Das jameda-Interview: 9 Fragen an Herrn Dr. med. Jochen Brankamp

Dr. Brankamp

von
verfasst am

© Dr. BrankampDr. med. Brankamp ist Orthopäde in Erkrath (© Dr. Brankamp)Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Dr. med. Jochen Brankamp interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Orthopäde.

jameda: Herr Dr. Brankamp, was hat Sie motiviert, Orthopäde zu werden?
Herr Dr. Brankamp: Schon seit Kindertagen hatte ich den Wunsch, Arzt zu werden. Dass ich mich dann für die Orthopädie entschied, war für mich als Sohn eines Ingenieurs naheliegend. Neben der Leidenschaft für Medizin und Biologie zeigte ich nämlich schon immer Interesse für Mechanik und Technik. Hinzukommt eine große Freude an der Bewegung und am Sport - all dies kann man nur als Orthopäde zusammenbringen.

jameda: Was macht Ihnen im Praxisalltag am meisten Freude? Wo sehen Sie die größten Herausforderungen?
Herr Dr. Brankamp: Es ist wirklich erfüllend, zu sehen, dass es meinen Patienten besser geht. Das ist nicht immer ein leichter Job. Schließlich gibt es neben einfach zu behebenden Gesundheitsproblemen in der Orthopädie auch echte Herausforderungen wie zum Beispiel Verschleiß, der zu irreparablen Schäden führen kann. In solch einem Fall ist es wichtig, die beste Lösung für den Patienten zu finden. Das kann Schmerztherapie sein oder im Einzelfall auch eine operative Behandlung.

jameda: Welchen Vorurteilen begegnen Sie häufig in Ihrer Praxis?
Herr Dr. Brankamp: Es kommt vor, dass Patienten gleichzeitig bei einem Osteopathen oder Chiropraktiker in Behandlung sind. Sie sind dann verwundert, dass auch wir Orthopäden chiro-therapeutisch, manual-therapeutisch und sogar osteopathisch untersuchen und behandeln. Meiner Ansicht nach gehören diese Methoden zwingend zur Orthopädie - ohne die fachärztliche Orthopädie sind sie aber oft nicht ausreichend. Ausgangspunkt sollte unbedingt eine ärztliche Diagnose sein. Es gibt sogar Fälle, bei denen die alleinige manual-therapeutische oder osteopathische Behandlung die Diagnose verschlimmert.

jameda: Manche Krankheiten und Therapien sind unangenehm und verlangen viel Durchhaltevermögen vom Patienten. Was raten Sie Patienten in solchen Situationen? 
Herr Dr. Brankamp: Wichtig ist es, den Patienten mit Verständnis und Empathie zu begegnen und nicht mit dem erhobenen Zeigefinger. Dann gelingt es fast immer, die Motivation zu erhalten oder sie zu verbessern. Ich versuche außerdem, den Patienten nicht zu überfordern, sondern individuelle pragmatische Lösungen zu finden, die für die Patienten auch durchführbar sind.

jameda: Wie reagieren Sie, wenn Sie merken, dass ein Patient Ihren Therapieplan nicht befolgt?
Herr Dr. Brankamp: Zunächst interessiert mich, warum ein Patient den Therapieplan nicht befolgt. Und dann versuche ich darauf einzugehen und eine Lösung zu finden.

jameda: Kein Mensch ist perfekt. In welchen Bereichen haben Ärzte Ihrer Meinung nach Verbesserungspotential?
Herr Dr. Brankamp: Von Ärzten wird oft verlangt, dass sie Vorbilder sind. Dies fällt sicher nicht jedem leicht. Auch ich esse manchmal einfach zu gern…

jameda: Die Welt der Medizin verändert sich ständig. Gibt es neue Therapieverfahren oder Gerätschaften, die Sie in Ihrer Praxis anwenden?
Herr Dr. Brankamp: Wir bieten viele sehr innovative Verfahren an. Große Erfolge konnten wir schon mit der Radiofrequenztherapie bei Bandscheibenvorfällen, Wirbelsäulenverschleiß, aber auch bei den Diagnosen Fersensporn oder Schleimbeutelentzündung erzielen. Auch können wir mit Hilfe modernster Messtechnik mit der 4-D-Ganganalyse Fehlstellungen des Bewegungsapparats exakt analysieren oder Stoßwellentherapien mit der neuesten Gerätegeneration durchführen wie etwa bei der sogenannten Kalkschulter. Entscheidend ist aber immer die individuell richtige Auswahl des Verfahrens.

© Dr. BrankampEin Einblick in die Praxisräume (© Dr. Brankamp)jameda: Gibt es einen Patienten oder ein Erlebnis in Ihrer Praxis, das Sie nie vergessen werden?
Herr Dr. Brankamp: Es ist weniger ein einzelnes Erlebnis als eine Gesamterfahrung. Mir fällt vermehrt auf, wie jung viele Patienten trotz eines fortgeschrittenen Alters sind. Ich habe einige Patienten, die weit über 80 Jahre alt sind, aber den Eindruck eines oder einer rüstigen 60-Jährigen vermitteln - das ist eine gute Entwicklung! Der Anspruch ist heute, alt zu werden und dabei möglichst fit und gesund zu sein. Die Lebensqualität ist uns allen sehr wichtig geworden. Als Orthopäde sehe ich einen großen Teil meiner Aufgabe im Erhalt und der Verbesserung der Lebensqualität.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?
Herr Dr. Brankamp: Das ist keine leicht zu beantwortende Frage. Jeder kennt die bekannten Verhaltensregeln, wie gesundes Essen, viel Bewegung und wenig Gifte. Allerdings finde ich wichtig, dass man diese Regeln an den eigenen Charakter und die eigenen Lebensbedingungen anpasst. Es macht wenig Sinn, einer berufstätigen Mutter von drei kleinen Kindern fünf Stunden Sport pro Woche zu empfehlen. Hier halte ich es für zielführender, für jeden Patienten individuelle Konzepte zu entwickeln, als allgemeine Ratschläge zu geben.

 

Zur Person

Dr. Jochen Brankamp ist seit 2003 Arzt und seit 2010 Facharzt für Orthopädie. Er hat an mehreren Universitätskliniken sowie im St. Vinzenz-Krankenhaus in Düsseldorf gearbeitet. Als Oberarzt wirkte er drei Jahre lang am St. Josef-Krankenhaus in Moers mit, danach ließ er sich mit eigener Praxis in Erkrath nieder.

Zur Praxis

O+U bietet seit September 2015 ein breites Spektrum von alternativen bis hochinnovativen Methoden für Orthopädie und Unfallchirurgie an. Zufriedene Patienten sind das oberste Ziel der Privatpraxis. Kurzfristige Termine, möglichst geringe Wartezeiten und eine persönliche Atmosphäre prägen die Praxis. 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
1
Interessante Artikel zum Thema „Muskeln & Knochen”

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete und Lexikon-Inhalte

Über Krankheiten und Symptome informieren

Das jameda Lexikon