Deutschlands größte Arztempfehlung

Wenn die Psyche streikt - Hypnose in der Psychotherapie

Herr Decker

von
verfasst am

© igor - Fotolia© igor - FotoliaWenn die Seele leidet, also in dem psychischen Erleben in irgendeiner Form ein Leidensdruck vorherrscht, sollte eine therapeutische Unterstützung in Anspruch genommen werden. Eine häufige Form des Leidens entsteht durch Kommunikationsfehler zwischen Unterbewusstsein und Bewusstsein.

Das Bewusstsein und das Unterbewusstsein kommunizieren ununterbrochen miteinander; wir merken dies nicht bewusst. So z.B. bei Entscheidungen: Das Unterbewusstsein hat eine Entscheidung sehr schnell getroffen, wir versuchen dann, diese Entscheidung mit dem Bewusstsein zu erklären/verstehen. Welche Prozesse unterbewusst ablaufen, sind uns selten bekannt. Ebenso bei unseren Verhaltensmustern, unseren Bearbeitungsmustern und vielem mehr.

Wenn wir uns einen Fall, einen Prozess oder ein Muster nicht bewusst erklären können, dann kann ein Leiden entstehen. So bei Phobien, Ängsten, Depressionen, Burn-out, Zwängen, Suchtverhalten u.v.m. Wichtig ist dabei immer, die aufrechterhaltenden Prozesse zu erkennen und „greifbar“ zu machen.

In diesem Fall wende ich gerne die Hypnose an, denn wir begeben uns direkt auf die Ebene des Unterbewusstseins, (das Bewusstsein ist NICHT ausgeschaltet) können die Prozesse erkennen und auf dieser Ebene so verändern, dass der Leidensdruck verringert wird. Denn die Prozesse, welche sich im Unterbewusstsein gebildet haben, waren mit Sicherheit in der Anfangsphase sinnvoll. Jedoch verändern wir uns, unser Umfeld, unsere Anforderungen und Ansprüche; die Prozesse im Unterbewusstsein leider eher nicht. Sie sind nicht so flexibel und wandelbar, was dann zu Störungen führen kann, die teilweise mit enormen Leiden verbunden sind.

Sinnvoll ist diese Form der Therapie ebenfalls, da wir die Kommunikationsfehler zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein umgehen, denn wir kommunizieren direkt mit dem Unterbewusstsein. Weiterhin ist diese Form der Tiefenentspannung bei vielen psychischen Leiden (Ängsten, Phobien, Burn-out u.a.) allein schon eine Verbesserung des seelischen Zustandes, zusätzlich macht die therapeutische Arbeit in Trance die Hypnosetherapie zu einer sehr effektiven Therapieform.

Viele Patienten befürchten, dass das Bewusstsein in der Hypnose ausgeschaltet ist. Dies ist keineswegs so. Es ist sogar sehr hilfreich für den Therapieverlauf, wenn der Patient sich noch an die Erlebnisse in der Trance erinnert, um im Alltag immer wieder, wenn nötig oder gewünscht, auf die Prozesse und Gefühle der hypnotherapeutischen Arbeit zurückgreifen zu können. Sinnvoll ist auch ein Erlernen der Selbsthypnose, um die neu erfahrenen Prozesse zu festigen.

Allgemein ist es für die Seele/Psyche sehr gesund, diese Form der Tiefenentspannung immer wieder zu erfahren. Denn, wann hat Ihre Seele/Psyche das letzte Mal Urlaub gehabt?

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
7
Interessante Artikel zum Thema „Hypnose”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Kommentare zum Artikel (4)


11.02.2015 - 13:11 Uhr

Guten Tag, seit vielen Jahren leider ich immer...

von Clemens

... wieder an schweren Depressionen. Viele Medikamenten Versuche habe keinen wirklichen Durchbruch erbracht. Wie finde ich einen guten Therapeuten der gute Hypnose Therapien macht. Danke und Grüße Clemens

Herr Decker

Antwort vom Autor am 12.02.2015
Sorin Viktor Decker

Hallo Clemens, einen guten Therapeuten finden ist nicht einfach. entweder durch Mundpropaganda, oder durch Erfharungen andere oder eben durch ausprobieren. Generell merken sie schon nach dem ersten Gespräch, ob es zwischen ihnen und dem Therapeuten passt. Und das ist sehr wichtig, damit die Therapie gut verläuft. Grüsse

25.01.2015 - 21:59 Uhr

ich habe seit monaten husten und der hno arzt kann...

von Marion

... nicht mehr helfen. der husten bringt mich fast um. kann nicht mehr schlafen. es hilft nichts. bin auch beim phychotherapeut in behandlung. was können sie mir raten. besten gruß

Herr Decker

Antwort vom Autor am 26.01.2015
Sorin Viktor Decker

Hallo Marion, wenn die Ärzte körperlich keine Ursache finden, wäre es insteressant zu wissen, ob sie permanent husten oder nur in bestimmten Situationen. was meint denn der Psychotherapeut; ich bin selber auch Psychotherapeut und Hypnosetherapeut... Grüsse

21.01.2015 - 12:23 Uhr

ich leide an Depression angst...

von Julia

... stimungswankung.können sie mir helfen?wiviel kosten Hypnosesitzungen?wiviele werden benötigt?

Herr Decker

Antwort vom Autor am 24.01.2015
Sorin Viktor Decker

Sicherlich kann ich Ihnen helfen. Wieviele Sitzungen benötigt werden können wir erst nach einer Sprechstunde klären. weitere Infos unter www.pegasuspraxis.de

06.01.2015 - 08:30 Uhr

Guten Tag ! Ich glaube,ich habe Verlustängste...

von marita

... und hinzu kommt die Eifersucht die ich nicht steuern kann und die Beziehung kurz oder lang daran zerbricht. Vielen Dank !

Herr Decker

Antwort vom Autor am 24.01.2015
Sorin Viktor Decker

Verlustängste resultieren oft aus den Erfahrungen, die sie erlebt haben, die das Thema Vertrauen, Nähe und Selbstwert betreffen. Eifersucht kann da zu einem sehr starken Element werden, was belastet für die Beziehung sein kann. Themen hier wären: Selbstwert, Vertrauen auch Selbstvertrauen, und Nähe zum Partner... genaueres muss in einer Sprechstunde geklärt werden...


Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Weitere Artikel von Herr Decker

Passende Behandlungsgebiete