Deutschlands größte Arztempfehlung

OZON - heilendes Gas bei Durchblutungsstörungen und Vitalitätsverlust?

Herr Hege

von
verfasst am

© Jakub Krechowicz - Fotolia.com© Jakub Krechowicz - Fotolia.comAn Ozon (O3) denken die meisten wohl im Zusammenhang mit dem Ozonloch, also der abnehmenden Schutzglocke um die Erde. Hier schützt uns das Ozon vor der harten UV-Strahlung der Sonne. Aber Ozon hat auch eine medizinische Wirkung, die inzwischen recht gut erforscht ist. In hohen Dosierungen wirkt Ozon desinfizierend (so wird unser Trinkwasser entkeimt), in niedrigen Mengen dagegen steigert es die Sauerstoffverwertung im Organismus und wirkt so Durchblutungsstörungen beispielsweise in den Beinen oder im Gehirn entgegen.

Ozon ist chemisch ein Molekül aus 3 Sauerstoffatomen, das künstlich aus reinem Sauerstoff erzeugt wird - und schnell mit anderen Stoffen reagiert. Es wirkt also sehr oxidativ, was seine medizinische Wirkung erklärt.

In der biologischen Medizin wird Ozon vor allem bei Durchblutungsstörungen, Ulcus cruris, rheumatischen Erkrankungen und zur Vitalisierung (Anti-Aging) eingesetzt. Erfahrungen haben außerdem gezeigt, dass eine Begleittherapie mit Ozon-Eigenblut die Verträglichkeit und Wirkung einer Chemotherapie steigert. Dabei wird patienteneigenes Blut mit Ozongas angereichert und sofort wieder zurückgegeben, was einen stark vitalisierenden Effekt hat.

Studien zeigen, dass dadurch die Fähigkeit der roten Blutkörperchen, Sauerstoff abzugeben gesteigert wird (für Fachleute: Anstieg von 2,3 DPG und ATP) und bestimmte Zellen des Immunsystems aktiviert werden.

Aber auch außerhalb des Körpers kann Ozon hilfreich sein. So wirkt das Gas beispielsweise desinfizierend und heilend auf Geschwüre, offene Beine, diabetisches Gangrän, Ekzeme. Hier wird die betroffene Stelle luftdicht in einen Plastikbeutel eingepackt und das Ozon über einen Schlauch eingeleitet. Eine weitere Anwendung ist die so genannte Darminsufflation bei entzündlichen Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa.

Die Herstellung von therapeutisch nutzbarem Ozon darf nur aus medizinisch reinem Sauerstoff erfolgen und setzt entsprechende High-Tech-Geräte in der Praxis voraus. Moderne Geräte und sterile Einwegartikel ermöglichen eine sehr exakte Dosierung und sichere Anwendung.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
3
Interessante Artikel zum Thema „Naturheilkunde”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (1)


13.06.2013 - 18:38 Uhr

Zum Thema Gefäßerkrankungen, Nervenläsionen,...

von Bernd

... Paresen, Ekzeme u.v.a. an den unteren oder oberen Extremitäten. Es sind häufig Indurationen bzw. Stauungen des lymphatischen Beckengürtels sowie des lymphatischen Schultergürtels ursächlich. Das lässt sich leicht feststellen und sachgerecht mit gutem Erfolg therapieren !!

Herr Hege

Antwort vom Autor am 25.06.2013
Rudolf W. Hege

Ohne Zweifel - wenn die Ursachen, die von Ihnen genannten sind. Es gibt daneben aber eine Reihe anderer Ursachen - und deren optimale Behandlung.


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete