Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Die "Light"-OP bei Hallux valgus

Herr Erdogan

von
verfasst am

© Adem Erdogan © Adem Erdogan Patienten mit schmerzhaftem Großzehenballen (Hallux valgus) scheuen oftmals den Gang zum Fußchirurgen. Die Gründe liegen meist in der Angst vor der OP selbst und deren möglichen Komplikationen. Oft haben Betroffene auch die Sorge, sie könnten nach einer OP vielleicht nicht mehr schmerzfrei gehen. Auch die mutmaßlich lange Nachbehandlungsdauer von mehreren Monaten mit entsprechenden Fehlzeiten vom Arbeitsplatz lässt viele Patienten vor einer Hallux-valgus-Operation zurückschrecken. Diese Angst ist mittlerweile jedoch bei Operationen im Frühstadium des Hallux valgus weitgehend unbegründet, denn:

1.) Die moderne Fußchirurgie besitzt heute sanfte OP-Methoden zur Behandlung des Hallux valgus (z.B. OP-Methoden nach Austin, Akin, Reverdin-Green-Laird etc.), die den Patienten effektiv von seinen Beschwerden befreien.

Die o.g. OP-Verfahren sind sogar so weit ausgefeilt, dass in den meisten Fällen ein sofortiges Auftreten im Spezialschuh nach erfolgter OP möglich ist - und das ohne Gehstützen oder Gipsschienen.

Diesen Umständen ist zu verdanken, dass sich im gleichen Maße auch die Dauer der Arbeitsunfähigkeit verkürzt hat. Bei Bürotätigkeit beträgt diese meist nur 2-4 Wochen, bei vornehmlich gehender und stehender Tätigkeit zwischen 4-5 Wochen. Dies ist so gesehen ein Quantensprung, wenn man bedenkt, dass nach älteren OP-Verfahren die Dauer der Arbeitsunfähigkeit nicht selten ein paar Monate betrug.

2.) Im Gegensatz zu älteren OP-Verfahren haben die modernen OP-Methoden nicht nur zum Ziel, dem Patienten zur Beschwerdefreiheit zu verhelfen, sondern ausdrücklich auch die Funktionalität des Fußes zu erhalten. Dadurch werden Folgebeschwerden wie z.B. die hochstehende Großzehe nach der alten Keller-Brandes-Operation von vornherein vermieden.

3.) Für die Hallux-OP von heute braucht der Operateur nur noch einen Bruchteil von den Fremdmaterialien einzubringen - meist genügt nur ein kleiner Draht, der im Knochen verbleibt. Operationen bei denen Platten und viele Schrauben ( sog. „Heavy metal-OPs“) verwendet wurden gehören der Vergangenheit an. Die damit verbundenen postoperativen Probleme wie z.B. ein Plattenbruch oder Schraubenlockerungen haben sich dadurch drastisch reduziert.

4.) Die erwähnten OP-Methoden sind allesamt gelenkerhaltend. Das Großzehengelenk wird also nicht geopfert oder versteift.

Diese erwähnten Ausführungen gelten unter der Voraussetzung, dass der Hallux valgus sich noch im Frühstadium befindet. Wartet man zu lange, wird der erforderliche Eingriff erfahrungsgemäß deutlich aufwendiger - auch bezüglich der Rehabilitationsdauer und der Nachbehandlung.

Die frühere Empfehlung, den Hallux valgus erst dann zu operieren, wenn es schmerzbedingt nicht mehr anders geht, ist heute überholt, denn: Ein all zu langes Warten kann zu einem Verschleiß des Großzehengelenkes führen. Ist dieses Stadium erst einmal erreicht, bleibt dem Fußchirurgen meist leider nichts mehr anderes übrig, als dem Patienten statt einer gelenkerhaltenden eine Versteifungs-OP anzubieten. Daher sollte man sich beim Auftreten von ersten Symptomen bei einem Fußchirurgen oder Orthopäden untersuchen und beraten lassen.

Fazit: Die moderne Fußchirurgie bietet heute sichere und schonende OP-Verfahren. Je früher ein schmerzhafter Hallux valgus operiert wird, umso eher kann gelenkerhaltend operiert werden. Die Komplikationsrate bei modernen Verfahren ist deutlich geringer als bei den älteren Methoden.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
49
Interessante Artikel zum Thema „Hallux”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (11)


03.09.2019 - 09:20 Uhr

Ich bin Kassenpatientin, kann man auch über die...

von Claudia O.

... Kasse bei ihnen operieren? Haben Sie Verträge mit der Kasse?

12.07.2018 - 09:59 Uhr

Leider sind in Ihrem Artikel nicht verschiedene...

von Christel B.

... OP-Methoden vorgestellt. Soweit ich weiß, gibt es bei OP Methoden. Die wichtigsten hätte ich gern nachgelesen. Was bei Ihrem Artikel nicht möglich war. Mit freundlichen Grüßen Christel B.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 26.11.2018
Adem Erdogan

Sie haben völlig recht es gibt sehr viele OP- Methoden zur Behandlung eines Hallux valgus. Doch hätte der Versuch alle einzeln aufzuzählen den Rahmen des Artikels gesprengt. Gerne nehme ich Ihre konstruktive Kritik zum Anlass bei zukünftigen Artikeln zumindest 1 weitere OP- Methode vorzustellen. Vielen Dank. Mit freundlichen Grüßen , Adem Erdogan Zertifizierter Fußchirurg(GFFC) Facharzt für Chirurgie

06.01.2018 - 13:37 Uhr

Der Röntgenarzt hat eine sekundäre Arthrose im...

von Silke F.

... rechten Fuß festgestellt. Außerdem habe ich beidseitig einen Hallux valgus. Ich arbeite in der Gastronomie, stehe vier mal die Woche neun Stunden und bin immer in Bewegung. Ich habe noch 14 Jahre zu arbeiten. Der Arzt meinte ganz lapidar ab 40 Jahren bekäme jeder eine Arthrose, früher starben die Leute eben auch in den Besten Jahren. Gibt es denn eine mutmachende Alternative? Schmerzmittel möchte ich nicht zu oft einnehmen. Übrigens trage ich keine hohen Schuhe.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 11.01.2018
Adem Erdogan

Bei Verschleiß/Arthrose des Großzehengelenkes kann eine OP erforderlich werden die sowohl den Hallux valgus als auch die Arthrose behandelt. Dabei muss der Fußchirurg abwägen ob noch eine Gelenk- erhaltende OP möglich ist oder eine bereits versteifende OP erforderlich sein wird. Das hängt vom Untersuchungsbefund ab. Nach unkomplizierter OP und regelrechtem Heilverlauf ist in der Regel danach ein schmerzfreies Gehen zu erwarten. Ich empfehle Ihnen am besten einen Fußchirurgen auf zu suchen und sich ausführlich beraten zu lassen.

17.11.2017 - 18:16 Uhr

Ich bin 54 Jahre alt, weiblich und habe einen...

von M. Pfister

... starken Knick-Senkfuss mit ausgeprägtem Hallux valgus. Seit 07/2017 kam noch eine Deltaband-Ruptur hinzu und auch starke Schmerzen, die auch nach Kortison-Spritze, Bandage und Einlagen nicht nachlassen. Mein Orthopäde rät mir zur OP mit Einsatz von einer Metallplatte. Nun habe ich von dieser Light-OP gehört und würde gerne erfahren, wo im Bereich in/um Düsseldorf diese Methode angeboten wird. Besten Dank. M. Pfister

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 21.11.2017
Adem Erdogan

Haben Sie viel Dank für Ihre Anfrage. Soweit ich informiert bin haben Sie bereits einen persönlichen Termin in meiner Sprechstunde vereinbart. Über Ihren Besuch freue ich mich. Mit freundlichen Grüßen , Adem Erdogan

01.06.2017 - 14:48 Uhr

Ja, das ist alles schön und gut, aber wo finde ich...

von Doris S.

... in Rheinland-Pfalz einen wirklich guten Fußchirugen?

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 10.07.2017
Adem Erdogan

Gehen Sie am besten auf die Seite www.gffc.de - dort sind alle Fußchirurgen nach Postleitzahlen aufgelistet. Beste Grüße!

28.09.2016 - 09:19 Uhr

Bei mir liegt ein Hallux valgus vor, (jetzt mit...

von Ina K.

... kleinem Hammerzeh). Bisher ohne größere Probleme, inzwischen schmerzen jedoch die kleinen Zehen sehr, obwohl ich sehr viel barfuß laufe. Das MRT-Bild zeigt Arthrose. Ich denke, mein Fußexperte in Köln wird mir jetzt zur OP raten müssen. Da ich große Angst bzw. Panik vor einer Narkose habe (Kreislaufprobleme), meine Frage: Könnte man die Zehen mit örtlicher Narkose begradigen? Was kann ich tun?

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 30.09.2016
Adem Erdogan

Guten Tag, ja es gibt durchaus auch die Möglichkeit entweder mit einer Spinalanästhesie (Spritze in den Rücken) oder Regionalanästhesie die OP ohne Vollnarkose durchzuführen. Das können Sie mit dem jeweiligen Anästhesisten dann ausführlich besprechen sobald eine OP ins Auge gefasst wurde. Ich wünsche Ihnen alles Gute!

14.08.2016 - 10:33 Uhr

Guten Tag, ich hatte eine OP( Hallux Valgus) und...

von Viktoria K.

... bin sehr zufrieden. Ich wollte fragen, wie viel es kosten wird, wenn meine Freundin aus Russland (ohne Krankenversicherung) als private Patientin bei Ihnen die OP durchführen lässt? Danke im Voraus.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 18.08.2016
Adem Erdogan

Guten Tag, das ist schwer zu sagen, da es viele OP- Methoden mit unterschiedlichem Ausmaß zur Behandlung eines Hallux valgus gibt. Daher wäre es sehr hilfreich wenn Sie mir unter info@adem-erdogan.de Fotos (und falls vorhanden auch Röntgenbilder) von den Füßen Ihrer Freundin zu mailen damit ich Ihnen zumindest eine grobe Einschätzung geben kann. Mit freundlichen Grüßen, A. Erdogan

24.03.2015 - 21:38 Uhr

Ich habe kaum sichtbare fehlstellung des grossen...

von Kerstin

... Zeh. Aber es schmerzt. Kann man da auch operieren? Ich hab Angst zu lange im Geschäft auszufallen, da ich selbstständig bin und ich den ganzen Tag stehe.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 06.04.2015
Adem Erdogan

Guten Tag, Schmerzen am Grosszeh müssen nicht unbedingt mit einer ausgeprägten Fehlstellung einhergehen und können auch dann operiert werden. Je nach Op- Methode kann auch nur eine kurze Nachbehandlungsdauer erforderlich werden. Ich empfehle Ihnen mir Ihre Röntgenbilder der Füsse zu mailen. Anschliessend können wir einen telefonischen und unverbindlichen Beratungstermin mit mir vereinbaren um Ihnen genauere Informationnen zu geben. Bitte rufen Sie hierzu meine Praxismanagerin unter: 021158589983 an. Mit freundlichen Grüssen, A. Erdogan

04.02.2015 - 11:59 Uhr

Ich habe am rechten Fuß einen Hallux valgus.Der...

von Senn

... schmerzt jetzt übel.Die Mittelfußknochen drücken sich durch.Barfußgehen ist unmöglich geworden. Ich arbeite mobil und bin selbstständig.Also muss und möchte ich, so schnell wie möglich, arbeiten können. Mit dem Vorfußentlastungsschuh ist Auto fahren nicht möglich.Darf man nach 3 Wochen zum Fahren einen anderen Schuh anziehen? MfG

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 05.02.2015
Adem Erdogan

Guten Tag, wie schnell Sie wieder arbeiten können hängt natürlich von dem Krankheitsbefund bei Ihnen ab und kann unmöglich über eine Ferndiagnose beantwortet werden. Generell möglich wäre es aber unter Umständen schon. Ich empfehle Ihnen einen persönlichen Beratungstermin in meiner Sprechstunde zu vereinbaren, bei dem ich Ihren Fuß gründlich untersuchen und eine präzise Einschätzungen geben kann. Sollten Sie weiter weg wohnen wäre ein telefonisches Vorab- Gespräch möglich wenn Sie mir vorher Röntgenbilder Ihres Fußes zuschicken/ zumailen würden. Mit freundlichen Grüßen aus Düsseldorf, A. Erdogan Facharzt für Chirurgie Zertifizierter Fußchirurg

19.01.2015 - 15:26 Uhr

ich bin 57 Jahre habe Athrose im rechten Fuß...

von Gisela

... verbunden mit einem Hallux, der jetzt auch anfängt zu schmerzen. Durch meine stehende Berufstätigkeit kann ich manchmal kaum noch auftreten, was soll ich tun? Da ich einen Hund habe, kann ich mir keine lange Bewegungsunfähigkeit erlauben.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 20.01.2015
Adem Erdogan

Schönen guten Tag, nach Ihren Ausführungen gehe ich davon aus daß ein bestehender Hallux valgus zu einem Verschleiß (Arthrose) der Großzehe geführt hat. Es gibt OP- Methoden die beide Probleme auf einmal beseitigen, sprich sowohl den Verschleiss als auch den Hallux valgus. Nach einer OP ist in der Regel eine Vollbelastung im Spezialschuh möglich den Sie je nach Krankheitsbild und OP- Methode zwischen 4- 6 Wochen nach OP tragen müssten. Sie sollten daher in der Lage sein Ihren Hund auszuführen. Genaueres kann ich Ihnen jedoch erst sagen wenn ich Sie untersucht und Ihre Röntgenbilder analysiert habe. Gerne können Sie hierzu einen Termin mit meiner Praxismanagerin vereinbaren. Mit freundlichen Grüßen, A. Erdogan

15.01.2015 - 18:14 Uhr

Ich bin 74 Jahre und habe sehr starke Schmerzen am...

von Gisela

... linken Hallux. Die große Zehe neigt sich schon sehr zu den anderen Zehen nach links. Ich habe aber in vielen Gelenken Arthrose. Kann man da auch noch mit Erfolg operieren?. Aber so, wie es jetzt ist, vorallem im Winter, mit den geschlossenen Schuhe kann ich ohne Schmerzen schon lange nicht mehr laufen. Freundl. Gruß G.

Herr Erdogan

Antwort vom Autor am 23.01.2015
Adem Erdogan

Guten Tag, auch bei schon vorliegender und fortgeschrittener Arthrose kann man einen Hallux valgus so operieren, dass sowohl die Arthroseschmerzen als auch die Beschwerden durch den Hallux valgus gleichzeitig ausgeschaltet/ therapiert werden können- und dies mit Erfolg! Ich empfehle Ihnen sich bei einem Beratungstermin vollumfänglich beraten zu lassen. Mit freundlichen Grüßen, A. Erdogan


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete