Hilfe durch Ozontherapie

Frau Eisele

von
verfasst am

© lite_2046 - iStockDie Ozonbehandlung bietet bei vielen Krankheitsbildern Hilfe (© lite_2046 - iStock)Was ist Ozon?

Ozon ist ein Gas und fester Bestandteil unserer Atmosphäre. Der sogenannte dreiwertige Sauerstoff ist hochreaktiv und reizt Haut und Schleimhäute. So ist Ozon zu Unrecht hauptsächlich durch seine reizende Wirkung an heißen Sommertagen bekannt.
Ozon hat aber auch viele positive Eigenschaften. Aufgrund seiner desinfizierenden Eigenschaften wird es zum Beispiel in Schwimmbädern fürs Wasser oder bei Zahnärzten für Kariesbehandlungen angewendet. Auch in der Komplementärmedizin wird Ozon seit vielen Jahren erfolgreich genutzt.

Was für eine Wirkung hat medizinisches Ozon im Körper?

  • Es reguliert das Immunsystem
  • Es tötet Viren, Bakterien und Pilze
  • Es wirkt entzündungshemmend
  • Es regt die Durchblutung an
  • Es verbessert die Sauerstoffversorgung im ganzen Körper
  • Es fördert die Zellregeneration der Leber 
  • Es verbessert das Allgemeinbefinden
  • Es wirkt stressabbauend.

Wie wird die Ozontherapie angewendet?

Es gibt verschiedene innerliche und äußerliche Möglichkeiten, eine Ozontherapie durchzuführen. Die häufigsten sind: kleine und große Eigenbluttherapie, Beutelbegasung, Darmbegasung und ozonisiertes Olivenöl/Wasser. 

Bei diesen Krankheiten ist eine Ozontherapie sinnvoll:

  • Chronische und akute Entzündungen (Viren, Pilze und Bakterien)
  • Leberschädigungen durch Alkohol oder Virenhepatitis
  • Durchblutungsstörungen der Arme und Beine (offene Beine),
  • Durchblutungsstörungen des Auges 
  • Durchblutungsstörungen des Gehirns (Demenz)
  • Schlaganfall
  • Schwindel, Tinnitus, Hörsturz
  • Arteriosklerose, auch am Herzen
  • zu hohes Cholesterin und Triglyceride
  • zu hoher Harnsäurespiegel (Gicht)
  • Arthrose
  • Rheumatische Erkrankungen
  • chronische Entzündungen
  • Schlafstörungen
  • Migräne
  • Erholung nach schwerer Krankheit
  • Abgeschlagenheit und Müdigkeit

Die Große Eigenbluttherapie (Blutwäsche)

Die sogenannte Blutwäsche wird in eine hyperbare und eine normobare Ozontherapie unterteilt. Es werden 100-200ml venöses Blut abgenommen, über das Gerät in der Vakuumflasche mit Ozon angereichert und in die Vene zurückgegeben. Das Ozon wird hierbei aus reinem medizinischen Sauerstoff erzeugt. Es werden sterilisierte Einwegsartikel benutzt. Die große Blutwäsche erreicht durch die Anwendung über die Vene alle Organe und alle Teile des Körpers. Sie kann daher bei allen oben genannten Krankheiten angewendet werden. Der Vorteil der hyperbaren gegenüber der normobaren Ozontherapie ist: die Konzentration ist viel stärker, daher muss weniger Blut abgenommen resp. es kann mehr Blut auf einmal behandelt werden. Wir haben also eine größere Wirkung bei weniger Belastung für den Körper. Außerdem gibt es weniger Fehlermöglichkeiten und dadurch eine höhere Sicherheit.

Die Kleine Eigenbluttherapie

Für die kleine Eigenblutbehandlung wird 10-20ml Blut abgenommen, mit Ozon angereichert und dann in einen Muskel (meist Oberschenkel) gespritzt. Bei dieser Anwendung steht nicht die verbesserte Sauerstoffwirkung, sondern der Reiz auf das Immunsystem im Vordergrund. Somit wird die kleine Eigenblutbehandlung hauptsächlich zur Immunregulation (Allergien, Autoimmunkrankheiten, Infektanfälligkeit) angewendet.

Die Beutelbegasung

Bei der Beutelbegasung wird ein Vakuumbeutel über die zu behandelnde Körperpartie gestülpt. Dann wird der vorhandene Sauerstoff abgesaugt. In das so entstandene Vakuum strömt danach Ozon. Die äußerliche Anwendung mit Ozon hat je nach Konzentration eine desinfizierende oder eine durchblutungsfördernde Wirkung. Sie wird bei infizierten äußerlichen Wunden und bei Durchblutungsstörungen der Haut (offenes Bein, Gangrän) gemacht.

Die Darmbegasung

Bei der Darmbegasung wird Ozon über das Rektum in den Darm geführt. Auch hier ist die Konzentration ausschlaggebend für die Wirkung. Die Darmbegasung wird hauptsächlich bei entzündlichen Darmerkrankungen wie z. Bsp. Morbus Crohn oder Colitis Ulcerosa angewendet.

Ozonisiertes Olivenöl/ Wasser

Ozon ist ein Gas und dadurch äußerst flüchtig. Um Ozon auch im Hausgebrauch benutzen zu können, reichert man entweder Wasser oder Olivenöl mit Ozon an, was dann sowohl innerlich als auch äußerlich anwendbar ist. Ozonisiertes Wasser ist nur kurzzeitig haltbar (1-2 Tage im Kühlschrank), ozonisiertes Olivenöl behält seine desinfizierende Wirkung deutlich länger.

Risiken und Nebenwirkungen

Bei der Ozontherapie wird mit einem Reizgas gearbeitet. Eine saubere und korrekte Arbeitsweise ist daher unverzichtbar. Da bei den meisten Anwendungsmöglichkeiten mit Blut gearbeitet wird, sollten unbedingt sterile Einmalartikel verwendet werden. So können Infektionen mit übertragbaren Viren verhindert werden.
In allem, das eine Wirkung hat, steckt auch eine mögliche Nebenwirkung. Dies ist selbstverständlich auch bei der Ozontherapie der Fall. Ein erfahrener Therapeut kann jedoch die Gefahr für solche durch eine gründliche Anamnese, Untersuchung und eine korrekte Arbeitsweise minimieren. Die häufigsten Nebenwirkungen sind: Schwindel, Übelkeit, Husten, Übelkeit und Kopfschmerzen.

Bezüglich der Ozontherapie bestehen folgende Kontraindikationen:

Rechtlicher Hinweis

Die von mir beschriebene Behandlung ist Teil der naturheilkundlichen Erfahrungsmedizin (auch Komplementärmedizin genannt). Sie gehört nicht zu den allgemein wissenschaftlich anerkannten Methoden im Sinne der Schulmedizin. Alle von mir getroffenen Aussagen über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen des genannten Verfahrens beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten der anwendenden Therapeuten. Diese werden von der Schulmedizin nicht oder nur teilweise anerkannt. 

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
34
Interessante Artikel zum Thema „Naturheilkunde”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (12)


07.08.2018 - 11:06 Uhr

Hallo! Sehr interessant! Ich habe seit 10 Jahren...

von Rosa

... eine kollagene Kolitis, die mit mal mehr mal weniger Erfolg mit Budenosid „behandelt“ wird, aber ja als unheilbar gilt. Was könnte - wenn - eine Ozontherapie hier leisten? Dank&Gruß Rosa

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 27.08.2018
Margot Eisele

Da würde ich eher zur Darminsufflation mit Ozon raten. Diese wirkt stark entzündungshemmend auf die Darmschleimhaut. Zusammen mit den entsprechenden Darmmitteln kann hier viel erreicht werden.

21.06.2018 - 23:12 Uhr

Vielen Dank für die Antwort Die Neuropathie...

von Hamada M.

... kommt durch stärkere Medikamente und zwar Antibiotika. Die Ärzte haben gesagt wir müssen warten bis der Körper diese Medikamente abschiebt. Kann die Ozontherapie helfen, um das Gift raus zu werfen? Mit freundlichen grüßen

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 26.06.2018
Margot Eisele

Ozontherapie ist nicht primär zur Entgiftung gedacht. Die Stärke liegt in der Verbesserung der Durchblutung und der antiviralen Eigenschaft. Zur Entgiftung würde ich eher Präparate/Infusionen auswählen, die Leber, Niere, Darm und Lymphe unterstützen.

20.06.2018 - 23:31 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herrn Hilft diese Methode...

von Hamada M.

... auch bei: Small Fiber Neuropathy ? Danke

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 21.06.2018
Margot Eisele

Nicht primär. Es verbessert die Durchblutung, aber das ist hier meist nicht das Hauptproblem. Wenn die Neuropathie durch Hepatitis C oder HIV ausgelöst wurde, kann die Neuropathie sich verbessern, weil Ozon antiviral wirkt.

15.06.2018 - 13:14 Uhr

Hilft diese Methode auch bei Diabetes 2? Und wie...

von Brigitte S.

... oft muss man das machen?

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 18.06.2018
Margot Eisele

Ozontherapie hilft nicht in Bezug auf die erhöhten Zuckerwerte oder die Insulinresistenz. Es verbessert aber die Durchblutung. Wird also in Bezug auf Sekundärschäden durch Diabetes gerne angewendet. Zum Beispiel beim offenen Bein, Sicht Verschlechterung, Nierenproblemen etc.

20.04.2018 - 14:14 Uhr

Warum wird diese Therapie nicht von den...

von Lorenz

... Krankenkassen übernommen? Ich habe Durchblutung Störungen, habe ein Bypass-Nebenkammer-Flattern, hohen Blutdruck

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 24.04.2018
Margot Eisele

Es gibt Krankenkassen, die diese Behandlung bezahlen. Allerdings kommt es 1. auf den Vertrag an und 2. auf die Diagnose. Für mehr müssen Sie sich an Ihre Kasse wenden.

03.01.2018 - 09:21 Uhr

Guten Morgen, ich wollte fragen wieviel kostet bei...

von P. Monika

... Ihnen eine Ozontherapie, wenn ich sie zwei mal pro Woche durchführen will? Gruße Monika P.

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 03.01.2018
Margot Eisele

Eine große Blutwäsche kostet 70,50 zzgl. Ampullen zum Nachspritzen. https://www.naturheilpraxis-margot-eisele.de/preise/

19.12.2017 - 07:29 Uhr

Hallo Kann die Ozontherapie bei Hörverlust...

von Nesli

... Tinnitus auch helfen? Ich habe anscheinend Morbus Menière. Ich bin verzweifelt, wie wenig erfolgversprechend die Therapie ist. LG Nesli

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 22.12.2017
Margot Eisele

Wenn die Ursache für den Tinnitus entzündlich ist oder die Gefäße verengt sind, dann ja. Je älter der Tinnitus ist, desto schlechter stehen die Chancen. Bei Morbus Meniere ist es nicht die Durchblutung oder ne Entzündung, die den Tinnitus verursacht, sondern der übermäßige Druck durch die Lymphe. Hier sehe ich eher schlechte Chancen, dass Ozontherapie etwas bringt.

10.12.2017 - 23:36 Uhr

Hallo.... Ich hatte vor ca. 12 Wochen einen...

von Meike

... akutes Leberversagen. Meine Leberwerte sind fast soweit wieder im Normalbereich aber habe durch die ganze Sache einen Hörsturz bekommen (Piepen auf dem linken Ohr und ein dumpfes Gefühl) war auch beim Hörtest und dort wurde auch festgestellt, dass das linke Ohr nicht so intakt ist! Habe von meinem Hausarzt die Ozontherapie angeboten bekommen, da ich momentan auf Medikamente verzichten muss bezüglich der Leber. Meine Frage ist nun: haben sie gute Erfolge bezüglich eines Hörsturzes mit der Ozontherapie gemacht? Muss dazu sagen ich hab auch vor 12 Wochen ein Baby bekommen und meine Hormone müssen sich auch erstmal wieder alle normalisieren! Habe aber nun total schlechte Haut bekommen bzw meine Neurodermitis ist seit ein paar Tagen wieder zu spüren! Könnte das an der Therapie liegen ( habe morgen die dritte Sitzung) oder durch die Leber kommen, dass mein Körper gerade vielleicht am "entgiften" ist? Mache mir da einfach momentan ziemlich viele sorgen und vielleicht könnten sie mir ja einen beruhigenden Rat geben? Lg

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 13.12.2017
Margot Eisele

Der Hörsturz kann verschiedene Ursachen haben. Wenn er mit Durchblutungsstörungen im Zusammenhang steht, kann die Ozontherapie helfen. Wenn es Stress war, dann bringt es nichts. Da ich Sie nicht persönlich untersucht habe, kann ich leider nichts zu den anderen Beschwerden sagen. Als allgemeine Richtlinie: wenn nach 5 Ozontherapiesitzungen es nicht in die richtige Richtung geht, machen weitere keinen Sinn.

22.11.2017 - 09:51 Uhr

Habe Ferritin von 450. Normal wären max. 300 bei...

von Hubert M.

... über 50 jährigen Erwachsenen. Verdacht auf Hömochromatose. Meine Naturheilerin macht keinen Aderlass, obwohl der angezeigt ist. Der Aderlass hat genau die Vorraussetzungen, dass das Blut dünner, mehr Sauerstoff und entzündungshemmend wirkt. Warum wird kein Aderlass gemacht und über fünf Monate Infusionen und jetzt Ozontherpie, wobei ich nach fünf Monaten kein Ergebnis zu Ferritin oder Leberwert (Leberparenchym,schaden) habe? Auch auf mehrfaches Nachfragen wird der Aderlass nicht gemacht. Warum kann man nicht beides machen, bzw. um den Ferritin-Wert schnell zu normalisieren der Aderlass bevorzugt? Ist das Geldmacherei oder warum scheuen die Internisten, sowie die Naturheiler den wie die sprichwörtliche Pest? Bitte um Antwort Hubert M.

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 22.11.2017
Margot Eisele

Ich selber mache auch einen Aderlaß, wenn er angezeigt ist. Warum Ihre Behandlerin den nicht durchführen möchte, kann ich Ihnen nicht sagen. Es können sowohl persönliche Gründe sein wie auch Kontraindikationen (die es auch für den Aderlaß gibt). Fragen Sie Ihre Behandlerin persönlich und wenn die Antwort nicht zufriedenstellend ist, suchen Sie jemand anderen.

09.10.2017 - 16:35 Uhr

Bitte ich wohne in Ingolstadt / Bayern, wo kann...

von Cakmak D.

... ich das bei uns machen lassen und was kostet die Behandlung? Wie oft muss das gemacht werden? Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen? Ich habe Rheumatoriede Arthritis. Vielen dank für ihr Antwort. M.f.G. Cakmak

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 10.10.2017
Margot Eisele

Therapeuten lassen sich im Internet oder hier finden: http://www.ozontherapie-hpgo3-online.de/ Die Behandlungskosten sind unterschiedlich, je nachdem was genau gemacht wird und mit welchem Gerät. Bei mir kostet eine Behandlung zwischen 70 und 80 Euro. In der Regel werden 5-10 Behandlungen gemacht. Ob die Krankenkasse zahlt oder nicht hängt von der Erkrankung und dem Tarif ab. Das muss dort direkt erfragt werden.

20.07.2017 - 11:48 Uhr

Wie sind die Erfahrungen bei Behandlung von...

von Hardy L.

... Nagelpilz an allen Zehen. Wie lange/wie oft muss behandelt werden?

Frau Eisele

Antwort vom Autor am 20.07.2017
Margot Eisele

Wenn der Pilz mit Durchblutungsstörungen zusammenhängen gut. Je weniger vom Nagel betroffen ist, desto besser. Fußnägel wachsen sehr langsam, es kann bis zu einem Jahr dauern, bis der gesunde Nagel nachgewachsen ist. Eine 10er Serie Ozon Behandlung mit Konstitutionstherapie und Nagelpflege müsste erste Erfolge zeigen. Ansonsten bricht man die Therapie nach 10 Mal ab

23.06.2016 - 22:50 Uhr

Ich leide unter rheumatischer Arthritis und PAVK....

von Heidi W.

... Derzeit nehme ich Immunsupressiva ein; nun habe ich gelesen, dass bei der Blutwäsche HOT diese immununterdrückenden Medikamenten eine Kontraindikation darstellen. Ist das richtig? Ich würde mich gerne mit HOT behandeln lassen. Freundliche Grüße, Heidi W.


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete