Das jameda-Interview: 6 Fragen an Herrn Dr. med. Arne Schwarzerinfo_plain_20gr

Dr. med. Arne Schwarzer praktiziert als Orthopäde und Unfallchirurg in Heidelberg. (© Schwarzer)

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Arne Schwarzer interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Orthopäde und Unfallchirurg.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Dr. med. Schwarzer: Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt in der operativen Korrektur von Vor- und Rückfußfehlstellungen sowie der Behandlung von Arthrosen des Fußes und des Sprunggelenkes. Die anatomische Komplexität des Fußes und damit die einhergehende individuelle Therapieplanung machen gerade das Gebiet der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie so besonders.

jameda: Gibt es aktuell Hilfen oder Neuerungen, die Ihnen Ihren Praxisalltag erleichtern können?

Dr. med. Schwarzer: Insbesondere in der Fußchirurgie war es bisher nicht immer einfach, mit der konventionellen Bildgebung eine gute Darstellung der oft komplexen dreidimensionalen Fehlstellungen zu erhalten. Aufgrund unserer fortschrittlichen apparativen Ausstattung kann jetzt gewährleistet werden, dass auch komplexe Erkrankungen optimal untersucht und behandelt werden können. So besteht in der Praxis für Hand- und Fußchirurgie die Möglichkeit ein Cone-Beam-CT (CBCT) durchzuführen, um eine hochauflösende dreidimensionale Bildgebung auch unter Belastung zu erhalten. Diese Untersuchung erleichtert insbesondere die OP-Planung und -Kontrolle sowie die Darstellung von Frakturen und Deformitäten.

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Dr. med. Schwarzer: Die Fußchirurgie hat sich in den vergangenen Jahren deutlich weiterentwickelt. Durch modernste Methoden der Chirurgie, neuste Implantate und den Einsatz minimalinvasiver Verfahren wird sichergestellt, dass ein bestmögliches Therapieergebnis erzielt wird. Als hochspezialisierter Orthopäde behandele ich immer nach dem neusten wissenschaftlichen Stand. Auch in Zukunft wird es immer Neuerungen geben, wobei hier für den Chirurgen die Herausforderung ist, mögliche Verbesserungen in der Therapie zu identifizieren und anzuwenden.

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Dr. med. Schwarzer: Die Patienten schätzen sehr, dass die Betreuung in unserer Praxis immer durch denselben Arzt erfolgt. Bei der ersten Vorstellung in unserer Praxis erfolgt nach einer umfassenden Diagnostik zunächst eine individuelle Therapieplanung. Falls eine operative Versorgung notwendig wird, führe ich sie auch persönlich durch und überwache den Verlauf der Nachbehandlung durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Dr. med. Schwarzer: Am meisten schätze ich das Vertrauen, das mir die Patienten entgegenbringen. Gerade für den Chirurgen resultiert hieraus eine besondere Verantwortung, jeden Tag auf's Neue sein Bestes in der Behandlung für den Patienten zu geben.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Dr. med. Schwarzer: Bei Beschwerden und Fehlstellungen im Bereich des Fußes und Sprunggelenkes gibt es sehr gute konservative und operative Therapiemöglichkeiten. Eine frühzeitige Vorstellung zur diagnostischen Abklärung und Therapie ist wichtig, um eine Zunahme von Fehlstellungen oder verschleißbedingten Veränderungen wie Arthrose abzuwenden.

Zur Person:

Dr. Schwarzer ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Zudem besitzt er die Zusatzbezeichnung Manuelle Medizin und ist zertifizierter Fußchirurg der deutschen Assoziation für Fuß und Sprunggelenk (DAF).

Sein Medizinstudium absolvierte Dr. Schwarzer in Kiel und Heidelberg. Die Aus- und Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie durchlief er im Kreiskrankenhaus Bergstraße Heppenheim. Dort war er dauerhaft im Team der Fußchirurgie und verfügt durch seine frühzeitige Spezialisierung über jahrelange Erfahrung auf dem gesamten Gebiet der Fuß- und Sprunggelenkschirurgie.

2010 erhielt er das ausgeschriebene Reisestipendium Fußchirurgie der D.A.F. / Prof. Pisani in Turin. Von 2016 bis 2020 war er in der Praxis Sportorthopädie Heidelberg (Prof. Dr. Sabo) beschäftigt, mit dem Schwerpunkt der konservativen und operativen Behandlung der Erkrankungen an Fuß und Sprunggelenk.

Seine Schwerpunkte liegen in der operativen Korrektur von Vor- und Rückfußfehlstellungen sowie der Behandlung von Arthrosen des Fußes und Sprunggelenkes. Neben konventionellen Operationstechniken wendet Dr. Schwarzer auch minimalinvasive Verfahren an.

Zur Praxis:

Hand- und Fußchirurgie in der ATOS Klinik Heidelberg. Seit Gründung der ATOS Klinik 1991 behandelt die Praxis für Hand- und Fußchirurgie Verletzungen und Erkrankungen der Hände und Füße auf höchstem Niveau.

Das hochspezialisierte Ärzteteam, bestehend aus Dr. Berlet und Dr. Geyer (Hand- und Fußchirurgie) sowie Frau Dr. Da Fonseca (Handchirurgie), wurde 2021 durch den Eintritt von Dr. Schwarzer (Fußchirurgie) erweitert. Durch regelmäßige Weiterbildung und eigene Fortbildungs- und Vortragstätigkeit der Ärzte ist sichergestellt, dass die hohe Qualität in Diagnostik und Therapie bei den Erkrankungen von Hand und Fuß erhalten bleibt.

Die Beratung und Aufklärung der Patienten über ihre Erkrankung sowie eine persönliche Betreuung während der Therapie stehen für uns im Vordergrund. Neben den modernsten operativen Techniken kommen auch biologische Verfahren wie intraartikuläre und peritendinöse ACP-lnfiltrationen (autolog konditioniertes Plasma) zur Anwendung.

Aktuell erfolgte eine umfassende Modernisierung der Praxis. Durch fortschrittlichste apparative Ausstattung wird gewährleistet, dass auch komplexe Erkrankungen optimal untersucht und behandelt werden können. So besteht in der Praxis für Hand- und Fußchirurgie nun auch die Möglichkeit, eine Cone-Beam-CT (CBCT) durchzuführen, um eine hochauflösende dreidimensionale Bildgebung (auch unter Belastung) zu erhalten.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?