Wie Gedanken unsere Gefühle steuern: Hypnose als Steuerelement

Frau Stoll

von
verfasst am

© Hetizia - fotoliaWie kann sich Hypnose auf unsere Gedanken auswirken? (© Hetizia - fotolia)Gedanken kreieren unsere Gefühle, das sogenannte Mindsetting.

Was macht das mit uns? Die geistige Wahrnehmung und Bewertung steuert die Reichweite unserer körperlichen Fähigkeiten.


Lust auf ein kleines Experiment?

Dann stell dich bitte hin, strecke deinen Arm im 90-Grad-Winkel aus und drehe deinen ausgestreckten Arm nach hinten. Ohne Druck, nur soweit du kommst. Merke dir den Punkt, auf den dein Finger zeigt.

Jetzt dreh dich wieder nach vorne, senk den Arm ab, schließe die Augen und stell dir vor, dass du ein Zirkusakrobat bist. Leicht beweglich, biegsam, wie ein Schlangenmensch und wie du dich ohne Mühe in alle Richtungen geschmeidig biegen kannst. Nimm dir dafür ein bis zwei Minuten Zeit.

Jetzt öffne wieder die Augen und wiederhole die Bewegung mit dem ausgestreckten Arm nach hinten. Und? Merkst du den Unterschied? Und es war ganz leicht diese Veränderung herbeizuführen.

Warum machen wir uns diese wunderbare Fähigkeit nicht viel mehr gezielt zunutze?

Häufig stehen uns Glaubenssätze im Weg, die wir im Geist so verinnerlicht haben, dass wir sie für die Wahrheit halten.

Das Unterbewusstsein unterscheidet nicht zwischen Fantasie und Realität. Malen wir uns Situationen oder Herausforderungen schwierig und pessimistisch aus, wird unser Ziel eher nicht leicht zu erreichen, sondern beschwerlich sein.

Hartnäckige – meist alte – Glaubenssätzen führen zu unangenehmen bzw. belastenden Gefühlen. Angst, Schmerz, Wut, Neid können uns sowohl psychisch als auch physisch belasten.

So kann uns Hypnose im Alltag helfen

Zum Glück gibt es einen einfachen Weg da raus. Mit Hilfe von Hypnose oder Selbsthypnose können wir auf einfache Weise zum Unterbewusstsein vordringen. Wir verändern gewissermaßen unsere innere Welt.

Durch gezielte Ansprache des Unterbewusstseins in der Hypnose mit positiven Suggestionen und neuen Bildern ist eine Veränderung des eigenen Mindsettings möglich. Alte Erinnerungen können mit neuen Gefühlen verankert werden. So kann beispielsweise eine negativ behaftete Erinnerung mit einem positiven Gefühl versehen werden. Dadurch kannst du in Zukunft bei ähnlichen Situationen stressfrei darauf reagieren.

Es gibt so viele Bereiche, mit denen wir uns durch ein positives Mindset spürbar zufriedenere und satte Lebensqualität schenken können: Erfolg in der Liebe, im Beruf, Erfolg bei der Gewichtsabnahme und Rauchentwöhnung, Herausforderungen im Sport.

Hypnose ist inzwischen eine wissenschaftlich anerkannte Methode, die vielfältig zum Einsatz kommen kann. Sowohl zur Steigerung der Lebensqualität als auch im therapeutisch/medizinischen Kontext.

Und wenn du jetzt daran denkst, dass du dir ein Lächeln auf die Lippen zaubern kannst, dann beobachte, wie sich jetzt deine Gesichtszüge verändern – viel Freude und noch einen schönen Tag!

Dieser Artikel dient nur der allgemeinen Information, nicht der Selbstdiagnose, und ersetzt den Arztbesuch nicht. Er spiegelt die Meinung des Autors und nicht zwangsläufig die der jameda GmbH wider.

Wie hilfreich fanden Sie diesen Artikel?
4
Interessante Artikel zum Thema „Hypnose”

Kommentar abgeben oder Rückfrage stellen:

Ihr Name(wird veröffentlicht)
Ihre E-Mail(wird nicht veröffentlicht)
Ihr Kommentar(wird veröffentlicht)
 
Ich akzeptiere die Nutzungsrichtlinien und AGB der jameda GmbH und habe die Datenschutzerklärung gelesen.
  

Inhaltssuche

Durchsuchen Sie sämtliche Artikel auf jameda. Wenn Sie auf der Suche nach Ärzten oder Heilberuflern sind, geht es hier zur Arztsuche

Weitere Artikel von Frau Stoll

Passende Behandlungsgebiete

Ärzte für spezielle Behandlungsgebiete

jameda Behandlungsgebiete