Wie effektiv ist die Hypnosetherapie per Videosprechstunde? Das sind die Vorteile

Herr Musche

von
verfasst am

© life for stock - freepikMit Hilfe der Videsprechtstunde können Sie alle Vorteile einer Hypnosetherapie auch von zuhause nutzen. (© life for stock - freepik)Hypnose wird immer beliebter, weil immer mehr Menschen erkennen, dass eine Hypnosetherapie helfen kann, Probleme schneller und effizienter zu lösen als andere Therapien.

Moderne medizinische Versorgung per Videosprechstunde

Wir schreiben das Jahr 2020, aktuell gibt es Kontaktbeschränkungen in der gesamten Bundesrepublik. Die Regierung hält die Menschen an, zu Hause zu bleiben und vor allem Abstand zu halten. 2020 ist das Internet für viele schon lange kein Neuland mehr. Auch wenn es Bereiche in unserem Leben gibt, in denen viele Deutsche noch ein bisschen altmodisch unterwegs sind.

Manch einer ist modernen Wegen der Beratung und Behandlung noch wenig aufgeschlossen und die Telemedizin steckt vielerorts noch in den Kinderschuhen. In anderen Ländern ist es mittlerweile jedoch schon gang und gäbe, den Arzt per Video zu konsultieren oder auch die Psychotherapie per Video durchzuführen.

In diesem Artikel werde ich näher auf die Videosprechstunde und die Hypnose per Video eingehen. doch vorher möchte ich noch kurz in wenigen Worten erklären, was Hypnose und Hypnosetherapie sind. Denn nicht jeder weiß, was es damit auf sich hat, obwohl nahezu jeder das Wort Hypnose kennt.

Viele Menschen denken bei Hypnose auch an Magie, Okkultismus, Scharlatanerie oder Humbug. Das alles ist die Hypnose nicht. Denn Hypnose ist ein wissenschaftliches Verfahren und viele Studien haben die Wirksamkeit bei vielen Themengebieten mehrfach nachgewiesen.


Was ist Hypnose?

Hypnose kommt vom griechischen Wort für Schlaf – Hypnos. Hypnos war zugleich der Gott des Schlafes. Hypnose ist jedoch kein Schlaf. Bei der Hypnose handelt es sich vielmehr um einen Zustand zwischen Schlaf und Wachbewusstsein. Denn man ist in Hypnose wach, man bekommt alles mit, jedoch hat man eine veränderte Aufmerksamkeit.

Die hypnotische Trance ist eher ein gelöster, angstfreier und entspannter Zustand. Wenn man in Hypnose ist, hat man eine veränderte Selbstwahrnehmung, die mit mehr Fantasie und Kreativität einhergeht. Viele Menschen haben in Hypnose auch eine veränderte Zeitwahrnehmung.


Was ist Hypnosetherapie?

Heutzutage werden Therapiemethoden als Hypnotherapie, Hypnosetherapie oder auch Hypnosepsychotherapie bezeichnet. Sie nutzen das vorhandene Wissen über die Wirkung der hypnotischen Trance therapeutisch.

Zur Förderung von Heilungs-, Veränderungs- und Suchprozessen wird die Hypnose sehr formal praktiziert oder es werden Alltragstrancen therapeutisch genutzt. Dabei gibt es verschiedene Formen der Hypnosetherapie.

Dazu zählen die ursachenorientierten Hypnoseverfahren wie z. B.:

  • die Regressionshypnose
  • die Hypnoanalyse
  • das Simpson Protocol
  • die Suggestionshypnose

Dem gegenüber steht die symptomorientierte Hypnose, welche häufig mit Visualisierungsprozessen arbeitet.


Kann Hypnose oder Hypnosetherapie wirklich problemlos per Video-Sprechstunde, also online durchgeführt werden?

Hierzu muss gleich vorweggesagt werden, dass eine Hypnose per Video-Sprechstunde nicht das Gleiche ist wie eine persönliche Hypnosetherapiesitzung von Angesicht zu Angesicht. Das sollte sich eigentlich von selbst verstehen. Wichtig ist jedoch, dass die Hypnose per Videosprechstunde deswegen nicht gleich schlechter sein muss.

Die Hypnose per Videosprechstunde ermöglicht dem Patienten, den Therapeuten zu sehen, ohne dass er dafür das Haus verlassen muss. Ein Patient hat in der Video-Sprechstunde die Gelegenheit, eine Hypnosesitzung bei einem Hypnosetherapeuten wahrzunehmen, der vielleicht nicht in seiner Nähe ist.

Die Videosprechstunde ermöglicht hier also neue Möglichkeiten. Losgelöst von Entfernungen oder sogar Ländergrenzen. Der Hypnosetherapeut ist mit der Video-Sprechstunde nur soweit weg wie die nächste Webcam.

Durch das Video kann der Patient den Therapeuten sehen und der Therapeut kann logischerweise auch den Patienten sehen.

Für viele Menschen ist das Medium der Video-Sprechstunde ein Medium, mit dem sie noch nicht ganz vertraut sind. Das liegt schlicht und ergreifend daran, dass wir gerade in Deutschland noch die Überzeugung haben, dass wir den Therapeuten von Angesicht zu Angesicht sehen müssen. Andere Länder sind hier schon deutlich weiter.

Diese Überzeugungen führen hier und da dazu, dass man dem Medium Video – genauer gesagt der Video-Sprechstunde – anfangs noch skeptisch gegenübersteht. Schließlich hat man noch gar keine Erfahrung. Hat man sich erst einmal mit dem Medium vertraut gemacht, wächst auch schnell das Vertrauen in die Technik.


© mkrberlin - fotoliaWie kann eine Hypnosebehandlung per Video mit einer realen Sitzung verglichen werden? (© mkrberlin - fotolia)Ist Hypnose per Video effektiv?

Im Frühjahr 2019 wurde eine Studie der Universität Manchester veröffentlicht, die deutlich belegt, dass die Hypnose per Video-Sprechstunde – in diesem Fall per Skype – genauso effektiv ist wie die persönliche Hypnosesitzung mit einem Therapeuten vor Ort.

Bei der näheren Betrachtung der Studie sollte man berücksichtigen, dass die Therapeuten in diesem Fall nur mit Suggestionshypnose und nicht mit einem ursachenorientierten oder analytischen Hypnoseverfahren gearbeitet haben. Diese Hypnoseverfahren sind noch einmal deutlich effizienter und nachhaltiger als die reine suggestive Hypnose.

Im Rahmen der Studie untersuchten die Ärzte die Auswirkungen auf Patienten mit einem Reizdarmsyndrom. Bei der Durchführung der Hypnose und den angebotenen Hypnosetherapie-Sitzungen wurde in der Video-Sprechstunde nicht anders gearbeitet als in den persönlichen Sitzungen vor Ort in der Klinik.

Alle Patienten wurden zusätzlich mit einer CD und einem dazugehörigen Hypnose-Audioprogramm versorgt. Im Rahmen der Studie erhielten alle Patienten insgesamt zwölf Hypnosetherapie-Sitzungen per Video.

65 % der Patienten hatten vor der Behandlung ein schweres Reizdarmsyndrom, die restlichen 35 % wiesen ein moderates Reizdarmsyndrom auf. Bei allen Patienten, die an der Studie teilnahmen, wurde eine deutliche Verbesserung der Symptome des Reizdarmsyndroms festgestellt. Das betraf zum Beispiel Bauchblähungen, Darmfunktion und Bauchschmerzen.

Häufig verbesserten sich bei den Patienten auch andere Symptome, die im Zusammenhang mit dem Reizdarmsyndrom auftreten.

Hierbei sind besonders zu nennen:

Auch die Lebensqualität der Patienten sowie jegliche Ängste oder auftretende Depressionen verbesserten sich signifikant. Die Studie ergab, dass die Online-Behandlung per Video nur geringfügig weniger wirksam war als die persönliche Hypnosebehandlung vor Ort. Damit kommt sie zu einem anderen Ergebnis als eine frühere Studie des gleichen Professors.

Besonders bemerkenswert ist hier, dass 71 % der Patienten ausgesagt haben, dass eine Behandlung für sie nicht infrage gekommen wäre, wenn sie nicht per Video-Sprechstunde durchführbar gewesen wäre. Das liegt daran, dass die Anreise zur Klinik für die Patienten mit deutlichem Aufwand verbunden gewesen wäre.

Die mitwirkenden Ärzte teilten nach Abschluss und Veröffentlichung der Studie mit, dass sie künftig beabsichtigen, deutlich mehr Patientenmit der Hypnosetherapie per Video zu behandeln.

Welche Vorteile bietet die Hypnose per Videosprechstunde?

Die Wissenschaft hat den Beweis erbracht, dass Hypnose per Video genauso gut funktioniert wie die persönliche Sitzung vor Ort. Zusätzlich bietet die Videosprechstunde dem Patienten natürlich noch einige weitere Vorteile.

  • Der Patient kann von niemandem gesehen werden, wie er die Praxis des Therapeuten aufsucht.
  • Die Videosprechstunde ist bequem, da man nicht zur Praxis des Therapeuten fahren muss, was zusätzlich auch zu einer Zeitersparnis führen kann.
  • Man hat Zugriff auf einen Hypnosetherapeuten seiner Wahl, unabhängig vom Wohnort.
  • Während der Sitzung ist man in der vertrauten, häuslichen Umgebung.
  • Auch bettlägerige Patienten oder Patienten mit Einschränkungen können in den Genuss der Therapie kommen.
  • Ein Patient oder eine Patientin braucht keine Angst zu haben, mit einem Therapeuten des anderen Geschlechts im gleichen Raum zu sein.
  • Die Fähigkeit, in die Hypnose zu gehen, kann gesteigert werden, da man sich in der gewohnten Umgebung befindet.
  • Als Patient erfährt man die Therapie und Veränderung dort, wo das Problem üblicherweise auftritt. Man erhält also die Sicherheit, dass es nicht nur in der Praxis besser ist, sondern auch zu Hause, weil man ja sowieso gerade dort ist.

Die Studie „Skype-Hypnosetherapie für das Reizdarmsyndrom: Wirksamkeit und Vergleich mit der Behandlung von Angesicht zu Angesicht“ wurde im International Journal of Clinical and Experimental Hypnosis veröffentlicht.

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
6
Interessante Artikel zum Thema „Hypnose”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete