TCM: Mit Akupunktur zur erfolgreichen Gewichtsabnahme

Die TCM unterstützt Sie beim Abnehmen. (© Syda Productions - fotolia)

Die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) geht davon aus, dass einfache Fettleibigkeit meist mit endokrinen Störungen und Anomalien verschiedener Hormone, insbesondere Insulin, Sexualhormonen und Leptin, verbunden ist. Diese Störungen können durch Akupunktur reguliert werden und das endokrine System normalisieren.

Das Verständnis von Fettleibigkeit in der TCM ist seit langem dokumentiert. Die Ursachen hängen meist mit "Feuchtigkeit, Schleim und Mangel" zusammen.

Die Ursache für diese Arten von Fettleibigkeit liegt nach der TCM in einem Ungleichgewicht von Yin und Yang, das sich direkt auf den Säuregehalt der Körperflüssigkeiten und das Überleben der Enzyme im Körper auswirkt.

Die Traditionelle Chinesische Medizin ist in der Lage, den Körper von innen nach außen, beginnend mit der Regulierung des endokrinen Systems, der Leber, Milz, Nieren, Herz und Lunge, zu heilen.

Gleichzeitig hat sie keine Nebenwirkungen und kann auch eine stärkende und gesundheitsfördernde Rolle spielen.

Akupunktur regt die Selbstregulierung des Körpers an. (© WavebreakMediaMicro - fotolia)

1. Wirksamkeit

Im Laufe der Behandlung kann die TCM die neurologischen und endokrinen Funktionen der fettleibigen Patienten durch die umfassende Behandlung von Akupunktur und chinesischer Medizin regulieren. Dies hemmt einerseits den hyperaktiven Appetit der fettleibigen Patienten und kann die Menge der konsumierten Nahrung reduzieren.

Gleichzeitig werden die hyperaktiven gastrointestinalen Verdauungs- und Absorptionsfunktionen der Patienten verlangsamt und die Energieaufnahme durch den Körper heruntergefahren. Dadurch verringert sich die Energiezufuhr.

Andererseits kann es den Energiestoffwechsel fördern, den Energieverbrauch zu erhöhen, die Mobilisierung von Körperfett und die Lipolyse zu fördern, um so letztendlich den Effekt der Gewichtsabnahme zu erzielen.

 

2. Endokrine Regulierung

Nach Theorie der TCM sind Krankheiten darauf zurückzuführen, dass der Gleichgewichtsmechanismus im Körper gestört ist. Daher befasst sich die TCM mit der seiner Regulierung.

Die TCM geht davon aus, dass die Hauptursache für Fettleibigkeit eine Funktionsstörung der inneren Organe ist. Dies bezeichnet die westliche Medizin als endokrines Ungleichgewicht, also ein Ungleichgewicht in der Regulierung zwischen den hunger- und sättigungsempfindlichen Nerven. Das führt zu einer unausgewogenen Aufnahme von Nährstoffen.

"Fettleibigkeit ist die Folge von Unterernährung" ist die Verneinung von „Fettleibigkeit ist die Folge von Überernährung" in der Vergangenheit. Ersteres ist auch der Kernmechanismus, der das neue Konzept der Gewichtsabnahme leitet.

Dieser moderne Ansatz zur Gewichtsabnahme durchbricht das traditionellen Verständnis eines erreichbaren Gewichtsverlusts durch endokrine Regulierung.

 

3. Sicherheit

Die "Nebenwirkungen" der TCM-Gewichtsabnahme sind minimal. Die TCM-Therapie ist eine sichere Gewichtsabnahme. Sie hat nicht die destruktiven Folgen kommerzieller Abnehmprodukte, wie Schwindel, Durchfall, Erbrechen und andere Nebenwirkungen, ganz zu schweigen von den im Körper verbleibenden toxischen Substanzen.

Nach einer TCM-Behandlung, wenn der Stoffwechsel des Körpers einen neuen "Anpassungspunkt" erreicht, stabilisiert sich das Gewicht auf einem neuen Niveau. Infolgedessen ist die Wirkung der Behandlung gefestigt, langanhaltend und weniger anfällig für einen Rückfall.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel? 1

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Kommentare (0)

Interessante Artikel zum Thema

Sie suchen einen passenden Arzt für Ihre Symptome?