Deutschlands größtes Arzt-Patienten-Portal

Wie funktioniert die Atemtherapie?

von
verfasst am

© fotolia-104709683-Aleksey StemmerBlockaden führen zu körperlichen Einschränkungen (© fotolia-104709683-Aleksey Stemmer)Leider ist die Atemtherapie kaum bekannt – obwohl sie das allgemeine Gesundheitsniveau wesentlich zu erhöhen vermag.

Die Atemtherapie aktiviert Prana, die sogenannte Lebensenergie, die in jedem Organismus zu finden ist – bei manchen mehr, bei anderen weniger. Je weniger Prana eine Person in sich trägt, desto anfälliger ist sie für Krankheiten aller Art.

Umgekehrt vermag der Organismus alles Mögliche abzuwehren, wenn die Zellen des Körpers prall mit Lebensenergie geladen sind und sie frei miteinander kommunizieren können. Man spricht dabei von frei fließenden Energieströmen im Körper, so wie sie auch im Tai Chi, Yoga und ähnlichen Techniken gesehen werden.

Sind diese Energieströme in ihrem Fluss gestört - sei es durch emotionale Blockaden oder auch durch körperliche Einschränkungen - so hat man ein Problem, denn die Bereiche jenseits dieser Blockaden werden dann nicht mehr mit ausreichender Lebensenergie versorgt. Sie ermatten und Betroffene fühlen sich schlecht oder werden sogar krank.

Durch die qualifizierte Atemtherapie können solche Blockaden gelöst werden, sodass alles wieder in Fluss kommen kann - im Körper wie auch im gesamten Leben.
 

Schatten verschleiern das Licht

Patienten haben oft dunkle Stellen im Inneren, die wie dunkle Schatten erscheinen. Manchmal sehen sie wie Schleier oder Wolken aus. Genauso wie Wolken auch können sie ganz dünn und zart sein oder sehr dicht beieinanderliegen.

Manchmal erinnern sie an den Farbausstoß eines Tintenfisches. Dann dringt vom Licht der Sonne nicht mehr viel durch. Der Patient empfindet in den körperlichen Regionen Symptome wie Unwohlsein oder Schmerzen.

Mit klassischen Methoden lässt sich da oft kein klares Krankheitsbild ermitteln. Das irritiert natürlich den Patienten, denn er spürt die Symptome deutlich. Manchmal sitzt an dieser Stelle aber eine manifestierte Krankheit, die mit herkömmlichen Mitteln nicht heilbar erscheint.


Die Atemtherapie

© Tom-Hanisch - fotoliaDie Atemtherapie löst Blockaden und schafft Platz für neue Energie (© Tom-Hanisch - fotolia)Dank der Atemtherapie verstehen Hilfesuchende die Krankheit ganz anders, als sie es mit herkömmlichen Methoden tun.

Zu viel oder zu wenig Energie sowie Blockaden, in denen sich die Energie über einen sehr langen Zeitraum angestaut hat, werden dann sichtbar. Genau wie bei einem Staudamm, den Kinder im Bach bauen, lösen sich jegliche Blockaden und die Energie kommt wieder ins Fließen.

Das, was wieder fließt, ist hell und klar, manchmal sogar funkelnd klar - so wie es damals beim Spielen im Bach war.
 
Die Atemtherapeutin konzentriert sich bei der Behandlung darauf, dass Energie durch ihre Hände an andere Stellen hineinfließt. Konzentrieren heißt auch hinschauen, hineingehen ins Geschehen, das heißt, sehen, was passiert und den Heilungsprozess mit aller Aufmerksamkeit verfolgen. Man sieht hier natürlich mit dem inneren Auge.

Unterstützend wirkt die Aufmerksamkeit des Patienten, der diesen Prozess genau mitverfolgen kann. Manche Patienten können das gleich in der ersten Sitzung, bei anderen muss sich dieser Blick erst reinigen.

Sind die Schatten schließlich aufgelöst, folgt in aller Regel ein urtiefer Atemzug, der vollkommen ungeahnte Regionen erschließt- ein neues Stück Freiheit. Die Freiheit, die man auf diese Weise zuerst im körperlich-seelischen Innenleben erfährt, findet dann auch Ausdruck im Alltag.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
5
Interessante Artikel zum Thema „Naturheilkunde”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete