Hypnose gegen Neid- und Missgunstgefühle: So funktioniert's

Anhaltende Neidgefühle können das eigene Selbstwertgefühl stark beeinflussen. (© closeupimages - fotolia)

"Das Gras auf der anderen Seite ist immer grüner!"

Der tiefe Glaube, dass es woanders schöner und besser ist, dass andere es besser haben und man selbst auf der Schattenseite des Lebens steht, kann ganz schön an einem nagen. Jeder kennt sicher Situationen, in denen sich das Gefühl mal breitmacht und eine Sehnsucht nach dem spürbar ist, was nicht vorhanden ist.

Da kann man auch mal neidisch werden, atmet tief durch, seufzt und lässt es wieder los.

Aber was ist, wenn sich diese Gefühle immer weiter reinfressen, die Wahrnehmung über Defizite größer und größer wird und man die Unzufriedenheit über sich und sein Leben wachsen lässt und der Fokus sich mehr auf das richtet, was vermeintlich fehlt?

Betroffene können ein Lied über das Leid singen – darüber sprechen fällt jedenfalls vielen schwer. Frisst man solche Gefühle und Gedanken lieber in sich rein, kann man dadurch weiter in die Spirale der Unzufriedenheit geraten. Körperliche und seelische Reaktionen bleiben nicht aus.

Warum ist ein Zustand von Zufriedenheit so schwierig zu erreichen? Warum wollen wir immer mehr und werden nicht satt? Vielleicht auch ein Zeichen unserer Zeit, in der ständig Bedürfnisse geweckt werden. Einflusskanäle sind ausreichend vorhanden.


Wie ist eine Korrektur möglich?

Antworte ich auch mit einer Redewendung: "Auf jeden Grashalm fällt ein Tröpfchen Tau".

Darf weniger nicht auch mehr sein? Du darfst dich jeden Tag neu entscheiden, wie du deine Bewertung und deinen Blick ausrichtest. Es braucht etwas Übung darin wertzuschätzen, was in und um einem vorhanden ist. Wie viel Schönes, Liebevolles, Freundliches und Buntes? Schenke auch den kleinen Dingen Aufmerksamkeit und Beachtung.

Überprüfe, ob das Bedürfnis wirklich deins ist und ob es wirklich wichtig für ein glücklicheres Leben ist! Schau, ob eine Umsetzung der Bedürfnisbefriedigung in deiner Lebenssituation realistisch wäre!

Mit Unterstützung von Hypnose lassen sich alte Glaubenssätze, negative Erfahrungen sowie Neid- und Missgunstgefühle bearbeiten. Eine sehr effektive Begleitung in der Persönlichkeitsentwicklung. Es ist wichtig, eine für dich angemessene Zieldefinition zu finden und den Raum für Zufriedenheit wachsen zu lassen. Dem Wunsch, nach einem erfüllten und unbeschwerten Leben ein großes Stück näherzurücken.


Was passiert in der Hypnose?

In einem angenehmen Trancezustand ist es z. B. möglich, die Ursache für die Defizitgefühle aufzuspüren. Die Rückschau ermöglicht es, Glaubenssätze und möglichen Konditionierungen zu erkennen und zu vergessen. So lässt sich eine Neuausrichtung und Neubewertung verankern, die es erleichtert, das eigene Verhalten positiv anzupassen.

Mit diesem Gefühl, auf der eigenen satten grünen Grasseite liegen zu können und fröhlich und entspannt Wolkenbilder zu betrachten – eine wundervolle Vorstellung.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 9

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (1)

Kerstin G., 27.04.2021 - 20:55 Uhr

Ich zweifele gerade an vielem u.es fällt mir sehr schwer, loszulassen

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?