Das jameda-Interview: 8 Fragen an Prof. Dr. med. Jürgen Mäurerinfo_plain_20gr

© Mäurer

Ärzte haben einen besonderen Blick auf die Welt der Medizin. Damit Patienten hinter die Kulissen des Gesundheitswesens blicken können, stellt jameda Herrn Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer interessante Fragen zu seinen Erfahrungen als Radiologe.

jameda: Herr Prof. Dr. med. Jürgen Mäurer, was hat Sie motiviert, Radiologe zu werden und warum haben Sie sich für Ihre Spezialgebiete entschieden? 

Prof. Mäurer: Die Herausforderung, Fähigkeit und Freude am Umgang mit optischen Medien, und die eigenen visuellen Fähigkeiten einzusetzen, Krankheiten zu erkennen und Menschen dadurch zu helfen, waren entscheidende Aspekte, Radiologe zu werden.

jameda: Worin liegt Ihr Tätigkeitsschwerpunkt und was macht diesen so besonders?

Prof. Mäurer: Mein Tätigkeitsschwerpunkt ist die Magnetresonanztomographie (MRT) von Erkrankungen sowie Verletzungen des Bewegungsapparates: Gelenke, Muskulatur und Wirbelsäule. Insbesondere werden von mir Sportler aus unterschiedlichen Disziplinen untersucht.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Bildgebung von Erkrankungen der Brust mit Mammographie, Sonographie (Ultraschall) sowie der MRT.

jameda: Gibt es im medizinischen Bereich ein Vorbild, dass Ihre Laufbahn besonders geprägt hat?

Prof. Mäurer: Vorbilder sind für mich die amerikanischen Radiologen Alexander R. Margulis sowie Donald S. Resnick.

jameda: Wo sehen Sie in Ihrem Fachgebiet die größten Herausforderungen für die Zukunft?

Prof. Mäurer: Die größte Herausforderung der Radiologie für die Zukunft ist der Umgang mit den gewaltigen Datenmengen der Bildgebung nach der Untersuchung hinsichtlich Verwaltung und der Zurverfügungstellung der Informationen an den behandelnden Arzt und die Transparenz für den Patienten. Entscheidend hierfür sind primär Cloudlösungen sowie die digitale Patientenakte.  

jameda: Was wird an Ihrem individuellen Umgang mit Ihren Patienten besonders geschätzt?

Prof. Mäurer: Die individuelle Beratung des Patienten unter Berücksichtigung des Krankheitsverlaufes und den persönlichen Erfahrungen aus der medizinischen Tätigkeit in den Bereichen der Neurologie, Neurochirurgie, Strahlentherapie/Onkologie. Die Kenntnis von Sportverletzungen aus der Sicht eines aktiven Marathon- bzw. Ultratrailläufers und vergangener sportlicher Aktivitäten wie Mountainbike, Kampfsport- und Wasserball.

jameda: Was schätzen Sie an Ihren Patienten besonders?

Prof. Mäurer: Die Qualität und Treffsicherheit der Diagnostik ist im großen Maße abhängig von der Kooperation des Patienten, der detailliert über seine Symptome im zeitlichen Verlauf berichten kann. Dies beeinflusst wesentlich den Krankheitsverlauf.

jameda: Gibt es ein besonderes Patientenerlebnis, das Sie nie vergessen werden?

Prof. Mäurer: Die Geschichte einer Patientin mit Krebs, der in meiner Praxis diagnostiziert wurde und aus der ein beeindruckendes Buch entstand.

jameda: Welchen Gesundheitstipp möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben? 

Prof. Mäurer: Wesentlich für die Erhaltung der psychischen- und physischen Gesundheit eines Menschen ist der bewusste Lebensstil mit einer gezielten Ernährung und Bewegung, aber auch ein intaktes Familienleben und die emotionale Beziehung zu anderen Menschen.

Zur Person:

Der Erfahrungshorizont aus der Tätigkeit in den Bereich der Neurologie, Neurochirurgie sowie Strahlentherapie und als aktiver Sportler sowie der wissenschaftliche Hintergrund als Professor an der Charité sind hilfreich bei der Auswahl der bildgebenden Verfahren, ihrer Interpretation und dem Finden der Diagnose, die letztendlich dem Patienten hilft.

Zur Praxis:

Die Praxis ist ebenerdig, geräumig sowie zentral gelegen und mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Die Patienten werden durch Service geschulte medizinische Fachangestellte persönlich und freundlich empfangen, mit dem Wissen von der Bedeutung der Untersuchung für jeden einzelnen Patienten, wissend, dass der Untersuchungstermin bei einigen Patienten über das weitere Schicksal entscheidet. Eine zeitnahe, in Einzelfällen tagesgleiche Terminvereinbarung ist persönlich, telefonisch sowie online möglich.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 0

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?