Eichenrinden-Tee: Wirkung, Anwendung & Zubereitung

Die Anwendungsgebiete von Eichenrindentee sind zwar vielseitig, jedoch nicht vollständig belegt (© dulezidar_iStock)

Eichenrinde wirkt zusammenziehend (adstringierend) und hemmt Viren an ihrer Vermehrung.


Das sind die Anwendungsgebiete

Eichenrinde wird verwendet bei Entzündungen von Zahnfleisch und Mundschleimhaut; vermehrter Fußschweißsekretion sowie zur ergänzenden Behandlung bei Frostbeulen und Analfissuren.

Sie wird traditionell verwendet bei Augenlidentzündungen, Bartflechte, Blasen an Händen und Füßen, Darmentzündung, Ekzemen, Fußpilz, Hämorrhoiden, akuter Magenschleimhautentzündung, Nagelbettentzündung und Neurodermitis. Die Wirksamkeit bei diesen Anwendungsgebieten gilt als nicht belegt.

Eichenrinden-Tee wird traditionell eingesetzt bei Rachenentzündungen, nicht infektiösem Durchfall und Entzündungen der Mundschleimhaut.


Zubereitung und Anwendung 

Sie brauchen für den Tee:

  • 1-2 Teelöffel getrocknete Eichenrinde
  • ¼ Liter kaltes Wasser

Übergießen Sie die Rinde mit dem Wasser, erhitzen Sie zum Sieden und lassen Sie das Ganze 3-5 Minuten kochen, dann abseihen.

Tagesdosis: Tee aus 3 g Eichenrinde


Wichtiger Hinweis:

Auch Hausmittel können Nebenwirkungen haben und sind nicht generell für jeden geeignet. So sollten Eichenrinden-Zubereitungen äußerlich zum Beispiel nicht länger als 2 - 3 Wochen und bei großflächigen Hautschäden überhaupt nicht verwendet werden. Durch die Einnahme von Eichenrinden-Zubereitungen kann die Resorption (Aufnahme) von Medikamenten mit Alkaloiden und anderen basischen Arzneistoffen verringert oder verhindert werden. Sprechen Sie deshalb vor der Anwendung mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Falls Sie unter Durchfall leiden, beachten Sie bitte, dass bei Durchfällen, die länger als 3 - 4 Tage andauern, ein Arzt aufzusuchen ist.


© Copyright Redaktionsteam Dr. Martens.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 7

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?