Morgentablette am Untersuchungstag ganz klar erst nach der Untersuchung genommen werden. Die abendliche Dosis vom Vortag wird nicht wirken können, bei stabiler Einstellung ist das aber vermutlich kein Problem. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Eva, 26.02.2019 - 21:55 Uhr

Darf ich 10 ml Vitamine morgends am Tag vor der Darmspiegelung einnehmen oder ist das nicht erlaubt ? LG von Eva Danke im vorraus für ihre Antwort

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 27.02.2019

Ist okay! MfG, BG

Eva, 26.02.2019 - 21:51 Uhr

Hallo Ich meinte ich nehme eine Kapsel mit Heilerde am Morgen und eine mittags, darf ich sie noch am Tag vor der Darmspiegelung nehmen? Das ist nur ganz wenig an Heilerde. Ich danke ihnen jetzt schon für ihre Antwort . LG Von Eva

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 27.02.2019

Liebe Eva, nur noch am Morgen, nicht mehr mittags. MfG, BG

Eva, 26.02.2019 - 13:20 Uhr

Was ist weisser Tee? Ist das Kamillen Tee und Fencheltee? Darf ich den trinken bis zur Darmspiegelung? Ich danke für die Antwort . LG von Eva

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.02.2019

Liebe Eva, nein, mit Fenchel und Kamille hat weißer Tee nichts zu tun. Weißer Tee kommt ursprünglich aus China und gilt als einer der wertvollsten und ältesten Teesorten. Er wird aus den jungen Knospen derselben Teepflanze (camellia sinensis) produziert, aus der auch grüner, schwarzer, gelber sowie Oolong und Pu Erh Tee hergestellt werden. Sie können ihn bedenkenlos und in beliebiger Menge bis zur Darmspiegelung trinken. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Eva, 26.02.2019 - 12:50 Uhr

Darf ich Heilerde einnehmen Und Vitamine als Kapseln bis an dem Tag der Darmspiegelung? Danke für Antwort GLG von Eva

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.02.2019

Liebe Eva, Heilerde nein, denn sie ergibt in Wasser aufgelöst kein klares Getränk und am Tag vor der Darmspiegelung sind nur noch klare Getränke erlaubt. Vitamin Kapseln können Sie am Morgen des Tages vor der Darmspiegelung noch nehmen, dann nicht mehr. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Peter K., 19.02.2019 - 19:29 Uhr

Was ist mit Knoblauch vor und nach der Darmspiegelung?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 22.02.2019

Lieber Peter, wenn Sie kein Problem damit haben, das Untersuchungsteam dem Knoblauchdunst auszusetzen, dann ist es okay. Ein medizinisches Problem besteht nicht. Ich würde mich als Untersucher allerdings nicht so sehr freuen. Nach der Untersuchung ist es besser, finde ich ..... :-) Herzliche Grüße Dr. Birgit Gergelyfy

Michaela R., 15.02.2019 - 16:10 Uhr

Warum sind die Sachen so unterschiedlich? Ich meine die Informationen über die Vorbereitungen für die Darmspiegelung hier und den Zettel vom Arzt. Habe am 18.2 die Vorsorge. LG

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 18.02.2019

Liebe Michaela, bitte halten Sie sich an die Angaben Ihres Arztes, er wird wissen, warum er Ihnen die Vorbereitung so empfiehlt. Ich kann ja nur sagen, wie ich und viele Andere es handhaben. Es gibt oft verschiedene Wege, die zum Ziel führen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jutta S., 09.02.2019 - 15:02 Uhr

Hallo, ich habe am 15.02.2019 eine Darmspiegelung. Ich trinke seit Jahren hochwertige Nahrungsergänzungs-Produkte. Wie lange vorher darf ich sie trinken? Herzliche Grüße und schon mal danke für Ihre Antwort. Jutta S.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 11.02.2019

Liebe Jutta, bis 2 Tage vorher, nicht mehr am letzten Tag vor der Darmspiegelung. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Katinka G., 06.02.2019 - 06:22 Uhr

Hallo, ich bin am 12.02.2019 mit der Darmspiegelung dran. Da ich nachts häufig Krämpfe in den Füßen habe, nehme ich einmal täglich Magnesium und zwar Magnetrans direkt-Granulat (375mg). Kann ich das auch während all der Tage und auch direkt den abend davor einnehmen? Außerdem meinte eine Bekannte, dass man bei evtl. Kopfschmerzen statt Iboprofen lieber Paracetamol nehmen sollte. Stimmt das? Danke und Beste Grüße aus Hamburg

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.02.2019

Liebe Katinka, das Magnesium können Sie bedenkenlos bis zuletzt nehmen, also auch noch am Tag vor der Darmspiegelung. Ibuprofen kann die Magenschleimhaut schädigen und sogar zu Magengeschwür und Magenbluten führen, auf leeren Magen steigt das Risiko. Der Rat Ihrer Bekannten ist deshalb klug und richtig, auch ich würde Ihnen zu Paracetamol raten, auch Metamizol (Novaminsulfon, Novalgin) ist eine gute Alternative. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Herr Kun, 05.02.2019 - 16:58 Uhr

Ich hatte heute eine Darmspiegelung und es wurden 2 kleine Polypenknospen entfernt. Was muss ich jetzt essen oder beachten bis zum Ergebnis der Histologie?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 06.02.2019

Lieber Herr Kun, nach der Entfernung auch mehrerer Polypenknospen gibt es überhaupt keine Essenseinschränkungen. Sie dürfen also alles essen, worauf Sie Appetit haben. Es gibt auch nichts zu beachten. Wenn Polypenknospen entfernt werden, dann ist das nicht mehr als die Entnahme der üblichen Gewebeproben. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

B.M., 04.02.2019 - 16:14 Uhr

Hallo, darf ich bis 3 Tage vor der Darmspieglung 1Tl Flohsamenschalenpulver in Wasser gelöst 2-3x am Tag zu mir nehmen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 05.02.2019

Liebe/r B.M., Ja, das ist in Ordnung. Flohsamen enthalten Ballaststoffe und sollen in den letzten 3 Tagen vor der Darmspiegelung nicht mehr genommen werden. MfG, Dr. Bigit Gergelyfy

Aysel T., 02.02.2019 - 17:45 Uhr

Hallo, ich habe am 5.02.2019 einen Termin zur Magendarmspiegelung. Meine Frage wäre es ob ich noch davor Schokolade oder Süßes essen darf?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.02.2019

Liebe Aysel, Schokolade (ohne Nüsse!) ist bis 3 Tage vor der Spiegelung erlaubt, püriertes Obst bis 2 Tage vor dem Termin. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

A. Eck, 01.02.2019 - 17:36 Uhr

Durch den Artikel wurden alle meine Fragen beantwortet!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.02.2019

......das freut mich :-)

Nadi, 31.01.2019 - 01:27 Uhr

Ich habe extra 2 tage nichts gegessen außer ein Zwieback würde gerne wissen ob der 2. Beutel vor der darmspiegelung jetzt noch notwendig ist da alles bei dem 1. Beutel schon rausgekommen ist und mein durchgespült ist lieben Dank

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 01.02.2019

Liebe Nadi, ja, der 2. Beutel ist noch nötig, denn es rutscht immer noch etwas aus dem Dünndarm nach...... Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Alla, 24.01.2019 - 13:05 Uhr

Guten Tag, darf man vor der Darmspiegelung das Magnesium einnehmen? Danke und beste Grüße AB

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 25.01.2019

Liebe Alla, das können Sie schon, aber das Magnesium, das Sie am Tag der Darmspiegelung nehmen, wird in der Toilettenschüssel landen. Am Tag vor der Darmspiegelung können Sie es morgens noch nehmen, das bleibt drin :-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Leo T, 23.01.2019 - 20:54 Uhr

Vielen Dank Dr. med. Birgit Gergelyfy für ihre nette Antwort

Leo T., 22.01.2019 - 23:58 Uhr

Habe am 21.02.19 um 08:00 eine Darmspiegelung. Kann ich 3 Tage davor Trauben, Karotten + Äpfel essen sowie eine Nudelsuppe oder Joghurt. Und darf ich normales Mineralwasser ohne Gas + Pfefferminztee trinken. Ist Vollkornbrot mit Aufstrich erlaubt oder eher schlecht? Mit freundl. Grüßen L.T.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 23.01.2019

Lieber Leo, Ihre Frage habe ich 1 Tag nach Ihrer Darmspiegelung am 22.01., 23:58 bekommen und dann am 23.08. gelesen. Sie fragen, was Sie 3 Tage vorher noch essen dürfen. Die Frage kommt zeitlich wohl auch von Ihnen etwas spät..... Weintrauben sind tabu, Karotten und Äpfel sind erlaubt, ebenso Nudelsuppe und Joghurt. Wasser und Tee sind natürlich okay. Vollkornbrot geht nicht wegen der Körner. Sagen Sie, haben Sie den Artikel überhaupt gelesen? Es steht doch alles drin! Dieser Blog dient nicht(!!!) dazu, alles nochmal zu wiederholen, was in dem Artikel steht. Ich hoffe, Sie verstehen das. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

O. S., 14.01.2019 - 02:07 Uhr

Habe am 29.01.2019, 11.00 Uhr eine Darmspiegelung. Kann ich am Vorabend vor dem Schlafen eine Leberreinigung mit den Saft von 2 Grapefruit und 125 ml Leinöl durchführen? Mit freundl. Grüßen O. S.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 15.01.2019

Liebe/r O.S., weder noch! Beides ist nicht erlaubt. MfG, Dr. Birgit Gergelyfy

Michaele L.-G., 12.01.2019 - 17:16 Uhr

Guten Tag Frau Doktor Gergelyfy, Anfang März habe ich einen Termin für eine Darmspiegelung. Ich würde gerne am Tag des Eingriffs meinen Tee mit Traubenzucker/Glukose süßen. Spricht da etwas dagegen? Mit freundlichen Grüßen, M. L.-G.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 14.01.2019

Liebe Michaela, das ist gar kein Problem. Sie können selbstverständlich gesüßten Tee trinken. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Johann M., 08.01.2019 - 14:23 Uhr

Habe am 10.01.2019 um 9.00 Uhr morgens die Darmspiegelung, Nur eine Frage: Darf ich auch DINKELTOASTBROT essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.01.2019

Lieber Johann, ja, Dinkeltoast ist völlig okay. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Günter, 08.01.2019 - 13:53 Uhr

Habe am 14.1.19 eine Kolo, ich leide an Morbus Chron und soll eigentlich in der guten Phase möglichst Vollkornprodukte (fein gemahlen) essen, kein Weißbrot u.ähn. Ist Dinkeltost und Vollkorn-Weizentoast oder auch Hafer-Dinkelbrot möglich? Ich kann die Reinigung auch in einem Durchgang erledigen (mit einem Pulver zur Herstellung einer Lösung zum Einnehmen) meinte mein Prof. Soll um 14 Uhr am Vortag anfangen ist das OK?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.01.2019

Lieber Günter, Dinkeltoast, Vollkorn-Weizentoast und Hafer-Dinkelbrot sind völlig in Ordnung. Die Reinigungslavage wenden Sie so an, wie Ihr Arzt es Ihnen empfohlen hat. Wenn er mit dem von ihm verwendeten Mittel mit einer einmaligen Lavage zurecht kommt, dann wird es stimmen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Hendrik, 04.01.2019 - 10:13 Uhr

Guten Tag, eine Frage habe ich zur Darmspiegelung. Im Beiblatt steht, dass ich auf Gemüse verzichten soll. Laut verschiedenen Internetseiten sollen Kartoffeln aber erlaubt sein (bis 1 Tag vor der Darmspiegelung). Stimmt es, dass Kartoffeln erlaubt sind? Apfelmus ist erlaubt, oder? Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.01.2019

Lieber Hendrik, Kartoffeln und Apfelmus sind beide erlaubt bis 1 Tag vor der Darmspiegelung. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Monika, 03.01.2019 - 18:10 Uhr

Hatte heute eine Darmspiegelung, die abgebrochen werden musste, da der Darm noch nicht vollständig entleert war. Habe einen langen, trägen Darm, hat der Arzt gemeint. Wird jetzt am 08.01. wiederholt. Soll nun mit der Darmreinigung Sonntag anfangen, habe ein Darmreinigungspräparat und eine Lösung zur Darmentleerung als Vorbereitung bei Operationen und/oder Untersuchungen verschrieben bekommen. Die Praxishilfe hat erklärt, dass alles in den erhaltenen Unterlagen erklärt ist. Jetzt habe ich diese genauer gelesen, das sind aber bei der Abführmittel auf den Vortrag der Untersuchung ausgelegt. Leider ist die Praxis morgen geschlossen. Jetzt weiß ich nicht ob und welches Abführmittel ich am Sonntag nehmen soll.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.01.2019

Liebe Monika, so leid es mir tut - die Angaben sind viel zu ungenau. Ich kann Ihre Frage nicht beantworten. Außerdem bekomme ich Ihre Anfrage erst am Montag, 07.01. von Jameda übermittelt - das ist sowieso zu spät. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jan S., 03.01.2019 - 14:57 Uhr

ich habe eine Frage zu den Flüssigkeiten vor der Darmspiegelung. In der Broschüre zur Vorbereitung der Darmspiegelung steht folgendes: Am Tag vor der Untersuchung: Tee oder Kaffee (ohne Milch), Selters, klarer Saft (z.B. Apfelsaft) Brühe ohne Einlage.... Darf ich 3 bis 2 Tage vor der Untersuchung Milch trinken und zum Beispiel mit Zwieback und Zucker zu mir nehmen? Zucker ist bis Tag 2 vor der Untersuchung erlaubt, richtig? Danke vorab!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 03.01.2019

Lieber Jan, Milch können Sie 2 Tage vor der Darmspiegelung noch trinken, 1 Tag vorher dann nicht mehr bitte. Zwieback können Sie zum Frühstück am Tag vor der Darmspiegelung auch noch essen. Zucker im Tee und klarer Apfelsaft oder heller klarer Traubensaft (das sind ja auch gezuckerte Getränke) dürfen auch am letzten Tag vor der Darmspiegelung noch getrunken werden. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Manuela, 09.12.2018 - 19:47 Uhr

Wooow, hab mich jetzt hier durchgelesen und alle meine Fragen wurden schon detailliert beantwortet. Herzlichen Dank für Ihre Mühe und liebe Grüße!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.12.2018

Liebe Manuela, vielen Dank für das nette Lob. Da freue ich mich natürlich sehr, dass der Artikel und der Blog hilfreich für Sie waren. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Constanze, 28.11.2018 - 20:14 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren, Ich hätte am 28.11.18 eine Koloskopie. Habe alles gut überstanden, bin aber doch bzgl. des Befundes verunsichert. Dieser lautet circuläre Sigmoiditis a.e. infektiöser Genese. Biopsien würden entnommen. Nun meine Frage: ist das was ernstes und muss ich auf besondere Ernährung achten?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 30.11.2018

Liebe Constanze, das hat mit dem Artikel wirklich nicht viel zu tun. Befunde müssen grundsätzlich mit dem Arzt besprochen werden, der die Spiegelung durchgeführt hat. Zunächst muss der Befund der Gewebeproben (Biopsien) abgewartet werden. Eine Colitis infektiöser Genese ist etwas Harmloses. Man braucht in der Regel keine Therapie, die Entzündung vergeht von alleine. Mit dem Essen müssen Sie auch nicht aufpassen. Aber nochmal mein Appell: sprechen Sie mit Ihrem eigenen Arzt. Er wird Ihnen alles erklären. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Simone M., 20.11.2018 - 10:11 Uhr

Guten Morgen Ich habe am Montag in einer Woche eine Magen Darmspiegelung Soll laut Praxis einiges nicht essen seit heute. Wie sieht es aus mit rote Beete und Äpfeln?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.11.2018

Liebe Simone, Äpfel und rote Rüben dürfen Sie bis 3 Tage vor der Untersuchung essen. 2 Tage vor dem Termin können Sie noch pürierte Gemüsesuppen und Obstmus zu sich nehmen. Es steht eigentlich alles in dem Artikel. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Sabrina, 15.11.2018 - 09:30 Uhr

Guten Morgen. Ich habe nächste Woche Mittwoch eine Darmspiegelung, da mein Vater vor 20 Jahren und meine Mama gestern die Diagnose Darmkrebs bekommen haben. Vor ca 10 Jahren war meine letzte Darmspiegelung und ich weiß, dass ich das Abführmittel überhaupt nicht vertragen habe und mich übergeben musste. Ich habe schon wieder einen Horror davor, den 1 Liter am Vortag und am Tag der Untersuchung zu nehmen. Gibt es hier evtl eine Alternative, die mir mein Arzt evtl verschreiben könnte? Auch wenn er diese nicht in der Praxis hat? Ich würde die Kosten in der Apotheke auch selbst tragen.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 16.11.2018

Liebe Sabrina, es gibt viele verschiedene Abführlösungen. Sprechen Sie Ihren Arzt an, welches Mittel Sie nicht vertragen haben, dann wird er Ihnen ein anderes Mittel verschreiben. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit CitraFleet gemacht, weil Sie davon nur eine kleine Menge trinken müssen und anschließend Wasser, Tee oder helle klare Saftschorle trinken dürfen. Das Reinigungsergebnis ist sehr gut, ich verordne allerdings immer 2x 2 Beutel, weil 2x 1 Beutel meines Erachtens nicht reichen. Ihr Arzt bevorzugt aber vielleicht ein anderes Mittel für Sie. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Traudl A., 12.11.2018 - 09:59 Uhr

Hallo Frau Dr. Gergelyfy, ich habe am Donnerttag eine Darmspiegelung. Aufgrund einer Ernährungsanomalie nehme ich einen Teil meiner Nahrung in Form von hochkalorischer Trinknahrung zu mir. Darf ich das bis zum Dienstag beibehalten? Mit freundlichen Grüßen Traudl A.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 13.11.2018

Liebe Traudl, ja, bis 2 Tage vorher ist das in Ordnung. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Rike, 07.11.2018 - 14:32 Uhr

Danke! Klar, übersichtlich und ausgesprochen hilfreich.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.11.2018

Juhuuuuuu - ein Lob, da freue ich mich sehr :-)

Simona, 26.10.2018 - 09:39 Uhr

Hallo Frau Gergelyfy, Ich habe am Dienstag meine erste Koloskopie. Ich nehme jeden morgen für die Schildrüse Unterfuktion Thyroxin 50 und Prednisolon 20mg (muss aktuell eine Kortison Therapie für 6 Wochen machen). Darf ich am Tag der Untersuchung diese zwei Tabletten morgens nehmen? V.a. Kortison darf man nicht plötzlich absetzen. Oder kann ich sie auch später, nach der Untersuchung nehmen? Vielen Dank! Simona

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 30.10.2018

Liebe Simona, wenn Sie die beiden Tabletten morgens nehmen, werden sie nur "herausgespült" und können keine Wirkung entfalten. Nehmen Sie sie deshalb erst nach der Untersuchung. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Hannelore K., 13.10.2018 - 11:29 Uhr

Gibt es eine Tabelle über Ballaststoff- und faserarme Lebensmittel?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 17.10.2018

Liebe Hannelore, haben Sie den Artikel nicht gelesen? Da sind die gewünschten Tabellen doch drin. Anscheinend reicht Ihnen meine Aufstellung nicht. Vielleicht hilft Ihnen das weiter: https://www.netdoktor.de/ernaehrung/ballaststoffe/ballaststoffarme-lebensmittel/ http://www.juergen-wirtz.de/ballaststoffarme-kost.html https://www.chefkoch.de/rezeptsammlung/1752997/ballaststoffarm.html Besonders faserige Lebensmittel sind Artischocken, Spargel, Mais, Spinat. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Sabine W., 12.10.2018 - 07:38 Uhr

Vielen dank, der Bericht ist sehr hilfreich, ich weiß jetzt, dass ich auch Obst essen darf.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 16.10.2018

.....nur bitte auf keinen Fall Kiwi und Trauben mit den kleinen Kernen, die das Gerät verstopfen können..... :-)

Erwin, 08.10.2018 - 19:19 Uhr

Darf ich Käse essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.10.2018

Lieber Erwin, ein Toast oder eine Semmel mit einer Scheibe Käse oder mit Frischkäse am Morgen vor der Untersuchung ist in Ordnung. Mittags und abends gibt es dann bitte nur noch klare Suppe ohne Einlage. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Monika Z., 06.10.2018 - 08:57 Uhr

Darf ich meine Zuckertablette und Blutdrucktablette vor der Darmspieglung nehmen oder danach?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.10.2018

Liebe Monika, nein, da Sie nüchtern sind, dürfen Sie die "Zuckertablette" vor der Untersuchung nicht nehmen. Der Begriff "Zuckertablette" ist vieldeutig, nehmen Sie Metformin oder z.B. Januvia oder Forxiga oder etwas ganz Anderes? Auch bei der Blutdrucktablette kommt es darauf an, wie Ihr Blutdruck eingestellt ist und was Sie genau nehmen. Ein Betablocker soll unter Umständen vorher genommen werden, andere Blutdruckmittel nur, wenn Sie einen sehr hohen Blutdruck haben. In der Regel werden die Medikamente mit der ersten Mahlzeit nach der Darmspiegelung genommen. Aber das müssen Sie natürlich mit Ihrem eigenen Arzt besprechen, der Sie, Ihre Krankengeschichte und Ihre Medikamente kennt. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Änja, 04.10.2018 - 00:45 Uhr

Hallo, ich habe am Freitag morgen meine erste Darmspieglung. Meine Frage nun, ich leide unter starker Schlafapnoe und habe auch ein Schlafgerät dafür. Da ich eine Schlafspritze bekommen habe, habe ich nun Angst, dass ich nicht atme. Auf die Frage, ob ich denn mein Gerät mitbringen sollte, verneinte der Arzt das. Ich wäre ja unter ständiger Beobachtung dann. Angst habe ich trotzdem. Was meinen Sie? Ich lasse die Untersuchung in einem Krankenhaus machen.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.10.2018

Liebe Anja, Ihre Anfrage ist leider zu kurzfristig gewesen. Ich habe sie heute erst erhalten. Ein Schlafapnoe-Syndrom erfordert natürlich immer einen erhöhten Überwachungsaufwand, der während der Untersuchung aber problemlos und lückenlos möglich ist. Es ist richtig, dass Sie Ihr Gerät zur Untersuchung nicht benötigen, denn alles was das Gerät kann, kann während der Untersuchung auch gemacht werden. Sie sind unter der Aufsicht des Anästhesisten in besten Händen und brauchen keine Angst zu haben. Jetzt ist ja alles schon vorbei und Sie werden die Erfahrung selbst gemacht haben. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Ilse F., 17.09.2018 - 20:06 Uhr

kann ich rührei, eine buttersemmel und Honig essen ? Danke

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 18.09.2018

Liebe Ilse, ja, das geht in Ordnung für das Frühstück am Tag vor der Darmspiegelung. Mit freundlichen Grüßen Dr. Birgit Gergelyfy

Ute, 09.08.2018 - 01:47 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, ich wollte noch eine kurze Rückmeldung geben. Diesmal hat das Abführen besser geklappt. Hatte von der Praxis ein anderes Mittel bekommen. Das hab ich ganz gut vertragen. Vielen Dank für Ihre ausführliche Antwort. Mit freundlichen Grüßen Ute

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.08.2018

:-) Viele Grüße

Memmler, 07.08.2018 - 10:38 Uhr

Hallo, ich habe am Freitag eine Darmspiegelung. Die Praxis gibt Polyethylenglycol, da ich von diesem erbreche habe ich Natriumpicosulfat. In dem Begleitschreiben von Polyethylenglyco steht am Abend 18 Uhr und morgens um 6 Uhr trinken. Bei Natriumpicosulfat kann man laut Beschreibung am Tag davor um 13 und dann um 18 Uhr. Mein Termin ist um 10.40 Uhr. Wie soll ich es nun einnehmen? Besten Dank!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.08.2018

Liebe/r Frau/Herr Memmler, in diesem Fall bitte ich Sie, in der Arztpraxis anzurufen und direkt dort nachzufragen. Viele Ärzte modifizieren die Anwendungsweise dieser Abführlösungen nach ihren eigenen, persönlichen Erfahrungen. Da möchte ich dem Arzt, der Ihre Darmspiegelung durchführen wird, nicht dazwischen funken. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Sandra R., 06.08.2018 - 11:17 Uhr

Vielen Dank für die Auflistung. Mir war einfach nicht klar, was faserhaltige Lebensmittel sind, jetzt weiß ich es. Auf meinem Zettel steht, Salat wäre nicht erlaubt - hier steht es aber unter erlaubt. Ist damit ganz bestimmter Salat gemeint, der nicht erlaubt ist? Was ist mit Paprika (schneide ich mir gern mal dünn aufs Brot)? Eigentlich sollte ich als "alter Hase" inzwischen genauestens Bescheid wissen, weil ich krankheitsbedingt zur jährlichen Spiegelung muss. Aber es ist halt immer wieder eine Qual, und man versucht gern, alle Erinnerungen daran beiseite zu schieben.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.08.2018

Liebe Sandra, eine "Beilagenportion" Blattsalat 3 Tage vor der Koloskopie ist meiner Meinung nach kein Problem. Auch eine halbe Paprika ist 3 Tage vor der Darmspiegelung noch möglich. Als pürierte Suppe ist Paprika auch 2 Tage vorher noch erlaubt. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Ute, 03.08.2018 - 01:25 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, sehr gut und informativ beschrieben. Ich habe noch eine Frage zu den Nebenwirkungen des Abführmittels. Gibt es etwas was ich im Vorfeld tun kann, damit sie nicht oder nur leicht auftreten? Hatte vor 5 Wochen den ersten Termin, der abgesagt werden musste, da ich die zweite Flasche fast vollständig erbrochen hatte. Schon nach der ersten Flasche hatte ich Schüttelfrost, Mattigkeit, hohen Blutdruck, Kopfschmerzen und Magenschmerzen. Auf nachfragen in der Praxis wurde mir gesagt dass ich trotzdem die zweite Flasche trinken sollte. Außerdem sollte ich Magnesium BT trinken. Jetzt habe ich am Dienstag einen neuen Termin und möchte dass das Abführen diesmal klappt. Ausreichend getrunken hatte ich. Mit freundlichen Grüßen Ute

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 06.08.2018

Liebe Ute, leider bekomme ich Ihre Frage vom 03.08. erst am 06.08. von Jameda übermittelt. Ihre Darmspiegelung ist ja schon morgen. Ich hoffe, meine Antwort erreicht sie noch rechtzeitig. Am besten wäre es natürlich eine andere Abführlösung zu nehmen, z.B. das schonende CitraFleet. Das ist aber von der Arztpraxis offensichtlich nicht vorgesehen. Bitte trinken Sie die Abführlösung "nicht in einem Rutsch" sondern glasweise und abwechselnd mit Tee, Wasser oder Brühe, also klare Suppe, egal ob Fleischbrühe oder Gemüsebrühe, das darf gerne auch ein Fertigprodukt sein. Dann sollte es eigentlich klappen. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Lucy P., 30.07.2018 - 17:09 Uhr

Sehr gut beschrieben und hat mir sehr geholfen, danke

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 01.08.2018

Liebe Lucy, schön, dass Ihnen der Artikel eine Hilfe war. Danke für Ihr nettes Feedback.

Franz, 08.07.2018 - 14:39 Uhr

Besten Dank für die gute Übersicht. Wünschenswert wäre eine direkte Ausdruckmögllichkeit. MfG, Franz

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.07.2018

Lieber Franz, vielen Dank für die Anregung. Ich frage mal das Jameda-Team, ob das umgesetzt werden kann. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Maria A., 06.07.2018 - 13:26 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr.Gergelyfy Habe eine colposcopie hinter mir,da ich Insulin Spritze hatte ich nach dem Eingriff Probleme mit dem Zuckerspiegel für mich sehr niedrig, zu essen bekam ich nach der colocopie nichts also 5 Stunden. Alle Diabetiker bekommen nichts zu essen, auf die Frage wie lange ich warten muss bekam ich keine Antwort Es tat mir nach hinein leid aber ich wurde ziemlich aggressiv was hat der Diabetiker im Gegensatz vom nicht Diabetiker als Unterschied. Meine coloscopie wäre ohne Besonderheit. Mit freundlichen Grüßen Maria A.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 09.07.2018

Liebe Maria, das tut mir leid und ich verstehe es auch nicht. Unsere Patienten bekommen nach der Koloskopie, wenn sie aus dem "Dämmerschlaf" aufgewacht sind, gleich etwas zu essen und zu trinken. Sie schreiben ja auch, Ihre Koloskopie war ohne besonderen Befund, es wurde also kein großer Polyp abgetragen und es wurde keine Blutung gestillt. Die Aussage, dass alle Diabetiker nichts zu essen bekommen, ist für mich unverständlich. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Antonia, 03.07.2018 - 14:07 Uhr

Liebe Frau Dr.Gergelyfy Habe am Donnerstag eine Darmspiegelung. Darf ich heute noch Apfelmus mit Joghurt essen? Freundliche Grüße Antonia

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.07.2018

Liebe Antonia, für den 03.07. ist Apfelmus mit Joghurt völlig okay. Aber denkt bitte daran, liebe Leute da draußen, dass ich die Frage in der Regel immer erst 1 Tag später bekomme. Also was nützt es, wenn Sie heute am 04.07. hören, was sie gestern noch hätten essen dürfen..... Solche Fragen müssen Sie früher stellen. Herzliche Grüße, Birgit Gergelyfy

Elisabeth K., 28.06.2018 - 13:00 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, herzlichen Dank für den sehr informativen Blog. Vielleicht können Sie mir helfen, die Ursache für die rasante Kopfschmerzen zu finden, die ich bis jetzt immer nach einer Colonoskopie bekommen habe? In den letzen 15 Jahren habe ich 3 mal die Darmspiegelung gehabt, immer ohne den Dämmerschlaf (auf eigenen Wunsch). Ich habe den Verdacht, dass ich die Schwefelverbindungen, die in dem Abführmittel sind, nicht vertrage. Mit ähnlichen Kopfschmerzen reagiere ich z.B auf Acc-Hustenlöser und auf zu viel Wein. Oder vertage ich das Butylscopolamin nicht? Für die nächste Darmuntersuchung (am 10.07.18) werde ich mit dem Endofalk abführen (beinhaltet kein Schwefel). Soll ich vielleicht vorher noch ein Selbstversuch mit Butylscopolamin Zäpfchen machen? Falls die Kopfschmerzen wieder aufträten, kann ich Paracetamol nehmen? Kann ich in den letzten zwei Tagen vor der Untersuchung Dinkel Weißbrot essen? Mit freundlichen Grüßen Elisabeth K.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 28.06.2018

Liebe Elisabeth, die starken Kopfschmerzen nach einer Darmspiegelung kenne ich in erster Linie als Folge der Dehydrierung (= Entwässerung) durch die Vorbereitung. Lassen Sie sich eine Infusion mit mindestens 1000 ml Elektrolytlösung während der Untersuchung geben, dann sollten die Kopfschmerzen nicht auftreten. Ihre anderen Vermutungen sind spekulativ, vielleicht zutreffend, vielleicht auch nicht, dazu kann ich leider keine Stellung nehmen. Sollte es doch zu Kopfschmerzen kommen, können Sie bedenkenlos Paracetamol oder auch Metamizol nehmen. Dinkel-Weißbrot können Sie bis zum Tag vor der Untersuchung essen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Jutta, 11.06.2018 - 17:58 Uhr

Liebe Frau Dr. Geregelyfy, Danke schon mal für die vielen Infos in den Kommentarbeantwortungen, was sehr hilfreich ist. Ich ernähre mich vegan. Liegt Kokoswasser bis zum Vorabend drin? Bis wie viele Tage vor der Kolonskopie darf Tofu verzehrt werden? Vielen Dank.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 13.06.2018

Liebe Jutta, Kokoswasser können Sie bis zum Vorabend der Untersuchung gerne trinken. Tofu dürfen Sie bis 2 Tage vor der Darmspiegelung essen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Roland P., 30.05.2018 - 18:37 Uhr

Alles gut beschrieben.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 04.06.2018

Danke für das Lob :-)

Christiane, 18.05.2018 - 09:35 Uhr

Liebe Frau Dr. Gergelyfy, meinem Mann wurden gestern während der Darmspiegelung vier Polypen entfernt. Er klagt über Hunger. Nachdem er gestern nur Kartoffelbrei gegessen hat, möchte er heute etwas "richtiges" essen. Was kann ich ihm denn machen? Welche Speisen und Gewürze sind erlaubt? Ich wäre sehr dankbar für Tipps, wenn es geht so konkret wie möglich. Dürfen gekochte/gebratene Zwiebeln ans Essen? Wäre Quark mit Pellkartoffeln okay, darin Schnittlauch? Oder Spaghetti mit Pesto? Darf er Hackfleisch essen? (Frikadellen zum Beispiel) Oder Erbsen und Möhrchen? Vielen Dank für Ihren Rat.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 23.05.2018

Liebe Christiane, was Ihr Mann essen darf, muss derjenige sagen, der die Polypen entfernt hat. Waren die Polypen klein oder groß, gestielt oder breitbasig, hat es geblutet, wurden Clips gesetzt?? Ich darf hier keine Empfehlung geben. Rufen Sie den Arzt Ihres Mann an. Pellkartoffeln mit Quark und Spaghetti mit Pesto sollten kein Problem sein, vermute ich. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Reto S., 11.05.2018 - 16:48 Uhr

Was oder wie definieren Sie parboiled Reis? Kann ich Kartoffeln in der Vorbereitung essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 14.05.2018

Lieber Reto, "Parboiled" bedeutet partially boiled, also teilweise gekocht. Dabei wird der Roh-Reis zunächst eingeweicht und anschließend mit Wasserdampf und Druck behandelt, bevor er getrocknet, geschält und poliert wird. Der Vorteil dieses Verfahrens besteht darin, dass mit Hilfe des heißen Wasserdampfes ein Großteil der Vitamine und Mineralstoffe aus der Schale in das Reiskorn hinein gepresst wird. Deshalb ist Parboiled-Reis ernährungsphysiologisch wesentlich wertvoller als herkömmlich geschälter Reis. Kartoffeln können Sie gerne essen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

W. Weißmann, 09.05.2018 - 21:56 Uhr

Liebe Frau Doktor, ich hatte vor zwei Tagen einen sehr starken Schmerz im mittleren Bauchbereich, den ich wirklich als 10 in der Skala einordnen konnte. In meiner Not wollte ich sicherheitshalber in ein Krankenhaus. Auf dem Wege dahin musste ich zweimal stark erbrechen, was eine ganz leichte Besserung erbrachte. Bei der Notaufnahme wurde sofort ein Subileus vermutet. Es folgten in etwa jeweils einstündigem Abstand vier Röntemaufnahmen, um festzustellen,ob das Kontrastmittel auch weitergeführt wurde, was offenbar der Fall war. Da es bei mir nun schon das dritte Mal innerhalb von 30 Jahren war. dieses zu erleiden, behielt man mich sicherheitshalber knapp zwei Tage zur Beobachtung dort. Bei der Entlassung riet man mir, in Zukunft auf eine faserfreie Ernährung umzustellen, da hier die Ursache vermutut wurde, also auf Spargel, Broccoli, Gurken und Möhren ganz zu verzichten. Nun die freundliche Frage an Sie: können Sie mir einen Ernährungsplan nennen, den ich unter diesen Umständen befolgen sollte? Herzlichen Dank im Voraus und freundliche Grüße von W. Weißmann

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 14.05.2018

Liebe/r Frau/Herr Weißmann, bei Ihnen ist es ganz sicher nicht alleine damit getan auf faserreiche Nahrungsmittel zu verzichten. Es geht auch um die allgemeine Stuhlregulierung. Wie oft haben Sie Stuhlgang? Leiden Sie unter Verstopfung? Sie müssen von einer/m Gastroenterologin/en und Ernährungsmediziner/in eingehend beraten werden. Ihr Fall eignet sich nicht dazu, ihn im Internet, nur nach Ihren Angaben und ohne genaue Kenntnis der Befunde zu diskutieren. Ich würde Ihnen gerne helfen, aber das geht nicht ohne persönlichen Augenschein. Lassen Sie sich bitte persönlich beraten. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Cecil, 20.04.2018 - 16:48 Uhr

Hallo! Ich habe am Dienstag früh eine Darmspiegelung. Ich trinke am Wochenende gerne mal ein Gläschen Wein und ich habe nirgends was gelesen ob ich das darf oder nicht !

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 23.04.2018

Lieber Cecil, klar, das dürfen Sie! Nur am Tag vor der Darmspiegelung sollen Sie keinen Alkohol mehr trinken, weil Sie ja nur noch ein Frühstück zu sich nehmen. Da würde Alkohol am Abend doch sehr "reinhauen"..... ;-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Fred B., 19.04.2018 - 07:20 Uhr

Ich habe morgen am 20.4. eine Darmspiegelung Heute darf ich nur ein leichtes Frühstück essen. Angeraten wird ein belegtes Brötchen. Frage: Das Brötchen belegen mit was?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 19.04.2018

Lieber Fred, diese Frage habe ich schon vor genau einer Woche beantwortet, siehe 12.04., Antwort an Benita. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Kerstin S, 19.04.2018 - 06:57 Uhr

Hallo ich habe nächste Woche Mittwoch eine Darmspiegelung. Wir wollen am Samstag Abend grillen. Sind Steaks und Bratwurst erlaubt?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 19.04.2018

Liebe Kerstin, das passt noch. Ich wünsche Ihnen einen schönen Grillabend :-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Benita L., 12.04.2018 - 10:51 Uhr

Hallo, ich habe nächste Woche Donnerstag meine Darmspiegelung. Meine Frage ist: Was darf ich denn als Aufschnitt essen, wenn ich mir eine Toast machen möchte? LG Benita. :)

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 12.04.2018

Liebe Benita, am Vortag der Untersuchung wird ein leichtes Frühstück empfohlen. Toast ist prima, bei Wurst rate ich eher zu einer leichten Variante wie Geflügelwurst oder magerer Schinken, Quark oder Schnittkäse sind genauso möglich. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Doris, 03.04.2018 - 20:33 Uhr

Liebe Frau Gergelyfy, ich ernähre mich vegan und damit sehr ballaststoffreich. Ich habe auch die Empfehlung 5 Tage vorher auf ballaststoffarm umzustellen. Jetzt frage ich mich, wie es mit Sojamilch-/joghurt aussieht oder mit z.B. Mandelmilch (die zwar aus Nüssen gemacht, aber danach durch ein Tuch ausgesiebt wird?) Generell ist die Frage wie klein klein genug wäre? Wenn ich z.B mit einem Hochleistungsmixer Sachen püriere? Ich fürchte mich ein wenig vor 5 Tagen trockenen Nudeln und Gemüsesuppe. DANKE & lG Doris

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 05.04.2018

Liebe Doris, Sie können Soja- oder Mandelmilch bis 2 Tage vor der Untersuchung trinken, dann nicht mehr. Sie müssen dann auf jeden Fall mindestens zweimal je 3 Liter zur Darmreinigung trinken, 1x am Abend vor der Koloskopie und dann nochmal 5 Stunden vor dem Untersuchungstermin. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Helen, 29.03.2018 - 00:26 Uhr

Liebe Frau Gergelfy, vor 2 Tagen hatte ich eine Darmspiegelung und sie haben 2 Polypen entfernt. Eine war flach und ich bekam 3 Klammer dazu. Ich habe keinen Hinweis bekommen wie ich mich verhalten soll (außer bei Blutungen usw. ) und was ich essen soll und eigentlich esse ich wieder normal (Vegetarier). Gibt es was, was gut dafür ist oder sogar was schaden könnte? Bei einer " offenen Wunde" kann ich leicht eine Entzündung bekommen? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 30.03.2018

Liebe Helen, wenn die Wunde mit den 3 Clips (= Klammern) gut versorgt ist - und davon gehe ich aus -, dann können Sie durchaus wieder ganz normal essen. Der Speisebrei muss ja erst durch den Magen und durch den 5-6 Meter langen Dünndarm bis er zuletzt im 1-1,5 Meter langen Dickdarm ankommt. Das Essen kommt also als Brei, der schon gut verdaut ist, in den Dickdarm. Der Polypenabtragungsstelle geschieht nichts, die Wunde ist oberflächlich und eine Infektion ist nicht zu befürchten. Nur in wenigen Fällen wird empfohlen zunächst nur flüssige Kost wie Tee, Suppe, Joghurt, Kartoffelbrei usw. zu essen. Das hätte Ihnen Ihr Arzt aber auf jeden Fall erklärt. Das kann mal der Fall sein, wenn die Abtragungsstelle eine größere Fläche bedeckt, wenn es zu einer größeren Blutung bei der Abtragung des Polypen gekommen ist, evt. auch wenn Sie bestimmte Begleiterkrankungen haben. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Gitti, 20.03.2018 - 11:15 Uhr

Hallo Fr. Dr. Gergelfy. Habe am kommenden Freitag um 8:45 Uhr eine Darmspiegelung. Ab heute soll ich auf jegliche Art von ballaststoffreiche Kost verzichten. Leider habe ich heute morgen meine Haferflocken mit ein paar Himbeeeren gegessen. Kann ich den Termin trotzdem wahr nehmen? Mit freundlichen Grüßen

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.03.2018

Liebe Gitti, aber klar, das ist gar kein Problem. Verzichten Sie ab jetzt weitestgehend auf Ballaststoffe. Trinken Sie reichlich vor und während des Abführens, dann sollte die Darmreinigung gut klappen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

PINA, 24.02.2018 - 22:13 Uhr

Hallo Fr. Dr. Gergelfy. Ich darf doch wenn ich Do eine Koloskopie habe, bis Di zb Mango, Banane essen oder? Bin ein wenig überfordert mit meinem Zettel vom Arzt da steht nur bei dem was ich essen darf; Toastbrot, Kartoffeln ohne Schale, Nudeln usw. Sehr umfangreich darf ich Quark ohne Feststoffe drin essen oder muss es Joghurt sein?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 27.02.2018

Liebe Pina, Mango und Banane bis 2 Tage vor der Spiegelung sind in Ordnung. Gegen Joghurt und Quark habe ich auch keine Einwände. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Toni, 19.02.2018 - 21:39 Uhr

Hi, wie ist es mit Rauchen bei der Darmspiegelung? Mein Arzt sagt, dass ich die Untersuchung machen muss, aber ich rauche 30 Zigaretten am tag. Ich weiß nicht, ob ich schaffe. Danke für Ihre Antwort

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 21.02.2018

Lieber Toni, am Tag vor der Darmspiegelung können Sie noch rauchen. Am Tag der Untersuchung gilt Rauchverbot. Warum ist das so? Das beim Rauchen entstehende Kohlenmonoxid bindet sich an den Blutfarbstoff Hämoglobin in den roten Blutkörperchen und verdrängt so den Sauerstoff, so dass zur Versorgung Ihrer Organe weniger Sauerstoff zur Verfügung steht. Deshalb ist eine Rauchpause von 24 Stunden vor der Darmspiegelung zu Ihrer eigenen Sicherheit wünschenswert. Wenn Sie das bei schwerer Nikotinsucht nicht schaffen sollten, muss das Rauchen auf jeden Fall in den letzten 6 Stunden vor der Untersuchung eingestellt werden. Rauchen erhöht nämlich die Magensaftproduktion und damit das Aspirationsrisiko (= Risiko des Übertretens von Magensaft in die Lunge) besonders zu Beginn der Anästhesie. Im Fall einer Aspiration kann es zu einer schweren Lungenentzündung kommen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Beat, 19.02.2018 - 14:06 Uhr

Bis zu welchem Zeitpunkt vor der Darmspiegelung kann man noch ein glutenfreies Knusperbrot aus Buchweizen essen, welches ausschließlich aus Buchweizenmehl und Salz besteht und keinerlei grobe Körner (jedoch 5,9 g/100 g Ballaststoffe) enthält?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 21.02.2018

Lieber Beat, essen Sie besser Reiswaffeln in den letzten 2-3 Tagen vor der Darmspiegelung. Wie dem Artikel zu entnehmen ist, soll man sich ab Tag 3 vor der Darmspiegelung ballaststoffarm ernähren. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Marion, 16.02.2018 - 07:30 Uhr

Guten Morgen, Ich habe am 20.2. meine Koloskopie. Prinzipiell weiß ich, was ich essen darf. Sind Soßen erlaubt? Also zb Tomatensoße? Wenn ja, wie lange? Vielen Dank!

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 20.02.2018

Liebe Marion, leider habe ich Ihre Frage erst am 20.02. von Jameda übermittelt bekommen. Die Antwort kommt für Sie also zu spät. Soßen sind bis zu 2 Tage vor der Darmspiegelung erlaubt, solange diese nicht fetthaltig sind wie Sahne- oder Bratensaucen. Eine Tomatensauce ist demnach auf jeden Fall geeignet. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Karin, 14.02.2018 - 18:20 Uhr

Guten Tag, Frau Gergelyfy, Ich habe am kommenden Mittwoch mittags einen Termin zur Darmspiegelung. Mein Arzt gab Verhaltensmaßregeln für den Vortag, den Tag der Spiegelung und allgemein zum Thema Ernährung Vorgaben für die fünf Tage vorher - und da u.a.: keine Hülsenfrüchte. Kann ich dennoch am Samstag Abend, also vier Tage vorher, eine Erbsensuppe mit geschälten Erbsen essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 16.02.2018

Liebe Karin, wie Sie in dem Artikel lesen können, rate ich meinen Patienten, 3 Tage vor der Darmspiegelung auf Hülsenfrüchte zu verzichten. Damit wäre der Verzehr von Erbsensuppe (noch dazu mit geschälten Erbsen) am Samstag noch in Ordnung. Ihr Behandler sieht aber eine Abstinenz von 5 Tagen vor. Daher rate ich Ihnen sich mit Ihrem Arzt zu besprechen. Er wird wissen, warum er seine Empfehlung so und nicht anders ausgesprochen hat. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gerglyfy

Patricia, 11.02.2018 - 21:53 Uhr

Guten Abend, Ich habe am 16.2. Um 9.30uhr meine darmspiegelung. Wenn ich fünf Std. Davor meine zweite Portion Abführmittel trinken muss, heißt es ich müsste um 4.30 uhr anfangen. Kann ich nicht auch die zweite Portion zusammen mit der ersten nehmen am Vortag? Freundliche Grüße Patricia

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 13.02.2018

Liebe Patricia, ein definitives und klares Nein! Die 2. Portion muss am Morgen der Untersuchung, 5 Stunden vor der Darmspiegelung getrunken werden, um die über Nacht "nachgerutschten" Stuhlreste aus dem Darm zu spülen. Wenn Sie beide Portionen Abführmittel am Vorabend trinken, wird der Darm unzureichend gereinigt und die Aussagekraft der Untersuchung entsprechend deutlich schlechter sein. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Philip, 08.02.2018 - 09:18 Uhr

Hallo Frau Gergelyfy! Ich habe am Montag den 12.02 um 12:00 eine Darmspiegelung und bin am Samstag den 10.02 abends auf einem Ball. Darf ich da am Abend noch einen geräucherten Lachs, Sacherwürstel oder eine Gulaschsuppe mit einer Semmel essen, und wenn ja bis zu welcher Uhrzeit? Und was darf man zu Mittags am Samstag noch essen? mfg

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 08.02.2018

Lieber Philip, geräucherter Lachs ist viel zu fett um ihn 2 Tage vor der Darmspiegelung zu essen. Sacherwürstel sind auch ziemlich fett und nicht wirklich empfehlenswert. Gulaschsuppe und Semmel gehen in Ordnung, auch bis Mitternacht. Am Samstag können Sie all das essen, was im Artikel unter der Rubrik "2 Tage vor der Untersuchung: auf leichte Kost umstellen" steht. Da ist alles genau aufgeführt: Weißbrot, Parboiled Reis, Hartweizennudeln, Weizentoast, Zwieback, Semmeln, pürierte Gemüsesuppen, Obstmus, mageres Rindfleisch, Geflügel (Huhn, Pute, keine fetten Sorten wie Ente oder Gans), Kalbfleisch. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Kathi, 06.02.2018 - 17:48 Uhr

Liebe Frau Gergelyfy, Ich habe am Dienstag in einer Woche um 14.00 Uhr eine Darmspiegelung. Da ich kurz darauf zurück nach Neuseeland gehe ;) habe ich am Sonntag vor der Darmspiegelung noch einen Abschieds-Brunch. Da ich zudem einfache Kohlenhydrate/Zucker sehr sehr schlecht vertrage (Krämpfe, Aufgasung) wird die Ernährung vor der Untersuchung eine Herausforderung. Meine Frage: Darf ich 2 Tage vorher mittags noch Gemüse/Gulasch zu mir nehmen? Und kann ich Reis/Teigwaren auch durch Hirse oder Buchweizen ersetzen? Als Brei mit gedämpftem Gemüse und verdauungsfördernden Gewürzen ? LG und danke für Ihre Zeit

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.02.2018

Liebe Kathi, Gemüse muss eigentlich 2 Tage vor der Untersuchung püriert werden, z.B. als Suppe, zumindest muss es sehr gut gegart sein, auf faserreiche (Artischocken, Spargel, Mais, Spinat) und kernhaltige Gemüse (Tomaten, Gurken) müssen Sie verzichten. Gulasch ist kein Problem, wenn das Fleisch nicht zu fett ist. Hirse und Buchweizen als Brei sind in Ordnung. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Martina, 29.01.2018 - 13:36 Uhr

Sehr geehrte Frau Dr. Gergelyfy, eine Frage zu den von Ihnen aufgeführten Apfelsinen. Sie mögen ballaststoffarm sein, aber sind sie nicht sehr faserreich? Ich esse zu dieser Jahreszeit täglich meist mehrere Apfelsinen und frage mich, ob das in der Woche vor meiner Darmspiegelung weiterhin o.k. ist. Dann eine Frage zu schwarzem und grünem Tee: Ich trinke sie sehr schwach, d.h. hell in der Farbe und nicht suppig. Ist das in den letzten Tagen vor der Spiegelung o.k.? Eine Anmerkung noch: Die Guave enthält viele kleine, recht harte Kernchen. Vielen Dank im Voraus. MfG, Martina

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 31.01.2018

Liebe Martina, die Schale von Orangen besteht aus Fasern, das ist korrekt. Allerdings schält man die Apfelsine, um sie von der Schale zu entfernen. Dies macht sie genießbarer, da die Fasern Bitterstoffe enthalten. Bei reifen Apfelsinen lässt sich die Schale problemlos entfernen. Sie können natürlich in der Woche vor der Darmspiegelung Orangen essen. Die Menge ist hier ausschlaggebend. 2 -3 gut geschälte Orangen können Sie bis 3 Tage vor der Untersuchung zu sich nehmen. Den Tee können Sie weiterhin so trinken. Verzichten Sie allerdings am Tag der Untersuchung darauf. An diesem Tag nur noch Wasser bzw. klare Getränke zu sich nehmen. Kleine Anmerkung: Die Guave gehört zu den Beeren. Neben dem köstlichen Fruchtfleisch enthält sie auch essbare Kerne. Die Guaven sind, wie in der Tabelle vermerkt, ohne Kerne zu verzehren. Das heißt, dass Sie bitte vor der Untersuchung nur das Fleisch der Guave verzehren. MfG, Dr. Birgit Gergelyfy

Sibyll H., 24.01.2018 - 17:05 Uhr

Mein Mann steht vor einer Darmspiegelung, die Mittags erfolgen soll. Da der Termin eine 1 stündige Busfahrt erforderlich macht, möchte ich wissen, ob dies überhaupt möglich ist, wenn er die 2. Lösung 5 Stunden vor dem Eingriff eingenommen hat.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.01.2018

Liebe Sibyll, das hängt von verschiedenen Faktoren ab, u.a. von der Art und Dosierung der Spüllösung. Ihr Mann soll das mit seinem Arzt bzw. seinen Mitarbeiterinnen besprechen. Internetforen sollen nicht die normale Kommunikation zwischen Arzt und Patient ersetzen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Bianca D., 24.01.2018 - 11:06 Uhr

Wie sieht es bei gluten- und milchfreier Ernährung aus? Haben Sie da Tipps? Denn glutenfreies Brot ist ja mit sehr viel Ballaststoffen versetzt.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 26.01.2018

Liebe Bianca, da haben Sie recht. Glutenfreie Produkte haben bis zu 50% mehr Ballaststoffe als die "normale" Variante. Daher sollten Sie auf diese Produkte 3 Tage vor der Darmspiegelung verzichten. Glutenfreie und ballaststoffarme Kohlenhydrate wie Kartoffeln, Reis, Reisnudeln und Sojaflocken können Sie bis zu 2 Tage vor der Darmspiegelung noch zu sich nehmen. Milchfreie Produkte (ich nehme an Sie meinen tierische Milch) wie Sojamilch, Reismilch, Dinkelmilch, Mandelmilch, Kokosmilch, etc und Produkte daraus wie Tofu oder Käse haben recht wenig Ballaststoffe. Diese können auch bedenkenlos bis zu 2 Tage vor der Untersuchung verzehrt werden. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Gerd, 19.01.2018 - 11:14 Uhr

Darf ich am Samstag zu Mittag einen gedämpften Fisch (Wolfsbarsch) mit Reis essen, wenn ich am Montagvormittag meinen Termin zur Darmspiegeung habe? Herzlichsten Dank für Ihre Unterstützung.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 23.01.2018

Lieber Gerd, leider habe ich Ihre Frage erst heute am 23.01. von Jameda übermittelt bekommen. Das Fischessen war vermutlich am 20.01., oder? Und Ihre Darmspiegelung am 22.01.? Ich bin also leider zu spät mit meiner Antwort. Ich hoffe, Sie haben sich den Fisch mit Reis schmecken lassen. Dagegen gibt es nämlich nichts einzuwenden. An alle Leser dieses Blogs: Antworten auf Ihre Fragen können sich durchaus mal ein paar Tage verzögern. Es macht wenig Sinn im Internet zu fragen, ob man morgen noch etwas Bestimmtes essen darf. Das müssen Sie dann schon mit Ihrem Arzt bzw. seinen Mitarbeiterinnen telefonisch klären. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Maximilian, 17.01.2018 - 22:05 Uhr

Darf ich vier Tage vor der Untersuchung noch Pizza essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 18.01.2018

Lieber Maximilian, 4 Tage vor der Darmspiegelung gibt es noch keine Einschränkungen, also lassen Sie sich die Pizza schmecken. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Horst F., 10.01.2018 - 02:06 Uhr

Wie ist die Ernährung in den Tagen nach einer Polypektomie mit mehrfachen Klipping zur Nachblutungsstillung handzuhaben ?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 11.01.2018

Lieber Horst, das entscheidet grundsätzlich der behandelnde Arzt. Es kommt auf die Größe des abgetragenen Polypen und auf die Wundfläche an. Wenn das Nachblutungsrisiko hoch ist, wird der Arzt für einen Tag nur Wasser und Tee erlauben, wenn die Abtragungsstelle trocken ist und die Clips nur zur Sicherheit gesetzt wurden, können Sie gleich wieder normal essen. Tatsächlich kann das verallgemeinernd nicht beantwortet werden. Das muss individuell von dem Arzt entschieden werden, der die Polypektomie gemacht hat. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Bert N., 06.01.2018 - 10:39 Uhr

Muss ich Meine zuckertablete Metformin absetzen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.01.2018

Lieber Bert, am Untersuchungstag selbst wird Metformin natürlich nicht genommen. Ob dieses Medikament bereits - wie vor einer Operation - 2 Tage vor der Untersuchung abgesetzt werden soll, wird unterschiedlich gehandhabt, da gibt es differierende Meinungen dazu. Ich halte das für unnötig und lasse das Metformin vor einer Darmspiegelung mit Propofol-Sedierung in Übereinstimmung mit unseren Anästhesisten nicht absetzen. Es gibt aber Kollegen, die verlangen, dass es 2 Tage vorher abgesetzt wird. Fragen Sie bitte den Arzt, der Sie untersuchen wird. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Sabine, 05.01.2018 - 13:10 Uhr

Darf man auch Brühe aus Brühwürfeln oder Instantbrühe verwenden? Manchmal sind da doch so kleine Kräuterteile sichtbar, muss man die absieben?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 10.01.2018

Liebe Sabine, klar können Sie Brühwürfel oder Instantbrühe aus dem Glas verwenden. Die kleinen Kräuterteilchen sind gar kein Problem, sie stören nicht. Herzliche Grüße, Dr. Birgit Gergelyfy

Walter, 04.01.2018 - 14:44 Uhr

Darf ich zwei Tage vor der Darmspiegelung Hähnchenbrustfilet leicht mit Pfefferpulver gewürzt gegrillt mit weißem Reis essen?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 06.01.2018

Lieber Walter, 2 Tage vorher ist das kein Problem. Lassen Sie es sich schmecken :-) Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Daiena, 12.12.2017 - 19:27 Uhr

Hallo , ich habe jetzt diesen Donnerstag meine Magen und Darm Spieglung, ich wollte grade ein normales weißes Brötchen kann ich ja morgen also ein Tag vor dem Eingriff ja essen aber darf ich auch frisch käse oder Margerite essen ? Und was darf ich auf dem Brot schmieren? Wurst, Käse ?

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 13.12.2017

Liebe Daiena, Weißbrot mit Frischkäse, Margarine, Wurst oder Käse ist in Ordnung. Ein leichtes Frühstück ist erlaubt. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Silke, 10.12.2017 - 13:22 Uhr

Hallo, ich habe am 18.12. früh eine Darmspiegelung. Darf ich am 16.12. abends noch Weissbrot mit einer Lachs/Kräutercreme und Naschzeug essen? Vielen Dank für Ihre Anwort.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 12.12.2017

Liebe Silke, Weißbrot mit Lachscreme ist okay. Naschzeug ist ein sehr dehnbarer Begriff.... :-) Was meinen Sie denn genau? Alles mit Nüssen und Körnern ist natürlich tabu. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Mohamed H., 09.12.2017 - 20:22 Uhr

Das ist die beste Info, hat mir sehr geholfen. Herzlichen Dank für die vielen guten Tips, die mir die Vorbereitung sehr erleichtert haben. Ich habe vom Arzt ein Lob für die Reinigung bekommen.

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 12.12.2017

Lieber Mohamed, da freue ich mich mit Ihnen, dass alles so gut geklappt hat :-)

Ursula D., 07.12.2017 - 12:18 Uhr

Hallo! Vielen Dank für die Infos, doch nun habe ich eine Frage: Auf dem Infoblatt, das ich von meinem Arzt bekam (die Darmspiegelung ist heute in einer Woche) steht bei den "verbotenen" Lebensmitteln auch der Reis - Sie listen ihn bei den Sachen auf, die man problemlos noch essen kann (ich meine "weißen Reis"). Was stimmt nun? Es geht mir wie einer früheren Fragestellerin, dass ich normalerweise ein gekochtes Frühstück zu mit nehme. Daher zur Sicherheit noch einmal die Frage: Reis und Reisflocken sind also bis zum Morgen vor dem Tag der Untersuchung erlaubt? VG Ursula

Antwort von Dr. med. Birgit Gergelyfy, verfasst am 07.12.2017

Liebe Ursula, geschälten weißen Reis können Sie problemlos in Maßen zum Frühstück essen. Mit freundlichen Grüßen, Dr. Birgit Gergelyfy

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?